8. Mai 1945 - Wo standen die Alliierten?

  • Seite 1 von 3
27.09.2009 16:52 (zuletzt bearbeitet: 27.09.2009 16:53)
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Hallo zusammen,

die späteren Zonen- bzw. Sektorengrenzen standen seit Jalta, also schon vor Kriegsende fest.
Aber wo standen die Alliierten im Einzelnen wirklich am 8. Mai 1945?
Gibt es ein "Dokument" über den tatsächlichen "Frontverlauf"?

Beispielsweise wurde Magdeburg von den Amerikanern "befreit", die anscheinend auch noch eine ganze Weile vor Ort blieben.
Ist bekannt wann sich die Siegermächte auf ihre Zonen- und Sektorengrenzen zurückzogen oder vorrückten?

Ganz besonders würde mich die Situation in folgenden Orten (alle um Magdeburg) interessieren:

- Bergzow
- Burg
- Ziesar
- Görzke

Voraus schon mal Dankeschön für eure Bemühungen


 Antworten

 Beitrag melden
27.09.2009 17:02
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Hallo Wolfgang,
mit Magdeburg kann ich nicht dienen, aber vielleicht ein Hinweis auf deine Heimat, bzw. der Hauptstadt Karlsruhe. Am 4. April wurde KA von den Franzosen besetzt, welche von Norden in die Stadt einrückten. Am 7. Juli wurde dann Karlsruhe komplett an die Amerikaner übergeben, welche später auch ihren Hauptsitz von Mannheim nach Karlsruhe verlegten. Dazu gibt es immer mal wieder Ausstellung im Städt. Museum in der Karlstr. 10 (Prinz-Max-Palais).


 Antworten

 Beitrag melden
27.09.2009 17:08
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Wolfgang B.,

momentan nur der 25.04.1945 aus dem geschichtsunterricht einfällt,
erstes zusammentreffen auf deutschem boden von amis und russen bei torgau (Strehla) an der elbe


 Antworten

 Beitrag melden
27.09.2009 17:45
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Über die genannten Orte habe ich auf die Schnelle nichts gefunden, aber zumindest den groben Verlauf der Demarkationslinie kann man hier erkennen:

http://docs.google.com/gview?a=v&q=cache...UpfdWUxbT8lPcXw

http://www.wartburg-camping.de/forumbild...linien_1945.jpg


 Antworten

 Beitrag melden
27.09.2009 17:52
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Zitat von Sonny
Über die genannten Orte habe ich auf die Schnelle nichts gefunden, aber zumindest den groben Verlauf der Demarkationslinie kann man hier erkennen:

http://docs.google.com/gview?a=v&q=cache...UpfdWUxbT8lPcXw

http://www.wartburg-camping.de/forumbild...linien_1945.jpg




also wäre ja eine frage geklärt, nämlich dass die demarkationslinie ab dem 01.07.1945 dem verlauf der späteren ost-westgrenze
sprich innerdeutsche grenze ddr-brd entsprach


 Antworten

 Beitrag melden
27.09.2009 18:29 (zuletzt bearbeitet: 27.09.2009 18:40)
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Richtig,bis zum 01.07.1945 zogen sich die Amerikaner auch bei uns aus Thüringen zurück,in den darauf folgenden Tagen kamen die Sowjets auch zu uns.
Eine kleine Anektode aus dieser Zeit.Die Sowjets versuchten auch das in meiner Nähe liegende Neustadt bei Coburg(Lkr. Coburg - Bayern)zu besetzten.Grund: Ihre Landkarten die sie bei sich führten waren deutsche Generalstabskarten aus dem ersten Weltkrieg,aber zu der Zeit gehörte das damalige Herzogtum Sachsen Coburg-Gotha zu(damals nicht vorhandenen)Thüringen.Der Coburger Teil des Herzogtums enschied sich 1919 in einem Volksentscheid für den Anschluß an Bayern(ab 01.05.1920).Auch in meinem Landkreis (Sonneberg) gab es eine Volksabstimmung über einen Wechsel nach Bayern,die fiel aber zu Gunsten von Thüringen aus(wohl auch durch einige Geschenke und Versprechungen von thüringischer Seite).



Gruß maja


 Antworten

 Beitrag melden
27.09.2009 19:50
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Unter dem Link http://www.spiegel.de/flash/0,5532,11337,00.html
kann man sich den Frontverlauf zu einigen Zeiten, darunter auch den des 07. Mai 1945 in einer
Karte anschauen.


 Antworten

 Beitrag melden
27.09.2009 20:49
#8
avatar
"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
27.09.2009 21:11
#9
avatar

Zitat von Thunderhorse
Schau mal hier:
http://pic.srv104.wapedia.mobi/thumb/d73...mat=jpg,png,gif

hier etwas besser:
http://de.wikipedia.org/w/index.php?titl...=20071224201517



Bin nicht der große Stratege.........trotzdem ein kleiner Einwurf. 1944 in Jalta, wurde nur das Thema behandelt, wie Deutschland im Falle einer sich schon abzeichnenden Niederlage zwischen den Mächten aufzuteilen ist. Zu dem Zeitpunkt zwischen Sowjetunion, USA und Großbritanien. So war u.a. die Besetzung des Saarlandes durch Frankreich zu diesem zeitpunkt genau so wenig absehbar, wie der Vorstoß der sowj. Truppen nach Österreich - welches ja noch bis 1955 durch diese Truppen zur Hälfte besetzt war. Erst im Rahmen der Potdamer Konferenz wurden die Demakartionslinien an Hand der ehemaligen Ländergrenzen festgelegt. Auf dieser Konferenz erfolgte auch erst die Aufteilung von Berlin in vier Sektoren.

Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de


 Antworten

 Beitrag melden
27.09.2009 22:16
#10
avatar

Zitat von Stabsfähnrich

Zitat von Thunderhorse
Schau mal hier:
http://pic.srv104.wapedia.mobi/thumb/d73...mat=jpg,png,gif
hier etwas besser:
http://de.wikipedia.org/w/index.php?titl...=20071224201517


Bin nicht der große Stratege.........trotzdem ein kleiner Einwurf. 1944 in Jalta, wurde nur das Thema behandelt, wie Deutschland im Falle einer sich schon abzeichnenden Niederlage zwischen den Mächten aufzuteilen ist. Zu dem Zeitpunkt zwischen Sowjetunion, USA und Großbritanien. So war u.a. die Besetzung des Saarlandes durch Frankreich zu diesem zeitpunkt genau so wenig absehbar, wie der Vorstoß der sowj. Truppen nach Österreich - welches ja noch bis 1955 durch diese Truppen zur Hälfte besetzt war. Erst im Rahmen der Potdamer Konferenz wurden die Demakartionslinien an Hand der ehemaligen Ländergrenzen festgelegt. Auf dieser Konferenz erfolgte auch erst die Aufteilung von Berlin in vier Sektoren.




Die Aufteilung Deutschlands in die Besatzungszonen und die Verwaltung von Groß-Berlin wurde zunächst festgelegt im "Londoner Protokoll" vom 12. September 1944.
Aufteilung in 3 Besatzungszonen und ein besonderes Berliner Gebiet, dass der gemeinsamen Besatzungshoheit der drei Mächte unterworfen wird.
Relativiert im Abkommen vom 14. November 1944.
Mit dem Abkommen vom 26. Juli 1945 (Krim-Konferenz) wurde das Protokoll vom 12. September 1944 geändert und ergänzt.

Nunmehr wurde eine 4-te Besatzungszone für die "Vorläufige Regierung der Französischen Republik" eingearbeitet.
Ebenso für die Verwaltung Groß-Berlins.
Das Protokoll von 1944 wurde in Artikel 1 abgeändert.
Geändert wurde das Wort "drei" durch "vier" in "4 Zonen", "4 Mächte".

Im Artikel 2 wurde bei der Aufzählung der Mächte "und die Fränzösische Republik" hinzugefügt, ebenfalls das Wort "drei" in "vier" geändert.
Es folgte eine Beschreibung der Nordwest-Zone, Südwest-Zone, Westzone.
An der Beschreibung der Ostzone (Protokoll vom 12. September 1944) wurde nichts geändert.

Am 05. Juli 1945, Feststellung über die Besatzungszonen in Deutschland.

TH

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
28.09.2009 08:17
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Guten Morgen zusammen,

Danke für die Mühe die ihr euch gebt. Ich hab's gewusst, man kann sich auf euch verlassen.
Was die Konferenz von Jalta anbelangt, ist es mir in diesem Zusammenhang nicht so wichtig, was dort konkret beschlossen wurde, oder was nicht. Dennoch ist das von euch recherchierte Ergebnis zumindest interessant.

Der Hintergrund meiner Frage zielt auf ein ungelöstes Ereignis ab bei dem mein Vater die Hauptrolle spielt. Er ist 1945 gerade noch mal mit dem Leben davon gekommen als er die Elbe "überquerte", sein Freund ertrank dabei. Da er nicht (laut WASt) Soldat war, allenfals beim letzten Volkssturmaufgebot dabei gewesen sein könnte, stelle ich mir die Frage was in veranlasst haben könnte über die Elbe zu kommen?

Da die Amis offensichtlich an der Elbe stehen blieben, Magdeburg wurde zum Beispiel nur "westelbisch" besetzt, macht die Flucht dann wieder Sinn. Andernfalls hätte er ja den Einmarsch der Amerikaner im Heimatort Ziesar abwarten können.


 Antworten

 Beitrag melden
28.09.2009 13:24
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Zitat von Stabsfähnrich

Bin nicht der große Stratege.........trotzdem ein kleiner Einwurf. 1944 in Jalta, wurde nur das Thema behandelt, wie Deutschland im Falle einer sich schon abzeichnenden Niederlage zwischen den Mächten aufzuteilen ist. Zu dem Zeitpunkt zwischen Sowjetunion, USA und Großbritanien. So war u.a. die Besetzung des Saarlandes durch Frankreich zu diesem zeitpunkt genau so wenig absehbar, wie der Vorstoß der sowj. Truppen nach Österreich - welches ja noch bis 1955 durch diese Truppen zur Hälfte besetzt war. Erst im Rahmen der Potdamer Konferenz wurden die Demakartionslinien an Hand der ehemaligen Ländergrenzen festgelegt. Auf dieser Konferenz erfolgte auch erst die Aufteilung von Berlin in vier Sektoren.



Die Potsdamer Konferenz war vom 17.7-2.8.1945, am 4.7.1945 erfolgte die Übergabe der Westsektoren durch die Russen, die Amerikaner waren schon zwei Tage vorher in Berlin einmarschiert, also kann Potsdam nicht stimmen.
Gruß aus Berlin


 Antworten

 Beitrag melden
28.09.2009 13:32
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Wie gesagt, in diesem Zusammenhang nicht so wichtig. Trotzdem, der Beschluss wurde in Jalta gefasst:

http://de.wikipedia.org/wiki/Konferenz_von_Jalta


 Antworten

 Beitrag melden
28.09.2009 13:37
#14
avatar

Hier noch ein Link der ganz gut ins Thema passen könnte:

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...,355387,00.html

Stefan

Alles wird gut!

 Antworten

 Beitrag melden
28.09.2009 14:06
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

@ Maja

Sehr interessant, was du über Coburg und Sonneberg schreibst. Ich habe mich schon öfter gefragt, warum damals nicht auch Sonneberg nach Bayern gewechselt ist.

Vor ein paar Jahren gab es ja mal Bestrebungen, ein eigenes Bundesland "Franken" zu gründen, zu dem dann auch Sonneberg und ein paar weitere südthüringische Gebiete gehört hätten. Es ist aber nichts daraus geworden.

-----

@ Wolfgang

Lt. HP der Stadt Ziesar wurde die Stadt von der Roten Armee eingenommen, und das deckt sich ja auch mit den Karten (insbes. der Spiegel-Karte), die den Frontverlauf zeigen.

http://www.ziesar.de/texte/seite.php?id=28738


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!