X

#41

RE: Das Katalonien-Problem...

in Themen vom Tage 04.10.2017 16:34
von Hanum83 | 8.269 Beiträge | 13724 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Katalanen haben bekundet nach einer eventuellen Unabhängigkeit in der EU sein zu wollen, also Europäer möchten sie bleiben.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.
zuletzt bearbeitet 04.10.2017 16:34 | nach oben springen

#42

RE: Das Katalonien-Problem...

in Themen vom Tage 04.10.2017 16:38
von Lutze | 8.994 Beiträge | 5004 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hanum83 im Beitrag #41
Die Katalanen haben bekundet nach einer eventuellen Unabhängigkeit in der EU sein zu wollen, also Europäer möchten sie bleiben.


Wird in meinen Augen nicht passieren,eher gibt es Bürgerkrieg
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


nach oben springen

#43

RE: Das Katalonien-Problem...

in Themen vom Tage 04.10.2017 16:47
von Grenzläufer | 2.852 Beiträge | 6806 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Erschreckend ist diese Unfähigkeit, Kompromisse zu finden. Jeder will mit dem Kopf durch die Wand.

Belgien hat es vorgemacht. Der flämisch-wallonische Konflikt wurde entschärft, ein Staat, aber mit großer Selbstständigkeit und Befugnis der regionalen Parlamente. Das geht soweit, dass es in Belgien sogar unterschiedliche Höchstgeschwindigkeiten im Straßenverkehr gibt. In Flandern darf man auf Landstraßen nur maximal 70 km/h fahren, in der Wallonie gilt 90 km/h.
Heutzutage eigentlich zwei Staaten in einem Staat, man kann nicht zusammen so gut aber alleine geht es auch nicht. So hat man die Lösung der starken Regionalparlamente gefunden.

>>Ursprünglich als Einheitsstaat konzipiert, gilt Belgien zudem seit 1993 nach mehreren tiefgreifenden Reformen offiziell als Bundesstaat, in dem die Zuständigkeiten zwischen der Föderalbehörde und den gliedstaatlichen Gebietskörperschaften, den sogenannten Gemeinschaften und Regionen, verteilt sind. Diese verfügen über eigene Parlamente mit Gesetzgebungskompetenz und eigene Regierungen. <<
https://de.wikipedia.org/wiki/Politisches_System_Belgiens


nach oben springen

#44

RE: Das Katalonien-Problem...

in Themen vom Tage 04.10.2017 17:02
von Ari@D187 | 2.125 Beiträge | 317 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ari@D187
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #43
[...]

Belgien hat es vorgemacht. Der flämisch-wallonische Konflikt wurde entschärft, ein Staat, aber mit großer Selbstständigkeit und Befugnis der regionalen Parlamente. Das geht soweit, dass es in Belgien sogar unterschiedliche Höchstgeschwindigkeiten im Straßenverkehr gibt. In Flandern darf man auf Landstraßen nur maximal 70 km/h fahren, in der Wallonie gilt 90 km/h.
Heutzutage eigentlich zwei Staaten in einem Staat, man kann nicht zusammen so gut aber alleine geht es auch nicht. So hat man die Lösung der starken Regionalparlamente gefunden.[...]

Nun, das ist nichts Halbes und nichts Ganzes. Ein ziemliches Chaos.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#45

RE: Das Katalonien-Problem...

in Themen vom Tage 04.10.2017 17:06
von Ari@D187 | 2.125 Beiträge | 317 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ari@D187
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hanum83 im Beitrag #39
Eigentlich ist die Sache glasklar, jedes Volk hat das Recht selbst zu entscheiden wie und wo es leben möchte, unser Land hat viele Völker in ihrem Unabhägigkeitsbegehren unterstützt, die Baltischen, die ehemals Jugoslawischen, das Ukrainische.
Nun sollte es auch das Katalanische unterstützen, alles andere wäre Politik mit zweierlei Maß.
Was den Spanischen Staat betrifft, man darf hoffen das der nicht nur Demokratie spielt sondern auch die demokratischen Spielregeln beherzigt.
Sehe ich genauso. Die EU verhält sich ganz nach Interessenlage. An einer Eigenständigkeit Kataloniens kann die EU kein Interesse haben.
Andererseits wird gerade wegen dem zwanghaften alles Zusammenhaltenwollens, das Ganze in genau gegensätzlichen Bestrebungen der Einzelstaaten enden.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#46

RE: Das Katalonien-Problem...

in Themen vom Tage 04.10.2017 19:08
von Grenzläufer | 2.852 Beiträge | 6806 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat Beitrag #44
>>Nun, das ist nichts Halbes und nichts Ganzes. Ein ziemliches Chaos.<<

Sehe ich etwas anders, es funktioniert doch eigentlich ganz gut, Ari
Belgien steht im BIP vor Frankreich, Italien, Japan, Spanien oder Großbritannien.
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_...rodukt_pro_Kopf


nach oben springen

#47

RE: Das Katalonien-Problem...

in Themen vom Tage 04.10.2017 19:50
von Rainer-Maria Rohloff | 3.378 Beiträge | 8393 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das Ganze kann aber auch ausarten,überschwappen auf andere Länder eben, so wenn die Sorben bei uns auf einmal auf die Idee kommen, sich abzuspalten. Die sprechen auf einmal nur noch sorbisch, meine Jüngste mit Schwiegersohn in der Lausitz am Telefon ...sorbisch und wir...."Häää, was wolltest, hattest du ....was ...häää? Stellt euch das Chaos vor, im Miteinander was doch vorher so unkompliziert war.

Dann der Tillich, weil Sorbe nur noch im Landtag sorbisch und wir Sachsen, nicht auszudenken?

Rainer-Maria



nach oben springen

#48

RE: Das Katalonien-Problem...

in Themen vom Tage 04.10.2017 21:20
von buschgespenst | 2.357 Beiträge | 7290 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds buschgespenst
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #47
Das Ganze kann aber auch ausarten,überschwappen auf andere Länder eben, so wenn die Sorben bei uns auf einmal auf die Idee kommen, sich abzuspalten. Die sprechen auf einmal nur noch sorbisch, meine Jüngste mit Schwiegersohn in der Lausitz am Telefon ...sorbisch und wir...."Häää, was wolltest, hattest du ....was ...häää? Stellt euch das Chaos vor, im Miteinander was doch vorher so unkompliziert war.

Dann der Tillich, weil Sorbe nur noch im Landtag sorbisch und wir Sachsen, nicht auszudenken?

Rainer-Maria


Du hast Probleme.............

Ich weiß jetzt nicht ob es hier schon mal Thema war? Es weicht auch sehr stark vom Thema ab. Aber der Sorben-Staat war schon mal Gegenstand....

Spur der Ahnen | MDR FERNSEHEN | 23.09.2015 | 21:15 Uhr Stalin, Tito und mein Vater

Ein eigener Staat für das sorbische Volk? Diesen Plan soll Georg Rentsch kurz nach dem Zweiten Weltkrieg verfolgt haben. Seine Töchter begeben sich auf eine geheimnisvolle Spurensuche. Sind das alles nur Märchen?


1945 beraten in Moskau die Außenminister der vier Siegermächte über die Zukunft Deutschlands. Noch gibt es kein Ost und West und keine fixierten neuen Grenzen. Für Georg Rentsch eine historische Stunde. Denn die Sorben - seine Landsleute - sind ein Volk ohne eigenen Staat. Der Jurist aus Bautzen will mit Hilfe von Stalin und dem jugoslawischen Staatschef Tito große Gebiete zwischen Elbe und Neiße von Deutschland abtrennen und einen eigenen sorbischen Staat gründen.

Nach dem Tod ihres Vaters entdecken seine beiden Töchter Hańža und Ludmila brisante Unterlagen, die genau darauf hinweisen. Im Bücherschrank von Georg Rentsch finden sie eine Visitenkarte des jugoslawischen Präsidenten Jozip Broz Tito und einen verstaubten Aktenordner. In kyrillischer Schrift steht darauf geschrieben: Sorbische Republik, Planungskarten für Industrie, Landwirtschaft und Verkehr. Doch der Inhalt der Mappe fehlt...

http://www.mdr.de/ahnen/spur-der-ahnen-s...n-vater100.html

Der Spiegel 1948 zum Thema

Ganz wendisch
Kurz vor Dresden

Der sächsische Landtag fand Zeit, seine Aufmerksamkeit den Namen von dreißig Ortschaften im Süden seines Hoheitsgebietes zuzuwenden. Diese Namen waren von den Nationalsozialisten erfunden und dekretiert worden, als sie die Spuren des wendischen Ursprungs der Bevölkerung jener Ortschaften verwischen wollten. In Zukunft werden die Orte wieder ihre slawischen Namen führen, und der Kreis Görlitz wird sich Kreis Mjeski nennen.

Die wendische Wendung des Landtags kam nicht von ungefähr. Schon zum neuen Jahre hatte sich Landrat Zimmermann aus Löbau etwas Symbolisches ausgedacht. In Hochkirch, wo vor 190 Jahren Preußens Friedrich von den Oesterreichern mitten in der Nacht hinterrücks überfallen worden war, übergab er bunte Fahnen jenem Teil seiner Kreisbewohner, der nicht deutschen, sondern sorbischen Ursprungs ist (sorbisch heißt wendisch, aber wendisch ist deutsch und darum bei den Sorben verpönt).

Er übergebe die Fahne als äußeres Zeichen der Gleichberechtigung des sorbischen Volkstums im neuen demokratischen Staat, erläuterte der Landrat. Und der Sorbenchor gab dem Einheitssozialisten ein Bonbon zurück: "Sorben und Deutsche werden im gemeinsamen Wohngebiet der Lausitz für ein einheitliches demokratisches Deutschland wirken."

Als die vier Außenminister in London noch zusammensaßen, hieß es anders. Der "Nationalrat der Lausitzer Sorben" schickte ihnen ein Gesuch und bat um die Errichtung eines autonomen Sorbenstaates. Daß die meisten seiner führenden Männer bei der SED Mitglieder waren, gab keinen Grund, die Wendenautonomie unter den Tisch fallen zu lassen.

Ein eigenes Publikationsorgan haben sie schon. Vor gut einem Jahr hat der große, etwas nervöse Sorbenführer Paul Schneider aus Lömischau neben seinen Pflichten als Bauunternehmer auch noch die des Lizenzträgers der "Domowina"-Zeitung "Nowa doba" übernommen.

Die "Domowina"*), die sich die Betreuung der in der sächsischen Lausitz wohnenden katholischen Wenden angelegen sein läßt, hatte schon einmal ein eigenes Organ; aber 1933 wurde ihr "Serbska Nowiny" verboten. Das war nicht die einzige Unterdrückungsmaßnahme der Hitlerregierung gegen die kleine sorbische Volksgruppe: die "Wendische Volksbank" wurde aufgelöst, Paul Schneider ins KZ Hohenstein gebracht, und in den letzten Kriegstagen steckte die SS sogar die "Domowina"-Häuser in Brand Auch an den wendischen Dom in Bautzen wurde Feuer gelegt.

Gleich nach dem Zusammenbruch des Dritten Reiches begann der 40jährige Paul Schneider, zusammen mit seinen Freunden die "Domowina" wieder aufzubauen. Mit dem Antrag, sie als politische Partei aufziehen zu dürfen, hatte er bei den Russen kein Glück. Aber über die tschechische Grenze kam die nötige Unterstützung, und heute schätzt man die Zahl der Mitglieder auf fast Hunderttausend. Der Sonderzuteilungen wegen haben sich auch viele Deutsche mit einer wendischen Großmutter Paul Schneiders Bewegung angeschlossen.

Abends, wenn Paul Schneider von seinen Baustellen nach Hause gekommen ist, setzt er sich auf sein Motorrad und fährt die Dörfer ab. In geschickt inszenierten Theater- und Kulturabenden wirbt der Mann mit den fanatisch leuchtenden Augen des besessenen Politikers für seine Ideen. Kein Wort deutsch wird gesprochen. Es geht ganz wendisch zu.

Am Landratsamt in Bautzen, in dem Paul Schneiders nicht minder fanatischer Freund Dr. Ziesche residiert, steht neben dem deutschen und russischen Schild auch der wendische Stadtname Buddissin. Wenn es so kommen sollte, wie es Paul Schneider und Dr. Ziesche vorschwebt, wird Bautzen die Hauptstadt einer autonomen Wendenrepublik unter tschechoslowakischem Protektorat. Die Westgrenze soll kurz vor Dresden verlaufen...

quelle: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-44415488.html

...

Sorry wegen OT

....


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)
Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.10.2017 21:28 | nach oben springen

#49

RE: Das Katalonien-Problem...

in Themen vom Tage 04.10.2017 21:46
von Lutze | 8.994 Beiträge | 5004 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Laut spiegel-online ist die Unabhängigkeit Katalonien nur eine Frage von Tagen,
selbst von Separatisten ist die Rede,der kommende Montag dazu dürfte interessant
werden
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


nach oben springen

#50

RE: Das Katalonien-Problem...

in Themen vom Tage 04.10.2017 21:47
von Hanum83 | 8.269 Beiträge | 13724 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

vertippt


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.
zuletzt bearbeitet 05.10.2017 07:35 | nach oben springen

#51

RE: Das Katalonien-Problem...

in Themen vom Tage 05.10.2017 17:59
von Rainer-Maria Rohloff | 3.378 Beiträge | 8393 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Um das einmal aus #47 fortzsetzen.Denn das ginge ja noch weiter, dann recht negativ weiter. Früher, also vor dem ganzen Spaltungs/Abspaltungskram da bei die Katalanen und die Spanier, da liebte spanischer Junge katalanisches Mädel...oder umgekehrt. Null Problemo war das bestimmt, kein Mensch, keine deren Familien nahm irgendwelchen Anstoss, für deren Liebe war alles gut.

Heute, dann nach der Abspaltung ginge das ähnlich los wie in Jugoslawien nach 1990, unter Garantie, da wäre ich mir sicher. Zwar nicht so blutig nein, aber eben die Vermischung der Menschenkinder dort wird aufhören, weil eben die Liebe, vorher völlig unbelastet dann schwer zu kauen haben wird durch diesen ethnischen "Volksrassismus".

Rainer-Maria

Und einen guten Abend allen ins Forum



nach oben springen

#52

RE: Das Katalonien-Problem...

in Themen vom Tage 05.10.2017 18:26
von buschgespenst | 2.357 Beiträge | 7290 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds buschgespenst
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #51
Um das einmal aus #47 fortzsetzen.Denn das ginge ja noch weiter, dann recht negativ weiter. Früher, also vor dem ganzen Spaltungs/Abspaltungskram da bei die Katalanen und die Spanier, da liebte spanischer Junge katalanisches Mädel...oder umgekehrt. Null Problemo war das bestimmt, kein Mensch, keine deren Familien nahm irgendwelchen Anstoss, für deren Liebe war alles gut.

Heute, dann nach der Abspaltung ginge das ähnlich los wie in Jugoslawien nach 1990, unter Garantie, da wäre ich mir sicher. Zwar nicht so blutig nein, aber eben die Vermischung der Menschenkinder dort wird aufhören, weil eben die Liebe, vorher völlig unbelastet dann schwer zu kauen haben wird durch diesen ethnischen "Volksrassismus".

Rainer-Maria

Und einen guten Abend allen ins Forum


Der Wille zur Unabhängigkeit der Katalanen ist Jahrhunderte alt, keine neue Erscheinung.

Kannst Dich hir mal etwas reinlesen:
Kleine Geschichte Kataloniens
https://books.google.ch/books?id=FYO_-0M...apoleon&f=false

...


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)
Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#53

RE: Das Katalonien-Problem...

in Themen vom Tage 05.10.2017 18:35
von Rainer-Maria Rohloff | 3.378 Beiträge | 8393 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja nur buschgespenst, holt jetzt jedes Volk...besser ethnische Minderheit ....meinetwegen auch Mehrheit den Urschleim aus Anno Dunnemals wieder hoch? Wo eben der Urrrrrrrrrrrrrrrrgroßvater vom anderen Urrrrrrrrrrgroßvater mit dem Schwerte geköpft wurde....oder was soll der ganze Käse? Wenn man so herangeht neuerdings, dann geht friedliches Miteinander, das Tolerieren des Anderen, des Gegenüber irgendwann in Kürze flöten....oder meint ihr nich, nur mal so in die Runde gefragt?

Rainer-Maria



nach oben springen

#54

RE: Das Katalonien-Problem...

in Themen vom Tage 05.10.2017 18:49
von buschgespenst | 2.357 Beiträge | 7290 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds buschgespenst
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #53
Ja nur buschgespenst, holt jetzt jedes Volk...besser ethnische Minderheit ....meinetwegen auch Mehrheit den Urschleim aus Anno Dunnemals wieder hoch? Wo eben der Urrrrrrrrrrrrrrrrgroßvater vom anderen Urrrrrrrrrrgroßvater mit dem Schwerte geköpft wurde....oder was soll der ganze Käse? Wenn man so herangeht neuerdings, dann geht friedliches Miteinander, das Tolerieren des Anderen, des Gegenüber irgendwann in Kürze flöten....oder meint ihr nich, nur mal so in die Runde gefragt?

Rainer-Maria


Ja Friede, Freude und Eierkuchen auf dem Ponyhof oder im Taka-Tuka-Land. Was willst mit deinem Dunnemals ausdrücken? Etwa schön den Deckel draufhalten oder was?
Oder hast du vielleicht Angst, die Bayern könnten dem katalanischen Vorbild folgen?
http://www.faz.net/aktuell/politik/schottl...h-13158782.html
Dann löst sich auch noch Franken heraus.
Und danach besinnen sich weitere Menschen auf ihre Stammeszugehörigkeit:
https://www.deutsche-schutzgebiete.de/deutsche-staemme.htm

...


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)
nach oben springen

#55

RE: Das Katalonien-Problem...

in Themen vom Tage 05.10.2017 19:00
von Rainer-Maria Rohloff | 3.378 Beiträge | 8393 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Also buschgespenst, geh du doch deinen Urrrrrrgroßvater rächen denn nach deinen Texten her zu beurteilen scheinst du ja gerne die alten verstaubten Deckel abzunehmen. Nur der Rainer wird das unter Garantie nicht tun. Weil, wenn der Deckel aus sagen wir dem Mittelalter drauf bleibt gelingt wenigstens das Heute. Sinn verstanden Mann? Ich denke doch.

Rainer-Maria



nach oben springen

#56

RE: Das Katalonien-Problem...

in Themen vom Tage 05.10.2017 19:06
von buschgespenst | 2.357 Beiträge | 7290 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds buschgespenst
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #55
Also buschgespenst, geh du doch deinen Urrrrrrgroßvater rächen denn nach deinen Texten her zu beurteilen scheinst du ja gerne die alten verstaubten Deckel abzunehmen. Nur der Rainer wird das unter Garantie nicht tun. Weil, wenn der Deckel aus sagen wir dem Mittelalter drauf bleibt gelingt wenigstens das Heute. Sinn verstanden Mann? Ich denke doch.

Rainer-Maria


Was hat das mit meinem Vorfahren zu tun und irgendwelchen Rachegedanken und verstaubten Deckeln. Hätten sich die USA nicht von Großbritannien losgesagt, gäbe es diesen Staat nicht....

...


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)
nach oben springen

#57

RE: Das Katalonien-Problem...

in Themen vom Tage 05.10.2017 19:20
von Rainer-Maria Rohloff | 3.378 Beiträge | 8393 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Genau buschgespenst, hätte der Jagdhund nicht gerade scheißen müssen, dann hätte er doch den Hasen gekriegt. "Hätte....hätte...Gott ne verschone mich mit deinem Hätte...

Rainer-Maria denn wir Haben...buschgespenst, und zwar das Heute. Und das geht eventuell kaputt mit deinem "Hätte oder hätte nicht oder doch oder....was weiß ich denn noch?" vom damals.



nach oben springen

#58

RE: Das Katalonien-Problem...

in Themen vom Tage 05.10.2017 19:22
von mibau83 | 1.244 Beiträge | 1953 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds mibau83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von buschgespenst im Beitrag #54

Dann löst sich auch noch Franken heraus.
Und danach besinnen sich weitere Menschen auf ihre Stammeszugehörigkeit:



z.b. im süden thüringens.

http://www.henneberg-itzgrund-franken.eu/



zuletzt bearbeitet 05.10.2017 19:23 | nach oben springen

#59

RE: Das Katalonien-Problem...

in Themen vom Tage 05.10.2017 19:25
von buschgespenst | 2.357 Beiträge | 7290 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds buschgespenst
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #57
Genau buschgespenst, hätte der Jagdhund nicht gerade scheißen müssen, dann hätte er doch den Hasen gekriegt. "Hätte....hätte...Gott ne verschone mich mit deinem Hätte...

Rainer-Maria denn wir Haben...buschgespenst, und zwar das Heute. Und das geht eventuell kaputt mit deinem "Hätte oder hätte nicht oder doch oder....was weiß ich denn noch?" vom damals.


Was geht kaputt?
Wenn man sich an die Entscheidung zu einen Möglichen Austritt eines Bundeslandes aus der BRD durch den BGH und die damit einhergehende Begründung erinnert, dann hieß es da wer nie beigetreten ist, kann auch nicht austreten. Soweit ich das einschätzen kann, ist da die Lage in Deutschland ähnlich wie die in Spanien, also dass das Land als einheitlicher Nationalstaat definiert ist. Auch in Deutschland wäre dieses Referendum als verfassungsfeindliche Umtriebe eingestuft worden, da durch diese rechtlich nicht vorgesehene Unabhängigkeitserklärung die Verfassung umgestürzt werden wäre.
Aus Sicht des Königs dürfte seine Position ähnlich der der Verfassung, sodass seine Parteinahme von seinem Standpunkt aus nur ein Schritt zur Verteidigung der Monarchie sein dürfte. Dass er damit auch in anderen Regionen Spaniens keine Sympathiepunkte sammelt, dürfte ihm klar sein.

Stand jetzt wäre eine Unabhängigkeitserklärung der Katalanen sinnfrei, da sie binnen kürzester Zeit zusammenbrechen müsste. Eine Anerkennung seitens eines europäischen Landes ist nicht zu erwarten, da nahezu alle europäischen Länder befürchten würden damit nur eigene Bruchkanten beschwören zu wollen (Schotten, Basken, Südtirol, Samen, Friesen etc.).

Apropos Schottland, die Schotten profitieren da völkerrechtlich vom "Act Of Union" von 1707, denn sie sind tatsächlich dem Vereinigten Königreich beigetreten. Und wenn man sich erinnert: "Nur wer beigetreten ist, kann auch austreten." Deswegen haben die Schotten zum einen das Recht auf Referenden und zum anderen in dessen Erfolgsfall auch den statthaften Anspruch auf dessen Anerkennung. Selbst Madrid hat das nie in Frage gestellt, man hatte allerdings, ähnlich wie Paris, sein Veto gegen einen weiteren Verbleib der Schotten in der EU im Falle der Unabhängigkeit bereits vorab erklärt.

...


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)
nach oben springen

#60

RE: Das Katalonien-Problem...

in Themen vom Tage 05.10.2017 20:44
von Hanum83 | 8.269 Beiträge | 13724 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Man darf das nicht verwässern, Bayern, Sachsen und so weiter sind natürlich alles Deutsche, auch wenn wir uns unsere komischen Unterstaaten leisten was für mich eher Operrette ist die nur exorbitant hohe Kosten verursacht und sinnlose Posten schafft, wenn die Sorben sich abspalten wollten, sollten sie das dürfen können.
Natürlich nach Referendum wo alle die in dem avisierten Staatsgebiet wohnen ihre Stimme dazu abgeben könnten, auch Nichtsorben.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.
Tobeck hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.10.2017 20:48 | nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: sigge
Besucherzähler
Heute waren 180 Gäste und 22 Mitglieder, gestern 2270 Gäste und 146 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15145 Themen und 627707 Beiträge.

Heute waren 22 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen