die Macht hinter mir

  • Seite 4 von 10
24.09.2017 07:21
avatar  ( gelöscht )
#46
avatar
( gelöscht )

Zitat von furry im Beitrag #43
Zitat von passport im Beitrag #42
Eigentlich war die Musterungsuntersuchung für die NVA die gründlichste medizinische Untersuchung. Die Einstellungsuntersuchung beim



@passport , kann es sein, dass Du hier etwas übertreibst? Meine Musterungsuntersuchung habe ich da anders hinsichtlich der Gründlichkeit in Erinnerung.


So gründlich, wie von Fred beschrieben, war sie bei mir nicht. Aber gründlicher als die Einstellungsuntersuchung im Betrieb war sie allemal.


 Antworten

 Beitrag melden
24.09.2017 07:34 (zuletzt bearbeitet: 24.09.2017 08:09)
avatar  Pit 59
#47
avatar

Ausziehen bis auf Turnhose und gründlich untersucht, rauf ein ein Fahrrad und musste trampeln bis der Schweiß mir den A... runterlief. HALT, die Schwester schnitt ein Stück des total verschwitzten Unterhemd ab, mit Pinzelle in ein Glas rein. Sogar mein Lieblimg haben sie im normalen Zustand und im steifen Zustand vermessen und eine Samenprobe bitte.

Mich hat schon so einiges in Erstaunen versetzt,und habe auch schon sehr oft gezweifelt,aber das hier kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen und will es auch gar nicht.
Vieleicht hatte das "Team in Weiss "besondere Neigungen
Nicht übel nehmen,aber für mich ist das frei erfunden,oder besser gesagt ich glaube es einfach nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
24.09.2017 10:17
avatar  Fred.S.
#48
avatar

Jung's Ihr vergesst das es keine Reihenuntersuchung bei einer Musterung, die ich auch erlebt habe und kenne wie Ihr. Auch wenn Alfred jetzt wieder sagt, auf Grund seiner Kenntnisse " Unfug "
Das es Euch verwundert und Ihr es nicht glaubt, macht nichts, nehme das keinen von Euch übel. Es war so, fertig.


 Antworten

 Beitrag melden
24.09.2017 10:21
#49
avatar

In welchen Jahr war die Untersuchung ?


passport


 Antworten

 Beitrag melden
24.09.2017 11:41 (zuletzt bearbeitet: 24.09.2017 11:58)
avatar  Fred.S.
#50
avatar

Ich denke das reicht, das Lutze nun weiß, das es neben den Wehrpflichtigen an der Grenze, ob sie wollten oder nicht, Andere wie mich gab, die mit Freuden an der Grenze über Jahre waren und mit Freuden die Aufgaben des MfS mit erfüllt habe.
Wobei ich dazu sagen muss: es waren keine Aufgaben zum ausspoinieren der Kameraden ( wie Ihr es auch oft mitbekommen habt ).
Man muss es erlebt haben, das es Ihr nicht glaubt und daran zweifelt, das ist für mich auch logisch und verständlich.
Mein Gott, ich hielt die Erwähnung der Klinik für ein kleinen normalen Bereich, was solltet Ihr dann erst denken, wenn es richtig losgehen würde.
Lutze, es war ja für Dich gedacht, denke wenn Du einverstanden bist, stoppen wir. Mein Freund aus dem westlichen Bereich ( GZD ) dem ich versprochen habe, zu antworten auf seine Fragen, es war versprochen, dabei bleibt es, bitte über PN oder wenn Du meine private E-Mail kennst. Allen mit freundlichen Grüßen Fred


 Antworten

 Beitrag melden
24.09.2017 12:04
avatar  Lutze
#51
avatar

Bist schon eine ehrliche Haut @Fred.S.
Lutze

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


 Antworten

 Beitrag melden
24.09.2017 12:07
avatar  ( gelöscht )
#52
avatar
( gelöscht )

Ein Grund für die Glaubwürdigkeit des Forums ist das Eingehen auf Fachfragen!


 Antworten

 Beitrag melden
24.09.2017 12:19
avatar  ( gelöscht )
#53
avatar
( gelöscht )

Man sollte auch einmal etwas "im Raum stehen lassen", hier hat ein User aus seinen Erinnerungen geplaudert. Ob sich dies wirklich zu 100 % so zugetragen hat oder ob sich in der Erinnerung manches überlappt, wer will das schon sagen.
Hier steht einfach eine Geschichte im Raum, diese Geschichte ist sehr neutral geschrieben und ohne jede "Anmache". kann man das nicht einfach einmal gelten lassen?
Gerade hier wird doch gefordert aus persönlichen Erleben zu berichten, die "Aktenlage" ist doch hinreichend bekannt.....

Von erst einmal ein DANKE an @Fred.S. für seinen bericht und seine Offenheit!

Macht das nicht kaputt!


 Antworten

 Beitrag melden
24.09.2017 14:05 (zuletzt bearbeitet: 24.09.2017 14:10)
avatar  Hanum83
#54
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #52
Ein Grund für die Glaubwürdigkeit des Forums ist das Eingehen auf Fachfragen!


Na da bist du ja der Vorreiter schlechthin.
Bevor das wieder als Dissen ausgelegt wird, "schlechthin" ist im Duden positiv definiert auch wenn "schlecht" in dem Wort vorkommt.

----------------------------------------------------------------------------
Mein neuer Lieblingsspruch: "Ich war nur Mitarbeiter in einem Ministerium eines souveränen Staates"

 Antworten

 Beitrag melden
24.09.2017 14:24 (zuletzt bearbeitet: 24.09.2017 17:49)
avatar  Fred.S.
#55
avatar

Halt! Jung's Es sind meine wahren Begebenheiten, die sich in mir eingebrannt haben. Nein, Namen und ein Jahr außer 1974 und 1983 nenne ich nicht. Wie bei den Bilder darf mn das nicht. Es ging mir neben das ich Lutze informiert habe, Euch auch zu sagen, jawohl, da steht Einer, der nicht weiß was er ist. Offiziell Bootsführer, hat dann ab 1975 eine eigene Besatzung, technische Ausrüstung über den eines Grenzaufklärer hinaus und darf im gesamten Elbabschnitt beobachten, fotografieren, filmen, die Fotos selber in den Fotolabar entwickeln. ( In der GK Horst, in der Th.-K.-Kaserne,) er fühlt sich als
ein Grenzaufklärer, darf wenn er Scheiße gebaut hat im Fotolabor im Stab des Grenzregiment arbeiten. für drei Monate wird er ein
Offizier für Grenzaufklärung einer Bootsabteilung mit eigener Besatzuimg, Dienstwagen Trabbi plus Fahrer, ständig die Makarow am Körper, wurde zu Aufgaben des MfS berufen, die im Grenzdienst zu erledigen sind. Im Gegensatz zu den normalen IM, die bei ihren Führungsoffizier nur waren, wird er in ein MfS-Schloss, in ein Hauptquatier des MfS befohlen, dort ausgezeichnet und immer wieder " heiraten sie ". WARUM ??? Ja Alfred, das frage ich mir noch Heute.
1974 mit einen sehr, sehr hohen Mitarbeiter des MfS in Zivil, der Mann hatte MACHT, der auf mein Boot eine Aktion geleitet hat.
Nicht nur Schleusungen an Land, wie Ihr berichtet habt, nein auch über der Elbe hab es die.
Das wollte ich Euch erzählen, es ist für Euch Unglaublich und ich dachte, hier bekomme ich zu wissen WER ich bin. Alfred, ein einfacher IM, kann ich nicht gewesen sein, ich war bei ,meinen Führungsoffizier,Berichte der IM übertragen hat mit ner Schreibmaschine, und dabei auf die Datei der IM meiner Einheit stieß, geschrieben hat, was das Besatzungsmitglied ( IM ) über mich geschrieben hat.

Jungs, wißt Ihr wie das komisch ist, da war Einer bei mir zu Hause und ich sitze da und schreibe über den Ablauf des Abend was ich gesagt habe oder was an Bord gewesen ist?.
Vernünftige Anfragen beantworte ich, auch Fragen dazu, denn es ist unglaublich für Euch, das weiß ich Selber.

Irgendwo im Net oder in unseren Forum sitzt Einer der das wenigstens zum größten Teil ( Alters wegen tot ) noch bestätigen kann.
Mit Schluß meine ich das Kapitel Krankenhaus. Morgen gibt es ja erst einmal ein interessanteres Thema. Die Wahl.

Einen schönen Sonntag Euch allen Fred Mein Purzel war für mich wählen, sagt nicht welche Partei er gewählt hat.


 Antworten

 Beitrag melden
24.09.2017 16:41
avatar  ( gelöscht )
#56
avatar
( gelöscht )

Jetzt ist ein Fachmann wieder an Bord, da werden sie geholfen!


 Antworten

 Beitrag melden
24.09.2017 18:49
avatar  ( gelöscht )
#57
avatar
( gelöscht )

Und ein ****, ich mag das böse Wort nicht aussprechen.....


 Antworten

 Beitrag melden
24.09.2017 18:55
avatar  94
#58
avatar
94

Ich hätte noch 'ne Frage zu der Samenspende, wurden 'Motivationshilfen' bereitgestellt? Ich meine das macht ja Sinn denn wozu sonst sollten die ganzen Pralinen und St-Pauli-Nachrichten hochgezogen worden sein.

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
24.09.2017 19:26
avatar  ( gelöscht )
#59
avatar
( gelöscht )

Über der vorzeitigen bei Musterungen gibt es sicher bald ne Auskunft.


 Antworten

 Beitrag melden
24.09.2017 19:28
avatar  furry
#60
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #59
Über der vorzeitigen bei Musterungen gibt es sicher bald ne Auskunft.


Was denn nun, vorzeitig oder bei Musterung (welcher?)

"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!