Startcode für die US-Atomraketen war 20 Jahre lang "00000000"

15.09.2017 11:34 (zuletzt bearbeitet: 15.09.2017 15:53)
avatar  Kalubke
#1
avatar

... unglaublich aber scheinbar wahr:

https://arstechnica.com/tech-policy/2013...0-for-20-years/

http://www.dailymail.co.uk/news/article-...y-00000000.html

Übersetzung des ersten Artikels:

War das etwa alles nur ein Spiel?

Der Aktivierungscode für US-Atomraketen war 20 Jahre lang „00000000“
Die Generäle des strategischen Kommandos hatten eigene PALs

Erinnern Sie sich noch, dass in allen Filme über den Kalten Krieg, die Raketenmannschaften komplexe Geheimcodes eingaben, die vom Weissen Haus übermittelt wurden, um nuklear bestückte interkontinentale ballistische Raketen abzufeuern? Nun, in den USA hatten alle Minuteman Atomraketen zwei Jahrzehnte lang, das achtstellige numerische Passwort „00000000“ führ ihre Aktivierung.

Diese Tatsache, wurde im Jahr 2004 in einem Fachartikel vom Präsidenten des Zentrums für Verteidigungsinformation Dr. Bruce G. Blair, einem früheren US-Luftwaffenoffizier, der Minutemansilos mit Personal ausstattete, offenbart und auch in einem Papier von Steven M. Bellovin erwähnt, einem Informatikprofessor an der Columbia Universität, die Sicherheitsarchitektur lehrt.

Beide dieser Quellen wurden diese Woche in einem Artikel auf einer Web-Site von Karl Smallwood zitiert, wie heute ich herausfand und auch in einem Artikel in der Daily Post in Großbritannien veröffentlicht.

Die Codes bekannt als Permissive Action Links (PAL), wurden eingeführt, um die Verwendung von Kernwaffen allgemein und insbesondere der Kernwaffen unter der Gemeinschaftskontrolle der NATO Staaten ohne die Autorisierung durch den Präsidenten der Vereinigten Staaten zu verhindern. Das Erfordernis einer solchen Kontrolle entstand 1963-1964 während der Zypern Krise, als die NATO Mitglieder Türkei und Griechenland versuchten, die Kontrolle über die NATO Kernwaffen zu erlangen, um sie gegeneinander einzusetzen.

Die Umsetzung erfolgte gemäß einer Führungsanweisung des Präsidenten John F. Kennedy. Jedoch während der kubanischen Raketenkrise fehlten noch PAL-Kontrollen bei mehr als der Hälfte der Raketen in Europa, jene in der Türkei eingeschlossen. Und während der Verteidigungsminister Robert McNamara die Installation von PALs im ICBM Arsenal auf den US-Stützpunkten persönlich überwachte, hatten die Generäle des strategischen Kommandos der USA zur gleichen Zeit alle PALCodes auf "00000000" zurückgestellt, um sicherzustellen dass die Raketen unabhängig von der Autorisierung durch den Präsident einsatzbereit waren.

Dr. Blair gab das an dass der kaum verschlüsselte Code bei den Mannschaften der Silos kein Geheimnis war. "Unsere Prüfliste für die Startprozeduren wies die Mannschaft zum Abfeuern der Raketen in der Tat an, das Sperrpanel, in unserem unterirdischen Führungsbunker zweimal zu überprüfen, um sicherzustellen, dass versehentlich keine Ziffern ausser Null eingegeben werden." bemerkte Blair.


Gruß Kalubke


 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2017 12:11
#2
avatar

Ich hatte eher Angst, dass so eine Rakete aus Versehen losgehen oder explodieren kann


 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2017 12:40
avatar  Kalubke
#3
avatar

Und ich wusste nicht, dass Griechenland und die Türkei in der Zypern Krise NATO-Atomwaffen einsetzten wollten. Das wäre für Europa sicher ziemlich katastrophal ausgegangen.

Gruß Kalubke


 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2017 23:01
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Nein, natürlich nicht. Alle dieser US-Waffen liegen unter strenger US-Bewachung und können nur nach Freigabe durch den US-Präsidenten gezündet werden. Selbst wenn man sie irgendwo hinbringen und abwerfen würde.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!