X

#1

28 Jahre stand sie, vor 28 Jahren fiel sie!!

in Das Ende der DDR 08.09.2017 17:31
von GKUS64 | 2.330 Beiträge | 3879 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GKUS64
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nur geringfügig vorfristig, gelernt ist eben gelernt!

Ja 28 Jahre stand sie und vor 28 Jahren fiel sie. Kinder wie die Zeit vergeht!
Mir ist das nun ein Anlass meine persönlichen Erlebnisse mal wieder zu heben:

13. August 1961 (5)


Vor 22 Jahren fiel die Mauer!

Ich will diese geschichtlichen Ereignisse auch gleich mit ein paar Fragen verbinden:
Was waren denn die Hauptgründe für den Fall der Mauer?

Ein paar Möglichkeiten:
-Die Wirtschaft der UdSSR war am Ende, Kohls Geld lockte
-Reagen hat den Osten totgerüstet
-Die Wirtschaft der DDR und somit seine Führung waren am Ende
Das sind für mich die Hauptgründe.

Daraus entstanden in der Folge die Gründe:
-Wir das Volk wurden selbstbewusster und forderten echte Demokratie und Reisefreiheit
-Ein Eingreifen der UdSSR-Truppen wurde ausgeschlossen
-Massenflucht
-Grenzöffnung in Ungarn
-Solidarnost in Polen

Sagt mal eure Meinung zu den Hauptgründen!

MfG

GKUS64



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.09.2017 17:33 | nach oben springen

#2

RE: 28 Jahre stand sie, vor 28 Jahren fiel sie!!

in Das Ende der DDR 08.09.2017 18:20
von eisenringtheo | 10.222 Beiträge | 3861 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die enormen Kosten der Afghanistan-Expedition, die immer höher wurden, (weil der Westen die Rebellen wie z.B. Bin Laden ganz massiv unterstützt hat), läuteten das Ende der Sowjetunion ein. In den "Satellitenstaaten" wollte man sich auch nicht mehr militärisch engagieren. Man hatte nun genug Probleme im Inland.
Es dauerte fast 30 Jahre, bis sich Russland wieder militärisch stärker im Ausland engagierte (Syrien). Aus Gründen, die mir überhaupt nicht klar sind, kann man in dieser Region der Welt keine Kriege gewinnen, sondern nur verlieren. Wenn man sieht, was da alles an Material aus dem Westen zum Einsatz kommt, müsste man meinen, das sei ein Klacks, die Kriege zu gewinnen. Doch die westliche Allianz "doktert" schon fast 20 Jahre dort herum mit vielen eigenen Toten und es wird nicht besser, sondern nur schlechter, (trotzdem bekommt man dauernd Erfolgsmeldungen in den westlichen Zeitungen geliefert). Neuerdings werden auch viele Erfolge in russischen Zeitungen in bezug auf Syrien gemeldet. Na ja!
Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien das geht noch lange so weiter mit den Kriegen. Am besten sollte man sich da unten im Mittleren Osten raushalten.


miethpaul66, furry und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: 28 Jahre stand sie, vor 28 Jahren fiel sie!!

in Das Ende der DDR 08.09.2017 18:29
von buschgespenst | 1.935 Beiträge | 5406 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds buschgespenst
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #2
Die enormen Kosten der Afghanistan-Expedition, die immer höher wurden, (weil der Westen die Rebellen wie z.B. Bin Laden ganz massiv unterstützt hat), läuteten das Ende der Sowjetunion ein. In den "Satellitenstaaten" wollte man sich auch nicht mehr militärisch engagieren. Man hatte nun genug Probleme im Inland.
Es dauerte fast 30 Jahre, bis sich Russland wieder militärisch stärker im Ausland engagierte (Syrien). Aus Gründen, die mir überhaupt nicht klar sind, kann man in dieser Region der Welt keine Kriege gewinnen, sondern nur verlieren. Wenn man sieht, was da alles an Material aus dem Westen zum Einsatz kommt, müsste man meinen, das sei ein Klacks, die Kriege zu gewinnen. Doch die westliche Allianz "doktert" schon fast 20 Jahre dort herum mit vielen eigenen Toten und es wird nicht besser, sondern nur schlechter, (trotzdem bekommt man dauernd Erfolgsmeldungen in den westlichen Zeitungen geliefert). Neuerdings werden auch viele Erfolge in russischen Zeitungen in bezug auf Syrien gemeldet. Na ja!
Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien das geht noch lange so weiter mit den Kriegen. Am besten sollte man sich da unten im Mittleren Osten raushalten.


Und deshalb also hat dann der Schabowski auf der Pressekonferenz den Zettel rausgeholt? So richtig ist das aber jetzt nicht das Thema oder? Irak, Syrien die standen damals am 9. November 1989 irgendwie nicht zur Debatte...

...


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)
nach oben springen

#4

RE: 28 Jahre stand sie, vor 28 Jahren fiel sie!!

in Das Ende der DDR 08.09.2017 19:20
von Heckenhaus | 7.058 Beiträge | 8997 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Irgendwo gibt es da schon Zusammenhänge.
Rußland (UdSSR) in Afghanistan oder der Zweite Golfkrieg 1991 lassen grüßen.


.
.

.
nach oben springen

#5

RE: 28 Jahre stand sie, vor 28 Jahren fiel sie!!

in Das Ende der DDR 08.09.2017 19:23
von buschgespenst | 1.935 Beiträge | 5406 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds buschgespenst
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #4
Irgendwo gibt es da schon Zusammenhänge.
Rußland (UdSSR) in Afghanistan oder der Zweite Golfkrieg 1991 lassen grüßen.


Mit dem Fall der Mauer, erkläre mal?

...


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)
nach oben springen

#6

RE: 28 Jahre stand sie, vor 28 Jahren fiel sie!!

in Das Ende der DDR 08.09.2017 19:33
von Heckenhaus | 7.058 Beiträge | 8997 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der Mauerfall kam nicht aus heiterem Himmel.
Auch der war geplant, glaube mir.
Was zuvor in den Kreml-Stuben und vielleicht auch in Washington beredet wurde, wir werden es wohl nie erfahren.

Wenn es nicht in Hinterstübchen als Option vorhanden gewesen wäre, es hätte keine Einheit gegeben, koste es, was es wolle.


.
.

.
der alte Grenzgänger und GKUS64 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: 28 Jahre stand sie, vor 28 Jahren fiel sie!!

in Das Ende der DDR 08.09.2017 19:50
von GKUS64 | 2.330 Beiträge | 3879 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GKUS64
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #6
Der Mauerfall kam nicht aus heiterem Himmel.
Auch der war geplant, glaube mir.
Was zuvor in den Kreml-Stuben und vielleicht auch in Washington beredet wurde, wir werden es wohl nie erfahren.

Wenn es nicht in Hinterstübchen als Option vorhanden gewesen wäre, es hätte keine Einheit gegeben, koste es, was es wolle.


Eine interessante These! Es könnte schon sein, dass Gorbatschow aufgrund seiner aussichtslosen Lage der USA diesen Deal angeboten hat. Er wird mit Abrüstung und Wirtschaftshilfe verbunden worden sein. Das Hemd, die UdSSR, war dem Gorbi näher als die Hose, DDR!
Mich wundert bloß, dass die Geheimdienste das bis jetzt wirklich geheim halten konnten!



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: 28 Jahre stand sie, vor 28 Jahren fiel sie!!

in Das Ende der DDR 08.09.2017 19:54
von Freienhagener | 6.280 Beiträge | 10136 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das DDR-Regime hatte sich 1989 bekanntlich längst mit Gorbatschow überworfen.
Weisungen aus Moskau wurden nicht mehr befolgt (siehe Honeckers Satz zum "Tapetenwechsel").

Gorbatschow hat die DDR zwar "fallengelassen" (seltsame Bezeichnung von Untertanen, die Selbständigkeit nicht gewohnt waren) - Aber die Mauer zu öffnen, stand nicht in seiner Macht.

Und dann sah selbst das neue, von Schabowski verkündete Reisegesetz den Mauerfall nicht vor.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.09.2017 19:58 | nach oben springen

#9

RE: 28 Jahre stand sie, vor 28 Jahren fiel sie!!

in Das Ende der DDR 08.09.2017 19:54
von damals wars | 14.440 Beiträge | 6554 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das bisschen Geld, das Kohl für die DDR zahlte, konnte nicht im Ansatz die Lieferungen ersetzen, die die DDR im Rahmen des RGW leistete.
Auch verlor die sowjetische Wirtschaft eine der wichtigsten Kunden.
Aber Wirtschaft war eh nicht sein Fachgebiet!


Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
https://www.youtube.com/watch?v=4tlhDA1_w2U
nach oben springen

#10

RE: 28 Jahre stand sie, vor 28 Jahren fiel sie!!

in Das Ende der DDR 08.09.2017 20:14
von Alfred | 7.463 Beiträge | 1937 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Freienhagener im Beitrag #8
Das DDR-Regime hatte sich 1989 bekanntlich längst mit Gorbatschow überworfen.
Weisungen aus Moskau wurden nicht mehr befolgt (siehe Honeckers Satz zum "Tapetenwechsel").

Gorbatschow hat die DDR zwar "fallengelassen" (seltsame Bezeichnung von Untertanen, die Selbständigkeit nicht gewohnt waren) - Aber die Mauer zu öffnen, stand nicht in seiner Macht.

Und dann sah selbst das neue, von Schabowski verkündete Reisegesetz den Mauerfall nicht vor.[/quot[quote="Freienhagener"|p633210]Das DDR-Regime hatte sich 1989 bekanntlich längst mit Gorbatschow überworfe
Weisungen aus Moskau wurden nicht mehr befolgt (siehe Honeckers Satz zum "Tapetenwechsel").

Gorbatschow hat die DDR zwar "fallengelassen" (seltsame Bezeichnung von Untertanen, die Selbständigkeit nicht gewohnt waren) - Aber die Mauer zu öffnen, stand nicht in seiner Macht.

Und dann sah selbst das neue, von Schabowski verkündete Reisegesetz den Mauerfall nicht vor.
Zitat von Freienhagener im Beitrag #8
Das DDR-Regime hatte sich 1989 bekanntlich längst mit Gorbatschow überworfen.
Weisungen aus Moskau wurden nicht mehr befolgt (siehe Honeckers Satz zum "Tapetenwechsel").

Gorbatschow hat die DDR zwar "fallengelassen" (seltsame Bezeichnung von Untertanen, die Selbständigkeit nicht gewohnt waren) - Aber die Mauer zu öffnen, stand nicht in seiner Macht.

Und dann sah selbst das neue, von Schabowski verkündete Reisegesetz den Mauerfall nicht vor.


Mit den Hinweis auf den Tapetenwechsel war nicht Honecker, sondern Hager.



Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: 28 Jahre stand sie, vor 28 Jahren fiel sie!!

in Das Ende der DDR 08.09.2017 20:22
von Freienhagener | 6.280 Beiträge | 10136 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Danke.
Honeckers Chefideologe also.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: 28 Jahre stand sie, vor 28 Jahren fiel sie!!

in Das Ende der DDR 08.09.2017 20:24
von Tobeck | 597 Beiträge | 1016 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Tobeck
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von GKUS64 im Beitrag #1
Nur geringfügig vorfristig, gelernt ist eben gelernt!

Ja 28 Jahre stand sie und vor 28 Jahren fiel sie. Kinder wie die Zeit vergeht!
Mir ist das nun ein Anlass meine persönlichen Erlebnisse mal wieder zu heben:

13. August 1961 (5)


Vor 22 Jahren fiel die Mauer!

Ich will diese geschichtlichen Ereignisse auch gleich mit ein paar Fragen verbinden:
Was waren denn die Hauptgründe für den Fall der Mauer?

Ein paar Möglichkeiten:
-Die Wirtschaft der UdSSR war am Ende, Kohls Geld lockte
-Reagen hat den Osten totgerüstet
-Die Wirtschaft der DDR und somit seine Führung waren am Ende
Das sind für mich die Hauptgründe.

Daraus entstanden in der Folge die Gründe:
-Wir das Volk wurden selbstbewusster und forderten echte Demokratie und Reisefreiheit
-Ein Eingreifen der UdSSR-Truppen wurde ausgeschlossen
-Massenflucht
-Grenzöffnung in Ungarn
-Solidarnost in Polen

Sagt mal eure Meinung zu den Hauptgründen!

MfG

GKUS64


Du hast ja schon wichtige Gründe genannt. Einen weiteren sehr wichtigen Grund möchte ich ergänzen. In den achtziger Jahren fiel der für die Sowjetunion sehr wichtige Ölpreis, was die Sowjetunion dann zusammen mit den hohen Rüstungsausgaben und dem Damoklesschwert SDI zusätzlich belastete, vielleicht ihr sogar wirtschaftlich-finanziell das Genick brach.

Aufgrund des ersten Golfkrieges zwischen dem Irak und Iran hatte Saudi-Arabien den Ölhahn weit aufgedreht um den Ölpreis zu senken, um damit dem schiitischen Erzrivalen Iran die Kriegsfinanzierung zu erschweren. Vielleicht wollten sie damit als Nebeneffekt zusätzlich auch die Sowjets (Besetzung des islamischen Afghanistans) schädigen. Saddam Hussein hatte sich mit dem Angriff auf den Iran übernommen, weil er den Iran militärisch unterschätzt hatte. Die USA (Botschaftsbesetzung Teheran 1979 bis 1981!) hatten ihn zu diesem Angriff vermutlich auch noch ermuntert. Saudi-Arabien konnte ein Vordringen des schiitischen Irans nicht hinnehmen, und senkte den Ölpreis.

Gorbatschows "Ziehvater" Andropow wollte bereits eine Verbesserung der wirtschaftlichen Lage erreichen. Als Gorbatschow dann an die Macht kam, verschlechterte sich die Lage aufgrund der fallenden Ölpreise immer weiter, und er wusste, dass eine Verbesserung der wirtschaftlichen Lage und eine Erhöhung der Konsumausgaben für die eigene Bevölkerung nur noch über eine Reduzierung der Rüstungsausgaben möglich war. Eine Reduzierung der Rüstungsausgaben erforderte nicht nur einen Abzug aus Afghanistan sondern auch eine Entspannungspolitik und Entgegenkommen gegenüber dem Westen, in der Hoffnung, das dieser dann auch seine Militärausgaben senkt. Mit der Ankündigung des Abzugs aus Afghanistan im Sommer 1986 konnte er damit zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Eine Reduzierung der Militärausgaben und ein Entgegenkommen gegenüber dem Westen. Der INF-Vertrag 1987 war dann der nächste Schritt dieser Entspannungspolitik. Dann wurden die Zügel gegenüber den Satellitenstaaten lockerer gelassen. Ungarn schaffte Anfang 1989 das Einparteiensystem ab, die kommunistische Partei entmachtete sich in Ungarn selber, dann kam der Abbau der ungarischen Grenzanlagen gegenüber Österreich im Mai 1989. Vielleicht versprach sich Ungarn dafür als Gegenleistung wirtschaftlich-finanzielle Hilfe aus dem Westen? Die Sowjets konnten ja ihren Satellitenstaaten aufgrund ihrer eigenen Lage immer weniger helfen.

Wie man sieht, gibt es keine monokausale Erklärung für den Mauerfall. Da spielten mehrere Faktoren eine Rolle.



IM Kressin, GKUS64, Heckenhaus und der Anderdenkende haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.09.2017 20:36 | nach oben springen

#13

RE: 28 Jahre stand sie, vor 28 Jahren fiel sie!!

in Das Ende der DDR 08.09.2017 20:30
von passport | 2.923 Beiträge | 984 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Vielleicht versprach sich Ungarn dafür als Gegenleistung wirtschaftlich-finanzielle Hilfe aus dem Westen?

Nun ja, Ungarn bekam von Kohl einen 500 Mio-DM Scheck. Für ein paar Rollen Stacheldraht entsorgen eine Menge "Mäuse"


passport



Tobeck und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#14

RE: 28 Jahre stand sie, vor 28 Jahren fiel sie!!

in Das Ende der DDR 08.09.2017 20:41
von Freienhagener | 6.280 Beiträge | 10136 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es ging bestimmt nicht nur ums Geld.
So lange war der Ungarnaufstand 1989 nicht her.
Da kam sicher viel wieder zum Vorschein, als Gorbatschow den sowjetischen Einfluß lockerte.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.09.2017 20:43 | nach oben springen

#15

RE: 28 Jahre stand sie, vor 28 Jahren fiel sie!!

in Das Ende der DDR 08.09.2017 20:56
von Tobeck | 597 Beiträge | 1016 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Tobeck
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Freienhagener im Beitrag #14
Es ging bestimmt nicht nur ums Geld.
So lange war der Ungarnaufstand 1989 nicht her.
Da kam sicher viel wieder zum Vorschein, als Gorbatschow den sowjetischen Einfluß lockerte.


Du meinst, dass sich Ungarn aufgrund der gelockerten Zügel aus Moskau ohnehin dem Westen annähern wollte, den Versuch wagen wollte? Das kann schon sein, das dies auch ein Grund war. Übrigens war Orban zu der Zeit Studentenführer, der auch den Abzug der sowjetischen Truppen aus Ungarn forderte. Dazu gehörte damals sicher einiger Mut, denn die weitere Entwicklung war nicht vorhersehbar und hätte auch anders verlaufen können, wenn man an Nagy oder Dubček denkt. Allerdings arbeitete Orban ab 1988 auch für die "Soros Foundation of Central Europe Research Group" - heute würde man die als NGO bezeichnen.



Freienhagener, IM Kressin und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.09.2017 20:57 | nach oben springen

#16

RE: 28 Jahre stand sie, vor 28 Jahren fiel sie!!

in Das Ende der DDR 09.09.2017 09:48
von Kalubke | 2.824 Beiträge | 1768 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kalubke
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von passport im Beitrag #13
Vielleicht versprach sich Ungarn dafür als Gegenleistung wirtschaftlich-finanzielle Hilfe aus dem Westen?

Nun ja, Ungarn bekam von Kohl einen 500 Mio-DM Scheck. Für ein paar Rollen Stacheldraht entsorgen eine Menge "Mäuse"


passport



... und die DDR bekam eine Mrd als Kredit, dafür, dass sie an der Grenze die Minen abgebaut hat. Wir hingen doch schon eine ganze Weile wirtschaftlich in den Seilen. Die Ölpreisentwicklung hat das nochmal verstärkt. Deshalb auch Honeckers Kuschelkurs mit dem Westen, der von Andropov bzw. Tschernenko gar nicht gern gesehen wurde (z.B. die Einladung von amerikanischen und britischen WK II-Piloten zur Wiedereröffnung der Semperoper). Gerüchteweise war wohl sogar schon davon die Rede dem abtrünnigen Erich einen Denkzettel zu verpassen und ihn vom "Roten Blitz" treffen zu lassen. Unter Gorbatschow soll das wieder abgeblasen worden sein (siehe hier: Операция «Луч»: как в КГБ планировали устранить лидера ГДР).

Gruß Kalubke



beobachter und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.09.2017 11:16 | nach oben springen

#17

RE: 28 Jahre stand sie, vor 28 Jahren fiel sie!!

in Das Ende der DDR 09.09.2017 09:53
von Hanum83 | 7.604 Beiträge | 10793 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Egal wie, zum Glück hat sich einer gründlich geirrt als er sinngemäß sinnierte das seine Mauer noch 100 Jahre stehen würde, 28 Jahre war relativ lang, ging aber gerade mal noch so.



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: 28 Jahre stand sie, vor 28 Jahren fiel sie!!

in Das Ende der DDR 09.09.2017 10:02
von Freienhagener | 6.280 Beiträge | 10136 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Kalubke im Beitrag #16
Wir hingen doch schon eine ganze Weile wirtschaftlich in den Seilen. Die Ölpreisentwicklung hat das nochmal verstärkt.


Ich war bei der Heizölsubstitution dabei - d.h. Umstellung auf Rohbraunkohle.

Einige werden die Brauerei "Bauer" in Leipzig noch kennen.
Neben der wurde tatsächlich auf der Straße eine Fläche ummauert und darauf ein entsprechender Kessel mit Schornstein gestellt.
Daneben blieb nur ein Fußweg frei, auf dem der Passant zwangsläufig Hustenanfälle bekam.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


zuletzt bearbeitet 09.09.2017 10:03 | nach oben springen

#19

RE: 28 Jahre stand sie, vor 28 Jahren fiel sie!!

in Das Ende der DDR 09.09.2017 14:12
von der alte Grenzgänger | 1.397 Beiträge | 1800 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der alte Grenzgänger
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Kalubke im Beitrag #16
..Wir hingen doch schon eine ganze Weile wirtschaftlich in den Seilen. ..

Gruß Kalubke


Genau betrachtet, von Anfang an ..

Siggi


"Jeder klagt über sein Gedächtnis und niemand über seinen Verstand"
La Rochefoucauld (1613 - 1680)


Kalubke und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: 28 Jahre stand sie, vor 28 Jahren fiel sie!!

in Das Ende der DDR 09.09.2017 14:26
von Hanum83 | 7.604 Beiträge | 10793 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Kein Wunder, Stalin schickt seine Ulbricht-Truppe die seine Kolonie so ein bisschen regieren soll und lässt trotzdem alles wegschleppen was irgendwie verwertbar ist, da waren die anderen schon etwas schlauer mit ihrer Kolonie und hatten demzufolge die Nase 40 Jahre vorne.
Da halfen halt nur noch Mauern und Mienen und und und.



GKUS64, Freienhagener, Hapedi, Tobeck, Kalubke und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.09.2017 14:31 | nach oben springen



Besucher
6 Mitglieder und 123 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Februar Film
Besucherzähler
Heute waren 123 Gäste und 8 Mitglieder, gestern 8344 Gäste und 163 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14931 Themen und 613999 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen