X

#181

RE: " Von den Russen ermordet und wie Hunde verscharrt ! "

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 21.09.2017 16:57
von buschgespenst | 3.009 Beiträge | 10274 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds buschgespenst
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von damals wars im Beitrag #179
Zitat von mucker82 im Beitrag #174
"Eigentlich begann der zweite Weltkrieg mit dem münchner Abkommen und der Aufteilung der Tchechei zwischen Hitlerdeutschland und Polen, da haben die Ukrainer nicht aufgepasst!"


Du hast dabei Ungarn vergessen!
War denn Polen Verhandlungspartei in München?


Indirekt. Sie holten sich bekanntlich "ihren Anteil vom Kuchen" und überfiel gemeinsam mit Hitlerdeutschland die Tchechei!


Tschechoslowakei, bitte, so viel Zeit muss sein! Und dann dieses herrlich verschrobene Geschichtsbild aus der DDR...vielleicht sollte man erst einmal einen Blick in das Geschichtsbuch werfen, was so die Grenzen der Tschechoslowakei betrifft. Wobei, man die Frage stellen muss, was hat das alles eigentlich mit dem eigentlichen Thema dieses Thread's zu tun?
Aber was soll es:
Die Grenzen des tschechoslowakischen Staates waren bei seiner Unabhängigkeitserklärung 1918 noch unbestimmt. Erst in den Verträgen von Saint-Germain 1919 wurden die Grenzen der Tschechoslowakei vorerst festgeschrieben. Österreich musste 1920 noch separat zwei kleine Gebiete Niederösterreichs abtreten. Nach dem Vertrag von Trianon 1919 wurde die Karpatenukraine an den neuen Staat angegliedert und es kam zur Grenzlegung mit Ungarn.[4] 1920 musste Deutschland nach dem Friedensvertrag von Versailles das Hultschiner Ländchen (tschechisch Hlučínsko) abtreten. 1919 brach mit Polen ein Grenzkrieg um das umstrittene Olsagebiet aus, den die Tschechoslowakei 1920 für sich entscheiden konnte. Die Fläche der Tschechoslowakei betrug danach bis 1920 140.446 km². Mit dem Königreich Rumänien kam es im Zuge des Vertrags von Sèvres zu einem kleineren Gebietsaustausch in der Karpatenukraine (1921); dabei wurde ein an der Grenze zum slowakischen Landesteil gelegenes Gebiet gegen ein weiter östlich gelegenes Gebiet getauscht....
...
Am 28. Oktober 1918 wurde in Prag die Tschechoslowakische Republik als gemeinsamer Staat der Tschechen und der Slowaken proklamiert. Dies erfolgte unter Hinweis auf das Selbstbestimmungsrecht der Völker und das 14-Punkte-Programm des US-Präsident Wilson.
Einen Tag später wurden in den geschlossenen deutschen Siedlungsgebieten - ebenfalls unter Verweis auf das Selbstbestimmungsrecht der Völker - die unabhängigen Provinzen Deutschböhmen und Sudetenland ausgerufen. Am 22. November erklärten sich diese zu einem Teil Deutschösterreichs.

Daraufhin wurden die deutschen Gebiete von tschechischen Truppen besetzt und damit begonnen, eine tschechische Verwaltung durchzusetzen. Die Mitglieder der Regionalregierungen von Deutschböhmen und dem Sudetenland flohen im Dezember vor den vorrückenden tschechischen Einheiten ins Exil.
Friedliche Demonstrationen der deutschen Bevölkerung für das Selbstbestimmungsrecht der Völker am 3. März 1919 wurden von der tschechischen Armee mit Waffengewalt aufgelöst, wobei 54 Deutsche erschossen und zahlreiche verletzt wurden.

Prof. Coolidge, der von der US-Regierung in die neu gegründete Tschechoslowakei gesandt worden war, schrieb später in seinem Abschlußbericht an die US-Delegation bei der Friedenskonferenz von Paris:

"Würde man den Tschechoslowaken das ganze Gebiet zuerkennen, das sie beanspruchen, so wäre das nicht nur eine Ungerechtigkeit gegenüber vielen Millionen Menschen, die nicht unter tschechische Herrschaft gelangen wollen, sondern es wäre auch für die Zukunft des neuen Staates gefährlich und vielleicht verhängnisvoll..

Das Blut, das am 4. März geflossen ist, als tschechische Soldaten in mehreren Städten auf die deutsche Menge feuerten, ist obwohl es im Vergleich zu den Opfern, deren Zeugen wir geworden sind, nur ein Tropfen ist auf eine Art und Weise vergossen worden, die nur schwer verziehen werden kann."

Coolidge schlägt darüber hinaus die Gründung eines tschechoslowakischen Staates ohne die deutschen Gebiete vor. Diese sollten im Süden an Österreich, im Westen an Bayern und im Nord-Osten an Schlesien fallen.

Nach der militärischen Besetzung der deutschen Gebiete strebte die tschechoslowakische Regierung unter dem Präsidenten TomᚠMasaryk und unter Beteiligung von Eduard Beneš nun eine dauerhafte Festschreibung und Legalisierung dieses Zustands an. Dazu wandten sie sich - wie auch schon während des Krieges - an die Alliierten und erreichten mit Lüge und Heuchelei deren Zustimmung zur Annektierung von Deutschböhmen, der Provinz Sudetenland, Teilen Niederösterreichs und Teilen Oberösterreichs.

So versprachen Sie auf der Friedenskonferenz von Paris im Memorandum III:
"Die Deutschen würden in Böhmen dieselben Rechte haben wie die Tschechoslowaken. Die deutsche Sprache würde die zweite Landessprache sein, und man würde sich niemals irgendeiner Unterdrückungsmaßnahme gegen den deutschen Bevölkerungsanteil bedienen. Das Regime würde ähnlich dem der Schweiz sein."

Des weiteren gab die tschechische Regierung die deutschen Bevölkerungszahlen im beanspruchten Gebiet um knapp 1.000.000 Einwohner niedriger an als dies der Wahrheit und den Ergebnissen der Volkszählung von 1910 entsprach. Zur Illustration der falschen Zahlenangaben übergab Beneš den Alliierten eine ebenfalls gefälschte Nationalitätenkarte von Böhmen, in der viele mehrheitlich deutsche Gebiete nicht als solche gekennzeichnet wurden. So wird darin auch der Kreis Landskron und das gesamte Schönhengstgau trotz seiner mehr als 95% deutscher Einwohner nicht als deutsches Siedlungsgebiet dargestellt...

http://www.kreis-landskron.de/geschichte/d/

Fazit: Man sollte die Geschichte genauer betrachten, hier die Situation am Ende des 1. WK und die diversen Friedensverträge kennen...und wenn schon hat der 2. WK mit in diesen Friedensverträgen seine Ursache....es gab Gewinner und Verlierer und manche hatten mit ihren Nachbarn offene Rechnungen. Auf die Sudetenkrise gehen ich jetzt nicht auch noch ein...wie gesagt, das hat aber alles nichts mit dem eigentlichen Thema zu tun, meine Meinung.

...


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)
Büdinger, Tobeck, IM Kressin und der Anderdenkende haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.09.2017 17:06 | nach oben springen

#182

RE: " Von den Russen ermordet und wie Hunde verscharrt ! "

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 21.09.2017 17:14
von damals wars | 15.833 Beiträge | 12901 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

"Am 30. September 1938, nach dem Abschluss des Münchner Abkommens,
stellte Polen ein Rückgabeultimatum, das am 1. Oktober ablief, und konzentrierte Kräfte an der Grenze unter General Władysław Bortnowski.[2] Zusätzlich wurde in Kattowitz die Legion Zaolziański gegründet. Der Streit um das Gebiet gefährdete zwischenzeitlich den sowjetisch-polnischen Nichtangriffspakt von 1932. Die tschechoslowakische Regierung gab schließlich nach, und zwischen dem 2. und dem 11. Oktober 1938 besetzten polnische Truppen den mittleren Teil des Olsagebiets (Zaolzie)[2]. Gleichzeitig besetzte Deutschland die im Münchner Abkommen zugestandenen Gebiete des Sudetenlandes und das Hultschiner Ländchen. Kurz danach verließen rund 30.000 Tschechen, vor allem diejenigen, die sich dort nach 1920 niedergelassen hatten, und rund 5.000 Deutsche das Olsagebiet.[2]https://de.wikipedia.org/wiki/Olsagebiet


Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
Heinrich Heine: Fatal ist mir das Lumpenpack, das, um die Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit allen seinen Geschwüren.
https://www.youtube.com/watch?v=_fh8j2mULzc
nach oben springen

#183

RE: " Von den Russen ermordet und wie Hunde verscharrt ! "

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 21.09.2017 17:23
von buschgespenst | 3.009 Beiträge | 10274 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds buschgespenst
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Polen und Ungarn, hatten eben auch Nutzen am Münchener Abkommen bzw. der Zerschlagung der Tschechoslowakei. Nur, wie gesagt, was hat das mit dem Thema hier zu tun?

...


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)
nach oben springen

#184

RE: " Von den Russen ermordet und wie Hunde verscharrt ! "

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 22.09.2017 01:27
von Wahlhausener | 558 Beiträge | 2518 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Wahlhausener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Eine sehr interessante Dokumentation auf ZDF Info. Kam schon mal, aber, wie heute, auch erst nach 0:30 Uhr. Die Verbrechen der Befreier. Da gehts nicht nur um Verbrechen der Russen. Bei YouTube ist sie auch verfügbar.
https://www.youtube.com/watch?v=e9UApOnssVM
Wahlhausener


Signatur gelöscht...
nach oben springen

#185

RE: " Von den Russen ermordet und wie Hunde verscharrt ! "

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 02.10.2017 07:55
von damals wars | 15.833 Beiträge | 12901 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

geht nicht


Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
Heinrich Heine: Fatal ist mir das Lumpenpack, das, um die Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit allen seinen Geschwüren.
https://www.youtube.com/watch?v=_fh8j2mULzc
nach oben springen

#186

RE: " Von den Russen ermordet und wie Hunde verscharrt ! "

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 02.10.2017 07:56
von damals wars | 15.833 Beiträge | 12901 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Geht doch Gruß an alle aus dem Exil


Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
Heinrich Heine: Fatal ist mir das Lumpenpack, das, um die Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit allen seinen Geschwüren.
https://www.youtube.com/watch?v=_fh8j2mULzc
nach oben springen

#187

RE: " Von den Russen ermordet und wie Hunde verscharrt ! "

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 02.10.2017 08:44
von schulzi | 2.180 Beiträge | 2233 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds schulzi
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Sag mal Hubert merkst du nicht das du den Kumpels mit deiner unqualifizierten Punktejagd aufs Gemüt gehst


thomas 48 und der Anderdenkende haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#188

RE: " Von den Russen ermordet und wie Hunde verscharrt ! "

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 03.10.2017 06:47
von damals wars | 15.833 Beiträge | 12901 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich wünsche allen Forumsmitgliedern einen schönen Feiertag!


Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
Heinrich Heine: Fatal ist mir das Lumpenpack, das, um die Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit allen seinen Geschwüren.
https://www.youtube.com/watch?v=_fh8j2mULzc
nach oben springen

#189

RE: " Von den Russen ermordet und wie Hunde verscharrt ! "

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 03.10.2017 12:31
von thomas 48 | 4.730 Beiträge | 5186 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds thomas 48
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@damals wars
Mein Lehrer würde meinen, lieber Hubert, wie immer das Thema verfehlt
Warum machst du jedes 5 Thema durch deine Weisheit kaputt?
thomas, kein Freund


nach oben springen

#190

RE: " Von den Russen ermordet und wie Hunde verscharrt ! "

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 03.10.2017 12:40
von 94 | 12.048 Beiträge | 5269 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Na in diesem Fall liegts wohl einfach daran das durch eine Unachtsamkeit der Administration man trotz Sperre schreiben kann, so wies ausschaut er aber ebend nur in diesem Thema.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


thomas 48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#191

RE: " Von den Russen ermordet und wie Hunde verscharrt ! "

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 03.10.2017 15:06
von Pitti53 | 9.818 Beiträge | 5844 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pitti53
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von damals wars im Beitrag #186
Geht doch Gruß an alle aus dem Exil


Und da wirst du noch ne Weile bleiben. Die Nichtschreibfunktion geht wieder


schulzi, thomas 48, Büdinger und der Anderdenkende haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#192

RE: " Von den Russen ermordet und wie Hunde verscharrt ! "

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 03.10.2017 16:27
von Grenzläufer | 3.429 Beiträge | 10551 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es ist im forum angenehm geworden...ohne das Getrolle.


nach oben springen

#193

RE: " Von den Russen ermordet und wie Hunde verscharrt ! "

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 03.10.2017 17:55
von 94 | 12.048 Beiträge | 5269 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Stimmt, Du warst ja auch ein paar Tage lang etwas 'schreibfaul' *grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#194

RE: " Von den Russen ermordet und wie Hunde verscharrt ! "

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 01.11.2017 12:39
von Grenzläufer | 3.429 Beiträge | 10551 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 94 im Beitrag #140
Also wer das kann, also den Stalinismus erklären ... na vor dem dann mal Hut ab und reingebissen in die Mütze. Die einschlägige Forschung ist da auch heut noch heftigst am debattieren. Gerade über den Zweck der Gewalt findet man kaum einen Konsens. Sogar die BPB der man nun gerade nicht eine freundliche Haltung zur Sowjetunion nachsagen kann, muß da bemerken ...

Zweifellos bedienten sich Stalin und seine Mitstreiter der Utopien und Visionen, die seit der Aufklärung Menschen begeisterten und auch in den 1930er-Jahren trotz Terror und Gewalt Arbeiter wie Intellektuelle aus der ganzen Welt in ihren Bann schlugen: Bekämpfung allen Aberglaubens und aller Rückständigkeit, Bildung und Kultur für alle, Moderne und Fortschritt in allen Bereichen von Wirtschaft und Gesellschaft. Während die westliche kapitalistische Welt seit dem Zusammenbruch der Börsen 1929 in Arbeitslosigkeit, Rezession und Chaos versank, schien die Sowjetunion auf dem richtigen Weg zu sein.
bpb.de/izpb/189565

Na wie auch immer, hier eins meiner Lieblingsposter aus dieser Zeit von Gustavs Klucis, einem Letten





Was verbreitest denn für krude politische Theorien?
Die Bundeszentrale für politische Bildung zeichnet sich durch ihre klare Distanz zu totalitären Regimen aus, zum menschenverachtenden Nationalsozialismus und auch zum Stalinismus. Es ist merkwürdig, dass du ausgerechnet diesen Teil der Publikation zitiert.

wir lesen weiter.....
>>Unabhängig davon, ob man davon ausgeht, dass der Große Terror eine reine Gewaltorgie war, die einzig dem Zweck diente, "Mordlust" auszuleben und die Herrschaft durch Angst zu festigen, oder ob man meint, das Morden diente der Schaffung einer neuen Gesellschaft und der Vernichtung des Feindes, der "fünften Kolonne", in den eigenen Reihen, war die Volkszählung 1937 für die Entfesselung des Terrors entscheidend. Die Volkszähler, die alle ermordet wurden, fanden heraus, dass die "neue sozialistische Gesellschaft", die Stalin 1936 mit seiner Verfassung ausgerufen hatte, gar nicht existierte. Die nie veröffentlichten Ergebnisse belegten, dass es noch unzählige Menschen gab, die dem Zaren gedient, der falschen Partei angehört und im Bürgerkrieg auf der Seite der "Weißen" gekämpft hatten. Die Hälfte der Bevölkerung erklärte, an Gott zu glauben. <<
http://www.bpb.de/izpb/189565/stalinismus?p=4

Der Stalinismus ist ganz einfach mit einem Wort zu erklären, Stalinismus= Totalitarismus

. die politische Polizei NKDW unternahm willkürliche Verhaftungen um jedes unabhängige politisches Denken zu ersticken
- Menschen wurden eingeschüchtert, im stalinistisch-sowjetischen Gulag-Lagersystem hatte man Häftlinge "politisch gefügig" gemacht
- es gab keine Gewaltenteilung zwischen Legislative, Exekutive und Judikative. Alles lag in der Hand des kommunistischen Diktators Stalin und seiner Partei
- ständige politische Indoktrination der Bevölkerung, keine Meinungsfreiheit, eine Pressefreiheit war nie vorhanden
- hochgradig aggressive Außenpolitik, Überfall und Einmarsch in China, Finnland, Polen, Lettland, Estland, Rumänien......
Die Zahl der Opfer der stalinistischen Gewaltherrschaft geht in den Millionenhöhe

Der von dir aufgeführte Lette Gustav Klutsis war u.a.für seine Verherrlichung Stalins bekannt.
aus wiki >>In den späteren Arbeiten wird bevorzugt die Darstellung Stalins, wie er den Jubel eines ausgewählten Teils der sowjetischen Gesellschaft entgegennimmt, als Mittel für dessen Personenkults genutzt.<<

Er wurde dann selber Opfer der stalinistischen Gewaltherrschaft, der "Lettischen Operation" während des Großen Terrors als es in Lettland zu massenhafter Verhaftung und Hinrichtung von Personen kam. Gustav Klutsis wurde auf Schießplatz Butowski-Poligon von der Schergen der politischen Polizei NKDW erschossen und in einem Massengrab verscharrt.


Na wie auch immääär, schon komisch, wenn der Stalinismus heutzutage noch verklärt wird.....odääääär?


nach oben springen

#195

RE: " Von den Russen ermordet und wie Hunde verscharrt ! "

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 01.11.2017 17:17
von 94 | 12.048 Beiträge | 5269 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ach, du magst diese Proletkultplakate von ihm auch, na dann hier noch eins aus dem Jahre 1936 mit dem vielsagenden Titel Да здравствует сталинское племя героев стахановцев! (Lang leben Stalins Stachanowhelden!)

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
800919_original.jpg

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 01.11.2017 17:18 | nach oben springen

#196

RE: " Von den Russen ermordet und wie Hunde verscharrt ! "

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 01.11.2017 17:48
von Nostalgiker | 2.877 Beiträge | 1257 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Nostalgiker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Grenzläufer, wenn du dich schon bemühst einem anderen User hier nachzuweisen hier krude politische Theorien zu verbreiten, möchte ich dich auf deine fehlerhaften, bzw. falschen Argumente hinweisen welche wohl aus deinen Lücken im Wissen über die Geschichte der SU herrühren.

Die bpb ist mitnichten die Quelle der einzigen Wahrheit sondern auch; wie in einem anderen Faden benannt; Quelle und Plattform für die Verbreitung eines Geschichtsbildes welches den herrschenden Eliten genehm ist.

Der "Große Terror" von 1937/38 war eine Gewaltorgie, unbestritten, aber ihre einziger Zweck war nicht einzig und allein eine "Mordlust" auszuleben wie die bpb festzustellen meint.
In dieser "Feststellung" wird weder darauf verwiesen wessen "Mordlust" befriedigt wurde und wer sie auslebte. Auch war die Volkszählung von 1937 nicht Auslöser des Großen Terrors sondern dieser war der Höhepunkt eines Terrors welcher sich seit Jahren in konzentrischen Kreisen vom Kern der Macht nach außen bewegte und sich durch alle Schichten der Gesellschaft fraß. Er entstand aus unterschiedlichsten Repressionswellen welche aufeinander zuliefen;
- psychische Auslöschung der politischen Führungselite
- die Parteisäuberungen und Ermordung scheinbar illoyaler Funktionäre und Amtsträger in den Provinzen
- die Massentötungen von Kulaken, Priestern, angehörigen der vorrevolutionären Eliten, Kriminellen und Lagerhäftlingen
- Verhaftung und Tötung von Ausländern
- Vernichtung des Offizierskorps der Roten Armee
- Selbstzerstörung des Staatsapparates
- Massenterror gegen alle Schichten der Bevölkerung
- Tötung von Angehörigen ethnischer Minderheiten und Deportation ganzer Völker

Die "Lettische Operation" fand im Umfelde des Großen Terrors statt und da war bekanntlich Lettland noch ein eigener, souveräner Staat! Also konnte sie mitnichten auf dem Territorium eines ausländischen Staates stattfinden!
Es betraf die in der SU lebenden Letten.*

Grenzläufer, wenn du schon jemanden argumentativ widerlegen möchtest dann lege doch bitte zukünftig etwas mehr Sorgfalt in deine Recherche um solch peinlichen Fehler zu vermeiden wie sie dir in deiner Antwort #194 passierten.

* in meinen Ausführungen beziehe ich mich auf Jörg Baberowski und seine Publikation "Der rote Terror" von 2003, bedingt auf "Verbrannte Erde" von 2012 welches vom gleichen Autor als Revision seines eigenen Werkes von 2003 verstanden wird. Ging er 2003 noch von einer modernen Interpretation der kommunistischen Ideologie der Bolschewiki aus so schwenkte er nachfolgend auf die Gewalttheorien um welche implizit nachweisen sollte das die stalinistische Gewalt eine staatferne Gewalt sei welche jederzeit zur Verfügung stand und nichts mit der Ideologie der Moderne zu schaffen hat. In den Focus seiner Betrachtung gerieten nun vielmehr konkrete Gewaltsituationen, -dynamiken und Handlungsräume deren "Ursache" in der psychopathischen Persönlichkeit Stalins zu suchen sei ......


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#197

RE: " Von den Russen ermordet und wie Hunde verscharrt ! "

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 01.11.2017 18:03
von Moskwitschka | 3.654 Beiträge | 3464 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Moskwitschka
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Eine Veranstaltung, die Dich bestimmt interessieren wird @Nostalgiker https://www.facebook.com/events/593023681085615/

Karl Schlögel: Das sowjetische Jahrhundert. Archäologie einer untergegangenen Welt

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky


zuletzt bearbeitet 01.11.2017 18:10 | nach oben springen

#198

RE: " Von den Russen ermordet und wie Hunde verscharrt ! "

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 02.11.2017 10:48
von Grenzläufer | 3.429 Beiträge | 10551 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #196
(....)
Die bpb ist mitnichten die Quelle der einzigen Wahrheit sondern auch; wie in einem anderen Faden benannt; Quelle und Plattform für die Verbreitung eines Geschichtsbildes welches den herrschenden Eliten genehm ist.
Der "Große Terror" von 1937/38 war eine Gewaltorgie, unbestritten, aber ihre einziger Zweck war nicht einzig und allein eine "Mordlust" auszuleben wie die bpb festzustellen meint. (...)


@Nostalgiker
Du sollest schon ganze Sätze lesen auch wenn es dir -in deinem ideologischen Glauben- sichtlich schwer fällt.
Im Text der bpb steht folgendes:
>>Unabhängig davon, ob man davon ausgeht, dass der Große Terror eine reine Gewaltorgie war, die einzig dem Zweck diente, "Mordlust" auszuleben und die Herrschaft durch Angst zu festigen, oder ob man meint, das Morden diente der Schaffung einer neuen Gesellschaft und der Vernichtung des Feindes, der "fünften Kolonne", in den eigenen Reihen, war die Volkszählung 1937 für die Entfesselung des Terrors entscheidend.<<

Kennst du den Bedeutung des Wortes "oder". Das Wort wird verwendet, um auszudrücken, dass es auch andere Möglichkeiten gibt.

Was sollen eigentlich "herrschende Eliten" sein?
In unserer Bundesrepublik haben wir die freiheitliche Demokratie und der text der bpb ist sehr sachlich gehalten. Wäre für dich sinnvoll, den Text zu lesen und dich
politisch weiter zu bilden. Ich stelle immer wieder fest, dass du die Geschichte der SU extrem verzerrrt wahr nimmst.
Fehlendes geschichtliches Hintergrundwissen?


Zitat von Nostalgiker im Beitrag #196
(...)

Grenzläufer, wenn du schon jemanden argumentativ widerlegen möchtest dann lege doch bitte zukünftig etwas mehr Sorgfalt in deine Recherche um solch peinlichen Fehler zu vermeiden wie sie dir in deiner Antwort #194 passierten.
(...)


Ausgerechnet du verbreitest so etwas?
Du hast dich bereits mit deinen an den Haaren herbeigezogenen Behauptungen zu den Rheinwiesenlagern blamiert und bist immer noch die Quelle für deine bizzaren Behauptungen schuldig.
die braune Macht (9)


zuletzt bearbeitet 02.11.2017 10:49 | nach oben springen

#199

RE: " Von den Russen ermordet und wie Hunde verscharrt ! "

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 02.11.2017 11:08
von Nostalgiker | 2.877 Beiträge | 1257 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Nostalgiker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

#198 Argumentativ sehr ärmlich, außer einer ollen Kamelle fällt dir nichts ein?

Du kannst wahrscheinlich nicht lesen, denn der bpd Schachtelsatz auf seinen Kern gebracht lautet:
Unabhängig davon dass der Große Terror eine reine Gewaltorgie war, war die Volkszählung 1937 für die Entfesselung des Terrors entscheidend.
und das ist schlicht und ergreifend falsch!

Du schreibst weiterhin; Ich stelle immer wieder fest, dass du die Geschichte der SU extrem verzerrt wahr nimmst. Du solltest dich mit deiner "Wahrnehmung" nicht zum Ausgangspunkt machen. Liegt wahrscheinlich an deinem excellentem Hintergrundwissen .....

Wer sich ernsthaft mit Geschichte befasst bezieht sein Wissen nicht aus solche aufbereiteten und einfachen Geschichtsdarstellungen wie die der bpd sondern greift schon zur Fachliteratur von ernsthaften Historikern deren Forschungsschwerpunkt die neuere Geschichte Russlands im 20. Jahrhundert ist.

Ach und die freiheitliche Demokratie ist ein Garant für was? Das es keine Geschichtsfälschung gibt? Der Witz von dir ist echt gut.


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

beobachter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#200

RE: " Von den Russen ermordet und wie Hunde verscharrt ! "

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 02.11.2017 11:32
von Zappel-EK-79-2 | 738 Beiträge | 2722 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Zappel-EK-79-2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Freienhagener im Beitrag #72
Zitat von Rostocker im Beitrag #70
[quote="Freienhagener"|p633191]Würden wir so denken wie die Russen, dann würden wir unsere Ostgebiete zurecht zurückfordern, insbesondere Königsberg, das die Russen unverschämt als Exklave (!) besetzt halten.
Eine Nation und deren Territorium wegen eines Regimes zu reduzieren, ist nicht mehr zeitgemäß, mag es noch so verbrecherisch sein. Dafür gab es die Strafen von Nürnberg.


Nun könnte aber auch jemand kommen und fragen. Was ist mit den deutschen Ostgebieten, die die Polen unverschämt besetzt halten.Das ist doch auch nicht mehr zeitgemäß.

---------------------------------------------
Ja, im Sinne der europäischen Friedensordnung ist es sinnvoll, alles so zu lassen, wie es ist.
Heutzutage sollten alle Europäer bestehende und vertraglich geregelte Grenzen respektieren, genau wie wir.

Meine obige Bemerkung sollte verdeutlichen, wie inakzeptabel gegenteiliges Handeln ist.



Hierzu machte ich mir mal folgende Gedanken, welche sogar der DLF in einer Diskussion sendete

Versöhnung
Versöhnung wird sein wenn wir sagen das Breslau heute Wroclaw heißt
und die Polen sagen das Wroclaw gestern Breslau war.
Wenn akzeptiert wird das dass was gestern des Einen Heimat war des
Anderen heute ist, weil was heute des Anderen Heimat ist des Einen nie
wieder werden kann ohne das immer wieder der Eine zum Anderen wird.


-------------------------------
Grün ja grün war'n alle meine Streifen
-- Harbker EK-Zappel 79-2 --


thomas 48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Vorstellung von russ.snaiper
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von russ.snaiper
68 29.12.2017 23:57goto
von vs1400 • Zugriffe: 4696
Schatz geh mal in den Keller ich glaube die Russen sind da
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Zappel-EK-79-2
30 24.02.2017 22:05goto
von 94 • Zugriffe: 2091
18. August 1944 - Ernst Thälmann ermordet
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Georg
153 20.08.2014 16:53goto
von turtle • Zugriffe: 6744
Auf den Hund gekommen
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von GeMi
22 19.09.2011 22:29goto
von Rostocker • Zugriffe: 2306
Erste Erlebnisse mit den "Russen"
Erstellt im Forum DDR Zeiten von turtle
266 16.03.2017 13:46goto
von Schlutup • Zugriffe: 21029
Wo bleiben denn die Russen !!!
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von GeMi
33 30.11.2010 21:27goto
von Boelleronkel • Zugriffe: 3182
die letzten Spuren der Russen
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Eierfeile
68 06.09.2012 10:39goto
von Fritze • Zugriffe: 10359
Der Hund war echt super!
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Bürger
7 24.11.2014 16:36goto
von Reinhardinho • Zugriffe: 3082

Besucher
17 Mitglieder und 48 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Emann
Besucherzähler
Heute waren 1543 Gäste und 131 Mitglieder, gestern 2390 Gäste und 155 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15430 Themen und 646938 Beiträge.

Heute waren 131 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen