X

#121

RE: Wie erkläre ich es einem Kind?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 10.08.2017 19:50
von 94 | 12.210 Beiträge | 6012 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Gert mal 'ne Frage, hypothetisch. Du kennst ja nun beide Seiten. Hattest Du als GV einen Plan B im Kopf wenn Du damals den Spruch gehört hättest 'Halt!, Stehenbleiben ... usw.'?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#122

RE: Wie erkläre ich es einem Kind?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 10.08.2017 20:32
von Gert | 14.079 Beiträge | 6992 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 94 im Beitrag #121
@Gert mal 'ne Frage, hypothetisch. Du kennst ja nun beide Seiten. Hattest Du als GV einen Plan B im Kopf wenn Du damals den Spruch gehört hättest 'Halt!, Stehenbleiben ... usw.'?



ja hatte ich. Wenn meine Situation aussichtslos gewesen wäre, Pfötchen gen Himmel und stehen bleiben. Bewaffnet war ich sowieso nicht. Wenn ich nahe an der Grenzlinie gewesen wäre und Deckung im Gelände da gewesen wäre ( Buschwerk , Wald oder ähnlich, und die Posten aus größerer Entfernung mich angerufen hätten, wäre vielleicht noch eine Fluchtmöglichkeit versucht worden, aber das kann man jetzt am grünen Tisch so sagen. Ich wusste ja welchen Apparat sie in Bewegung setzen können und konnte mir daher ausrechnen, wie gering meine Chancen gewesen wären Der Faktor Zeit vom Augenblick der Entdeckung spielt da auch eine große Rolle.Ich habe aber sehr gut in Erinnerung, dass man in solch einer Situation sehr leistungsfähig ist. Das Adrenalin ist bis unter die Dachkante im Körper, alle Sinne sind sehr geschärft, man ist sozusagen über Stunden in einem großen Alarmzustand, Geist und Körper in Hochspannung.


94, Rothaut und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#123

RE: Wie erkläre ich es einem Kind?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 10.08.2017 23:09
von 94 | 12.210 Beiträge | 6012 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Finde ich gut das Du bei Deiner Flucht zumindest indirekt an die Zeit als Grenzer dachtest und keine Anwendung erzwingen wolltest. Hattest Du mit Deinen Begleitern da mal drüber geredet; also wären diese auch bei Anruf oder spätestens beim Warnschuß stehengeblieben? Also obs'se stehengeblieben wären weiß man natürlich nicht (siehe oben: Adrenalinkick und so) aber habt ihr da mal drüber geredet?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Rothaut und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#124

RE: Wie erkläre ich es einem Kind?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 10.08.2017 23:35
von vs1400 | 3.795 Beiträge | 7265 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von der Anderdenkende im Beitrag #104
@vs1400
Bloß weil man nicht, auch nicht bei den GT bzw. garnicht gedient hat, hat man keinen Bezug zur Grenze und kann nichts dazu erklären, ist also minderwertig?
Dann träum mal schön weiter Deinen Traum als Nullpeiler und Traumtänzer!

Beurteilen kannst Du mich jedenfalls nicht, da Du absolut Null und Nichts von mir und somit über mich weißt!
Ein Gesprächspartner bist Du jedenfalls nicht für mich, da Du unter meinem Niveau bist!



meine ansicht, der Andersdenkende,
kannst du unter #9 nachlesen.

minderwertig ist doch so eine alte bezeichnung ... egal ...

deine verbalen entgleisungen nehme ich dir nicht übel und als gesprächspartner hattest du deine chance ... potsdam ...

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


zuletzt bearbeitet 10.08.2017 23:39 | nach oben springen

#125

RE: Wie erkläre ich es einem Kind?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 11.08.2017 06:22
von der Anderdenkende (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der Anderdenkende
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Du hattest nie eine Chance!😂
Schön, wie Du Dich hier blamierst und zum Löffel machst! Dir viel Spaß dabei!
Wünschen tu ich Dir wenig Traurigkeit, wenn auch Dein letzter Gesprächspartner weg ist!

Das Thema ist mitlerweile sowas von verfehlt!


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.08.2017 07:20 | nach oben springen

#126

RE: Wie erkläre ich es einem Kind?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 11.08.2017 09:57
von IM Kressin | 1.771 Beiträge | 23183 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds IM Kressin
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #109
Was soll das denn wieder...Gerd..."mit dem garnichts machen?" Ich muss mich schon leicht zügeln, um jetzt nicht Josys Fäkälausdrücke gleich hinterher zu bringen...... haltet mich fest das ich hier nicht noch...."wo ist dieser Kressin das ich ihn zuerst würge"?
Aus Deiner und der öffentlichen Wahrnehmung (Forum) ist offenbar völlig verschwunden, welcher Personenkreis die Wunschvorstellungen des Sozialismus mit der Illusion des Realsozialismus in der DDR vergeigte und weswegen.
Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #72
Unser Kressin in #64 Du Träumer.....du bist ein westdeutscher Träumer Mann. Also was mir extra noch aufstieß, das war daß mit dem sinngemäß "überall nur Marx und Murks"....oder so ähnlich? Gerade weil ich sinngemäß vom Bau komme. Gott ne ihr hattet wirklich Null Ahnung...vom anderen Teil dieser DDR und nimm es mir nicht übel.Das tut echt weh, wenn ich sowas Abwertendes lese.
Das Lesen entwickelt sich erfreulich, damit es mit dem Begreifen und Verstehen ebenso nach oben geht, verdeutliche ich mein Zitat

Zitat
"Marx und Murks waren der Grund, dass es mit DDR nicht klappen konnte."

Marx war die Theorie, Murks waren Umsetzung und Ausführung, dabei bleibe ich! Wäre es andersartig verlaufen, brauchtest Du dem Ganzen nicht nachtrauern.
Nach 40 Jahren kam die rote Karte und die Genossen wurden vom Platz gestellt von den Werktätigen!

Das Bauhandwerk Deines Metiers habe ich nicht einmal auch nur ansatzweise widrig anklingen lassen! Es ist wie sonst auch, kritisiert man die DDR,
fühlen sich die Bewunderer platterdings persönlich beleidigt und gehen hoch wie das HB-Männchen!

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #72
Du Träumer.....du bist ein westdeutscher Träumer Mann. Also was mir extra noch aufstieß, das war daß mit dem sinngemäß "überall nur Marx und Murks"....oder so ähnlich?
Zutreffend ist

Zitat
"so ähnlich"

Ich durfte das Bild des Elends der unsäglichen Grenze über Jahre aus dem Vollen genießen. Tagträume oder gar der Wunsch, meinen Wohnsitz hinter den Eisernen
Vorhang zu verlegen
, sind nie aufgekommen, noch viel weniger habe ich des Nachts davon geträumt!

Wenn ich zu meiner ehem. Tätigkeit an der DDR-Grenze Auskunft erteile, erläutere ich, wie es war.

Sperranlagen, Minen und Todesautomaten dienten dem Zweck und der Abschreckung, Fluchten aus dem sozialistischen Arbeiter- und Bauernparadies,
das keines war, ohne Rücksicht auf Verluste zu verhindern
. Die Bewohner wären mit Ausnahme einer zu vernachlässigenden Minnienklave von Usern im Forum,
ohne Todesgrenze davongerannt, entgegen der Meinung von Champagner- oder Salonsozialisten, die anderes behaupten!


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!

"Wo ein Genosse ist, da ist die Partei, wo ein Genosse und eine Genossin ist, da ist die Hurerei" geklaut bei DoreHolm
Gert und thomas 48 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#127

RE: Wie erkläre ich es einem Kind?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 11.08.2017 13:14
von Freienhagener | 7.611 Beiträge | 17029 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 94 im Beitrag #123
Finde ich gut das Du bei Deiner Flucht zumindest indirekt an die Zeit als Grenzer dachtest und keine Anwendung erzwingen wolltest. Hattest Du mit Deinen Begleitern da mal drüber geredet; also wären diese auch bei Anruf oder spätestens beim Warnschuß stehengeblieben? Also obs'se stehengeblieben wären weiß man natürlich nicht (siehe oben: Adrenalinkick und so) aber habt ihr da mal drüber geredet?

Anwendung der Schusswaffe erzwingen - quasi Selbstmord mit Hilfe.
Seltsame Vorstellung.

Sicherlich war kein Flüchtling darauf aus, beschossen zu werden.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


Gert und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.08.2017 13:17 | nach oben springen

#128

RE: Wie erkläre ich es einem Kind?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 11.08.2017 14:15
von 94 | 12.210 Beiträge | 6012 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Was ist daran seltsam? Meinst Du auch nur ein AGT war darauf aus einen GV zu beschießen? Mir is zumindest persönlich keiner bekannt. Und ich erlebte glücklicherweise (wobei dieses Wort in solchem Kontext schon bissel komisch klingt) nur Festnahmen ohne Anwendungen. Doch andererseits soll es das Phänomen 'suicide by cop' schon bei den alten Römern gegeben haben, also gewiss keine Erfindung der Verflossenen.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#129

RE: Wie erkläre ich es einem Kind?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 11.08.2017 14:27
von 94 | 12.210 Beiträge | 6012 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von IM Kressin im Beitrag #126
... Wenn ich zu meiner ehem. Tätigkeit an der DDR-Grenze Auskunft erteile, erläutere ich, wie es war. ...
Nun, dieses Ansinnen ehrt Dich wohl. Aber meinste nicht das man da einem Trugschluß erliegt? Denn wirklich erläuterst nicht 'wie es war' sondern wie es wahrgenommen wurde. Und eigentlich ist es noch nicht mal das, sondern lediglich das woran man sich heut noch erinnert. Oder erinnern gar nur will?

Die Erzählungen von vielen Zeitzeugen sind ganz oft nicht die Erzählungen über das historische Ereignis von damals. Sondern sie verraten vor allen Dingen sehr viel, wie der Zeitzeuge heute darüber nachdenkt. Denn alles, was wir über Erinnerung wissen, läuft auch darauf hinaus, dass das ganz oft gar nicht mit dem Gewesenen, mit der Realität – was auch immer das sein soll: die historische Realität – zu tun hat; sondern mit der Person, die das heute erzählt. Mit ihrer Position heute zur Geschichte, auch mit ihren Erfindungen. Das gehört dazu.
Ilko-Sascha Kowalczuk - deutschlandfunkkultur.de/zeitzeugen-in-d...ticle_id=329387


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#130

RE: Wie erkläre ich es einem Kind?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 11.08.2017 15:12
von Freienhagener | 7.611 Beiträge | 17029 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 94 im Beitrag #128
Was ist daran seltsam? Meinst Du auch nur ein AGT war darauf aus einen GV zu beschießen?


Davon war nicht die Rede, sondern daß Republikflüchtlinge, konkret Gert, darauf ausgewesen sein könnten, einen Schußwaffengebrauch von Grenzern zu provozieren.

----------------------------------

Nebenbei auch seltsame Vorstellung, daß die Grenze "verletzt" wurde. Zuerst wurden Flüchtende verletzt, haben sich sicherlich auch an den Grenzanlagen (Stacheldraht) verletzt. Auch Grenzer wurden verletzt.
Die verleumderische Wortschöpfung der ehemals Verantwortlichen sollte als solche erkennbar sein.
Aber mancher gebraucht sie bewußt weiter.

Das ist keine persönliche Anspielung. Wir kennen uns nicht.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


Gert und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.08.2017 15:13 | nach oben springen

#131

RE: Wie erkläre ich es einem Kind?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 11.08.2017 15:52
von Gert | 14.079 Beiträge | 6992 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 94 im Beitrag #123
Finde ich gut das Du bei Deiner Flucht zumindest indirekt an die Zeit als Grenzer dachtest und keine Anwendung erzwingen wolltest. Hattest Du mit Deinen Begleitern da mal drüber geredet; also wären diese auch bei Anruf oder spätestens beim Warnschuß stehengeblieben? Also obs'se stehengeblieben wären weiß man natürlich nicht (siehe oben: Adrenalinkick und so) aber habt ihr da mal drüber geredet?


ja, es gab im Vorfeld eine entsprechende Absprache. Ich habe so einiges an Eventualitäten im Vorfeld und der Planung mit ihnen abgestimmt. Es gab in der Zeitmitte des Fluchtablaufes eine Krise. Einer von uns wollte schlapp machen und zurückgehen. Das war natürlich hochgefährlich für uns alle und so machten wir in Deckung eine Pause und bearbeiteten ihn mental durchzuhalten. Er war uns drüben angekommen sehr dankbar für dieses "Coaching". Ging nach der Flucht nach Canada und ist dort vor 2 Jahren gestorben. Durch meine ( etwas führende )Rolle in der Gruppe hätte mich im negativen Falle die Stasi sicher als Rädelsführer abgestempelt, da bin ich gewiss. Das hätte mir dann auch die größte Packung " Bautzen" oder so eingebracht.


Freienhagener und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#132

RE: Wie erkläre ich es einem Kind?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 11.08.2017 16:07
von Gert | 14.079 Beiträge | 6992 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Freienhagener im Beitrag #127
Zitat von 94 im Beitrag #123
Finde ich gut das Du bei Deiner Flucht zumindest indirekt an die Zeit als Grenzer dachtest und keine Anwendung erzwingen wolltest. Hattest Du mit Deinen Begleitern da mal drüber geredet; also wären diese auch bei Anruf oder spätestens beim Warnschuß stehengeblieben? Also obs'se stehengeblieben wären weiß man natürlich nicht (siehe oben: Adrenalinkick und so) aber habt ihr da mal drüber geredet?

Anwendung der Schusswaffe erzwingen - quasi Selbstmord mit Hilfe.
Seltsame Vorstellung.

Sicherlich war kein Flüchtling darauf aus, beschossen zu werden.


nein niemals, also Helden wollten wir nicht werden. Wir haben beim Scheitern mit Gefängnis gerechnet. Ich wusste sogar, wie schlimm es in den DDR Gefängnissen war, denn 2 von uns 4 machten mit uns den 2. Versuch. Sie erzählten dann von ihren Erfahrungen. Den ersten Versuch hatten sie durch Naivität und Unkenntnis 1962 vergeigt und etwa 1 1/2 Jahre gesessen. Ich habe insgeheim als Plan B damit gerechnet, nach Verbüßung der Gefängnisstrafe in den Westen "verkauft " zu werden. Diese Option war 1965 ganz neu und ich hatte davon schon gehört sodass ich sicher nach meiner Entlassung darauf hin gearbeitet hätte. Diesem Staat jedenfalls wollte ich auf keiner Ebene mehr dienlich sein und zur Verfügung stehen. Ich war fertig mit ihnen, was sicher durch den möglichen Gefängnisaufenthalt noch deutlich verstärkt worden wäre, also von Ablehnung in Hass umgeschlagen wäre.


94 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#133

RE: Wie erkläre ich es einem Kind?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 11.08.2017 17:22
von Freienhagener | 7.611 Beiträge | 17029 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das will doch Keiner, der sich zur Flucht entschließt.
Dann könnte man sich gleich zuhause aufhängen.

Selbstverständlich schlichen sich diejenigen an, um möglichst nicht erwischt zu werden.

Selbst der Weinhold hat keine Schüsse der Grenzer provoziert, sondern die Ahnungslosen hinterrücks ermordet, der Misthund.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.08.2017 17:23 | nach oben springen

#134

RE: Wie erkläre ich es einem Kind?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 11.08.2017 19:22
von Esede | 70 Beiträge | 291 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Esede
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mit dem Jahrestag der Teilung Berlins wird es in den Medien wieder eine Argumentationsflut für und wider geben.
Sicherlich auch einige kindgerechte Erklärungen.
Gab es nicht auch hier eine Diskussion über - die Sendung mit der Maus - Thema deutsche Teilung.

Esede



nach oben springen

#135

RE: Wie erkläre ich es einem Kind?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 12.08.2017 01:11
von Ehli | 3.000 Beiträge | 15636 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.08.2017 01:16 | nach oben springen

#136

RE: Wie erkläre ich es einem Kind?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 13.08.2017 20:01
von der alte Grenzgänger | 1.699 Beiträge | 3792 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der alte Grenzgänger
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von mibau83 im Beitrag #50
...
das verstehe ich natürlich, dass es jemand der so nah an der grenze zur damaligen vr polen wohnt und eigentlich hierher übers forum http://www.msr-16.de/ gelandet ist nicht begreift. macht aber nischt!

das hier soll ja ein grenzerforum sein.

also in ruhe einfach mal beiträge von zeitzeugen, keine internetzeugen , lesen.




OK, mibau, Du hast etliche Zwinkerer gesetzt..
aber ich kann schon nachvollziehen, dass man erstmal etwas gereizt ist, wenn eine eigene Aussage so (wie von mir) angezweifelt wird..
Aber dieses "Zweifeln" ist sozusagen mein "großes Thema"..
Das ist sicher aus etlichen meiner Themen und Beiträge herauszulesen.. einfach nur übers Wetter oder dusslige Politiker will ich gar nicht schreiben ..

Aber Deine Spontan- Recherche war nicht sehr gründlich ..

- nahe der polnischen Grenze wohne ich erst seit 1978 ..
- ich bin nicht "über das Forum des MSR 16" hierher gekommen... ich bin dort auch Mitglied (war nun mal mein Truppenteil damals. nicht zu ändern..). Allerdings schreibe ich dort schon ewig nichts mehr- bei vier oder fünf aktiven ist da einfach nichts los.. . das Interesse ehemaliger Mucker an ihrem WD ist wohl deutlich geringer ausgeprägt als das ehemaliger Grenzer.. kann ich auch verstehen ..

Dass Du mich dort und hier und womöglich noch woanders ziemlich leicht und sicher auch mit Klarnamen gefunden hast, ist nicht weiter verwunderlich- geben wir doch selbst jeden Tag die späteren "Suchbegriffe" ein.. so dass die Datenkraken ihr Bild von uns formen können
- ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, dass ich "nur Mucker" war..
- ich werde vielleicht die Themen nochmal hochholen, an denen zu sehen ist, dass ich fast "mehr Grenzer" als die GWDler geworden wäre (nicht dass ich ob der verpassten Gelegenheit traurig wäre- im Gegenteil.. - aber ist eben Teil meiner persönlichen Geschichte..)

Die Sache mit dem Internetzeugen verstehe ich nicht ganz- meintest Du da einen anderen ?
Ich bin größter Gegner irgendwelcher Daten- und Internetgläubigkeit ..

So, musste einfach mal gesagt werden- wir müssen da auch keinen ewigen Terz drum machen..



Siggi


"Das Verlangen, von uns selbst zu sprechen und unsere Fehler ins rechte Licht zu rücken, macht einen großen Teil unserer Aufrichtigkeit aus."
La Rochefoucauld (1613 - 1680)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
15 Mitglieder und 29 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Monika Petzold
Besucherzähler
Heute waren 1201 Gäste und 105 Mitglieder, gestern 2213 Gäste und 163 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15537 Themen und 655692 Beiträge.

Heute waren 105 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen