NSU-Prozess geht langsam zu Ende...!?

  • Seite 1 von 11
20.07.2017 21:56
#1
avatar

Die Plädoyers beginnen, in den nächsten Monaten wird mit einem Urteil zu rechnen sein. Vielleicht danach in die Revision.

Interessant ist folgendes Interview mit dem Anwalt Dr. Mehmet Daimagüler:
https://www.merkur.de/politik/interview-...ge-8501625.html

"Die Annahme der Bundesanwaltschaft, es handle sich um eine isolierte Zelle, hat sich als grundfalsch erwiesen. Zusätzlich zu den vier Mitangeklagten haben wir im Verfahren 24 Zeuginnen und Zeugen gehört, die ihre Unterstützung für das NSU-Trio zugegeben haben. Und die Dunkelziffer dürfte noch viel höher sein."

Man wird sicher noch einiges klären müssen...

bernd

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
20.07.2017 22:07
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Zitat
Daimagüler: Eindeutig, ja. Teilweise weiß man nicht mal, wer da wen angestachelt hat. Die Verfassungsschutzbehörden sind nicht Teil der Lösung, sondern Teil des Problems.



Das glaube ich sofort.
Außerdem, die ganzen Presseberichte der letzten Jahre über die Verhandlung waren vom Informationsgehalt her völlig wertlos.


 Antworten

 Beitrag melden
20.07.2017 23:00
avatar  Ehli
#3
avatar

NSU-Prozess geht langsam zu Ende
Ich glaube es nicht und vieles kommt nicht an Licht.

Ich habe es mir nicht ausgesucht, ein Ossi zu sein....
Ich hatte einfach Glück!

 Antworten

 Beitrag melden
21.07.2017 10:21
#4
avatar

Neues aus München, die Schlussplädoyers wurden vertagt.
http://www.sueddeutsche.de/politik/nsu-p...rtagt-1.3594929

Im Münchner NSU-Prozess sollten an diesem Mittwoch die Plädoyers der Anklage beginnen.
Doch der Auftakt verzögerte sich, da die Verteidigung die Verhandlung mehrere Stunden unterbrechen ließ. Nun wurde auf den Dienstag vertagt.

bernd

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
21.07.2017 11:12
#5
avatar

Bin gespannt auf die Zeit danach.
Mal sehen, welche Sau dann von den Medien durchs Dorf getrieben wird.
.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
.Die geistige Blindheit breitet sich weiter aus: Immer mehr sehen nur noch, was ihnen ins Auge springt.
.E.Ferstl

.

 Antworten

 Beitrag melden
25.07.2017 10:36
avatar  Pit 59
#6
avatar

Heute geht der Prozess mit der Verlesung der Anklage (500 Seiten) weiter,jeder Prozesstag kostet 150 000 Euro,370 Tage haben die schon hinter sich,es kann sich jeder selbst ausrechnen was bis jetzt verballert wurde.


 Antworten

 Beitrag melden
25.07.2017 10:47
#7
avatar

Der ganze Prozess wird wie das Hornberger Schiessen ausgehen......viel Lärm um nichts.

Nimm dir Zeit für deine Freunde,sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde !


 Antworten

 Beitrag melden
25.07.2017 10:56
#8
avatar

NSU-Prozess

Das Wichtigste in Kürze: Das mit Spannung erwartete Plädoyer der Bundesanwaltschaft verzögert sich. Grund ist die Forderung der Verteidiger der Angeklagten in dem Verfahren, das Plädoyer für eine bessere Verständlichkeit aufzuzeichnen. Nach einer mehrstündigen Auseinandersetzung darüber vertagte der Vorsitzende Richter Manfred Götzl das Verfahren am vergangenen Mittwoch. Am Dienstag nun geht der Streit weiter. Die Anwälte der Angeklagten Beate Zschäpe und Ralf Wohlleben hatten eine Audioaufzeichnung des Plädoyers oder hilfsweise eine stenografische Mitschrift beantragt, um dieses angesichts des Umfangs leichter nachvollziehen zu können. Das Gericht lehnte dies ursprünglich ab, gegen diese Entscheidung wehrten sich die Verteidiger aber mit einer neuerlichen Erklärung. Ihre Mandanten seien nicht in der Lage, dem langen Vortrag ausreichend zu folgen, argumentierten die Verteidiger.

http://www.focus.de/politik/deutschland/...id_7394550.html

...

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
25.07.2017 11:05
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Zitat von katerjohn im Beitrag #7
Der ganze Prozess wird wie das Hornberger Schiessen ausgehen......viel Lärm um nichts.


das glaube ich nicht, da ist schon zu viel "Rummel" gemacht wurden. Da wird schon irgendwie ein passendes Urteil "gebastelt".....


 Antworten

 Beitrag melden
25.07.2017 11:17
#10
avatar

Zitat von Pit 59 im Beitrag #6
Heute geht der Prozess mit der Verlesung der Anklage (500 Seiten) weiter,jeder Prozesstag kostet 150 000 Euro,370 Tage haben die schon hinter sich,es kann sich jeder selbst ausrechnen was bis jetzt verballert wurde.


Es waren bisher rund 50 Millionen Euro,
https://www.merkur.de/welt/neuer-anlauf-...en-8516087.html

Das ist Geldverbrennung höchsten Grades.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
.Die geistige Blindheit breitet sich weiter aus: Immer mehr sehen nur noch, was ihnen ins Auge springt.
.E.Ferstl

.

 Antworten

 Beitrag melden
25.07.2017 11:50
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Ob das Geld für die Zuwanderung verbrannt wird......


 Antworten

 Beitrag melden
25.07.2017 11:54 (zuletzt bearbeitet: 25.07.2017 12:18)
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Was kann man denn der Frau gesichert vorwerfen?
Brandstiftung und Mitglied einer verfassungsfeindlichen Vereinigung......

Alles andere sind Konstrukte und sehr schwer gesichert zu beweisen, da greift man auf Indizien zurück. Urteile aus Indizienprozessen werden sehr oft in der Berufung "gekippt".

Ich frage mich was dieser "Rummel" soll? Hier wird eine Frau zum totalen Sündenbock gemacht weil man andere Täter nicht habhaft werden kann, oder sollte man sagen unter sehr, sehr zweifelhaften Umständen zu Tode gekommen sind?


 Antworten

 Beitrag melden
25.07.2017 13:35
#13
avatar

Im Zusammenhang zu diesen Prozess, der in den Medien eine breite Veröffentlichung
erfahren durfte, habe ich mal eine Frage ?

Wer bestimmt/erlaubt/entscheidet eigentlich darüber, ob das Bild der Beschuldigten in
Printmedien oder im Fernsehen veröffentlicht werden darf ?

Während bei ausländischen Straftätern, selbst nach einer Verurteilung, allenfalls verpixelte
Fotos der Öffentlichkeit preisgegeben werden, erfuhr das Konterfei von Beate Zschäpe von
Anfang an in allen Medien einer weiten Verbreitung.

Nach welchen Kriterien erfolgt diese unterschiedliche Vorgehensweise ?

Ein guter Mensch, in seinem dunklen Drange, ist sich des rechten Weges wohl bewusst.


 Antworten

 Beitrag melden
25.07.2017 13:49 (zuletzt bearbeitet: 25.07.2017 13:50)
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #10
Zitat von Pit 59 im Beitrag #6
Heute geht der Prozess mit der Verlesung der Anklage (500 Seiten) weiter,jeder Prozesstag kostet 150 000 Euro,370 Tage haben die schon hinter sich,es kann sich jeder selbst ausrechnen was bis jetzt verballert wurde.


Es waren bisher rund 50 Millionen Euro,
https://www.merkur.de/welt/neuer-anlauf-...en-8516087.html

Das ist Geldverbrennung höchsten Grades.


hättse 'se besser vorher, ohne Prozess, kurzerhand erschießen wollen/sollen ?


 Antworten

 Beitrag melden
25.07.2017 13:51
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #13
Im Zusammenhang zu diesen Prozess, der in den Medien eine breite Veröffentlichung
erfahren durfte, habe ich mal eine Frage ?

Wer bestimmt/erlaubt/entscheidet eigentlich darüber, ob das Bild der Beschuldigten in
Printmedien oder im Fernsehen veröffentlicht werden darf ?

Während bei ausländischen Straftätern, selbst nach einer Verurteilung, allenfalls verpixelte
Fotos der Öffentlichkeit preisgegeben werden, erfuhr das Konterfei von Beate Zschäpe von
Anfang an in allen Medien einer weiten Verbreitung.

Nach welchen Kriterien erfolgt diese unterschiedliche Vorgehensweise ?


ich vermute mal von den betroffen Personen selbst wird das entschieden, denn mal sind sie verpixelt ein ander Mal nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!