X

#1

SM 70, Wirksamkeitsstudie durch GT?

in Grenztruppen der DDR 26.06.2017 18:03
von berlin3321 | 3.408 Beiträge | 3600 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Moin moin,

gab es Seitens der GT eine Wirksamkeitsstudie?

D.h; wurden Zahlen "nach oben" gemeldet, X Minen detoniert, davon Y aufgrund Gewitter, Z aufgrund Wild, U durch GV?

Im Vortrag der FU Berlin wurde erwähnt das aufgrund der Studie, erstellt durch die GT die SM 70 vom Zaun geschraubt wurde und der Kredit von Franz- Josef Strauß damit nichts zu tun hat, der Beschluß, die Dinger abzubauen wurde bereits vorher gefasst.

Der FU Berlin nach sollen nur 0,3 % der detonierten Minen durch GV erfolgt sein bzw. einen Grenzdurchbruch verhindert haben.

Bin gespannt ob einer was zur Zahlenerhebung weiß. Ich denke da z.B. an Winch.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...
nach oben springen

#2

RE: SM 70, Wirksamkeitsstudie durch GT?

in Grenztruppen der DDR 26.06.2017 18:54
von zweedi04 | 564 Beiträge | 1088 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds zweedi04
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ob nun die Zahl 0,3% oder vielleicht 0,5% war, kann ich natürlich nicht sagen. Da ich aber direkt und indirekt mit der SM70 zu tun hatte, kann ich sagen, dass in der Zeit 1974 – 1983 im Bereich der 1. und 2. GK im GR8 keine SM70-Minen durch GV ausgelöst wurden. Detonationen dagegen gab es natürlich reichlich (Wild, Gewitter u.ä.).


Lebenskunst ist - "Im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen"
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: SM 70, Wirksamkeitsstudie durch GT?

in Grenztruppen der DDR 26.06.2017 19:25
von Mike59 | 9.373 Beiträge | 5555 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von berlin3321 im Beitrag #1
Moin moin,

gab es Seitens der GT eine Wirksamkeitsstudie?
...
Im Vortrag der FU Berlin wurde erwähnt das aufgrund der Studie, erstellt durch die GT die SM 70 vom Zaun geschraubt wurde und der Kredit von Franz- Josef Strauß damit nichts zu tun hat, der Beschluß, die Dinger abzubauen wurde bereits vorher gefasst.
...
MfG Berlin

Eine wirkliche Neuigkeit ist das aber nicht. Oder, anders gefragt, wie alt ist denn der von dir genannte Vortrag der FU B?



nach oben springen

#4

RE: SM 70, Wirksamkeitsstudie durch GT?

in Grenztruppen der DDR 26.06.2017 19:27
von mibau83 | 1.390 Beiträge | 2569 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds mibau83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

den kann ich zustimmen.

auslösung durch gv im sicherungsabschnitt XII des gr-3 im zeitraum okt.1983 - okt 1984, 4 sm-70 ( @Rainman2 hatte darüber bereits ausführlich geschrieben ).
dagegen stehen einige detonierte sm-70 durch wild oder wetterumschwung.

der abschnitt war durchgängig (15 km) mit sm-70 bestückt ( 2 anlagen 501, 1 anlage 701).

mir erinnerlich ist noch die detonation von 16 sm-70 durch wild im bereich der linken 701er anlage im herbst 1984, die wurden auch nicht mehr erneuert, da die anlage kurz vor den abbau stand.



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: SM 70, Wirksamkeitsstudie durch GT?

in Grenztruppen der DDR 26.06.2017 19:37
von berlin3321 | 3.408 Beiträge | 3600 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mike59, der Votrag FU Berlin war vor 32h.

Also gestern 11 Uhr im Grenzhus Schlagsdorf anläßlich der Toten durch das Grenzregime, 37 an der Zahl in S- H.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...
Mike59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: SM 70, Wirksamkeitsstudie durch GT?

in Grenztruppen der DDR 26.06.2017 19:46
von Mike59 | 9.373 Beiträge | 5555 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von berlin3321 im Beitrag #5
Mike59, der Votrag FU Berlin war vor 32h.

Also gestern 11 Uhr im Grenzhus Schlagsdorf anläßlich der Toten durch das Grenzregime, 37 an der Zahl in S- H.

MfG Berlin



Also wie gesagt - das sind keine News.



nach oben springen

#7

RE: SM 70, Wirksamkeitsstudie durch GT?

in Grenztruppen der DDR 26.06.2017 19:51
von berlin3321 | 3.408 Beiträge | 3600 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Für mich war die Neuigkeit die, das nicht der Kredit des Franz- Josef- Strauß die Grund des Abbaus war. Denn so wird´s publiziert, so war bisher mein Wissensstand.

Der Beschluß des ZK´s zum Abbau wär´interessant....

MfG Berlin

Edit: Komma gesetzt


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...
zuletzt bearbeitet 26.06.2017 19:52 | nach oben springen

#8

RE: SM 70, Wirksamkeitsstudie durch GT?

in Grenztruppen der DDR 26.06.2017 20:17
von Mike59 | 9.373 Beiträge | 5555 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von berlin3321 im Beitrag #7
Für mich war die Neuigkeit die, das nicht der Kredit des Franz- Josef- Strauß die Grund des Abbaus war. Denn so wird´s publiziert, so war bisher mein Wissensstand.

Der Beschluß des ZK´s zum Abbau wär´interessant....

MfG Berlin

Edit: Komma gesetzt


Ob da ein ZK Beschluss vorliegt - keine Ahnung.

In einer der Strauß Memoiren (ISBN 978-3-499-62302-8) wird für den Mrd. Kredit von einer Forderung gesprochen, ... Das Verhalten Ihrer Grenzorgane steht im scharfen Gegensatz zum Grundlagenvertrag ..." " Das Geschrei, der Kasernenhofton beim Grenzübergang müssen aufhören.."
Bei einem späteren Treffen bringt S-G. den Vorschlag E.H. in Briefform mit, wo er vorschlägt, " Die Beseitigung der Selbstschussanlagen vom kommenden Herbst (1983) an, Änderung in Art und Ton der Grenzabfertigung ..."



zuletzt bearbeitet 26.06.2017 20:30 | nach oben springen

#9

RE: SM 70, Wirksamkeitsstudie durch GT?

in Grenztruppen der DDR 26.06.2017 20:43
von Thunderhorse | 4.931 Beiträge | 4337 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von berlin3321 im Beitrag #5
Mike59, der Votrag FU Berlin war vor 32h.

Also gestern 11 Uhr im Grenzhus Schlagsdorf anläßlich der Toten durch das Grenzregime, 37 an der Zahl in S- H.

MfG Berlin




Im Zeitraum von 01.12.1974 bis 30.05.1982 wurden
52 794 Minen der Sperranlage 501 ausgelöst.
Zum damaligen Zeitpunkt (1984) waren dies 85,7 % aller an den Sperranlagen montierten SM-70.

Davon wurden nur ca. 0,3 % durch Flüchtlinge ausgelöst.

Erstellt wurde die Konzeption hinsichtlich

der Sperranlagen

, keine Studie, durch den Bereich Pionierwesen der GT und stammt vom August 1982.
Dort wird die Wirksamkeit der Anlage 501 bis 1980 herausgestellt und die Weiterentwicklung der Anlage 701, Erprobung 1981, Planmäßig ab 1982 errichtet explizit genannt. Ferner darauf hingewiesen dass die Montage am GZI, Entfernung zur Staatsgrenze, nicht mehr dem Stand entspricht, auch aus politischen Gründen.
In diesem Bezug wurde geplant, diese Anlagen in die Tiefe zu verlegen.
Im April 1983 erfolgte dazu ein Befehl bis zum 20. Mai 1983 eine solche Anlage zu errichten. was auch geschah.
SiA I des GR9.
Ferner wurde im September 1983 mit der Erprobung weiterer verbesserter Elemente der Anlage 701 begonnen.
Honecker äußerte sich im Oktober 1983 öffentlich zum Abbau,
Der Abbau der Anlagen 501/701 begann schon am 29. September um 13.35 Uhr bei Mödlareuth.

Mögen die beiden Fachleute zukünftig in der Lage sein. Unterlagen auch richtig zu Lesen, zu Verstehen und wieder zu geben.
Aber vielleicht soll mit solchen Äußerungen das ganze etwas aufgepeppt werden.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zweedi04 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.06.2017 21:06 | nach oben springen

#10

RE: SM 70, Wirksamkeitsstudie durch GT?

in Grenztruppen der DDR 27.06.2017 07:14
von berlin3321 | 3.408 Beiträge | 3600 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zu den "Fachleuten" hab´ich ja meine eigene Meinung.

Siehe dazu den Beitrag in "Grenzmuseum".

Von daher durchaus möglich das man eine bestimmte Wirkung erzielen möchte.

Sofern Franz Josef Strauß mit dem Abbau tatsächlich nichts zu tun hat müsste es doch einen Beschluß zum Abbau gegeben haben? Die Verlegung "zurück" ist ja nicht neu, gibt´s ja Bilder.

MfG Berlin

Edit: Fred geändert.


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...
zuletzt bearbeitet 27.06.2017 07:24 | nach oben springen

#11

RE: SM 70, Wirksamkeitsstudie durch GT?

in Grenztruppen der DDR 27.06.2017 10:31
von eisenringtheo | 10.412 Beiträge | 4719 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

(doppelt) gelöscht


zuletzt bearbeitet 27.06.2017 10:51 | nach oben springen

#12

RE: SM 70, Wirksamkeitsstudie durch GT?

in Grenztruppen der DDR 27.06.2017 10:31
von eisenringtheo | 10.412 Beiträge | 4719 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von berlin3321 im Beitrag #10
(...)
Sofern Franz Josef Strauß mit dem Abbau tatsächlich nichts zu tun hat müsste es doch einen Beschluß zum Abbau gegeben haben? Die Verlegung "zurück" ist ja nicht neu, gibt´s ja Bilder.

MfG Berlin

Edit: Fred geändert.


Das wurde an der 67. Sitzung des Nationalen Verteidigungsrates der DDR (NVR) am 01. Juli 1983, Tagesordnungspunkt 12 beschlossen worden. Es wurde aber auch beschlossen, dass Sperranlagen mit Splitterminen in der Tiefe des Schutzstreifens und und Grenzsignal- und Sperrzäune an der Staatsgrenze der DDR zur BRD errichtet werden sollten. Die bestehenden Grenzsignal- und Sperrzäune sollten ebenfalls optimiert werden. In weiterer Zukunft hätte man die Grenzsicherungsanlagen mit physikalischen Wirkprinzipien derart modernisieren wollen, dass die Minen nicht mehr benötigt worden wären
http://www.bundesarchiv.de/fb_daofind/Zdaofind_DVW1_NVR/
(links Jahr anklicken, funktioniert bei modernen Browsern nur im Kompatibilitätsmodus (z.B. Internet Explorer 11)
vorher:
Edit: Bild (Tagesordnungspunkt 12, Seiten 9) entfernt: Lizenzschutz Bundesarchiv, bitte online anschauen

nachher
Edit: Bild (Tagesordnungspunkt 12, Seiten 10) entfernt: Lizenzschutz Bundesarchiv, bitte online anschauen
Quelle: Protokoll 67. Sitzung des Nationalen Verteidigungsrates der DDR (NVR) am 01. Juli 1983, Tagesordnungspunkt 12, Seiten 9 und 10

Es folgen an der zitierten Stelle noch weitere Aufstellungen, die belegen, dass erfolgreiche Grenzdurchbrüche durch Splitterminensperren stark angestiegen sind. Der Grund wird leider nicht genannt.
Theo


IM Kressin und Ratze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.06.2017 11:03 | nach oben springen

#13

RE: SM 70, Wirksamkeitsstudie durch GT?

in Grenztruppen der DDR 27.06.2017 11:20
von IM Kressin | 1.742 Beiträge | 22777 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds IM Kressin
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von berlin3321 im Beitrag #10
Sofern Franz Josef Strauß mit dem Abbau tatsächlich nichts zu tun hat müsste es doch einen Beschluß zum Abbau gegeben haben?

Franz Josef bleibt im Rennen, er hat etwas damit zu tun. Im Auftrag von Erich Honecker (Vorsitzender des Nationalen Verteidigungsrates) übernimmt der KoKo-Chef (Alexander Schalck-Golodkowski) die Verhandlungen.

Zitat
Im Sommer 1983 ist der von Strauß und Schalck-Golodkowski eingefädelte Kreditvertrag dann unter Dach und Fach.

In der Folge die Bekanntgabe "Beschluss des Nationalen Verteidungsrates"

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #11
Das wurde an der 67. Sitzung des Nationalen Verteidigungsrates der DDR (NVR) am 01. Juli 1983, Tagesordnungspunkt 12 beschlossen worden
Als freiwillige Gegenleistung erklärt sich die DDR bereit, unter anderem die Selbstschussanlagen an der innerdeutschen Grenze abzubauen.

BStU >Nothilfe vom "Feind"<


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!

"Wo ein Genosse ist, da ist die Partei, wo ein Genosse und eine Genossin ist, da ist die Hurerei" geklaut bei DoreHolm
zuletzt bearbeitet 27.06.2017 11:22 | nach oben springen

#14

RE: SM 70, Wirksamkeitsstudie durch GT?

in Grenztruppen der DDR 27.06.2017 12:07
von Alfred | 7.865 Beiträge | 3775 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das die SM 70 abgebaut wurden, hatte doch Schalck nicht verhandelt. Der Hauptverhandlungspartner dafür war Moskau und dies schon länger Schalck konnte Gespräche führen und Wünsche äußern. Man sollte diesen Mann einfach mal nicht überbewerten..



nach oben springen

#15

RE: SM 70, Wirksamkeitsstudie durch GT?

in Grenztruppen der DDR 27.06.2017 12:55
von Hanum83 | 8.610 Beiträge | 15199 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wie sollte das aussehen, die Minensperre in die Tiefe zu verlegen, ein dritter Zaun?
Der GZ1 war ja auch gedacht die Grenzsoldaten im Land zu halten.
Oder sollte das Vorgelagerte 100 Meter oder mehr tief sein?
Falls ja hätte ja auch ein neuer Kolonnenweg errichtet werden müssen.
Will mir die Zahl kostentechnisch für eine Neugestaltung von einem Kilometer Grenze lieber nicht vorstellen.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.06.2017 13:00 | nach oben springen

#16

RE: SM 70, Wirksamkeitsstudie durch GT?

in Grenztruppen der DDR 27.06.2017 13:57
von IM Kressin | 1.742 Beiträge | 22777 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds IM Kressin
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nach dem Milliardendeal und dem erfolgten Rückbau der SM 70, Sprengen, Entfernen der Minen, verringerte sich die sichtbare Streifentätigkeit der GT: Für uns ein Anzeichen der Verlagerung hin zur Überwachung des SSZ, Hinterlandzaun oder Schutzstreifenzaun.

Kfz-Bewegungen, überhaupt Betriebsamkeit, war praktisch nur noch an Führungspunkten auszumachen.

Bemerkenswert in diesem Zusammenhang war auch das Meinungsbild der Grenzbesucher bei Führungen oder Grenzeinweisungen.
Nur einige, wenige stellten einen Zusammenhang her mit dem Milliardendeal und der sich nun darbietenden ruhenden, geruhsamen Grenzlage her.

Schon nach relativ kurzer Zeit, innerhalb weniger Monate, war die Erinnerung gelöscht.

Von Seiten der DDR ein genialer Schachzug, die Staatspleite zu verhindern, die Reputation der Grenze zu verharmlosen und das Ansehen zu mehren.

Die „unsichtbare“, vermehrte Überwachung des Hinterlandes mit steigender Tendenz, drang nicht in das Bewusstsein der Menschen. Auf eine einfache Formel gebracht, die
Binsenweisheit:

Was nicht sichtbar ist, ist nicht vorhanden.“

Die DDR hatte sowohl Absicht und auch das Ziel erreicht.


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!

"Wo ein Genosse ist, da ist die Partei, wo ein Genosse und eine Genossin ist, da ist die Hurerei" geklaut bei DoreHolm
nach oben springen

#17

RE: SM 70, Wirksamkeitsstudie durch GT?

in Grenztruppen der DDR 27.06.2017 15:35
von eisenringtheo | 10.412 Beiträge | 4719 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hanum83 im Beitrag #15
Wie sollte das aussehen, die Minensperre in die Tiefe zu verlegen, ein dritter Zaun?
Der GZ1 war ja auch gedacht die Grenzsoldaten im Land zu halten.
Oder sollte das Vorgelagerte 100 Meter oder mehr tief sein?
Falls ja hätte ja auch ein neuer Kolonnenweg errichtet werden müssen.
Will mir die Zahl kostentechnisch für eine Neugestaltung von einem Kilometer Grenze lieber nicht vorstellen.


Ja, freund- nach feindwärts:
GSSZ(2.30 oder 3.00 m hoch)->
auf Teilstücken: Hundelaufanlagen 83->
auf Teilstücken GZ1 (3.00m hoch mit Splitterminen)->
Kolonnenweg,->
Kontrollstreifen, ->
Kfz-Sperrgraben->
Sperr-und Warnzaun (3.00m hoch)->
auf Teilstücken: Minensperren Typ 83 (Begrenzungszäune 2.00 und 3.00 m hoch)->
Staatsgrenze BRD nach weiteren 30 bis 50m

Quelle Bild bei Protokoll 67. Sitzung des Nationalen Verteidigungsrates der DDR (NVR) am 01. Juli 1983, Tagesordnungspunkt 12, Seiten 10
Dort sind auch Kostenschätzungen ersichtlich.
Laut dieser Quelle ist die Totalentfernung von Minen erst in ferner Zukunft geplant.


zweedi04 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: SM 70, Wirksamkeitsstudie durch GT?

in Grenztruppen der DDR 27.06.2017 16:43
von Mike59 | 9.373 Beiträge | 5555 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Schaut so aus, als ob die Äußerung von E.H. zum Abbau der SM 70 genau das war, als das wir es bei der Truppe wahrgenommen hatten, ein Black Out.



nach oben springen

#19

RE: SM 70, Wirksamkeitsstudie durch GT?

in Grenztruppen der DDR 27.06.2017 17:14
von 94 | 12.102 Beiträge | 5512 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Den (ersten) Kredit gabs ja bereits im Juni'83, ohne eine Forderung nach Minen.
Den Abbau aller Minen (und nicht nur der SM-70) kündigte E.H. dagegen erst Anfang Oktober an. *)

Die in einigen Beiträgen durchklingende Formel Straußmilliarde gegen Selbstschutzanlage könnte man auch als eine Geschichtsklitterung begreifen?

*) genau am 6.10.83 im ND ein Interview im Vorfeld des Staatsbesuches Dr. Kirchschlägers nd-archiv.de/artikel/1549169..html


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 27.06.2017 17:24 | nach oben springen

#20

RE: SM 70, Wirksamkeitsstudie durch GT?

in Grenztruppen der DDR 27.06.2017 19:04
von Cambrino | 719 Beiträge | 3872 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Cambrino
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 94 im Beitrag #19
Den (ersten) Kredit gabs ja bereits im Juni'83, ohne eine Forderung nach Minen.
Den Abbau aller Minen (und nicht nur der SM-70) kündigte E.H. dagegen erst Anfang Oktober an. *)

Die in einigen Beiträgen durchklingende Formel Straußmilliarde gegen Selbstschutzanlage könnte man auch als eine Geschichtsklitterung begreifen?

*) genau am 6.10.83 im ND ein Interview im Vorfeld des Staatsbesuches Dr. Kirchschlägers nd-archiv.de/artikel/1549169..html


Oh ja, zur Verharmlosung dieser Dinge, schreibt man nun schon von " Selbstschutzanlagen " statt von S e l b s t s c h u ß a n l a g e n, wieder mal was Neues.

Cambrino


Hapedi und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Besucher
12 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gero4343
Besucherzähler
Heute waren 872 Gäste und 76 Mitglieder, gestern 2222 Gäste und 155 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15489 Themen und 650861 Beiträge.

Heute waren 76 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen