X
#1

Konspiratives Objekt auf der Junkerkuppe

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 27.05.2017 21:52
von Kalubke | 2.917 Beiträge | 2216 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kalubke
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wir waren heute bei schönstem Wetter auf der Junkerkuppe und der Teufelskanzel bei Lindewerra und sind auf dieses geheimnisvolle Objekt gestoßen: Eingezäunt auf einer Fläche von ca. 30 X 30 m mit Streckmetall. Innen ein kleines Gebäude. Hat vlt. jemand Ahnung, was das war?.

Gruss Kalubke









zuletzt bearbeitet 29.05.2017 09:22 | nach oben springen

#2

RE: Konspiratives Objekt auf der Junkerskuppe

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 28.05.2017 05:54
von lutz1961 | 573 Beiträge | 1176 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds lutz1961
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Du hast ja das kleine Haus betreten, das hat nichts mit der Grenzsicherung der GT zu tun gehabt, es lag abseits von den Grenzanlagen.
Das Gassentor befand sich etwa auf Höhe 51.336349, 9.946886 - .......


* mit Stern gekennzeichnete Stellen sind evtl. nur Gerüchte bzw. Fehlinformationen
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
DresdnerEK89
1987/89 GR-1 Mühlhausen 7.Grenzkompanie Lauchröden
2006: Geschichte der Grenzsicherung in der DDR als Hobby
Angehöriger der Lausitzer Kameradschaft
Kalubke hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Konspiratives Objekt auf der Junkerskuppe

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 28.05.2017 08:24
von berlin3321 | 3.143 Beiträge | 2393 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Morjen....

Ich meine das Hansteiner da schon drüber geschrieben hat.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...
Kalubke hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Konspiratives Objekt auf der Junkerkuppe

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 28.05.2017 20:33
von Kalubke | 2.917 Beiträge | 2216 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kalubke
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von lutz1961 im Beitrag #2
Du hast ja das kleine Haus betreten, das hat nichts mit der Grenzsicherung der GT zu tun gehabt, es lag abseits von den Grenzanlagen.
Das Gassentor befand sich etwa auf Höhe 51.336349, 9.946886 - .......



Du meinst ein Gassentor im Grenzsignalzaun NW der Alten Burg, über das dieses Objekt von der DDR aus angefahren weden konnte? Gabs in der Nähe evt auch ein Gassentor um GZ I, über das dieses Objekt von westlicher Seite aus zugänglich war?

Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 29.05.2017 11:27 | nach oben springen

#5

RE: Konspiratives Objekt auf der Junkerskuppe

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 28.05.2017 22:15
von LO-Wahnsinn | 3.844 Beiträge | 2689 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Wahnsinn
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der Zaun ist zwar aus Streckmetall, die "Unterlegscheiben" unter den Schrauben, die man sieht, sind aber nicht orginal GT Scheiben, daher wird es sicher kein GT Objekt sein, zumindest aber keines, was die GT Pio`s erbaut haben.
Ich weiss nicht wie es innen aussieht, vielleicht war es ein ziviles Objekt.

Ich weiss leider nicht wo sich das Objekt befindet, ich habe es nicht entdeckt, oder nicht für voll genommen.
Wo genau liegt es denn? Habt ihr eventuell Koordinaten?

Das Gassentor befand sich etwas weiter unten in Richtung Rimbach, etwa da, wo heute der Parkplatz zuende ist.
Ein Gassentor im GZ1, ist mir in dem Bereich nicht bekannt.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)


Kalubke hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Konspiratives Objekt auf der Junkerkuppe

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 29.05.2017 09:19
von Kalubke | 2.917 Beiträge | 2216 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kalubke
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das Objekt liegt direkt auf der Junkerkuppe kurz vor dem Steilhang. Die Koordinaten sind: 51.33167 N, 9,95279 O.




Gruß Kalubke



Wahlhausener hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.05.2017 09:23 | nach oben springen

#7

RE: Konspiratives Objekt auf der Junkerkuppe

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 29.05.2017 11:46
von Kalubke | 2.917 Beiträge | 2216 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kalubke
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das Objekt wurde tatsächlich hier im Forum schon einmal besprochen. Es handelt sich um einen MfS-Funkspionagestandort, von dem aus die HA III/F/6/AG "R" mit mobiler Technik Richtfunkverbindungen in der BRD abhörte.

Gruß Kalubke



nach oben springen

#8

RE: Konspiratives Objekt auf der Junkerkuppe

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 29.05.2017 19:01
von Thunderhorse | 4.752 Beiträge | 3296 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Kalubke im Beitrag #7
Das Objekt wurde tatsächlich hier im Forum schon einmal besprochen. Es handelt sich um einen MfS-Funkspionagestandort, von dem aus die HA III/F/6/AG "R" mit mobiler Technik Richtfunkverbindungen in der BRD abhörte.

Gruß Kalubke


?????


"Mobility, Vigilance, Justice"


nach oben springen

#9

RE: Konspiratives Objekt auf der Junkerkuppe

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 29.05.2017 21:48
von Kalubke | 2.917 Beiträge | 2216 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kalubke
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Sorry, Stellvertreterbereich O (Operativ) anstelle von F (Funkabwehr) war gemeint (Struktur 1983). Neben der AG "R" könnte noch das Referat 1 in Frage kommen. Quelle Anatomie der Staatssicherheit, HA III.

Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 29.05.2017 21:49 | nach oben springen

#10

RE: Konspiratives Objekt auf der Junkerkuppe

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 30.05.2017 22:14
von Thunderhorse | 4.752 Beiträge | 3296 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Kalubke im Beitrag #9
Sorry, Stellvertreterbereich O (Operativ) anstelle von F (Funkabwehr) war gemeint (Struktur 1983). Neben der AG "R" könnte noch das Referat 1 in Frage kommen. Quelle Anatomie der Staatssicherheit, HA III.

Gruß Kalubke


Nee, kommt auch nicht hin.


"Mobility, Vigilance, Justice"


nach oben springen

#11

RE: Konspiratives Objekt auf der Junkerkuppe

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 30.05.2017 22:34
von Pitti53 | 9.633 Beiträge | 4362 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pitti53
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Was wollten die in der kleinen Hütte?


nach oben springen

#12

RE: Konspiratives Objekt auf der Junkerkuppe

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 31.05.2017 00:10
von Kalubke | 2.917 Beiträge | 2216 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kalubke
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #10
Zitat von Kalubke im Beitrag #9
Sorry, Stellvertreterbereich O (Operativ) anstelle von F (Funkabwehr) war gemeint (Struktur 1983). Neben der AG "R" könnte noch das Referat 1 in Frage kommen. Quelle Anatomie der Staatssicherheit, HA III.

Gruß Kalubke


Nee, kommt auch nicht hin.



Bitte begründen, sonst kann man mit Deiner Antwort wenig anfangen. In der MfS-Anatomie ists beschrieben.

Gruß Kaubke



nach oben springen

#13

RE: Konspiratives Objekt auf der Junkerkuppe

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 31.05.2017 00:16
von Kalubke | 2.917 Beiträge | 2216 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kalubke
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Pitti53 im Beitrag #11
Was wollten die in der kleinen Hütte?


Das habe ich mich auch gefragt. Die ist innen völlig roh, kein Putz, keine Fenster, keine Anzeichen, dass da mal eine Heizung drin war. Aber ein Ziegelsockel ist dort drin, ca. 30 x 30 cm und ca. 1 m hoch. Aus ihm schauen vier ca. 20 cm lange Gewindestangen heraus. Ich denke da wurde irgendetwas aufgeschraubt. (Antennen, Parabolspiegel o. ä.). das Gebäude diente evt. der Tarnung vor den westlichen Grenzüberwachungsorganen.

Gruß Kalubke



nach oben springen

#14

RE: Konspiratives Objekt auf der Junkerkuppe

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 31.05.2017 06:35
von damals wars | 14.870 Beiträge | 8533 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mitten im Wald?


Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
https://www.youtube.com/watch?v=cBrD3VDy9gE
nach oben springen

#15

RE: Konspiratives Objekt auf der Junkerkuppe

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 31.05.2017 08:34
von Kalubke | 2.917 Beiträge | 2216 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kalubke
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der war damals noch nicht so hoch wie heute. Außerdem flog der BGS auch mit Hubschraubern. Die Entfernung bis zur Grenze beträgt 500 m. Da lässt sich einiges erkennen, wenn man hoch genug fliegt. Evt. wurde das Objekt auch von westlicher Seite aufgeklärt. Vlt. weiß @Thunderhorse mehr darüber?

Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 31.05.2017 08:35 | nach oben springen

#16

RE: Konspiratives Objekt auf der Junkerkuppe

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 31.05.2017 08:37
von damals wars | 14.870 Beiträge | 8533 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Kalubke im Beitrag #6
Das Objekt liegt direkt auf der Junkerkuppe kurz vor dem Steilhang. Die Koordinaten sind: 51.33167 N, 9,95279 O.




Gruß Kalubke



die Bewaldung ist auch auf Deiner Karte eingezeichnet.


Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
https://www.youtube.com/watch?v=cBrD3VDy9gE
nach oben springen

#17

RE: Konspiratives Objekt auf der Junkerkuppe

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 31.05.2017 09:49
von Kalubke | 2.917 Beiträge | 2216 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kalubke
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der Standort ist schon recht exponiert, denn Du darfst die Morphologie nicht vergessen. Südlich der Junkerkuppe beginnt ein Steilhang und es geht dort 200 m runter bis zur Werra. Deswegen steht das Objekt auch nicht direkt an der Hangkante, sondern etwas zurückgesetzt. Von der Junkerkuppe gibt es freien Blick nach Hessen (ca. 10-15 km weit). Deshalb war die Stelle für die Funkspione sicher ein recht guter Abhörstandort.

Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 31.05.2017 10:00 | nach oben springen

#18

RE: Konspiratives Objekt auf der Junkerkuppe

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 31.05.2017 17:49
von Thunderhorse | 4.752 Beiträge | 3296 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Kalubke im Beitrag #12
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #10
Zitat von Kalubke im Beitrag #9
Sorry, Stellvertreterbereich O (Operativ) anstelle von F (Funkabwehr) war gemeint (Struktur 1983). Neben der AG "R" könnte noch das Referat 1 in Frage kommen. Quelle Anatomie der Staatssicherheit, HA III.

Gruß Kalubke


Nee, kommt auch nicht hin.



Bitte begründen, sonst kann man mit Deiner Antwort wenig anfangen. In der MfS-Anatomie ists beschrieben.

Gruß Kaubke


Was dort steht ist das eine, was es war bzw. für was es genutzt wurde, dass andere!!!
In einem anderen Forum haben sich schon mal ehemalige der HA III zur Ausarbeitung geäußert. Nicht jeder dort angegebene Standort für die Funkaufklärung wurde letztlich auch genutzt.


"Mobility, Vigilance, Justice"


nach oben springen

#19

RE: Konspiratives Objekt auf der Junkerkuppe

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 31.05.2017 19:03
von Kalubke | 2.917 Beiträge | 2216 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kalubke
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bei 20 MA Ref. 1, 5 MA AG "R" und ca. 100 für sie entlang der Grenze eingerichteten Stützpunkten war das mit Sicherheit so. Ob die Junkerkuppe jemals genutzt wurde bleibt deshalb natürlich offen. Vorbereitet dafür war aber offensichtlich alles. Vlt. waren im Rahmen des OZW auch mal die Kollegen vom KGB vor Ort. Ein User hier schrieb mal von dem Gerücht, dass das ein "Russenbunker" sei.

Aber immerhin standen im DO Biesenthal 28 Kfz-Züge.

Übrigens hat @KID in seinem Buch so einen Kfz-Zug beschrieben. Er ist mit ihm 2 mal an die Grenze gefahren worden. Einmal in den Harz, wo er mit seinen Eltern telefonieren konnte und einmal im Norden an die Elbe bei Ludwigslust, wo er im Rahmen einer Anwerbeaktion einen ehem. Air Force-Kollegen angerufen hat. Er beschrieb diesen Kfz-Zug als Lada, in dessen Kofferraum sich eine C-Netz Sende- und Empfangsanlage befunden hat, die den Platz dort drin bis auf auf den letzten cm ausgefüllt hat.

Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 01.06.2017 08:53 | nach oben springen



Besucher
16 Mitglieder und 57 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Grillhähnchen
Besucherzähler
Heute waren 658 Gäste und 80 Mitglieder, gestern 2707 Gäste und 168 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15153 Themen und 628211 Beiträge.

Heute waren 80 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen