X
#1

Erinnerung an DDR-Besuch (Mai 1989)

in Bundesgrenzschutz BGS 20.05.2017 21:31
von krelle | 319 Beiträge | 6900 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds krelle
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

12.5.1989, Grenzübergang Lübeck-Schlutup / Selmsdorf. Einreise in die Deutsche Demokratische Republik.

Ich ahne, was kommt. Dass meine „Kollegen“ von der Zollverwaltung der DDR einen Blick in meinen Wagen werfen wollen. Nun, das ist ihr gutes Recht. Es dauert nicht lange, bis der Zöllner die (in der Zoll-Erklärung deklarierte) Video-Konsole in seinen Händen hält.
In der Tüte daneben sind etliche dazugehörige Kassetten. „Kriegsspiele dabei?“, fragt der Uniformierte. Natürlich nicht! Oder doch?
Noch am selben Abend sind mein in Stralsund beheimateter Freund Jens und ich eifrig dabei, zu „ballern“…. Ich habe Jens, mit dem ich seit 1972 eine Brieffreundschaft pflege, die ATARI-Konsole nebst den vielen Spielen geschenkt und freue mich über seinen zufriedenen Gesichtsausdruck.
Seine Frau Bärbel hat Spätschicht. Sie arbeitet in einem Krankenhaus. Bevor sie heimkehrt wollen Jens und ich auf unserer Treffen feucht-fröhlich anstoßen. Aus Lübeck habe ich ein Fass Bier aus dem „Brauberger“ mitgebracht. Wir albern herum, flachsen, lachen und sind ausgelassen. Liegt es an den „Kurzen“, die Jens und ich zuvor hinunter gespült haben?
Irgendwie klappt das nicht so mit dem Anstechen des Fasses…. und mit großem Druck zischt das Bier nach draußen, auch an die Küchendecke. So ein Mist aber auch, wenn das die Bärbel sieht…

Dass sie nicht ebenfalls an die „Decke geht“, liegt vielleicht auch an den Präsenten, die für sie bestimmt sind. Die „ruinierte“ Küche ist schnell vergessen.
„Vergessen“ kann ich dann am Morgen auch die vielen Aufkleber, die meinen grünen Opel Kadett (das Modell „D“) zierten. Irgendwann in der Nacht hat sich jemand daran gemacht, mein Auto, welches auf einem Parkplatz vor dem Haus am Knieperdamm abgestellt ist, zu „erleichtern“. Nun, das ist nicht weiter schlimm und zu „verschmerzen“.
Am nächsten Tag zeigt Jens mir seinen Arbeitsplatz, ein großes Kaufhaus. Wir gehen nach Feierabend, als der Laden geschlossen hat und „menschenleer“ ist, hinein. Ganz unten steht die Heizanlage, die mit Kohle befeuert wird. Für mich „Westler“ ist das fast unbegreiflich; ich fühle mich zurückversetzt in längst vergangene Zeiten.
Ob ich eine Schaufensterpuppe gebrauchen könnte? Auf dem Dachboden stünden einige Ausgemusterte. Klar doch, Jens. Eine hätte ich gern. Die würde ich mit einer DDR-Grenzer-Uniform bekleiden und auf meinen eigenen Dachboden stellen.
Die Puppe ist schnell ausgesucht. Ich freue mich. Es ist noch Zeit, um das riesige Dachgeschoss näher in Augenschein zu nehmen. Und wir gucken in Ecken und Winkel, die mein Kumpel Jens auch noch nie gesehen hat, obwohl er schon so viele Jahre in diesem Kaufhaus beschäftigt ist.
Und wir stoßen auf eine Kiste, die total verstaubt ist. Wie viele Jahre hat diese keiner mehr angefasst? Große Augen machen wir, als wir sie öffnen und ganz viele Abzeichen entdecken. NSDAP-Anstecker, Hitlerjugend-Abzeichen usw. Wenn ich heute bedenke, was die (in Sammlerkreisen) für einen (Gesamt-) Wert hätten, so überkommen mich gewisse Zweifel, ob es richtig war, die Kiste wieder zu schließen und in die Ecke zu schieben…
Nun, auch Uschi v.d.L. aus der Abteilung „politische Korrektheit“ hätte sofort dafür Sorge getragen, dass dieses Stück deutscher Geschichte dorthin verschwindet.
Bloß weg damit – unsere Vergangenheit fängt doch erst mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs an...
Und ich ende hier – in meinen Gedanken – mit einem DANKESCHÖN an Jens. Er lebte von 1962 bis 2006.
Und in meinem Herzen für immer.

Anbei ein kleines Video, das ich nach der "Wende" in Stralsund aufgenommen habe. Mein Freund Jens Behrens ist darin für einen Augenblick zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=__rnZV78zO4


Ebro, der sturmbahn könig, Lutze, Hapedi, polsam, exgakl, IM Kressin, Ratze, andyman und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 20.05.2017 23:40 | nach oben springen

#2

RE: Erinnerung an DDR-Besuch (Mai 1989)

in Bundesgrenzschutz BGS 21.05.2017 03:52
von B208 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds B208
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Moin @Krelle , wie ist euer Kontakt entstanden ?

B208


nach oben springen

#3

RE: Erinnerung an DDR-Besuch (Mai 1989)

in Bundesgrenzschutz BGS 21.05.2017 05:08
von damals wars | 15.946 Beiträge | 13488 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

siehe video: "Filmaufnahmen aus der Hansestadt Stralsund Anfang der 1990er-Jahre. In einer kurzen Sequenz ist mein Freund Jens (1962-2006) zu sehen. 1972 flog mein Ballon, den ich in Bad Schwartau dem Wind überließ, in Richtung „Osten“, DDR. Jens war es, der diesen - mit meinem Namensschild versehenen Ballon - auf dem Fischland Darß bei Prerow fand. Er schrieb mir eine Karte – und daraus entwickelte sich eine Freundschaft, an die ich in Liebe denke. Wir trafen uns im Jahr 1987 zum ersten Male. Das, was ich in Stralsund erleben durfte,..."


Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
Heinrich Heine: Fatal ist mir das Lumpenpack, das, um die Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit allen seinen Geschwüren.
https://www.youtube.com/watch?v=_fh8j2mULzc
krelle und Markus Stüber haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
13 Mitglieder und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gero4343
Besucherzähler
Heute waren 872 Gäste und 76 Mitglieder, gestern 2222 Gäste und 155 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15489 Themen und 650861 Beiträge.

Heute waren 76 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen