Dieter Thomas: Zollbeamte als Fluchthelfer

18.04.2017 20:59
#1
avatar

Dieter Thomas arbeitete seit 1968 als Zollbeamter an der innerdeutschen Grenze zwischen Niedersachsen und Thüringen. Thomas erinnert sich an einen Grenzzwischenfall am 12. April 1971, bei dem zwei Republikflüchtige dank des Einsatzes der westdeutschen Beamten in die Freiheit kamen.
https://www.youtube.com/watch?v=lS_S5DTf9L8


 Antworten

 Beitrag melden
18.04.2017 22:16
#2
avatar

Fluchthilfe kann man das ja eigentlich nicht nennen. Eher Notrettung.
Theo


 Antworten

 Beitrag melden
19.04.2017 12:23
#3
avatar

Der Herr Bley, der beim Zollbeamten geklingelt hat (Video oben, Minute 0.50) schildert hier sein Erlebnis mit dem Minenopfer
https://books.google.ch/books?id=bReMfFp...%201971&f=false
Theo


 Antworten

 Beitrag melden
19.04.2017 16:42
#4
avatar

Die Seiten sind bei mir leer, Theo.

Kannst Du das einstellen?

MfG Berlin

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...

Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker....

 Antworten

 Beitrag melden
19.04.2017 16:47
#5
avatar

Ich versuchs nochmal


 Antworten

 Beitrag melden
19.04.2017 17:04
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Zwischen Kleinmachnow und Zehlendorf haben das die Zöllner auch gemacht, mit den Worten "Wenn du noch 100 Meter gehts, bist Du im Westen", wiesen sie einem unverletzt gebliebenen GV den Weg.


 Antworten

 Beitrag melden
19.04.2017 17:55
avatar  linamax
#7
avatar

Zu Beitrag 6 vor diesen Zöllnern kann man nur den Hut ziehen .


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!