X

#21

RE: Von Grenzerhunden zu Tode gebissen? Grenze zwischen Tschechoslowakei / Österreich

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 14.04.2017 23:59
von Ehli | 3.154 Beiträge | 16919 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich verstehe Deine Frage nicht?


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
nach oben springen

#22

RE: Von Grenzerhunden zu Tode gebissen? Grenze zwischen Tschechoslowakei / Österreich

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.04.2017 00:01
von Ehli | 3.154 Beiträge | 16919 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

zu Beitrag: #9
keine DDR Presse
Wildwest an der Grenze der Bundesrepublik Deutschland zu Belgien und Holland?

AACHENER VOLKSZEITUNG
CHRISTLICH - DEMOKRATISCHE TAGESZEITUNG 10.Juli 1952.
SCHMUGGLER IN SIEF ERSCHOSSEN
Tödliche Kugel aus 50 m Entfernung
Am Mittwochnachmittag wurde in der Raerener Straße in Aachen-Sief ein junger Schmuggler durch einen Pistolenschuss eines Zollbeamten tödlich verletzt. Wie die Kriminalpolizei mitteilte, führte der etwa 17 bis 18 Jahre alte Schmuggler keinen Ausweis bei sich. Er hatte sechs Pfund Kaffee untergepackt. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Auskunft über den unbekannten Toten. Der Schmuggler war in der Nähe der Schule von einem Zollbeamten gestellt worden, der ihn nach Angabe der Zollpressestelle durch zweimaligen Anruf und durch fünf Warnschüsse zum Stehen bleiben aufgefordert hatte.


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
zuletzt bearbeitet 15.04.2017 00:03 | nach oben springen

#23

RE: Von Grenzerhunden zu Tode gebissen? Grenze zwischen Tschechoslowakei / Österreich

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.04.2017 00:12
von Hanum83 | 8.651 Beiträge | 15413 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich hab mal gelesen das in dem Kaffee-Krieg die Gewinnmargen für die Schmuggler so hoch waren das die auch gerne mal zurückgeschossen haben, an unserer Grenze war das wohl bei denen die von uns eliminiert wurden wohl eher ganz selten der Fall, solche wie der Weinhold mal ausgeklammert und gerade den hat man nicht eliminiert.
Also Kaffeeschmuggler im Westen wehrhafte richtige Kriminelle, die anderen unwehrhaften im Osten wurden durch einen Paragraphen dazu gemacht, die wollten ja nicht Kaffee sondern meistens nur sich selber über die Grenze bringen.
Irgendwo wurde ein 17jähriges gänzlich unbewaffnetes Mädchen vom Zaun geschossen, im Osten ohne Kaffee, für ausgebildete Infanteristen eine echt heroische Tat.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


Gert, Sperrbrecher, linamax und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.04.2017 08:31 | nach oben springen

#24

RE: Von Grenzerhunden zu Tode gebissen? Grenze zwischen Tschechoslowakei / Österreich

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.04.2017 00:25
von Grenzläufer | 3.753 Beiträge | 13169 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Da musste ja tief gebuddelt werden, ein Toter im Jahre 1952. Da war ich noch nicht auf dieser Welt. Gibt es noch solche Meldungen? @Ehli
Zu Belgien, Holland, Luxembourg oder zu Frankreich? Eure Politoffiziere haben doch bestimmt gesammelt. Lege mal bitte noch Vorkommnisse vor, ich lerne gerne dazu.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#25

RE: Von Grenzerhunden zu Tode gebissen? Grenze zwischen Tschechoslowakei / Österreich

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.04.2017 00:36
von Rostocker | 8.772 Beiträge | 5407 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #24
Da musste ja tief gebuddelt werden, ein Toter im Jahre 1952. Da war ich noch nicht auf dieser Welt. Gibt es noch solche Meldungen? @Ehli
Zu Belgien, Holland, Luxembourg oder zu Frankreich? Eure Politoffiziere haben doch bestimmt gesammelt. Lege mal bitte noch Vorkommnisse vor, ich lerne gerne dazu.


So ein Quatsch--Davon habe ich im Politunterricht nie was gehört.


nach oben springen

#26

RE: Von Grenzerhunden zu Tode gebissen? Grenze zwischen Tschechoslowakei / Österreich

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.04.2017 00:36
von Rostocker | 8.772 Beiträge | 5407 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #24
Da musste ja tief gebuddelt werden, ein Toter im Jahre 1952. Da war ich noch nicht auf dieser Welt. Gibt es noch solche Meldungen? @Ehli
Zu Belgien, Holland, Luxembourg oder zu Frankreich? Eure Politoffiziere haben doch bestimmt gesammelt. Lege mal bitte noch Vorkommnisse vor, ich lerne gerne dazu.


So ein Quatsch--Davon habe ich im Politunterricht nie was gehört.


nach oben springen

#27

RE: Von Grenzerhunden zu Tode gebissen? Grenze zwischen Tschechoslowakei / Österreich

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.04.2017 00:49
von Hanum83 | 8.651 Beiträge | 15413 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich hab da auch gerne, wenn der Polit es nicht so gut sehen konnte, mal die Äuglein kurz zugemacht.
Kopf auf Hand aufstützen ganz hinten kam da gut, sah aus wie Nachdenken.
Und dann hab ich vom Postenbrot geträumt.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.04.2017 00:52 | nach oben springen

#28

RE: Von Grenzerhunden zu Tode gebissen? Grenze zwischen Tschechoslowakei / Österreich

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.04.2017 01:54
von andyman | 2.891 Beiträge | 5170 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andyman
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Gibt es keine Achtung mehr vor dem Tod eines jungen Menschen der auf so grausame Art ums Leben gekommen ist?
Es ging hier um abgerichtete Killermaschinen die ein Menschenleben ohne Gnade beendeten,da spielen die 22m bis zur Grenze gar keine Rolle,sie hätten auch dahinter noch weitergemacht.
Bei Suchhunden wird immer die lange Leine verwendet um solche Vorfälle auszuschließen,hier war es mit Sicherheit beabsichtigt.
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


Gert, Sperrbrecher, IM Kressin und Fred.S. haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.04.2017 01:55 | nach oben springen

#29

RE: Von Grenzerhunden zu Tode gebissen? Grenze zwischen Tschechoslowakei / Österreich

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.04.2017 07:36
von Blitz_Blank_Kalle | 1.027 Beiträge | 2928 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Blitz_Blank_Kalle
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Frage mich, warum viele glaubten eine Flucht über die CSSR sei einfacher, als über die Innerdeutsche? Allein schon die Möglichkeit für DDR-Bürger mit nur dem PA bei den Tschechen einzureisen, sollte selbstredend sein. Die CSSR war ja geografisch gesehen nur eine südliche Verlängerung der DDR, bezüglich des Eisernen Vorhangs.

Aber dank mangelnder Kenntnisse, kam man schon auf die abenteuerlichsten Gedanken. Ich schliesse mich da persönlich nicht aus. Schade nur um jeden Toten an der Grenze. 1989 war plötzlich alles anders und niemand interessierte sich mehr dafür, wo die Leute hinreisen.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: Von Grenzerhunden zu Tode gebissen? Grenze zwischen Tschechoslowakei / Österreich

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.04.2017 07:37
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.994 Beiträge | 3438 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds hundemuchtel 88 0,5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Moin,
mal eine Frage an die Hundeführer unter uns. Beißt der Hund eigentlich immer wieder zu oder beißt er sich fest.
Wann hört der Hund eigentlich auf damit, erst wenn der Befehl kommt oder wenn das Opfer sich nicht mehr bewegt?

kommt auch immer auf das Wesen des Hundes an, Tom
was sollen das denn für Hunde gewesen sein, von der Trasse ganz bestimmt nicht, und es waren zwei wie ich las. Also waren da 2 Hundeführer mit zwei Hunden unterwegs?

Auch dieser Tote wäre nicht nötig gewesen.

Ich kann mir so eine Situation nur mit einer Hundemeute vorstellen, wenn es außer Kontrolle gerät...
Gott sei Dank kam unsere Meute nie zum Einsatz während meiner Dienstzeit.

gruß h.



Schlutup, andyman, IM Kressin und Ehli haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.04.2017 07:47 | nach oben springen

#31

RE: Von Grenzerhunden zu Tode gebissen? Grenze zwischen Tschechoslowakei / Österreich

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.04.2017 07:49
von Rostocker | 8.772 Beiträge | 5407 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

[quote="Hanum83"|p610396]Ich hab da auch gerne, wenn der Polit es nicht so gut sehen konnte, mal die Äuglein kurz zugemacht.
Kopf auf Hand aufstützen ganz hinten kam da gut, sah aus wie Nachdenken.
Und dann hab ich vom Postenbrot geträumt.[/quote]

Und bist damit dann damit,als ganz Zuverlässiger dann auf das Vorgelagerte gekommen.


nach oben springen

#32

RE: Von Grenzerhunden zu Tode gebissen? Grenze zwischen Tschechoslowakei / Österreich

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.04.2017 08:11
von Rostocker | 8.772 Beiträge | 5407 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich würde sagen--es kommt immer darauf an, was man aus einen Hund macht--wie er abgerichtet wird und wofür.
Wir hatten in unseren Kompanieabschnitt,2 Hundtrassen. Von diesen ganzen Hunden konnte man gerade sagen das einer scharf war--die anderen waren mehr Beller. Wie sah es denn aus, sie sollten anschlagen und den GV in einer anderen Richtung leiten. Die Hunde von den Gakl--hatten eine andere Aufgabe. Oder wie ich schon schrieb, die Hundemeute,aber so wie mir mal erklärt wurde,haben die nur angegriffen,wenn man sich zu wehr setzten oder in Bewegung war. Aber hat sich denn daran was verändert--gibt es denn bei der Polizei keine Hundestaffeln mehr. Aber wie gesagt--man sollte sich immer die Frage stellen--wofür nutze ich den Hund und wie setze ich ihm ein.


Fred.S. hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.04.2017 08:31 | nach oben springen

#33

RE: Von Grenzerhunden zu Tode gebissen? Grenze zwischen Tschechoslowakei / Österreich

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.04.2017 08:24
von Gert | 14.234 Beiträge | 7854 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #19
Wo wurde an der Grenze zu Holland geschossen? Man konnte sich in den 1980iger Jahren zwischen Goch in NRW und Gennep in Holland frei bewegen,
es interessierte keinen Menschen wenn man über die Felder nach Holland gewandert ist und keinen offziellen Grenzübergang benutzt hat.
Ebenso war es in der Gegend Dreiländereck-D-NL-Belgien .... Aachen-KerkradeNL-Eupen/Belgien oder an der Grenze zu Frankreich Schweigen/Wissembourg bzw. Neulauterburg/Lauterbourg.
Und an den Grenzübergängen zu NL, Belgien oder Frankreich wurde man meistens ohne Passkonstrolle durch gewunken.
Einzig und allein, die Schweizer kontrollierten uns meistens.....aber nur die Pässe.
Deswegen habe ich die Schweiz oft umfahren, wenn wir zur Cote d´Azur gefahren sind. Mache ich eigentlich noch heute.
Und wenn man zuviel Wein in Frankreichs Süden gekauft hatte, war der Grenzübergang Chalampe-F Neuenburg-D empfehlenswert. Dort wurden wir nie kontrolliert.

Aber zauberhaft was hier für Geschichten über unsere Westgrenzen kursieren.......zu köstlich.
Alte Bundesbürger werden sich vor Lachen die Schenkel wund klopfen. Ich muss das direkt mal meinem Vater vorlesen, wie gefährlich es an unseren Westgrenzen war.
Der wanderte regelmäßig im Hohen Venn, da bekam man manchmal gar nicht mit, wenn man auf einmal in Belgien war.

ja @Grenzläufer, im Hohen Venn bin ich auch schon gewandert, auch in der Nähe von Heinsberg sind wir gewandert und als wir aus dem Wald kamen und ein Gasthaus aufsuchten sprachen die alle niederländisch.Wir waren in Holland.
Zu den Toten an der Grenze zu Niederlande. Es gab im Raum Aachen im Dreiländereck Belgien, Niederlande und D einen heftigen Schmuggel nach dem Krieg. Die britische Besatzungsmacht erteilte dem deutschen Zoll , nachdem sie den Schmuggel nicht in den Griff bekamen, den Schießbefehl. So wurden einige Schmuggler die sich wehrten, erschossen. Aber auch Zöllner kamen zu Tode , da die Schmuggler sich auch bewaffneten. Das Ganze war dann etwa 1952 zu Ende , das Leben normalisierte sich beiderseits der Grenzen und Kaffee gab es in der neu gegründeten Bundesrepublik dann auch reichlich, wenn auch teurer. Das letztere ist auch heute noch so, die Niederländer habe eine geringere oder gar keine Kaffeesteuer. Auf jeden Fall ist das nicht zu vergleichen mit den barbarischen Methoden der slowakischen Grenzwachen bei Bratislava, um die es hier ging.


Grenzläufer, Sperrbrecher, andyman und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: Von Grenzerhunden zu Tode gebissen? Grenze zwischen Tschechoslowakei / Österreich

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.04.2017 08:29
von Grenzläufer | 3.753 Beiträge | 13169 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat
#25 RE: Von Grenzerhunden zu Tode gebissen? Grenze zwischen Tschechoslowakei / Österreich in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer
Heute 00:36

von Rostocker • | 7.969 Beiträge | 809 Punkte • messageNachricht senden | profileProfil ansehen | onlineRostocker ist online.
| Zitat vormerken
| Posting melden !
avatar

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #24Da musste ja tief gebuddelt werden, ein Toter im Jahre 1952. Da war ich noch nicht auf dieser Welt. Gibt es noch solche Meldungen? @Ehli
Zu Belgien, Holland, Luxembourg oder zu Frankreich? Eure Politoffiziere haben doch bestimmt gesammelt. Lege mal bitte noch Vorkommnisse vor, ich lerne gerne dazu.

So ein Quatsch--Davon habe ich im Politunterricht nie was gehört.




Das hat nichts mit Quatsch zu tun, ich sehe das ganz nüchtern und mit wenig Emotion.

Wenn man noch fast 30 Jahre später im vollen Brustton der Überzeugung von Grenzverletzern spricht und die Zustände an der DDR-Grenze mit den Grenzen zu Holland, Belgien, Luxembourg, Frankreich... vergleicht, dann hat man sicher eine sanfte Rotlichtbestrahlung genossen.

Schön, dass der Thread öffentlich zu lesen ist, deswegen werde ich noch das folgende dazu schreiben damit sich der Leser selber sein Bild machen kann.
Grenzverletzer waren Menschen, die ihr Leben selbst bestimmen wollten, die sich entschlossen hatten der DDR den Rücken zu kehren also ganz einfach DDR-Flüchtlinge.

Unterschied zu dem Vorfall in Tschechien?
Wie wäre es denn gewesen, wenn ein DDR-Flüchtling in die Hundelauflage am Wurmberg im Harz gelaufen wäre. Ich hatte das Vergnügen die "humanistische" Art der Grenzsicherung aus nächster Nähe vom Westen -oder besser gesagt dort vom Süden aus- zu betrachten. Wilde Kettenhunde, die dazu da waren, Menschen sofort anzugreifen wenn sie sich in ihre Nähe begaben.
So hatte der Flüchtling, der lediglich die DDR verlassen wollte die Wahl solch eine Anlage zu überwinden -wenn man diese Hunde gesehen hatte, verzichtete man freiwillig- oder an einer anderen Stelle einen Zaun mit Selbstschussanlagen zu "erwischen". Diese Selbstschussanlagen waren Tötungsmaschinen mit Stahlsplittergeschossen, humanistisch liebevoll Grenzsicherungselement genannt. Wenn man die Geschichte dieser Splitterminen kennt und weiß wo sie vor 1945 noch eingesetzt wurden, läuft es einem nur noch eiskalt den Rücken runter.

Ich finde es aber bezeichend wie hier, um den Charakter dieser DDR-Grenze abzumindern, Fälle zwischen 1945-1952 "aufwärmt".werden.

Damals hatte man in Aachen auf Schmuggler geschossen, Menschen erschossen, in der Tat vollkommen überzogen und durch nichts zu rechtfertigen.

Aachener Kaffeefront
Die Aachener Kaffeefront war das Zentrum des Kaffeeschmuggels zwischen Belgien und den Niederlanden sowie Deutschland in den Jahren 1945 bis 1953.
https://de.wikipedia.org/wiki/Aachener_Kaffeefront

1953 wurde es beendet während an anderen Grenzen, Minien verlegt, Selbstschussanlagen installiert, Hundelaúfanlagen errichtet.....und weiter geschossen wurde....


Sperrbrecher, IM Kressin, Kimble und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.04.2017 08:44 | nach oben springen

#35

RE: Von Grenzerhunden zu Tode gebissen? Grenze zwischen Tschechoslowakei / Österreich

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.04.2017 08:34
von Hanum83 | 8.651 Beiträge | 15413 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rostocker im Beitrag #31
[quote="Hanum83"|p610396]Ich hab da auch gerne, wenn der Polit es nicht so gut sehen konnte, mal die Äuglein kurz zugemacht.
Kopf auf Hand aufstützen ganz hinten kam da gut, sah aus wie Nachdenken.
Und dann hab ich vom Postenbrot geträumt.[/quote]

Und bist damit dann damit,als ganz Zuverlässiger dann auf das Vorgelagerte gekommen.

Die Rotlichtbestrahlung hat ja keinen zuverlässiger gemacht, das ist man oder nicht, haben bestimmt auch die Bestrahler gewusst und ein Kind daheim zählte als 100 Stunden Rotlicht, von den Gefreiten die bei uns bestätigt waren war jedenfalls keiner ledig und sonderbarerweise auch keiner in der Partei.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.04.2017 08:39 | nach oben springen

#36

RE: Von Grenzerhunden zu Tode gebissen? Grenze zwischen Tschechoslowakei / Österreich

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.04.2017 08:50
von Sperrbrecher | 3.160 Beiträge | 9069 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sperrbrecher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Blitz_Blank_Kalle im Beitrag #29

Allein schon die Möglichkeit für DDR-Bürger mit nur dem PA bei den Tschechen einzureisen, sollte selbstredend sein.

Dieser visafreie Reiseverkehr zur CSSR wurde erst in den späten 60er Jahren eingeführt und war zunächst auf bestimmte
Grenzübergänge beschränkt, es konnte dazu nicht jeder Grenzübergang genutzt werden. So mussten wir von Dresden bis
nach Warnsdorf/Rumburk. Die nähergelegen Grenzübergänge in Zinnwald und Schmilka waren für den visumsfreien Verkehr
zur CSSR nicht zugelassen. Die Kontrollen waren, zumindest seitens der DDR-Bediensteten, weiterhin sehr intensiv und
unterschieden weit von dem, was an der Grenzen der Bundesrepublik und in anderen Ländern üblich war.

Der Witz in der DDR war doch, dass man keine Genehmigung (Visum) des zu besuchenden Landes brauchte, sondern eine
Ausreiseerlaubnis aus der DDR (was fälschlicherweise auch Visum genannt wurde).


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie bewegte sich in engen Grenzen !
Grenzläufer, Gert und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.04.2017 09:16 | nach oben springen

#37

RE: Von Grenzerhunden zu Tode gebissen? Grenze zwischen Tschechoslowakei / Österreich

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.04.2017 09:14
von Pit 59 | 12.456 Beiträge | 11906 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pit 59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

und sonderbarerweise auch keiner in der Partei.

Mein Vater hat mir mal mit auf den Weg gegeben "Wenn Du das machst verfällt Dein Erbteil" Wie habe ich mich entschieden ?



IM Kressin, Gert und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#38

RE: Von Grenzerhunden zu Tode gebissen? Grenze zwischen Tschechoslowakei / Österreich

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.04.2017 09:59
von Schlutup | 5.318 Beiträge | 12002 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Schlutup
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von hundemuchtel 88 0,5 im Beitrag #30
Moin,
Ich kann mir so eine Situation nur mit einer Hundemeute vorstellen, wenn es außer Kontrolle gerät...
Gott sei Dank kam unsere Meute nie zum Einsatz während meiner Dienstzeit.

gruß h.


Danke dir, die Hundemeute wurde diese im Einsatz an der Leine geführt oder losgelassen

Schlutup



nach oben springen

#39

RE: Von Grenzerhunden zu Tode gebissen? Grenze zwischen Tschechoslowakei / Österreich

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.04.2017 10:36
von vs1400 | 3.859 Beiträge | 7720 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #34



Das hat nichts mit Quatsch zu tun, ich sehe das ganz nüchtern und mit wenig Emotion.

Wenn man noch fast 30 Jahre später im vollen Brustton der Überzeugung von Grenzverletzern spricht und die Zustände an der DDR-Grenze mit den Grenzen zu Holland, Belgien, Luxembourg, Frankreich... vergleicht, dann hat man sicher eine sanfte Rotlichtbestrahlung genossen.

Schön, dass der Thread öffentlich zu lesen ist, deswegen werde ich noch das folgende dazu schreiben damit sich der Leser selber sein Bild machen kann.
Grenzverletzer waren Menschen, die ihr Leben selbst bestimmen wollten, die sich entschlossen hatten der DDR den Rücken zu kehren also ganz einfach DDR-Flüchtlinge.

Unterschied zu dem Vorfall in Tschechien?
Wie wäre es denn gewesen, wenn ein DDR-Flüchtling in die Hundelauflage am Wurmberg im Harz gelaufen wäre. Ich hatte das Vergnügen die "humanistische" Art der Grenzsicherung aus nächster Nähe vom Westen -oder besser gesagt dort vom Süden aus- zu betrachten. Wilde Kettenhunde, die dazu da waren, Menschen sofort anzugreifen wenn sie sich in ihre Nähe begaben.
So hatte der Flüchtling, der lediglich die DDR verlassen wollte die Wahl solch eine Anlage zu überwinden -wenn man diese Hunde gesehen hatte, verzichtete man freiwillig- oder an einer anderen Stelle einen Zaun mit Selbstschussanlagen zu "erwischen". Diese Selbstschussanlagen waren Tötungsmaschinen mit Stahlsplittergeschossen, humanistisch liebevoll Grenzsicherungselement genannt. Wenn man die Geschichte dieser Splitterminen kennt und weiß wo sie vor 1945 noch eingesetzt wurden, läuft es einem nur noch eiskalt den Rücken runter.

Ich finde es aber bezeichend wie hier, um den Charakter dieser DDR-Grenze abzumindern, Fälle zwischen 1945-1952 "aufwärmt".werden.

Damals hatte man in Aachen auf Schmuggler geschossen, Menschen erschossen, in der Tat vollkommen überzogen und durch nichts zu rechtfertigen.

Aachener Kaffeefront
Die Aachener Kaffeefront war das Zentrum des Kaffeeschmuggels zwischen Belgien und den Niederlanden sowie Deutschland in den Jahren 1945 bis 1953.
https://de.wikipedia.org/wiki/Aachener_Kaffeefront

1953 wurde es beendet während an anderen Grenzen, Minien verlegt, Selbstschussanlagen installiert, Hundelaúfanlagen errichtet.....und weiter geschossen wurde....


dem leser sollte jedoch nicht verschwiegen werden, Grenzläufer,
dass sich eine ganze region nicht ohne Not "kriminalisierte".
grenzregionen bekamen noch keine förderung, die wirtschaft lag in schutt und asche. kaffee wurde sehr hoch besteuert und der aufbau fand in anderen regionen statt. wer in dieser zeit überleben wollte musste erfinderisch sein, sonst bleibt der teller leer.

die zahl der getöteten kann nicht genau angeben werden, dass wollte ich nur erwähnen
und dieses dilemma wurde 1953 mit einer angepassten steuer beendet.
2012 wurde ein denkmal in mützenich gestellt, was jedoch nicht ohne vorheriger diskussionen möglich war.

erstellt man ein denkmal für kriminelle ...

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#40

RE: Von Grenzerhunden zu Tode gebissen? Grenze zwischen Tschechoslowakei / Österreich

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.04.2017 10:54
von andyman | 2.891 Beiträge | 5170 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andyman
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #34

Unterschied zu dem Vorfall in Tschechien?
Wie wäre es denn gewesen, wenn ein DDR-Flüchtling in die Hundelauflage am Wurmberg im Harz gelaufen wäre.

Der Unterschied liegt auf der Hand,ohne die DDR Hundelaufanlagen zu beschönigen,waren es doch Trassenhunde die nicht auf Mann abgerichtet waren und durch Zäune und/oder Laufseile unter Kontrolle waren.Das es dabei Zwischenfälle gab,kann man sich vorstellen bei der Menge an Hunden.(Ausreisser die auf AGT losgingen)
Der Fall in Tschechien liegt doch ganz anders,hier wurden 2 gefährliche Hunde mit voller Absicht losgelassen um den Flüchtling zu vernichten,ein Eingreifen durch die Hundeführer war doch gar nicht möglich,in einem Maisfeld praktisch ohne Sicht und Kontakt zum Hund.
Frohe Ostern andyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


IM Kressin, Ehli und hundemuchtel 88 0,5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Das südöstlichste Ende der einstigen innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von Toliman
6 05.06.2018 21:20goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 2052
Leben und Tod
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von der 39.
151 13.10.2017 15:25goto
von Fred.S. • Zugriffe: 9331
Der ungesühnte Tod des Hartmut Tautz
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von ek40
21 20.09.2015 23:31goto
von Hanum83 • Zugriffe: 2111
Schüsse an deutsch-tschechischer Grenze im Jahre 1986
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von Fritze
37 30.10.2016 08:24goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 8445
Im Gedenken an alle Opfer der ehemaligen DDR-Grenze
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von ABV
58 07.11.2015 20:22goto
von Oss`n • Zugriffe: 7219
Hunde an der Grenze
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von thomas 48
42 05.09.2017 17:31goto
von der Anderdenkende • Zugriffe: 3392
(Grenz)zaungast
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von ZoniJo
14 10.03.2012 19:46goto
von DoreHolm • Zugriffe: 418
Tod an der verlängerten Mauer in Bulgarien
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
175 13.03.2013 10:52goto
von Damals87 • Zugriffe: 11925
DDR Grenzaufklärer bei der Arbeit an der Innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
449 09.10.2017 19:54goto
von 94 • Zugriffe: 53301

Besucher
14 Mitglieder und 32 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TK Kantenfahrer
Besucherzähler
Heute waren 482 Gäste und 61 Mitglieder, gestern 2621 Gäste und 159 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15659 Themen und 662149 Beiträge.

Heute waren 61 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen