Geheime Waffen - Die Minenproduktion der DDR

  • Seite 3 von 3
17.04.2017 23:52
#31
avatar

Ein sogenanntes Kleinzitat ist auch ohne Genehmigung zulässig
https://de.wikipedia.org/wiki/Kleinzitat
https://www.lawbster.de/filmzitat/


 Antworten

 Beitrag melden
18.04.2017 12:05
#32
avatar

Zitat von mibau83 im Beitrag #28
dürfte sich um aufnahmen handeln, die er nach den gartenschlägerabbauten gefilmt hat.

ich würde meinen bei minute 0:50, 20:42, 21:12, 21:33, 22:00 und 25:17


Yeep.
Insgesamt, nicht mal eine halbe Minute.

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
18.04.2017 12:42
#33
avatar

Es fehlt (im Abspann) allerdings jeglicher Hinweis auf die verwendeten Quellen!!
https://www.lawbster.de/filmzitat/
Inhaltlich darf das Zitat nicht verändert werden, auch nicht minimal oder durch eine Kommentierung (§ 62 UrhG). Darüber hinaus besteht die Pflicht zur Quellenangabe nach § 63 UrhG, um eine Prüfung des Zitats zu ermöglichen. Bei einem Filmwerk bedeutet dies vor allem die Angabe von Filmtitel, Name des Regisseurs, Produktionsland, Produktionsjahr sowie zitierte Filmminuten mit Sekunden.


 Antworten

 Beitrag melden
18.04.2017 15:15
#34
avatar

Wir haben doch einen ehemaligen hohen Minenexperten, warum klärt er uns nicht auf
tho


 Antworten

 Beitrag melden
18.04.2017 16:16 (zuletzt bearbeitet: 18.04.2017 16:23)
#35
avatar

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #33
Es fehlt (im Abspann) allerdings jeglicher Hinweis auf die verwendeten Quellen!!



Im Filmbeitrag erscheint immer mal: Archiv Bayerischer Rundfunk.
Fotos der gezeigten Bodenminen stammen vom BGS/Bayerischer Grenzpolizei.
Die gezeigte Holzkastenmine (Foto ist übrigens Seitenverkehrt) im März 1963 und die PMN im Jahre 1967,
wurden auf Bundesgebiet dereinst aufgefunden (GA47/48).
Die Aufnahme der PPM-2 (Foto ebenfalls Seitenverkehrt gezeigt) entstand im ehemaligen GA 44 - MS66 (dieses Foto kursiert ja mittlerweile vielfach,
ohne Quellenangabe, im WWW).
Die Aufnahme in der SA-318 stammt aus einem Beitrag, kurz davor eine Cobra stammt auch aus einem Beitrag des BR.

Und der Einsatz des T-34 wurde im Bereich der Bergmühle - Heubisch aufgenommen. Einsatz nach dem Hochwasser.

Beitrag 171
Räumung der Minenfelder (9)

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
18.04.2017 21:17 (zuletzt bearbeitet: 18.04.2017 21:35)
avatar  mibau83
#36
avatar

Zitat von thomas 48 im Beitrag #34
Wir haben doch einen ehemaligen hohen Minenexperten, warum klärt er uns nicht auf
tho


mittlerweile anderweitig aktiv und das ist gut so!


 Antworten

 Beitrag melden
19.04.2017 15:33
#37
avatar

Zitat von thomas 48 im Beitrag #34
Wir haben doch einen ehemaligen hohen Minenexperten, warum klärt er uns nicht auf
tho


Über was willste da aufgeklärt werden?

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
19.04.2017 19:48
#38
avatar

Ich denke es geht um die Art der Verlegung der Infanterieminen, die sogenannten Minenpläne.
Wieviele Reihen? Abstände von Mine zu Mine, seitliche Versetzung der Minen in Grad von freundwärtigen zu feindwärtigen Reihen (da naturgemäss der kürzeste Weg durch ein Minenfeld gewählt wird, erhöht eine seitliche Versetzung die Wirkung; eine ansteigende/absteigende Gradzahl von Reihe zu Reihe verbessert die Wirkung noch. Tönt irgendwie makaber...)



Theo


 Antworten

 Beitrag melden
19.04.2017 20:03 (zuletzt bearbeitet: 19.04.2017 20:04)
avatar  94
#39
avatar
94

Ich reich mal die Quelle zum Vorbeitrag nach ... verlag-rockstuhl.de/Shops/63713257/Produ...8-3-86777-668-4

Oder für den schnellen Einblick / ein schnellen Blick ... books.google.de/books?id=kR_bBQAAQBAJ&pg=PA1958

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
19.04.2017 21:08
#40
avatar

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #38
Ich denke es geht um die Art der Verlegung der Infanterieminen, die sogenannten Minenpläne.
Wieviele Reihen? Abstände von Mine zu Mine, seitliche Versetzung der Minen in Grad von freundwärtigen zu feindwärtigen Reihen (da naturgemäss der kürzeste Weg durch ein Minenfeld gewählt wird, erhöht eine seitliche Versetzung die Wirkung; eine ansteigende/absteigende Gradzahl von Reihe zu Reihe verbessert die Wirkung noch. Tönt irgendwie makaber...)



Theo


Wenns darum geht!

Zum Auszug aus dem Buch:
Buchempfehlungen zur Organisation der Grenztruppen und Technik der Grenzsicherung
5ff

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
20.04.2017 17:08 (zuletzt bearbeitet: 20.04.2017 17:21)
#41
avatar

Danke für den Tipp. Den Beitrag habe ich mir gerade in der Mediathek angeschaut.Überrascht war als ich in diesem Film Aufnahmen sah, die ich aufgenommen hatte.Dem MDR hatte ich keine Genehmigung gegeben sie zu senden.Gruß Dieter
Mein Beitrag vom 16.4.2017

Mit dem MDR habe ich mich gütlich geeinigt.


 Antworten

 Beitrag melden
14.02.2021 14:34
#42
avatar

Der Minentyp PPM-2 kam auch in folgenden Ländern zum Einsatz.
Angola, Namibia, Mocambique, Sambia, Somalia, Kambodscha, Äthiopien, Irak, Yemen, etc..

2018 im Yemen und 2020 wurden PPM-2 bei der Minenräumung in Kambodscha gefunden.

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!