X

#21

RE: Schleuse der MfS im Zaun

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.04.2017 11:45
von vs1400 | 3.593 Beiträge | 5941 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

hm, die meldeten sich, zu meiner zeit, nie über funk an.
angemeldet wurden sie durch den uvd und der meldete sie auch wieder ab. ok, bei uns sind sie auch nicht durch ne gasse gefahren.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#22

RE: Schleuse der MfS im Zaun

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.04.2017 11:52
von samson02 | 15 Beiträge | 106 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds samson02
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es wurden nicht nur Personen, sondern auch wichtige Filme Unterlage, Gerätschaften, alles was ein Spion braucht halt.



nach oben springen

#23

RE: Schleuse der MfS im Zaun

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.04.2017 16:53
von Niederlausitzer | 597 Beiträge | 1390 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Niederlausitzer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Auch bei uns gab es Schleusungen im Grenzabschnitt.

Ich selber war life nicht dabei, habe den Schleusern aber das Tor geöffnet, damit sie schleusen können. Kann ja mal kurz darüber berichten.

Ich war mit einem Gefreiten als KFZ Streife eingesetzt und wir wurden dann vom KGsi der auf der Füst saß, zu einem GSSZ Tor beordert um es zu öffnen. Man sagte uns, das gleich ein Fahrzeug kommen wird, um in den Grenzabschnitt zu fahren. Es kam dann auch ein UAZ besetzt mit zwei Personen.

Der Beifahrer stieg aus und kam auf uns zu. Es war ein Major. Wir wechselten ein paar Worte, bis dann auch der Fahrer ausstieg und zu uns kam. Zu meiner Verwunderung war das ein Hauptmann, was ich so nicht kannte. Ich ging immer davon aus, das Offiziere im Normalfall von Soldaten gefahren wurden.

Sie stiegen dann wieder ein und fuhren in den rechten Teil unseres Grenzabschnittes. Wir machten das Tor ersteinmal wieder zu. Der KGsi sagte uns dann am GMN, das wir die nächste Zeit im rechten Abschnitt nichts zu suchen hätten. Wir hielten uns dann im linken Teil unseres Abschnittes auf. Nach längerer Zeit wurden wir wieder zum Tor beordert um es wieder zu öffnen.

Der UAZ kam dann aus dem rechten Teil in Richtung Tor gefahren. Beim Ausfahren aus dem Grenzabschnitt konnten wir dann sehen, das sie nicht mehr zu zweit sondern zu dritt waren. Weil ich noch nicht lange auf der GK war, kam mir die ganze Aktion schon eigenartig vor. Der Gefreite der kurz vorm Heimgang war, also schon länger auf der GK, hat es mir dann erklärt.

Er sagte, das es die 2000 war und so schon öfter vorkam. Mit 2000 konnte ich erst Recht nichts anfangen, bis er mir dann sagte, das es sich um Mitarbeiter des MfS handelt.

Bevor sich wieder einige Experten zu Wort melden und meinen Beitrag als Märchenstunde bezeichnen, dann kann ich nur sagen, das ich alles selber so erlebt habe und nichts erfunden ist.


"Durch Anerkennung und
Aufmunterung kann man in einem
Menschen die besten Kräfte mobiliesieren"

(Charles M. Schwab, amerikanischer Industrieller 1862-1939)
IM Kressin, hundemuchtel 88 0,5, mibau83, Rothaut und lhsecurity haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.04.2017 16:54 | nach oben springen

#24

RE: Schleuse der MfS im Zaun

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.04.2017 16:56
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.857 Beiträge | 2402 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds hundemuchtel 88 0,5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das mit der Märchenstunde kommt mir bekannt vor.
War interessant NL-er, danke fürs Einstellen.

gruß h.



IM Kressin und lhsecurity haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#25

RE: Schleuse der MfS im Zaun

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.04.2017 17:04
von Niederlausitzer | 597 Beiträge | 1390 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Niederlausitzer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von samson02 im Beitrag #18



Ich hab nur einen Grenzdurchbruch live erlebt und zwei fast


Warte auf Deinen Bericht.


"Durch Anerkennung und
Aufmunterung kann man in einem
Menschen die besten Kräfte mobiliesieren"

(Charles M. Schwab, amerikanischer Industrieller 1862-1939)
lhsecurity hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#26

RE: Schleuse der MfS im Zaun

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.04.2017 22:05
von lhsecurity | 182 Beiträge | 263 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds lhsecurity
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Andere und ich auch. Wir freuen uns schon sehr - endlich bringt einer wieder mal was Neues zu einem Grenzdurchbruch..


Thinking is the hardest work there is, which is probably the reason why so few engage in it.
Henry Ford


mibau83, der Anderdenkende und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#27

RE: Schleuse der MfS im Zaun

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.04.2017 02:16
von samson02 | 15 Beiträge | 106 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds samson02
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nicht drängeln ;) ich hoff mal heute Abend hab ich etwas Zeit.



lhsecurity und Niederlausitzer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#28

RE: Schleuse der MfS im Zaun

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.04.2017 21:26
von Grenzfuchs | 530 Beiträge | 529 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzfuchs
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Niederlausitzer im Beitrag #17

Das klingt für mich sehr spannend, das Du eine Schleusung life erlebt hast. Wenn Du mal Lust und Zeit hast, dann berichte doch bitte mal über Dein Erlebnis.


Bevor es bei mir in Vergessenheit gerät ...


Hallo Leute,

hab ne ähnliche Situation erlebt.
Wann das genau war, weiß ich heute leider nicht mehr, es muss aber in den Sommermonaten 1974 gewesen sein und denn es war angenehm warm draußen. Ich erinnere mich noch lediglich an Folgendes:

Ich hatte Nachschicht und sollte wieder einmal meine Leute kontrollieren. Kurz vor Antritt meines Grenzdienstes teilte mir der DH Offizier mit, dass ich zwischen Mitternacht und 02:00 Uhr den Abschnitt Mühlberg, also auf der Anhöhe links oben von Mödlareuth Richtung Straßenreuth nicht !!! zu kontrollieren hätte. Wie dem auch sei, durch etwas Bummelei in Mödlareuth geriet ich leider gegen Mitternacht in diesen Abschnitt, da dort am linken Waldeck des Mühlberges ein Posten von mir eingesetzt war und ich diesen eigentlich hätte noch vor Mitternacht kontrollieren sollen.
Na jedenfalls gingen mein Posten und ich rechts am Mühlberg in Stellung, um diesen bei seiner Dienstdurchführung zu "beobachten". Hierbei stellte ich fest, dass dieser nicht auf seinem vorgeschriebenen Posten war. Also blieben wir in Stellung, in der Hoffnung, dass er sich wo anders rumdrückt und vielleicht doch noch auftaucht. Hinzufügen muss ich, dass es sich um einen "beweglichen" Postenbereich handelte.
Plötzlich beobachteten wir einen P3, welcher von Straßenreuth kommend bis an den Kolonnenweg vor fuhr, zu einem Tor, welches im GSSZ war.
Hab ich mir immer noch nichts dabei gedacht. Dachte erst noch ne Kontrolle, welche über den K6 weiter fährt, obwohl ich keine Informationen von weiteren Kontrollen hatte. Ich konnte aber auch nicht ausschließen, dass der DH Offizier nicht auch mal seinerseits unangemeldet eine Kontrolle des Abschnittes machte.
Als dann aber auf der anderen Seite 2 Fahrzeuge vom BGS oder Zoll (weiß es heute nicht mehr genau) vorfuhren, erstarrte ich fast. Und hier fiel mir erst wieder richtig ein, was mir am Abend im Rahmen der Einweisung der OvD sagte.
Guter Rat teuer, also absolut abgetaucht und nur kurz gespannt was da ging. Aufgrund der mitternächtlichen Dunkelheit konnten wir nicht viel erkennen, obwohl dieser Bereich mehr auf einer geländemäßig betrachteten flachen Höhe lag und der westliche Hintergrund sich vom Horizont abhob.
Ich sah nur, dass Personen, mehr konnte ich von der Stellung aus nicht sehen, die Seiten wechselten. Was sich im Einzelnen alles abspielte entzog sich unserer Kenntnis. Die ganze Aktion dauert aus meiner heutigen Erinnerung vielleicht ne knappe Stunde, kann es aber nicht mehr genau einordnen.

Das blöde daran war, dass ich meine Meldezeit einhalten musste. Glücklicherweise kannte ich von einem guten GAK alle Meldestellen und so eine war in unmittelbarer Nähe. So ist niemanden aufgefallen, dass ich am Mühlberg war, wo ich eigentlich nicht sein sollte. Und jetzt war mir auch klar, warum mein Posten nicht in seinem ursprünglichen Bereich war. Später erfuhr ich, dass er "abkommandiert" war, zu einem Zugangstor am Hinterlandzaun Richtung Straßenreuth. Da hätte ich lange suchen können.
Nachdem der Spuk vorbei war, konnten wir tief Luft holen und unseren Weg fortsetzen, wo ich letztendlich meinen Posten antraf.
Hab mir natürlich bei meiner Meldung zwischendurch tunlichst verkniffen zu fragen, wo mein Posten war. O.k. der Uffz. in der Führungsstelle (damals noch in der GK) war ein guter Freund, aber man wusste ja nie. Wir nannten ihn alle nur "Hoffi".

Meine Sorge war ja anfänglich, dass der Posten nicht die "Fronten" gewechselt hatte.

Die Nacht war so ne Aktion, da ging mir in den 2 Stunden der A... ganz schön auf Grundeis. Man wusste ja nicht wer noch so im Abschnitt rumkrebst!

Hab nach der Nacht schlecht geschlafen, weil ich so etwas nicht kannte und war ziemlich irritiert. Glücklicherweise hat mein Posten die Klappe gehalten und es kam nichts von meiner „verbotenen“ Kontrolle raus.

Tja, alles hat man uns nicht gesagt und in dem Alter damals war auch viel Naivität dabei.

Das war eigentlich die einzigste Aktion dieser Art, welche ich erlebte.

Bin mir aber sicher, dass es im Bereich der Tannbachbrücke an der F 2, also heutige B 2 weitere Schleusungen gab. Dort war von uns kein Posten eingesetzt, wenn, höchstens mal die GAK. Was sich dort abspielte blieb uns somit verborgen.
Wir kamen höchstens mal im Rahmen der A-Gruppe zur Sicherung dort hin.

Gruß vom Grenzfuchs!


Wer mit dem Strom schwimmt, wird nie die Quelle sehen!

GT der DDR, 1972-1975, GKS Süd -> GR-10 "Ernst Grube", II. Bat. Göttengrün / 8.GK Juchhöh - Uffz. - FW. d. Res.


Kalubke, lhsecurity, Niederlausitzer, Rothaut und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#29

RE: Schleuse der MfS im Zaun

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.04.2017 22:24
von Thunderhorse | 4.806 Beiträge | 3662 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Grenzfuchs im Beitrag #28
Zitat von Niederlausitzer im Beitrag #17

Das klingt für mich sehr spannend, das Du eine Schleusung life erlebt hast. Wenn Du mal Lust und Zeit hast, dann berichte doch bitte mal über Dein Erlebnis.


Bevor es bei mir in Vergessenheit gerät ...


Hallo Leute,

hab ne ähnliche Situation erlebt.
Wann das genau war, weiß ich heute leider nicht mehr, es muss aber in den Sommermonaten 1974 gewesen sein und denn es war angenehm warm draußen. Ich erinnere mich noch lediglich an Folgendes:

Ich hatte Nachschicht und sollte wieder einmal meine Leute kontrollieren. Kurz vor Antritt meines Grenzdienstes teilte mir der DH Offizier mit, dass ich zwischen Mitternacht und 02:00 Uhr den Abschnitt Mühlberg, also auf der Anhöhe links oben von Mödlareuth Richtung Straßenreuth nicht !!! zu kontrollieren hätte. Wie dem auch sei, durch etwas Bummelei in Mödlareuth geriet ich leider gegen Mitternacht in diesen Abschnitt, da dort am linken Waldeck des Mühlberges ein Posten von mir eingesetzt war und ich diesen eigentlich hätte noch vor Mitternacht kontrollieren sollen.
Na jedenfalls gingen mein Posten und ich rechts am Mühlberg in Stellung, um diesen bei seiner Dienstdurchführung zu "beobachten". Hierbei stellte ich fest, dass dieser nicht auf seinem vorgeschriebenen Posten war. Also blieben wir in Stellung, in der Hoffnung, dass er sich wo anders rumdrückt und vielleicht doch noch auftaucht. Hinzufügen muss ich, dass es sich um einen "beweglichen" Postenbereich handelte.
Plötzlich beobachteten wir einen P3, welcher von Straßenreuth kommend bis an den Kolonnenweg vor fuhr, zu einem Tor, welches im GSSZ war.
Hab ich mir immer noch nichts dabei gedacht. Dachte erst noch ne Kontrolle, welche über den K6 weiter fährt, obwohl ich keine Informationen von weiteren Kontrollen hatte. Ich konnte aber auch nicht ausschließen, dass der DH Offizier nicht auch mal seinerseits unangemeldet eine Kontrolle des Abschnittes machte.
Als dann aber auf der anderen Seite 2 Fahrzeuge vom BGS oder Zoll (weiß es heute nicht mehr genau) vorfuhren, erstarrte ich fast. Und hier fiel mir erst wieder richtig ein, was mir am Abend im Rahmen der Einweisung der OvD sagte.
Guter Rat teuer, also absolut abgetaucht und nur kurz gespannt was da ging. Aufgrund der mitternächtlichen Dunkelheit konnten wir nicht viel erkennen, obwohl dieser Bereich mehr auf einer geländemäßig betrachteten flachen Höhe lag und der westliche Hintergrund sich vom Horizont abhob.
Ich sah nur, dass Personen, mehr konnte ich von der Stellung aus nicht sehen, die Seiten wechselten. Was sich im Einzelnen alles abspielte entzog sich unserer Kenntnis. Die ganze Aktion dauert aus meiner heutigen Erinnerung vielleicht ne knappe Stunde, kann es aber nicht mehr genau einordnen.

Das blöde daran war, dass ich meine Meldezeit einhalten musste. Glücklicherweise kannte ich von einem guten GAK alle Meldestellen und so eine war in unmittelbarer Nähe. So ist niemanden aufgefallen, dass ich am Mühlberg war, wo ich eigentlich nicht sein sollte. Und jetzt war mir auch klar, warum mein Posten nicht in seinem ursprünglichen Bereich war. Später erfuhr ich, dass er "abkommandiert" war, zu einem Zugangstor am Hinterlandzaun Richtung Straßenreuth. Da hätte ich lange suchen können.
Nachdem der Spuk vorbei war, konnten wir tief Luft holen und unseren Weg fortsetzen, wo ich letztendlich meinen Posten antraf.
Hab mir natürlich bei meiner Meldung zwischendurch tunlichst verkniffen zu fragen, wo mein Posten war. O.k. der Uffz. in der Führungsstelle (damals noch in der GK) war ein guter Freund, aber man wusste ja nie. Wir nannten ihn alle nur "Hoffi".

Meine Sorge war ja anfänglich, dass der Posten nicht die "Fronten" gewechselt hatte.

Die Nacht war so ne Aktion, da ging mir in den 2 Stunden der A... ganz schön auf Grundeis. Man wusste ja nicht wer noch so im Abschnitt rumkrebst!

Hab nach der Nacht schlecht geschlafen, weil ich so etwas nicht kannte und war ziemlich irritiert. Glücklicherweise hat mein Posten die Klappe gehalten und es kam nichts von meiner „verbotenen“ Kontrolle raus.

Tja, alles hat man uns nicht gesagt und in dem Alter damals war auch viel Naivität dabei.

Das war eigentlich die einzigste Aktion dieser Art, welche ich erlebte.

Bin mir aber sicher, dass es im Bereich der Tannbachbrücke an der F 2, also heutige B 2 weitere Schleusungen gab. Dort war von uns kein Posten eingesetzt, wenn, höchstens mal die GAK. Was sich dort abspielte blieb uns somit verborgen.
Wir kamen höchstens mal im Rahmen der A-Gruppe zur Sicherung dort hin.

Gruß vom Grenzfuchs!


Wimre war der Bereich Tannbachbrücke damals durchgängig vermint. Auch keine Minengasse im Minenfeld vorhanden.

Dass da der Zoll/BGS mit involviert war. Na Ja!
Ähm, GSSZ zu jener Zeit? GSZ-70 ab 1973


"Mobility, Vigilance, Justice"


nach oben springen

#30

RE: Schleuse der MfS im Zaun

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.04.2017 22:33
von mibau83 | 1.309 Beiträge | 2237 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds mibau83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

ich habs fast geahnt @Grenzfuchs, dass dich der th mit den gssz am genick packt! den gab es doch erst so ab mitte der achtziger.

macht aber nix!
persönlich erlebtes, lese ich allemal lieber wie archivwissen!



lhsecurity und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#31

RE: Schleuse der MfS im Zaun

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.04.2017 22:50
von Grenzfuchs | 530 Beiträge | 529 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzfuchs
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@mibau83 ... Richtig, das mit dem GSSZ war wohl ein unbedachter Tippfehler. So isses, wenn man mit den Gedanken schon wieder wo anders war.
Ach ja ... und was wären wir ohne unseren TH ...

@Thunderhorse , leider kann ich heute nicht wirklich mehr sagen, ob es sich bei den Fahrzeugen um welche vom Zoll = ZGD (bevor du wieder korrigierst) oder BGS handelte. Wobei ich mir immer wieder in Erinnerung bringe, dass es sich mit an hoher Wahrscheinlichkeit grenzender Sicherheit um BGS gehandelt hat.
Aber nach so vielen Jahren verblassen eben die Erinnerungen an Details immer mehr.
Aber vielleicht hast du ja in deinen Archiven entsprechende Hinweise und klärst uns, mal so generell gefragt, auf, wer an den Schleusungen eurerseits beteiligt war! Oder ist das nach wie vor "top secret", also aus eurer Sicht? Dann öffne mal langsam das Archiv!

Kleine Ergänzung, mehr eine Anfrage noch ... Recherchiere doch bitte mal in euren Archiven, es gab zu meiner Zeit 73-75 an der Tannbachbrücke eine Schußwaffenwendung unserseits.
Wimre ... gab es eine Grenzverletzung durch US Angehörige und diese kamen trotz Aufforderung das Territorium der DDR zu verlassen, nicht nach. Nach erneuter Aufforderung wurde die Schußwaffe (ungezielter Schuß) angewandt. War glaube mit der Makarov, keine MPi!

Vorab danke für deine Antwort,

Gruß vom Grenzfuchs


Wer mit dem Strom schwimmt, wird nie die Quelle sehen!

GT der DDR, 1972-1975, GKS Süd -> GR-10 "Ernst Grube", II. Bat. Göttengrün / 8.GK Juchhöh - Uffz. - FW. d. Res.


lhsecurity und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.04.2017 23:17 | nach oben springen

#32

RE: Schleuse der MfS im Zaun

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.04.2017 23:00
von Niederlausitzer | 597 Beiträge | 1390 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Niederlausitzer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo @mibau83

mich hat th nicht am Genick gepackt. Mein Beitrag ist nicht beanstandet worden.


"Durch Anerkennung und
Aufmunterung kann man in einem
Menschen die besten Kräfte mobiliesieren"

(Charles M. Schwab, amerikanischer Industrieller 1862-1939)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#33

RE: Schleuse der MfS im Zaun

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.04.2017 23:01
von lhsecurity | 182 Beiträge | 263 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds lhsecurity
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Grenzfuchs
Was soll denn da heute noch Top Secret sein? Wer was konkretes weis soll es berichten. Gilt für beide Seiten.
Ansonsten sollen Wichtigmänner besser schweigen.


Thinking is the hardest work there is, which is probably the reason why so few engage in it.
Henry Ford


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: Schleuse der MfS im Zaun

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.04.2017 23:14
von mibau83 | 1.309 Beiträge | 2237 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds mibau83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Niederlausitzer im Beitrag #32
Hallo @mibau83

mich hat th nicht am Genick gepackt. Mein Beitrag ist nicht beanstandet worden.


spricht für dich @Niederlausitzer !



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.04.2017 23:15 | nach oben springen

#35

RE: Schleuse der MfS im Zaun

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.04.2017 00:01
von Niederlausitzer | 597 Beiträge | 1390 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Niederlausitzer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo @Grenzfuchs

Danke für Deine spannende Geschichte. Mein Erlebnis mit der Schleusung war 1988.

Bin im April 1988 auf die GK gekommen und da es ziemlich am Anfang meiner Dienstzeit war, muss es so im Zeitraum Mai - September gewesen sein. Es war eine Tagschicht und sehr warm.

Auf alle Fälle hatten wir noch die Sommerdienst Uniform an. Es ist zwar nun auch schon fast 30 Jahre her, ich kann mich aber noch an alles erinnern.

War ja in meinem Fall auch nicht schwer.


"Durch Anerkennung und
Aufmunterung kann man in einem
Menschen die besten Kräfte mobiliesieren"

(Charles M. Schwab, amerikanischer Industrieller 1862-1939)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#36

RE: Schleuse der MfS im Zaun

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.04.2017 00:13
von Niederlausitzer | 597 Beiträge | 1390 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Niederlausitzer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von samson02 im Beitrag #27
Nicht drängeln ;) ich hoff mal heute Abend hab ich etwas Zeit.

@samson02

Die Hoffnung stirbt zuletzt.


"Durch Anerkennung und
Aufmunterung kann man in einem
Menschen die besten Kräfte mobiliesieren"

(Charles M. Schwab, amerikanischer Industrieller 1862-1939)
nach oben springen

#37

RE: Schleuse der MfS im Zaun

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.04.2017 00:16
von vs1400 | 3.593 Beiträge | 5941 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Niederlausitzer im Beitrag #23
Auch bei uns gab es Schleusungen im Grenzabschnitt.

Ich selber war life nicht dabei, habe den Schleusern aber das Tor geöffnet, damit sie schleusen können. Kann ja mal kurz darüber berichten.

Ich war mit einem Gefreiten als KFZ Streife eingesetzt und wir wurden dann vom KGsi der auf der Füst saß, zu einem GSSZ Tor beordert um es zu öffnen. Man sagte uns, das gleich ein Fahrzeug kommen wird, um in den Grenzabschnitt zu fahren. Es kam dann auch ein UAZ besetzt mit zwei Personen.

Der Beifahrer stieg aus und kam auf uns zu. Es war ein Major. Wir wechselten ein paar Worte, bis dann auch der Fahrer ausstieg und zu uns kam. Zu meiner Verwunderung war das ein Hauptmann, was ich so nicht kannte. Ich ging immer davon aus, das Offiziere im Normalfall von Soldaten gefahren wurden.

Sie stiegen dann wieder ein und fuhren in den rechten Teil unseres Grenzabschnittes. Wir machten das Tor ersteinmal wieder zu. Der KGsi sagte uns dann am GMN, das wir die nächste Zeit im rechten Abschnitt nichts zu suchen hätten. Wir hielten uns dann im linken Teil unseres Abschnittes auf. Nach längerer Zeit wurden wir wieder zum Tor beordert um es wieder zu öffnen.

Der UAZ kam dann aus dem rechten Teil in Richtung Tor gefahren. Beim Ausfahren aus dem Grenzabschnitt konnten wir dann sehen, das sie nicht mehr zu zweit sondern zu dritt waren. Weil ich noch nicht lange auf der GK war, kam mir die ganze Aktion schon eigenartig vor. Der Gefreite der kurz vorm Heimgang war, also schon länger auf der GK, hat es mir dann erklärt.

Er sagte, das es die 2000 war und so schon öfter vorkam. Mit 2000 konnte ich erst Recht nichts anfangen, bis er mir dann sagte, das es sich um Mitarbeiter des MfS handelt.

Bevor sich wieder einige Experten zu Wort melden und meinen Beitrag als Märchenstunde bezeichnen, dann kann ich nur sagen, das ich alles selber so erlebt habe und nichts erfunden ist.


zu meiner zeit, Niederlausitzer,
und dass waren nur ganz wenige monate zu deiner zeit, ist niemand ausgestiegen.
die haben ihren klappfix vorgezeigt und wurden, aufgrund der vorankündigung, auch wenn sie manchmal recht kurz war, durchgelassen.
seitenscheiben und heckscheibe waren abgedunkelt, mit stoffen und waren nicht einsehbar.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#38

RE: Schleuse der MfS im Zaun

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.04.2017 00:40
von Niederlausitzer | 597 Beiträge | 1390 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Niederlausitzer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Da siehst Du mal was es für Unterschiede gab. Beim UAZ war weder eine Seitenscheibe noch eine Heckscheibe mit Stoffen abgedunkelt. Sonst hätten wir ja auch nicht den dritten Mann gesehen der hinten auf der Rückbank gesessen hat. Ein Grenzposten von uns war es jedenfalls nicht.

Sie hätten sich bei der Tarnung halt mehr Mühe geben müssen.


"Durch Anerkennung und
Aufmunterung kann man in einem
Menschen die besten Kräfte mobiliesieren"

(Charles M. Schwab, amerikanischer Industrieller 1862-1939)
zuletzt bearbeitet 04.04.2017 00:46 | nach oben springen

#39

RE: Schleuse der MfS im Zaun

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.04.2017 01:00
von vs1400 | 3.593 Beiträge | 5941 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

zu ihrer tarnung, Niederlausitzer,
wurde eben das gefährt nicht verlassen, ein blick sollte reichen und daher wurde schneewittchen oder wie auch immer, stehst angekündigt.

ich bin ja schon erleichtert, dass es keinen vergleich mit einsinkenden federn gibt,
beim verlassen des gab's.

gruß vs

ps: schneewittchen


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


zuletzt bearbeitet 04.04.2017 01:10 | nach oben springen

#40

RE: Schleuse der MfS im Zaun

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.04.2017 01:23
von Rostocker | 8.488 Beiträge | 3498 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich hatte schon mal drüber geschrieben--als ich zum Resi Dienst im 1 Bat des 6 GR war.Hatte ich mal den PP links der Gleisanlagen bei Herrnburg, also südlich auf dem BT11. Vormittags fuhr ein P3 in den Schutzstreifen, ich fragte bei der Füst an,ob der überprüft werden soll. Ich bekam die Antwort--Nein-- das ist Schneewittchen. Sie fuhren an mir vorbei und hielten etwas weiter. Aus den P3 entstiegen 3 oder 4 Personen, gingen zum GZ und verschwanden auf das Vorgelagerte. Der P3, 2 Tage dort gestanden haben. Aber ist ja auch egal--war mir auch Jacke wie Hose: Nur mal ne Frage--Welchen GWL hat das damals wirklich interessiert, ob dort geschleust wurde oder nicht? Ich glaube die wenigsten.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Keimann
Besucherzähler
Heute waren 225 Gäste und 19 Mitglieder, gestern 2470 Gäste und 168 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15283 Themen und 636099 Beiträge.

Heute waren 19 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen