X

#1

Selbstgebaute Unterstände im Grenzabschnitt ...

in Grenztruppen der DDR 16.03.2017 11:56
von vs1400 | 3.271 Beiträge | 3951 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

... gab es die zu eurer zeit?

bei uns ja und sie wurden, in der masse, geduldet, obwohl eigentlich verboten.
gelegentlich gab es mal räumungsaktionen, wegen fehlender ordnung und dass war dann auch teilweise berechtigt. doch was vom geräumten in der gk ankam, keiner hat es überprüft und somit war der grundstein, für einen neubau, schon gelegt.
gebaut wurden sie nach bestem wissen und gewissen, eben gedeckt, getarnt, sehen und nicht gesehen werden. an der tarnung musste gelegentlich nachgebessert werden.

ps.: mich würde auch interessieren, ob unsere kollegen von gegenüber davon wussten? rein gefühlsmäßig würde ich mit nein antworten.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


Schlutup und grenzgänger86 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.03.2017 12:11 | nach oben springen

#2

RE: Selbstgebaute Unterstände im Grenzabschnitt ...

in Grenztruppen der DDR 16.03.2017 12:10
von Schlutup | 4.859 Beiträge | 7131 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Schlutup
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Selbstgebaute Unterstände im Grenzabschnitt ...

in Grenztruppen der DDR 16.03.2017 12:16
von vs1400 | 3.271 Beiträge | 3951 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

keine ahnung ob die inoffiziell oder nicht, Schlutup,
auf dem vorgelagerten baute ich nie mit. die richtung kommt jedoch gut hin, ja so war es von mir gemeint.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#4

RE: Selbstgebaute Unterstände im Grenzabschnitt ...

in Grenztruppen der DDR 16.03.2017 13:31
von Commander | 1.356 Beiträge | 1125 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Commander
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo,
ich hatte das,glaube ich,schon mal in einem anderen Tread geschrieben.Was soll`s,hier noch mal die Geschichte.
Der PP "Stangenweg" der 8.GK Neuenhof war ein recht langweiliges Revier.Viel Wald u.ein BT.Von unserer GK immer mit Kfz.Ich war noch Posten,als mein "Cheffe" zu mir sagte,heute bauen wir eine "Stellung".Es war eine Mittelschicht(12.00-20.00Uhr).Am LO waren die dafür benötigten Werkzeuge vorhanden.Nun "befahl" mein PF,daß ich eine schöne Fichte suchen sollte.Keine ausgewachsene,aber eine,die einen kleinstädtischen Weihnachtsmarkt zur Ehre gereicht hätte.Ich fand im Wald so ein Bäumchen.Nun schritten wir(ich) zur Tat.Unter fachmännischer Anleitung meines PF wurde der Baum zu Fall gebracht u.die paar meter zum geplanten Standort geschleift.Es wurde alles zum Bau des "Unterstandes" verwendet.Die stärkeren Äste wurden eine Sitzgelegenheit,das Reisig diente zur Tarnung.Was soll ich sagen,es war eine perfekte Stellung.Und die Zeit verging wie im Fluge.
Einige Zeit später war ich wieder mal vor Ort u.wollte den anderen PF stolz unser Bauwerk präsentieren.Es war weg!Wer hat das getan?
Nach einiger Recherche(u.A.Gespräch mit der Ablösung)fanden wir heraus,der KC der 8.GK ordnete des öfteren ein "Revierreinigen" im Abschnitt an.Dort "durften" dann verdiente Genossen der 8.GK für Ordnung sorgen.Und das habe sie gründlich getan.Wir waren sehr enttäuscht ob dieser "Frevelei" u.haben in diesem Abschnitt nichts vergleichbares mehr erschaffen.Es sollte ja schließlich auch unserer Tarnung dienen,gegenüber hielt sich immer mal der Zoll auf.

Sonnigen Nachmittag,Gruß C.



vs1400, Niederlausitzer und Schlutup haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Selbstgebaute Unterstände im Grenzabschnitt ...

in Grenztruppen der DDR 16.03.2017 19:13
von der 39. | 796 Beiträge | 1838 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der 39.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Als ich 1949 in Drösede war. gab es an der Grenze einen kleinen Unterstand, Holz 2 Sitze in die Erde eingelassen, Sehschlitz, Tür. War ein wichtiger Markierungspunkt, wer ihn gebaut hat, weiß ich nicht, sah keineswegs neu aus. Ca. 5 m vom Grenzpfad entfernt. der Trampelpfad wurde von uns und auch von den Zöllnern benutzt. Ich war nur einmal dabei, als wir auf den Notsitzen daneben mit dem Zoll Skat gespielt haben.Die Zöllner sollen auch unsere beiden Kameraden im Bunker aus Jux eingenagelt haben, so fest sollen sie geschlafen haben. Ob das stimmt, dafür kann ich mich nicht verbürgen , jedenfalls war der Pfad unserer oder auch nicht, es gab keine eindeutige Grenzmarkierung. Ab und an gabs auch ne Runde Luky Strike oder mal ne angefangene Schachtel. Übrigens ist das auch die Stelle, wo sich die Kameraden Moll und Japin gegenseitig erschossen haben. Ihr Auffinden war einer der schwersten Momente in meinem Leben.



vs1400, Niederlausitzer und Rainer-Maria Rohloff haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Selbstgebaute Unterstände im Grenzabschnitt ...

in Grenztruppen der DDR 16.03.2017 19:15
von Rainer-Maria Rohloff | 2.688 Beiträge | 5119 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es gibt eine schöne Geschichte, von einem Grenzaufklärer. Die habe ich mal gelesen, und dann in meinem Zeitungsarchiv sinngemäß "vergraben" Der clevere Kerl lag in seinem selbst gebauten Unterstand feindwärts und paar Meter weiter stand General West in Besichtigung vom Osten mit seinem Anhang und Gakl knipste und knipste...das es eine seine Freude war.

Rainer-Maria dessen Enkel/Urenkel nach des Ur/Großvaters Tod entweder den ganzen Zeitungsarchivkram wegschmeisen werden oder vielleicht um 2047 hier im Fred nochmal beitragen werden. Mit dem dann Zeitungsartikel.



nach oben springen

#7

RE: Selbstgebaute Unterstände im Grenzabschnitt ...

in Grenztruppen der DDR 16.03.2017 19:31
von buschgespenst | 1.834 Beiträge | 4962 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds buschgespenst
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #6

Rainer-Maria dessen Enkel/Urenkel nach des Ur/Großvaters Tod entweder den ganzen Zeitungsarchivkram wegschmeisen werden oder vielleicht um 2047 hier im Fred nochmal beitragen werden. Mit dem dann Zeitungsartikel.


Ist zwar jetzt OT, aber finden deine Enkel/Urenkel dann auch die Beiträge in deinem "Zeitungsarchiv"? Rainer-Maria...

Schuldigung wegen OT

bernd


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)
nach oben springen

#8

RE: Selbstgebaute Unterstände im Grenzabschnitt ...

in Grenztruppen der DDR 16.03.2017 19:42
von Rainer-Maria Rohloff | 2.688 Beiträge | 5119 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Dein "Sarkasmus" in allen Ehren buschgespenst nur ich dachte diesmal, ehe dir dieser buschgespenst wieder auf den Sack geht(damit du mal was findest, und das möglichst morgen), erfinde einfach die Geschichte vom Großvater, vom Urgroßvater. So biste halt fein raus.

Rainer-Maria der immer Sonntags Vormittag Anlauf nimmt...mit der Ordnerei, Registriererei. Vergeblich buschgespenst, ich bin (noch) schwach, gebe es ehrlich zu. Aber vielleicht wird das mit dem Alter besser, also ich bin voll Hoffnung.



nach oben springen

#9

RE: Selbstgebaute Unterstände im Grenzabschnitt ...

in Grenztruppen der DDR 16.03.2017 20:40
von Hanum83 | 7.281 Beiträge | 9450 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Für solche Baumaßnahmen hatten wir irgendwie keine Zeit, wohl dem der sie hatte.
Und Lust hatten wir gleich gar nicht dazu auch wenn wir Zeit gehabt hätten.


Pit 59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.03.2017 20:41 | nach oben springen

#10

RE: Selbstgebaute Unterstände im Grenzabschnitt ...

in Grenztruppen der DDR 16.03.2017 21:05
von Thunderhorse | 4.610 Beiträge | 2391 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #6
Es gibt eine schöne Geschichte, von einem Grenzaufklärer. Die habe ich mal gelesen, und dann in meinem Zeitungsarchiv sinngemäß "vergraben" Der clevere Kerl lag in seinem selbst gebauten Unterstand feindwärts und paar Meter weiter stand General West in Besichtigung vom Osten mit seinem Anhang und Gakl knipste und knipste...das es eine seine Freude war.
l.


Ja der ""Super Gak"". Hat er alles alleine gemacht bei Mödlareuth.


"Mobility, Vigilance, Justice"


nach oben springen

#11

RE: Selbstgebaute Unterstände im Grenzabschnitt ...

in Grenztruppen der DDR 16.03.2017 23:00
von vs1400 | 3.271 Beiträge | 3951 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hanum83 im Beitrag #9
Für solche Baumaßnahmen hatten wir irgendwie keine Zeit, wohl dem der sie hatte.
Und Lust hatten wir gleich gar nicht dazu auch wenn wir Zeit gehabt hätten.


es war auch nicht in jedem gab möglich, Hanum83.

die von dir erwähnte lust, kam ja nicht aus dem kindlichen verstecke spielen heraus. derartige unterstände ( unterschlüpfe) sollten ja den dienst erleichtern und es war nicht jedem egal, ob man 60 minuten auf dem kolonnenweg stand oder irgendwo im dreck lag. ne x+60 reichte um einiges zu schaffen.

keine zeit im grenzdienst ... lol.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#12

RE: Selbstgebaute Unterstände im Grenzabschnitt ...

in Grenztruppen der DDR 17.03.2017 09:34
von DoreHolm | 8.084 Beiträge | 1409 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Von einem durch die Grenzer gebauten Unterstand, der diesem Attribut gerecht wird, ist mir nichts bekannt. Wohl aber von einem getarnten Unterstand der Postenkontrollen, also der Offiziere u.event. auch Uffze. Das war an der Kradstrecke des KS in Wald bei Stolpe, Kompanieabschnitt der 2. GK des 38 GR Hennigsdorf, 67/68. Es war an der Stelle, an der sich der Wendepunkt zweier Kradstreifen befand. Natürlich wurde dort auch Pause gemacht und eine Weile mit dem anderen PP gequatscht. Einmal kam mir ein Rühren im Darm an. Natürlich wollte ich das nicht am nächsten Baum loswerden, so ging ich etwas tiefer in den Wald. Was sah ich ? Diesen getarnten Unterstand. War allerdings nur seitlich zu, also ohne Dach. Oh, dachte ich mir. Das ist doch die richtige Stelle, um meinen Haufen loszuwerden. Habs dann den anderen Kameraden gesagt, was ich da vorfand und jeder malte sich die schönsten Phantasien aus, wenn mal nachts eine Offz.-Kontrolle unterwegs ist und sich dort zur Beobachtung niederlegen will.
Übrigens, alle Fotos mit den Motorrädern einschl. meines Avatarfotos, die ich im Motorradthema eingestellt habe, stammen von diesem Treffungsplatz.



Schlutup und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: Selbstgebaute Unterstände im Grenzabschnitt ...

in Grenztruppen der DDR 17.03.2017 17:10
von PF75 | 3.533 Beiträge | 818 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds PF75
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

in unserem Kompanieabschnitt hatten mal welche einen schönen Beobachtungsstand mittels Strohballen (die kleinen viereckigen)gebaut,alles schön in einen großen Busch rein,3 Seiten zu und zur Not kam oben noch ein Regenumhang rüber,falls es feucht wurde.Er hatte aber nicht allzulange existiert.
diser Aufwand lohnte sich auch daher nicht,weil wir ja 4 Abschnitte mit knapp 100 Postenpunkte hatten und man nie wusste wann man wieder an diesen Platz kam.



vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#14

RE: Selbstgebaute Unterstände im Grenzabschnitt ...

in Grenztruppen der DDR 17.03.2017 17:37
von HHausen88 | 48 Beiträge | 112 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds HHausen88
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

An der "Kreuzung Döringsdorf", einem Abschnitt in dem die beiden Zäune auf bis zu 20m aneinander gerückt waren, gab es einmal zu meiner Zeit eine Art Schützenmulde. Das war tatsächlich nur so ein Erdloch wie auf dem Taktik - Acker, vielleicht ein wenig tiefer. Wenn es irgendwie ging, versuchten wir die Nutzung zu vermeinden, man lag da wirklich im Dreck. Mit gepflegtem "Abducken" hatte das gar nichts zu tun.
Die Gakl nutzten das aber regelmäßig als Fotoposten.

OffTopic:
Gemeinsam mit einem Gakl hatte ich da auch ein "besonderes" Erlebnis: Ein Bundesbürger pinkelte an eine Grenzsäule. Der Gakl als Postenführer musste ihn ganz nach DV verwarnen - wie war das "...verlassen Sie unverzüglich das Hoheitsgebiet der DDR oder ..." Kennt noch jemand den Wortlaut?
Einen Stinkefinger gab es zur Antwort.
Ich glaube, wenn der Gakl alleine gewesen wäre, hätte er sich diesen "Spaß" nicht gegeben. Aber mit einem Soldaten .. Dienst nach Vorschrift.

Grüße
Tino

Hier war das: Döringsdorf



zuletzt bearbeitet 17.03.2017 17:38 | nach oben springen

#15

RE: Selbstgebaute Unterstände im Grenzabschnitt ...

in Grenztruppen der DDR 17.03.2017 18:05
von Freienhagener | 6.079 Beiträge | 9000 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hanum83 im Beitrag #9
Für solche Baumaßnahmen hatten wir irgendwie keine Zeit, wohl dem der sie hatte.
Und Lust hatten wir gleich gar nicht dazu auch wenn wir Zeit gehabt hätten.

Die Freienhagener hatten vor allem kein Material. War das woanders nicht so?
Warum? Weil Eigeninitiative nicht erwünscht war.

Von den Postenpaaren wurden sogar Teile des letzten Holz-B-Turms zum Grillen verfeuert.
D.h. offizielle Unterstände wurden illegal abgebaut, statt inoffizielle zu errichten.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


zuletzt bearbeitet 17.03.2017 18:06 | nach oben springen

#16

RE: Selbstgebaute Unterstände im Grenzabschnitt ...

in Grenztruppen der DDR 17.03.2017 18:12
von Pit 59 | 11.974 Beiträge | 9615 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pit 59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Freienhagener hatten vor allem kein Material. War das woanders nicht so?

Beim Grenzkommando Küste wirds schon etwas schwierig gewesen sein ich denke in Berlin auch (kenne ich nicht)
Bei uns an der Grünen sah das schon anders aus,Material für die Nachtruhe war schon vorhanden



nach oben springen

#17

RE: Selbstgebaute Unterstände im Grenzabschnitt ...

in Grenztruppen der DDR 17.03.2017 18:27
von Hansteiner | 1.654 Beiträge | 1146 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hansteiner
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Da muss ich an den Abschnitt zwischen Lindewerra und Wahlhausen denken.
Eingangs der sogen. "Engstelle" ein BT-11 und dann entlang der Straße mehrere B-Stellen am Straßenrand, wer das nicht wußte hat sie nicht gesehen !
aber die sind offiziell bei Grenzarbeiten, errichtet worden.

H.



Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: Selbstgebaute Unterstände im Grenzabschnitt ...

in Grenztruppen der DDR 17.03.2017 18:38
von hadischa | 327 Beiträge | 905 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds hadischa
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat
aber die sind offiziell bei Grenzarbeiten, errichtet worden.


Ich bin ja da absoluter Laie, deswegen bin ich ja auch hier im Forum, bin neugierig.
Solche Unterstände wurden doch sicher offiziell, zumindest zum Teil, angelegt, oder?
Die Grenzaufklärer standen ja nicht im Gelände wie Fliegenpilze und das Postenpaar wird da auch einige zwecks Beobachtung! genutzt haben?


Soldat gewesen, jetzt Rentner, andere sagen Pensionär
Sympathisch oder nicht, was andere von mir denken, geht mir schon seit langem ein ganzes Stück weit am Allerwertesten vorbei. Auf Sympathiewerte bin ich nicht mehr angewiesen und diese Erkenntnis hat meine Lebensqualität enorm angehoben.
Wie sagte K. Adenauer
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich."
vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: Selbstgebaute Unterstände im Grenzabschnitt ...

in Grenztruppen der DDR 17.03.2017 18:48
von Hansteiner | 1.654 Beiträge | 1146 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hansteiner
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das hat jetzt mit den Gakl's überhaupt nichts zu tun !
Unsere waren da oder nicht,dass wußte keiner. Auf der Füst haben sie sich nur "angemeldet" für den gesamten Abschnitt, wo sie dann "handelten" ging uns nichts an.

H



Niederlausitzer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: Selbstgebaute Unterstände im Grenzabschnitt ...

in Grenztruppen der DDR 17.03.2017 18:58
von Freienhagener | 6.079 Beiträge | 9000 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Pit 59 im Beitrag #16
Die Freienhagener hatten vor allem kein Material. War das woanders nicht so?

Beim Grenzkommando Küste wirds schon etwas schwierig gewesen sein ich denke in Berlin auch (kenne ich nicht)
Bei uns an der Grünen sah das schon anders aus,Material für die Nachtruhe war schon vorhanden

Freienhagen lag an der Grünen...................

Welches Material meinst Du?

Stroh gab es auch in Freienhagen. Aber das ist kein Unterstand.

@hadischa ,
es gab "offizielle" Bunker und Türme. Ansonsten gab es zumindest in Freienhagen nur Gras am Feldrand oder Büsche.

Grenzaufklärer waren im Hinterland, jenseits des Signalzauns unterwegs. In den Postengebieten waren im Normalfall nur die Postenpaare und die Kontrollstreife.
Ein getarnter Gakl hätte dort sein Leben riskiert - ohne Absicht der Posten selbstverständlich.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


vs1400 und hadischa haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.03.2017 23:03 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
versuchter Grenzdurchbruch im Grenzabschnitt Berlin-Mitte
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von kretschigerd
73 02.02.2017 08:02goto
von sentry • Zugriffe: 2786
Grenzabschnitt (Karten und Fotos)
Erstellt im Forum Bundesgrenzschutz BGS von Krelle
57 23.02.2015 23:24goto
von CAT • Zugriffe: 5917
Suche Bilder DDR-Zeit (GR-24/Grenzabschnitt)
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Nick
0 28.04.2014 15:48goto
von Nick • Zugriffe: 696
Grenzdurchbruch im Grenzabschnitt Ifta am 21.12.1988
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von hslauch
79 12.04.2017 09:57goto
von Pit 59 • Zugriffe: 7511
Grenzabschnitt 8,9 und 10
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Nick
2 28.12.2013 15:59goto
von EK82I • Zugriffe: 993
Bataillons- oder Kompaniesicherung im Grenzabschnitt 5.6 und 7
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Nick
6 02.01.2014 09:27goto
von Udo • Zugriffe: 985
Frage zum Grenzabschnitt GR 38
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von terraformer1
0 07.09.2012 12:42goto
von terraformer1 • Zugriffe: 973
Grenzabschnitt Schierke, Grenzsäulen, Grenzpunkte
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von S51
0 07.08.2010 07:01goto
von S51 • Zugriffe: 2452
Offizielle Grillfete im Grenzabschnitt 10. GK Untersuhl GR. 1 GK Süd
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Ladehugo
6 06.09.2016 14:55goto
von UvD815 • Zugriffe: 2053
Spurensuche im Grenzabschnitt bei Silkerode/Eichsfeld
Erstellt im Forum Spurensuche innerdeutsche Grenze von Rodelli 85/2
9 23.02.2012 19:02goto
von Zermatt • Zugriffe: 2997

Besucher
7 Mitglieder und 83 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Siker
Besucherzähler
Heute waren 83 Gäste und 13 Mitglieder, gestern 7015 Gäste und 156 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14852 Themen und 609431 Beiträge.

Heute waren 13 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen