X
#1

Badeanstalten - Badehäuser in der DDR

in Leben in der DDR 06.03.2017 20:28
von Schlutup | 5.320 Beiträge | 12013 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Schlutup
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Moin Moin,
abgeleitet aus dem Thema: Innendienstvorschrift - DV 010/0/003 Einmal pro Woche duschen.
Wurde erzählt das es früher in der DDR, Badeanstalten gab, weil viele Wohnungen kein richtiges Bad hatten.
Ich selber habe vor kurzen eine Doku gesehen, wo erzählt wurden ist, das sie zum baden in ein Badehaus gegangen sind. Dort standen dann einige Badewannen für kleines Geld bereit.

Gruß Schlutup



nach oben springen

#2

RE: Badeanstalten - Badehäuser in der DDR

in Leben in der DDR 06.03.2017 20:45
von Moskwitschka | 3.709 Beiträge | 3748 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Moskwitschka
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die öffentlichen Badeanstalten waren kein DDR- Phänomen. sondern haben eine lange Geschichte.

Ein Volksbad war ursprünglich eine öffentliche Badeanstalt mit Dusch- oder Wannenbädern, die vor allem den Unterschichten die Möglichkeit zu regelmäßiger Körperpflege bieten sollte. In Österreich war die übliche Bezeichnung dafür Tröpferlbad. Die ersten Volksbäder entstanden in Europa Mitte des 19. Jahrhunderts, wobei England führend war.

Von den alten Volksbädern gibt es in Europa heute nur noch wenige, inzwischen meist aufwendig restaurierte Schwimmhallen, oft in klassizistischem- oder Jugendstil. Die alten Volksbäder verloren ihre Funktion, da heute fast jede Wohnung ein Badezimmer hat, was den Bedarf reduzierte.


https://de.wikipedia.org/wiki/Volksbad

Ich selbst habe sie in Moskau kennen gelernt, wo sie in den Sommemonaten hoch frequentiert waren, weil die Warmwasserversorgung großflächig wegen Wartungsarbeiten unterbrochen war. Nicht alleine der Mangel an gut ausgestatteten Badezimmern hat solche Badeanstalten noch im 20. Jahrhundert notwendig gemacht.

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Badeanstalten - Badehäuser in der DDR

in Leben in der DDR 06.03.2017 20:45
von hadischa | 330 Beiträge | 917 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds hadischa
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Schlutup im Beitrag #1
Moin Moin,
abgeleitet aus dem Thema: Innendienstvorschrift - DV 010/0/003 Einmal pro Woche duschen.
Wurde erzählt das es früher in der DDR, Badeanstalten gab, weil viele Wohnungen kein richtiges Bad hatten.
Ich selber habe vor kurzen eine Doku gesehen, wo erzählt wurden ist, das sie zum baden in ein Badehaus gegangen sind. Dort standen dann einige Badewannen für kleines Geld bereit.

Gruß Schlutup


Ja, ist richtig.
Badehäuser gab es nicht nur im Mittelalter, auch in der Neuzeit waren diese noch vorhanden.
Es gab ja nicht überall Bäder in den Wohnungen.
http://www.tagesspiegel.de/berlin/letzte...ase/208014.html


Soldat gewesen, jetzt Rentner, andere sagen Pensionär
Sympathisch oder nicht, was andere von mir denken, geht mir schon seit langem ein ganzes Stück weit am Allerwertesten vorbei. Auf Sympathiewerte bin ich nicht mehr angewiesen und diese Erkenntnis hat meine Lebensqualität enorm angehoben.
Wie sagte K. Adenauer
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich."
zuletzt bearbeitet 06.03.2017 21:25 | nach oben springen

#4

RE: Badeanstalten - Badehäuser in der DDR

in Leben in der DDR 06.03.2017 21:15
von küchenbulle | 209 Beiträge | 34 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds küchenbulle
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Leute !
Es gab z.B. in alten Mietshäusern ein Gemeinschaftsbad mit Badewanne und einem großen Waschkessel der mit Holz und Kohle beheizt wurde .
Ich war auf diesen Raum nicht angewiesen , habe täglich im Betrieb geduscht und hatte in meiner Küche einen Durchlauferhitzer . Aber früher
wurden diese Gemeinschaftsbäder eben benutzt .

Viele Grüße
der küchenbulle



nach oben springen

#5

RE: Badeanstalten - Badehäuser in der DDR

in Leben in der DDR 06.03.2017 21:36
von Commander | 1.486 Beiträge | 2133 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Commander
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo,

in unserer Stadt gab es zwei "Städtische Wannenbäder".Diese wurden m.W.bis Anfang der 70ger betrieben.
Das Eine,in den Kellerräumen der Ortskrankenkasse,hat der Vater meines Kumpels geführt.Seine ganze Fam. war Freitags nach Schließung dort "zu Gast".
In dem Anderen ("Sanitas") waren meine Großeltern Stammgast.Ich war dort ein-o.zweimal.Für uns Kinder gab es ja noch die Zinkbadewanne im Waschhaus.

Schönen Abend,Gruß C.

PS. Meine Frau hat mir gerade erzählt,das sie als Kind desöfteren im Sanitas war.Ein Bad kostete 30 Pfennige.Mit einer kleinen Packung Shampoo 50 Pfennig.



zuletzt bearbeitet 06.03.2017 21:48 | nach oben springen

#6

RE: Badeanstalten - Badehäuser in der DDR

in Leben in der DDR 06.03.2017 21:48
von DoreHolm | 9.327 Beiträge | 8657 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Kenne ich aus Erfurt auch noch. Ich war noch Kind und erinnere mich, daß wir in ein solches öffentliches Bad gegangen sind. Die ganze Familie, also Vater, Mutter, Ich und meine beiden kleinen Schwestern. Die Badeanstalt (Erfurt) lag unmittelbar neben der Schmidtstedter Brücke am Flutgraben. Wir wohnten damals noch in einer besseren Gartenlaube in der Saline-Siedlung. Wasser aus der Pumpe, im Winter manchmal ein Aufwand, ehe Wasser kam. Da war auch keine Holzwanne mehr voll zu kriegen und erst gar nicht mit heißem Wasser vom Küchenofen.



nach oben springen

#7

RE: Badeanstalten - Badehäuser in der DDR

in Leben in der DDR 07.03.2017 05:56
von Hansteiner | 1.805 Beiträge | 2278 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hansteiner
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Sowas gab es in meinen Heimatort auch.
also nichts außergewöhnliches für die damalige Zeit.

VG H.



nach oben springen

#8

RE: Badeanstalten - Badehäuser in der DDR

in Leben in der DDR 07.03.2017 07:13
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Commander im Beitrag #5
Hallo,

PS. Meine Frau hat mir gerade erzählt,das sie als Kind desöfteren im Sanitas war.Ein Bad kostete 30 Pfennige.Mit einer kleinen Packung Shampoo 50 Pfennig.


Waren das so kleine Packungen in Kissenform?


nach oben springen

#9

RE: Badeanstalten - Badehäuser in der DDR

in Leben in der DDR 07.03.2017 07:18
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von küchenbulle im Beitrag #4
Hallo Leute !
Es gab z.B. in alten Mietshäusern ein Gemeinschaftsbad mit Badewanne und einem großen Waschkessel der mit Holz und Kohle beheizt wurde .
Ich war auf diesen Raum nicht angewiesen , habe täglich im Betrieb geduscht und hatte in meiner Küche einen Durchlauferhitzer . Aber früher
wurden diese Gemeinschaftsbäder eben benutzt .

Viele Grüße
der küchenbulle


Wir hatten eine Badewanne in Keller. Freitags (nein Sonnabend) wurde gebadet. In genauer Reihenfolge! Jeder hatte seine Kohlen für den Badeofen zu verwenden!
Wir waren so dran, das wir Bell und Sebastian im Bademantel schauen konnten!


Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Badeanstalten - Badehäuser in der DDR

in Leben in der DDR 07.03.2017 07:44
von schulzi | 2.197 Beiträge | 2431 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds schulzi
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Als meine Schwester und ich noch klein waren gingen die Eltern Samstags nach der Schule baden , das Bad war auch in der 24 POS in Leipzig-Paunsdorf untergebracht und durch einen Seiteneingang im Keller zu erreichen.Es gab Duschen und Wannenbäder der Fichtennadel zusatz war für Carmen und mich immer das schönste.


Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Badeanstalten - Badehäuser in der DDR

in Leben in der DDR 07.03.2017 13:43
von Freienhagener | 7.777 Beiträge | 17948 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wer kennt noch die Wannenabteilung im Leipziger Ostbad?


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


Rainer-Maria Rohloff und schulzi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Badeanstalten - Badehäuser in der DDR

in Leben in der DDR 07.03.2017 13:53
von GKUS64 | 2.783 Beiträge | 6801 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GKUS64
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Meine Badeerlebnisse hatte ich in Dresden-Löbtau. Nach der Badezeit (ca.30min) klopfte die "Bad-Verantwortliche" unsanft an die Tür mit dem Ruf: "Zeit ist um!"
Hierzu mal ein Link:

http://www.stadtwikidd.de/wiki/Hauptseite

Jetzt befindet sich dort eine Kinderkrippe!



nach oben springen

#13

RE: Badeanstalten - Badehäuser in der DDR

in Leben in der DDR 07.03.2017 18:01
von diefenbaker | 736 Beiträge | 600 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds diefenbaker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

In einer Kleinstadt im damaligen Bez. FF hat Mitte der 60er Jahre ein Betrieb die maroden Waschgelegenheiten für seine Belegschaft erneuert und dafür in einem Nebengebäude einen Badetrakt mit einer Reihe von Einzelkabinen gebaut. Etwas kleiner mit Dusche, Badezeit 20 Min., etwas größer mit Badewanne, Badezeit 30 Min. Zu bestimmten Zeiten, in jedem Fall am Samstag, war die Nutzung gegen ein kleines Entgelt auch für Nicht-Betriebsangehörige möglich, was in der Bevölkerung angenommen wurde. Wenn die Zeit rum war, wurde auch hier an die Tür geklopft und gerufen. Da die Kabinen oben offen mit einer Wandhöhe von vielleicht 2,60 bis 2,80m einfach in einem höheren Raum gebaut waren, war die Verständigung gut.

Gruss Wolfgang



Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#14

RE: Badeanstalten - Badehäuser in der DDR

in Leben in der DDR 07.03.2017 19:11
von 94 | 12.344 Beiträge | 6639 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von damals wars im Beitrag #8
Waren das so kleine Packungen in Kissenform?[
Meinste das 'Ei-Shampoon' vom VEB Excurat?

Angefügte Bilder:

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Besucher
25 Mitglieder und 49 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: discur
Besucherzähler
Heute waren 2196 Gäste und 163 Mitglieder, gestern 2726 Gäste und 162 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15675 Themen und 662822 Beiträge.

Heute waren 163 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen