Die Spezialkommission - Geheime Mordermittlung in der DDR

  • Seite 5 von 14
05.03.2017 19:52 (zuletzt bearbeitet: 05.03.2017 20:30)
#61
avatar

@passport , Dann nenn es Reaktion.

Was jeder weiß:
Geheimdienst und Offenheit schließen sich auch im Nachhinein aus.

Die Taktik: Es wird nichts zugegeben und alles soll quasi ehrenhaft und in Ordnung gewesen sein.

Aber in der Kontrollstelle am Grenzübergang wird man von den brisanten Angelegenheiten auch nicht viel mitbekommen haben, oder?
Das hieße, Du bist da selbst kein Spezi.

Vermutlich gibt es hier überhaupt niemanden mit "höherer Einsicht".

Das ist nicht schlimm. Der Gefreite war vergleichsweise " noch weniger" in einer Hierarchie, was ihn überhaupt nicht stört

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2017 19:52
avatar  ( gelöscht )
#62
avatar
( gelöscht )

wie kann man Spezialkomissioen umschreiben?


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2017 19:53
#63
avatar

Was nützen die besten Insiderkenntnisse, wenn bei (für die Insider) brisanten Themen keine Offenheit zu erwarten ist?

Tja @94 , das war meine Frage an @Freienhagener, wie er zu dieser Erkenntnis kommt ?


passport


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2017 19:57
avatar  94
#64
avatar
94

Na dann will ich mal proximativ eine Antwort versuchen: Die Erwartungshaltung der Outsider und die Wissenslage der Insider klaffen oft weit auseinander.

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2017 19:58
avatar  linamax
#65
avatar

Sag mal Altmark eine Frage nur wird bei den Verwarnungen mit zweierlei Maß gemessen . Mich hat ein User aus Gütersloh beleidigt . Da gab es keine Verwarnung wie kann das geschehen .


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2017 20:01
#66
avatar

Sorry @passport , ich habe oben was ergänzt, währendessen die Beiträge sprudelten.

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2017 20:01 (zuletzt bearbeitet: 05.03.2017 20:22)
avatar  Hanum83
#67
avatar

Zitat von linamax im Beitrag #65
Sag mal Altmark eine Frage nur wird bei den Verwarnungen mit zweierlei Maß gemessen . Mich hat ein User aus Gütersloh beleidigt . Da gab es keine Verwarnung wie kann das geschehen .


Lass mal, sind Fallentscheidungen die man akzeptieren muss, mal wird da etwas härter und mal etwas weicher agiert.
Ich wurde schon als Arschloch betituliert und das war ok, manche Themen werden wohl etwas intensiver beäugt als andere.
Nach meiner Auffassung ist aber auch "ihr Total..." keine persönliche Beleidigung sondern auf eine Gruppe bezogen die halt total versagt hat, eine Tatsachenbeschreibung, bei "du Total..." wäre es berechtigter weil wirklich persönlich.

----------------------------------------------------------------------------
Wer nichts weiß muss alles glauben.

 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2017 20:02
#68
avatar

Wir haben von unserer KD 2 MA zu Humbolt deligiert.Einer kam zu uns zurück. Er wollte nach der Wende zur K.Sein Fachwissen war leider nicht gefragt, heut ist er gutverdienender Unternehmer.
Der Andere hat nach der Wende noch einmal Jura bei Humbolt studiert und ist angesehener und gefragter Rechtsanwalt im Randbereich Berlin.
Es war wie in anderen Bereichen auch,einfach nicht gewollt gut ausgebildete MfS Leute zu übernehmen, von ein paar Wenigen, die den Gauckleuten zeigen mußten wie sie mit den Dateien umgehen mußten.
Lieber blieben und bleiben Verbrechen unaufgeklärt.
Eines bleibt jedoch Tatsache, daß viele schwere Verbrechen, ob Tötungs- oder Wirtschaftsdelikte oder Havarien ohne die Spezialkommissionen nicht oder lange nicht so schnell aufgeklärt wurden.
Daß die Bereiche der K vor allem in den Kreisen nicht immer über so gut ausgebildete Leute einschließlich Technik verfügten, kann man ja nicht dem MfS anlasten.Die Fachbereiche in den BdVP waren da schon besser bestückt.Also ich habe mit denen gern zusammengearbeitet, waren fähige Leute dabei.
Wir haben uns die Arbeit geteilt und jeder hat mit seinen Möglichkeiten zur Aufklärung beigetragen.Die schnelle Aufkklärung war das Ziel, da spielte es keine Rolle, wer welchen Anteil hatte.
Leider weiß ich nicht,ob so einige Veröffendlichungen bzw. auch Filme der Wahrheit entsprechen, da wird oft zwischen LKA und Verfassungsschutz Konkurenzdenken sichtbar.
Daß sich die Spezialkommission mit der Aufklärung auch von schwerer Kriminalität befaßten,konnte doch nur ein Vorteil sein, weil diese Leute auf die ganze Basis des MfS zurückgreifen konnten.Möglichkeiten, die die VP nicht hatte und die heut auch nicht dem BKA zur Verfügung stehen.Die GD lassen sich von der Polizei nicht in die Karten gucken.
Mal einige Worte an Hanum und Co
Hier berichten Praktiker aus ihrem eigenen Erleben,da geht es doch gar nicht darum den Soz. in den Himmel zu heben oder die SED mit einem Persilschein zu versehen.
Es gibt Dinge, die nun mal in einem GD egal in welchem Land nicht bevölkerungsfreundlich und auch nicht immer mit Verfassung und GG konform laufen.
Wenn das so wäre, könnte der Laden gleich zu machen.Es sind im Wesendlichen die gleichen Handlungen, nur die Vorzeichen sind entgegengesetzt.
Die einen waren vom Soz. überzeugt und haben alles gegeben und die anderen von der anderen Seite und haben auch ihr Bestes gegeben.
GD machen nun mal auch Fehler, bzw. treffen Fehleinschätzungen.Ich weiß nicht, warum das nicht zu akzeptieren ist.
Nach dem Prinzip,das MfS diente der DDR, also alles schlecht, da kann gar nichts Gutes herauskommen.
GD der BRD sind die Guten, da wird nie etwas schlechtes getan.Die Rechnung wird nie aufgehen.Nur schade, daß dieser Teil nicht offen gelegt wird, ich glaube, daß wäre für viele Idealisten der Weltuntergang.
Dann gibt es in beiden Bereichen immer noch den Menschen, der handelt. Und auch im MfS gab es Personen,die man besser nicht eingestellt hätte.
Die findet man überall.Nur ist es unsinnig deshalb alle zu verdammen.
Da müßte man auch das Gesundheitswesen vertäufeln,dort gibt es auch Handlungsweisen von Personen, die sogar Straftaten zum persönlichen Vorteil oder zum Nachteil von Leben und Gesundheit begehen.Das ist immer nur eine kurze Zeitungsnotiz wert,obwohl vielleicht Menschen sterben mußten.
z.B. Organhandel.


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2017 20:02
#69
avatar

Zitat von linamax im Beitrag #65
Sag mal Altmark eine Frage nur wird bei den Verwarnungen mit zweierlei Maß gemessen . Mich hat ein User aus Gütersloh beleidigt . Da gab es keine Verwarnung wie kann das geschehen .


Wann und wo???
Das kann man aber auch per PN anfragen da es wohl kaum in dieses Thema passt.......

02.89 - 04.89 GAR 40 / 05.89 - 01.90 GR 34


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2017 20:20
avatar  linamax
#70
avatar

Oder kommt es jeweilige Fraktion an ob man verwarnt wird . Ich hoffe doch das alle hier im Forum gleich behandelt werden .


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2017 20:29
avatar  ( gelöscht )
#71
avatar
( gelöscht )

Zitat von Ebro im Beitrag #42
@Gert, Sorry, Du willst Jemandem etwas in einem Stasithema erklären?
Na dann mal los, ich bin gespannt.


ne, in verstehend und richtig lesen, aber das ist wohl eine Fähigkeit, die bei dir auch nicht so ausgeprägt ist, sonst hättest du nicht so gefragt wie du gefragt hast


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2017 20:36
avatar  ( gelöscht )
#72
avatar
( gelöscht )

Zitat von Signalobermaat im Beitrag #68
Wir haben von unserer KD 2 MA zu Humbolt deligiert.Einer kam zu uns zurück. Er wollte nach der Wende zur K.Sein Fachwissen war leider nicht gefragt, heut ist er gutverdienender Unternehmer.
Der Andere hat nach der Wende noch einmal Jura bei Humbolt studiert und ist angesehener und gefragter Rechtsanwalt im Randbereich Berlin.
Es war wie in anderen Bereichen auch,einfach nicht gewollt gut ausgebildete MfS Leute zu übernehmen, von ein paar Wenigen, die den Gauckleuten zeigen mußten wie sie mit den Dateien umgehen mußten.
Lieber blieben und bleiben Verbrechen unaufgeklärt.
.


rot ist doch alles prima, im privaten Bereich können die MfS Leute in der kapitalistischen Wirtschaft zur Höchstform auflaufen. Nur im Staatsdienst und dann noch als Beamte - never
grün mit der Aussage kommste aber ziemlich arrogant daher, du meinst also wirklich ohne die "Spezialisten" des DDR GD könnten hier keine Verbrechen aufgeklärt werden ? Oh Mann das ist ja mehr als grenzwertig!


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2017 20:37 (zuletzt bearbeitet: 05.03.2017 20:39)
#73
avatar

Zitat von linamax im Beitrag #70
Oder kommt es jeweilige Fraktion an ob man verwarnt wird . Ich hoffe doch das alle hier im Forum gleich behandelt werden .


Nein, kommt es nicht!
Vielleicht solltest du mal meine Frage #69 beantworten.....

02.89 - 04.89 GAR 40 / 05.89 - 01.90 GR 34


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2017 20:53
avatar  linamax
#74
avatar

Werter Altmark es ist schon eine Weile her . Normal stehe ich darüber . Aber du hast heute den User Hanum verwarnt deswegen frage ich an ob es zweierlei Maß gibt .


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2017 21:02
avatar  Hanum83
#75
avatar

Am besten ist man hakt diese Stasithemen sobald sie auftauchen persönlich forentechnisch gleich ab.
Ist besser, zu dünnes Eis auf das dich die geschulten Zersetzer locken können, meißt mit eigener gekonnt angebrachter Provokation.

----------------------------------------------------------------------------
Wer nichts weiß muss alles glauben.

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!