Polizei: Fünfsprachiger Fastnachtsflyer

23.02.2017 14:48
#1
avatar

Der Fastnachtshöhepunkt naht, die hessische Polizei hat es sich deshalb nicht nehmen lassen, die Verhaltensinfo in fünf Sprachen herauszugeben:
https://www.polizei.hessen.de/icc/intern...11111111111.pdf

Der deutsche Text:

Verehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger, in den nächsten Tagen feiern die Menschen in Deutschland ein traditionelles Fest:
Fastnacht.
Auf den Straßen, Plätzen und in Sälen finden zahlreiche Veranstaltungen statt. Die Menschen verkleiden sich mit verschiedensten kreativen Kostümen und feiern fröhlich, friedlich und ausgelassen miteinander.
Zu zahlreichen Veranstaltungen werden Eintrittskarten benötigt, die man im Vorfeld kaufen kann. Sollten Sie zu einer Veranstaltung nicht eingelassen werden, so ist
der Saal eventuell überfüllt oder es handelt sich dabei um eine sogenannte „geschlossene Gesellschaft“.
Nach deutschem Grundgesetz (Art.3 Abs.2 GG) sind Frauen und Männer gleichberechtigt. Die sexuelle Selbstbestimmung ist ein besonders hohes Gut und zu respektieren!
Jede Frau und jeder Mann bestimmt ausnahmslos selbst, wer sie anfassen darf und was sie tun oder nicht tun wollen.
Auch wenn sie sich in einer hilflosen Lage befinden, darf die Situation nicht ausgenutzt werden.
Jeder Verstoß wird konsequent durch die Polizei verfolgt und strafrechtlich geahndet.
Nur durch Respekt und der Wertschätzung jedem Einzelnen gegenüber ist ein fröhliches Feiern und ein friedliches Miteinander möglich.

Helau!

Frage. Sind das in dem Flyer die zukünftig gängigen Amtssprachen in Deutschland?

....

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
23.02.2017 14:55
avatar  coff
#2
avatar

Zitat von buschgespenst im Beitrag #1


Frage. Sind das in dem Flyer die zukünftig gängigen Amtssprachen in Deutschland?





Nee, deutsch entfällt ab 2018...

"Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muß die Gegend verlassen, wo sie gelten." ( Johann Wolfgang von Goethe )


 Antworten

 Beitrag melden
23.02.2017 15:16
#3
avatar

Deutsch und englisch ........aber warum arabisch, persisch und türkisch?

Es sind doch auch viele Chinesen, Japaner, Skandinavier und Franzosen zu Fastnacht in Deutschland zu Besuch.
Die benötigen keine Hinweise über auf das traditionelle Fest und das Brauchtum der Fastnacht.......woher kommt es?


 Antworten

 Beitrag melden
23.02.2017 16:07
avatar  coff
#4
avatar

Der Flyer ist doch rausgeworfenes Geld, arabisch, persisch und türkisch - wozu... Das Klientel für das der Flyer gedruckt wurde ist doch mehrheitlich des Lesens und Schreibens unkundig. Piktogramme wären da eventuell nützlicher. Nichts gegen alteingewanderte Türken und Perser, diese benötigen aber auch nicht solcherart Flyer.

"Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muß die Gegend verlassen, wo sie gelten." ( Johann Wolfgang von Goethe )


 Antworten

 Beitrag melden
23.02.2017 16:20
avatar  Pit 59
#5
avatar

Vorige Woche in der Notaufnahme Wir," So Bitte Schwester der Patient aus dem Asylheim ,zeigt immer auf den Bauch" Schwester, "Wo genau haben Sie die Schmerzen?"
"Was sind es für Schmerzen,Krampfartig,stechend,dauernd oder in Abständen"
Was er dann auf der Trage von sich gab,keine Ahnung.
Schwester," Ja was sollen wir jetzt machen"?
Wir," Schwester jetzt sagen sie bloß das sie die Arabische Sprache nicht beherrschen" da kam ein leerer Karton geflogen und wir sind ab.


 Antworten

 Beitrag melden
23.02.2017 17:37
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Ich verstehe diese Abwertung nicht.
Sicherlich gibt es ähnliche Flyer in den arabischen Staaten wo alles in Sächsch oder in Platt zu lesen ist.
Es ist doch immer ein geben und nehmen .
Wie du mir, so ich dir.
Oder sind wir wieder mal die "Bücklinge", weil unsere Großeltern ja so böse waren ?
Wenn unsere "Neudeutschen" aber trotz dieser Flyer sich nicht an die Regeln halten sollten, dann sollten wir schon mal mit ihnen schimpfen, denn so geht das denn ja wohl nicht.
Aber vielleicht werden ja mal wieder Handschellen statt Fußfesseln aktuell, denn mit Handschellen wurde bis jetzt noch niemand getötet.

Leute last euch de Fassnacht net vermießen.

Oss`n


 Antworten

 Beitrag melden
23.02.2017 18:08
#7
avatar

Ist doch gut. Vielleicht sollte man den Knigge auch noch in gewisse Sprachen übersetzen.? Woher sollen die Traumatisierten sonst wissen, wie man sich unter fortschrittlich-zivilisierten Völkern verhält?

Démerde-toi !


 Antworten

 Beitrag melden
23.02.2017 18:16
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Zitat von Blitz_Blank_Kalle im Beitrag #7
Ist doch gut. Vielleicht sollte man den Knigge auch noch in gewisse Sprachen übersetzen.? Woher sollen die Traumatisierten sonst wissen, wie man sich unter fortschrittlich-zivilisierten Völkern verhält?


Internet ???
Betrügen und erschnorren haben sie auch schnell erlernt.
.


 Antworten

 Beitrag melden
23.02.2017 18:45
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Der Flyer ist doch ok, oder soll die Polizei auch noch an jeder Ecke nen Übersetzer einsetzen?
Es fehlen jedoch noch einige Dialekte aus Deutschland. Ich denke mal an die Mitbürger aus Sachsen, Bayern, Saarland usw. Grins
Gruß Willie


 Antworten

 Beitrag melden
23.02.2017 19:26
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

Ich weiß nicht, ob man das für uns Deutsche im Ausland auch machen würde?
Zum Beispiel Tunesien, wo viele Urlaub machen.
Auch diese Staatsbürger haben hier eine Duldung und verstoßen permanent gegen das Betäubungsmittelgesetz, indem sie es verkaufen.
Das kann doch nicht sein.


 Antworten

 Beitrag melden
23.02.2017 19:27 (zuletzt bearbeitet: 23.02.2017 19:27)
#11
avatar

Anständige Leute brauchen die Belehrung nicht, unanständige werden sie ignorieren.

Man muß sich nur vorstellen, diesen Sermon wollten die mit Hooligans machen, um zu erkennen, daß dies Blödsinn ist.

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!