Einheitsdenkmal, wie seht ihr das?

  • Seite 1 von 3
15.02.2017 19:37 (zuletzt bearbeitet: 15.02.2017 19:45)
avatar  marc
#1
avatar




In Berlin soll ja nun für viel Geld ein Einheitsdenkmal
vor dem Stadtschloss gebaut werden.

Wie findet ihr das?


 Antworten

 Beitrag melden
15.02.2017 19:43 (zuletzt bearbeitet: 15.02.2017 19:44)
#2
avatar

Da ist emotional längst die Luft raus. Inzwischen haben wir andere Probleme.

Diese Wippe ist ein Imageprojekt der jetzigen Politik.

O.k., das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig war 100 Jahre danach fertig. Aber das war bürgerfinanziert, gegen den herrschenden Willen.

P.S.: Und die Wippe wirkt auf mich wie ein Fahrgeschäft in einem Vergnügungspark.

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
15.02.2017 19:46
avatar  Ehli
#3
avatar

Berlin,kann sich das doch leisten.Kostet doch nur 15 Millionen Euro.
Ob das die Endsumme ist,bezweifle ich stark.
Bin gespannt,wieviel Jahre es dauert,bis zur Fertigstellung.

Ich habe es mir nicht ausgesucht, ein Ossi zu sein....
Ich hatte einfach Glück!

 Antworten

 Beitrag melden
15.02.2017 19:48 (zuletzt bearbeitet: 15.02.2017 19:49)
avatar  marc
#4
avatar

Für mich ganz klar ein Monument dafür, wie das Volk verschaukelt wird.

Besser kann man es nicht verdeutlichen!


 Antworten

 Beitrag melden
15.02.2017 19:48
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Mir wird irgendwie schlecht. Dabei bin ich ein stiller Freund guter Architektur. Was soll das denn sein? Ne, sagt es nicht....doch nicht etwa ein "Einheitsdenkmal?"

Rainer-Maria und dann noch in Berlin???????????? Dieses Berlin hatte was...mit der deutschen Einheit zu tun?


 Antworten

 Beitrag melden
15.02.2017 19:55
avatar  Hans55
#6
avatar

Die 15Mio könnte man wohl wo anders besser gebrauchen!


 Antworten

 Beitrag melden
15.02.2017 20:02 (zuletzt bearbeitet: 15.02.2017 20:25)
avatar  marc
#7
avatar

Ja zum Beispiel für die Sicherung und Wiederherstellung der von Schinkel erbauten historischen Friedrichwerderschen Kirche ganz in der Nähe, die durch rücksichtslose Rammarbeiten fast einsturzgefährdet ist, weil unbedingt Townhouses für Millionäre unmittelbar daneben gebaut werden mussten, ohne Rücksicht und Schutz durch den Denkmalschutz.




In der Kirche

Jahrhunderte und den Krieg hat sie relativ unbeschadet überstanden im völlig zerstörten Berliner Stadtzentrum,
Immobilienhaie bringen sie zum Einsturz. Soviel zur Wahrung des kulturellen Erbes.


 Antworten

 Beitrag melden
15.02.2017 20:10
avatar  Ehli
#8
avatar

Sieht eher aus,wie eine moderne Arche Noah.
Ehli

Ich habe es mir nicht ausgesucht, ein Ossi zu sein....
Ich hatte einfach Glück!

 Antworten

 Beitrag melden
15.02.2017 20:42
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Berlin glänzt im Punkt Obdachlose und Hartz IV-Empfänger, da passt doch so ein Einheitsdenkmal für 15 Millionen EURO sehr gut dazu, wobei am Ende sicher noch paar Millionen Kosten hinzu kommen.
Ist doch alles kein Problem.

Außerdem, von welcher Einheit wird hier gesprochen..? Doch nicht etwa vom gleichen Lohn-und Rentenniveau?

Ich weiß nicht mehr, soll ich lachen oder weinen, was so in diesem Staat abgeht.


 Antworten

 Beitrag melden
15.02.2017 20:47
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

Doch nicht etwa vom gleichen Lohn-und Rentenniveau?

Soll doch bis 2024 vollzogen sein ! Oder isses nur wieder ein Wahlversprechen ?


 Antworten

 Beitrag melden
15.02.2017 20:52
avatar  GKUS64
#11
avatar

Also für mich ist das Ganze völlig übertrieben. Erinnert mich an eine "Schlachtschüssel"!
Ein gegenständliches Denkmal z.B. eine eingestürzte Mauer mit Angabe des Fall-Datums, wäre aus meiner Sicht kostengünstiger , verständlicher und somit wirkungsvoller.


 Antworten

 Beitrag melden
15.02.2017 20:55 (zuletzt bearbeitet: 15.02.2017 20:59)
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

@Fritze
Das ist doch wieder nur verarsche!
Im Gegenzug soll die höhere Bewertung der Löhne für die Rentenberechnung im Osten in sieben Schritten abgesenkt werden, was unsere Kinder, Enkel und Urkenkel zu spüren bekommen, was mich richtig wütend macht.

Entschuldigung, passt nicht unbedingt zum Thema.

Deshalb zurück zum Thema - wenn mal in Allem eine Einheit ist, dann könnte man über so ein Kunstwerk nachdenken.
Aber da das nie wird, dafür sorgen die Politiker schon, finde ich das einfach nur als Hohn und eine Frechheit Menschen gegenüber, die tagtäglich ums blanke Überleben kämpfen müssen.


 Antworten

 Beitrag melden
15.02.2017 20:56
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Ich find das Schaukelteil hässlich! Hätte auch mehr zu den Bauten rum um das Kanzleramt gepasst als zur Neuen Wache,Humboldt-Uni und Dom in der nahen Umgebung!
Wer braucht denn nun wirklich so ein Denkmal?Ist der Flughafen am Rande der Stadt nicht schon Denkmal genug, und das bei der finanziellen lage der Stadt??
Was sagt eigentlich @Moskwitschka dazu?


 Antworten

 Beitrag melden
15.02.2017 20:58
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Bezahlt doch alles die Bundesregierung!
Den Link stelle ich selbstverständlich nicht noch mal ein!


 Antworten

 Beitrag melden
15.02.2017 20:59 (zuletzt bearbeitet: 15.02.2017 20:59)
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Und wie findet Hubert das Model nun selbst?Passend zur Umgebung?


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!