1963 bis 1966

30.01.2017 12:32
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Letzter Versuch

Ich suche Genossen die in dieser Zeit im GR 36 1. KP Nieder -Neuendorf bzw. in der Bootskompanie gedient haben.
Meine früheren Versuche ergaben wenig Treffer.
Die Beiträge zur Grenzsicherung über die Zeit ab 1967 sind zwar teilweise interessant und aufschlußreich lassen aber kaum
Vergleiche mit meiner Zeit zu. Bei uns gab es z. B. keine Mauer, Grenzbeleuchtung erst ab 1966, B- Türme aus Holz ohne
Fenster und Heizung, Zugsicherung u.s.w.
Sollte ich keine Genossen aus dieser Zeit finden werde ich mich , was ich sehr schade finde, aus dem Forum zurückziehen.

Trotzdem in alter Frische

Stuck


 Antworten

 Beitrag melden
30.01.2017 13:08
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Hallo Stuck, du kannst ruhig hier bleiben und viel lesen über die Zeit nach deiner Dienstzeit. Meine Dienstzeit war auch vor 1963 und ich wusste über die spätere Grenzsicherung so gut wie nichts. Wenn man hier aber viel vom Lesen gebrauch macht, kann man sich vorstellen, welchen Unsinn man dort gegen die eigenen Bürger mit militärischen Mitteln veranstaltet hat. Wenn du aber nur ehemalige Kameraden suchst und über die Zeit nach deiner Dienstzeit nichts wissen möchtest, dann ist es natürlich auch deine eigene Entscheidung, ob du hier bleiben möchtest, auch wenn du hier keine ehemaligen Kameraden finden solltest.

Gruß Cambrino


 Antworten

 Beitrag melden
30.01.2017 13:17
avatar  GKUS64
#3
avatar

Zitat von Stuck im Beitrag #1
Letzter Versuch

Sollte ich keine Genossen aus dieser Zeit finden werde ich mich , was ich sehr schade finde, aus dem Forum zurückziehen.

Trotzdem in alter Frische

Stuck


Hallo @Stuck,

ich war zwar von 1963 bis 1965 an der Grenze, jedoch an der Thüringisch-Hessischen Grenze in Untersuhl.
Du kannst deine Suche auch mal bei

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&...7CQDZj3qpksgf-w

versuchen. Viel Erfolg!

MfG

GKUS64


 Antworten

 Beitrag melden
30.01.2017 14:12 (zuletzt bearbeitet: 30.01.2017 14:14)
#4
avatar

Hallo Stuck, lange nichts voneinander gehört. Die letzten beiden Monate meiner Dienstzeit an der Grenze (1.GK Niederneuendorf Mai 67 - Apr. 68) wurden wir aus der Baracke in Sichtweite des Bootskompanie (ca. 500 m entlang des KS) in das Festgebäude der Bootskompanie verlegt.
Aber da fällt mir einer ein. mit einem Soldat Pappe hatte ich in der Grundausbildung (Hohenneuendorf) gedient und der ist wie ich danach an den Kanten gekommen. Er kam in die Bootskompanie. Er ist wie ich Erfurter. Leider hörte ich vor einigen Jahren, daß er verstorben ist. Vielleicht kennst Du ihn.
Aber eigentlich kannst du ihn nicht kennen, denn er wurde wie ich erst im Frühjahr 67 an den Kanten versetzt, das fiel mir gerade ein. So alte Knaben gibt es hier im Forum kaum.Die Meisten sind deutlich jünger.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!