Schnupftabak in der DDR

  • Seite 1 von 2
24.01.2017 18:28 (zuletzt bearbeitet: 24.01.2017 18:31)
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Der 94er hat ja nachgefragt ob es in der DDR Schnupftabak gab.
Also ich kann mich an einige Ältere erinnern ,welche so in den 70er geschnupft haben .
Ob das Zeugs im Konsum gab ,keine Ahnung . In einem kleinen Tabak -und Spirituosengeschäft in der Kreisstadt hab ich mal nem alten Pferdekutscher von der LPG ne Dose (glaube die war so 8cm im Durchmesser und gelb) mitgebracht .

Bei E-Bay ist zur Zeit n Päckchen aus DDR Zeiten drin.

Wenns keine Fälschung ist ?

http://www.ebay.de/itm/Schnupftabak-Aubi...k-/301939041140

@Greso Du hast doch bestimmt was in Deinem Fundus !

Die Handelsschlüsselnummer unter der Gewichtsangabe haben wir früher immer mit "Hemmt sexuelle Leistung " übersetzt.

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft

 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2017 18:30
#2
avatar

Klar gab es den, auch Kautabak.

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2017 18:33
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Zitat von Freienhagener im Beitrag #2
Klar gab es den, auch Kautabak.


Hör bloss auf , da wird mir heute noch schlecht ,wenn ich an den Pfriem denke !

In Filmen vor 1945 sieht man ja noch allenthalben Spucknäpfe . Kann sich da noch jemand dran erinnern ,bis wann diese Dinger auch in der DDR rumstanden ?


 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2017 18:37
#4
avatar

Es gab Schnupftabak, habe es selbst probiert,man schüttete es zwischen 2 Finger und zog es in die Nase und dann mußte man niesen. Sollte gut gegen den Schnupfen sein.
Es gab auch Kautabak, auch das haben wir als Jugendliche probiert, schmeckte scheußlich beißend.
Machorka haben wir auch geraucht, aber in der Pfeife und nicht mit Prawda Papiertüten. War mehr zum abgewöhnen.Für mich kein Genuß
Bei der Marine haben wir Zigaretten selbst gedreht, oder aber auch gestopft mit Hülsen
Man mußte es eben mal probiert haben.


 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2017 19:19
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Der Rainer muss so 13 Jahre jung gewesen sein. Ich gehe für meine Mutter Nachmittag einkaufen, der Schulfreund mir früh so ein Stück Kautabak mitgebracht. Ich so beim laufen dachte, beiße mal ab. Was dann folgte war..."Mund voll vom Speichel, es wurde immer mehr, dann Kotzgefühl, alles versucht auszuspucken nur der Scheißgeschmack ging nicht weg" or ne Männers, das war ne richtig gute Lehre.

Nur so brutal lernst du was zu entsagen...Nie wieder Kautabak.

Rainer-Maria


 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2017 19:34
avatar  mibau83
#6
avatar

in den 80ern gab es dann in den delikatläden den von "drüben", von der firma pöschl aus landshut.
zumindest im äußersten süden der ddr an der grenze zu bayern.


 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2017 19:43
#7
avatar

Ich habe früher niemanden gesehen der irgendwie Schnupftabak genommen hat, daher kannte ich es auch nicht. Habe es erst vor ca. 15 Jahren kennengelernt durch die Zusammenarbeit mit Bayrischen Kollegen. Die kamen irgendwann mal an und wollten das ich mal probiere, hab es dann auch getan. Seit dieser Zeit nehme ich es gelegentlich (eigentlich zu viel), es kann auch abhängig machen....ist aber wohl beim rauchen auch so. Bis jetzt habe ich es aber geschafft regelmäßige Auszeiten davon zu nehmen, funktioniert auch. Ist auch für die Nasenschleimhäute nicht so gut wenn man es damit übertreibt.

02.89 - 04.89 GAR 40 / 05.89 - 01.90 GR 34


 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2017 19:48 (zuletzt bearbeitet: 24.01.2017 19:51)
avatar  Ehli
#8
avatar

Es gab den Schnupftabak in den Tabakläden,meist in einer kleinen Plastikschachtel.
Der Kautabak war eklig,vor allen,wenn der Saft überall hin gespuckt wurde und die Zähne so schön braun wurden.
https://www.google.de/search?q=schnupfta...KHTeHAoMQsAQIQQ


 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2017 19:49
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

nicht so gut wenn man es damit übertreibt.

Das ist wohl mit Allem so !

Schliesslich ist jede Sorte Tabak auch eine Droge !


 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2017 19:55 (zuletzt bearbeitet: 24.01.2017 19:57)
avatar  Hanum83
#10
avatar

Als junger Mann habe ich schon auf dem Bau geschnupft, die älteren Kollegen brachten mir diese Unart bei und ich hab sie beibehalten, nehm gerne mal ne Prise.
Lüftet gut durch.
Schön zwei Häuflein auf den Daumen und dann gnadenlos hochgezogen.

----------------------------------------------------------------------------
Wer nichts weiß muss alles glauben.

 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2017 20:02
#11
avatar

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #5
Der Rainer muss so 13 Jahre jung gewesen sein. Ich gehe für meine Mutter Nachmittag einkaufen, der Schulfreund mir früh so ein Stück Kautabak mitgebracht. Ich so beim laufen dachte, beiße mal ab. Was dann folgte war..."Mund voll vom Speichel, es wurde immer mehr, dann Kotzgefühl, alles versucht auszuspucken nur der Scheißgeschmack ging nicht weg" or ne Männers, das war ne richtig gute Lehre.

Nur so brutal lernst du was zu entsagen...Nie wieder Kautabak.

Rainer-Maria


Rainer, deine Erfahrungen kann ich bestätigen. Allerdings war es bei mir deutlich später mit dem probieren, es war erst im Winter 2011. Damals war ich dienstlich in Nordschweden unterwegs, die schwedischen Kollegen nahmen das Zeug (Snus). Irgendwann wollte ich das dann auch mal probieren, .........meine ersten Erfahrungen damit decken sich mit Deinen... Aber irgendwann fängt das Zeug an zu schmecken, ist mal was anderes. Wenn ich in Schweden unterwegs bin nehme ich den Snus regelmäßig. Der Verkauf von dem Zeug ist in Deutschland verboten.

02.89 - 04.89 GAR 40 / 05.89 - 01.90 GR 34


 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2017 20:14
avatar  Ehli
#12
avatar

GESUNDHEIT
Snus - ein schädliches Lippenbekenntnis
Snus ist in kleine Beutel gefüllter Lutschtabak aus Skandinavien. Die Medizin warnt vor diesem Produkt, denn es macht süchtig und setzt dem Kauapparat zu.
http://www.tt.com/lebensart/gesundheit/1...nbekenntnis.csp
Das mal zu diesen Zeugs.


 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2017 20:17
#13
avatar

Zitat von Ehli im Beitrag #12
GESUNDHEIT
Snus - ein schädliches Lippenbekenntnis
Snus ist in kleine Beutel gefüllter Lutschtabak aus Skandinavien. Die Medizin warnt vor diesem Produkt, denn es macht süchtig und setzt dem Kauapparat zu.
http://www.tt.com/lebensart/gesundheit/1...nbekenntnis.csp
Das mal zu diesen Zeugs.


Das es den Kauapparat zusetzt habe ich noch nicht gemerkt, nehme es aber auch nur ca. 4 Wochen im Jahr.

02.89 - 04.89 GAR 40 / 05.89 - 01.90 GR 34


 Antworten

 Beitrag melden
25.01.2017 12:49
avatar  GKUS64
#14
avatar

Zitat von Fritze im Beitrag #9
nicht so gut wenn man es damit übertreibt.

Das ist wohl mit Allem so !

Schliesslich ist jede Sorte Tabak auch eine Droge !




Also der Helmut Schmidt hat doch neben seinen Menthol-Zigaretten auch immer eine Prise Schnupftabak genommen, auch im TV.
Er ist damit 95 Jahre alt geworden. Also alles nicht so schlimm, oder?


 Antworten

 Beitrag melden
25.01.2017 13:26 (zuletzt bearbeitet: 25.01.2017 13:27)
#15
avatar

Zitat von GKUS64 im Beitrag #14
Zitat von Fritze im Beitrag #9
nicht so gut wenn man es damit übertreibt.

Das ist wohl mit Allem so !

Schliesslich ist jede Sorte Tabak auch eine Droge !




Also der Helmut Schmidt hat doch neben seinen Menthol-Zigaretten auch immer eine Prise Schnupftabak genommen, auch im TV.
Er ist damit 95 Jahre alt geworden. Also alles nicht so schlimm, oder?

Vielleicht würde er heute noch leben, wenn er nicht geraucht hätte.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!