X
#1

Tanzstunde – Der Beginn

in Leben in der DDR 24.01.2017 08:45
von hartmannsteffen | 6 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds hartmannsteffen
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Tanzstunde – Der Beginn


Tanzstunde im Saal der Schule. Zu viele Jungs für zu wenig Mädchen. Ich wusste sofort: keine würde mit mir tanzen. Warum auch mit einem Schwächling, wo es doch Mischa, Frank und Jens gab. Allesamt Draufgänger und Weiberhelden. Die konnten rauchen, Moped fahren und sich in der Disco übergeben. Was soll's.

Es ging los. Mädchen auf der einen Seite, wir Jungs auf der anderen. Ich betrachtete sie allesamt. Von Evi bis Katrin war keine dabei, der ich gewachsen war. Wieder mal egal. Zuordnung. Mischa mit Evi, Karsten mit Simone, Katrin mit Holger, Konstanze mit Frank und so weiter. Die Tanzlehrerin meinte, ich solle mir mit Jens ein Mädchen teilen. Geordnete Prostitution. Pfui Deibel.

Ich durfte mit Claudia. Sie war einen halben Kopf größer. Mein Blick gerade aus. Ich starrte ihr auf den Busen. Die Tanz-Tante wollte es so. Der Anblick: sehr einladend. An ihrer Bluse, zwei Knöpfe offen. Nicht schlecht, aber zu wenig. Endlich Musik.

Ich bewegte mich eher steif. Keinerlei Rhythmus. Die Tante kam und legte meine Hände um ihre Hüfte. Claudia war warm. Ich spürte an meinem Zeigefinger ihre Rippen. Dürres Ding, dachte ich. Jetzt war Jens dran. Ich zurück auf den Stuhl. Jens legte seine dreckigen Hände um ihre Hüfte. Wenn Claudia wüsste, das er eben noch gepopelt hatte. Was war mir das egal.

Ich beobachtete die anderen. Mischa glotzte Evi auf die Brüste, Frank's rechte Hand war schon fast an Konstanzes Arsch und Holgers Kopf lag auf Katrins Schulter. Der schlief gleich ein. Nächstes Lied. Ich war dran. Wieder starrte ich gerade aus. Jetzt waren plötzlich drei Knöpfe an Claudias Bluse offen. Ihr war sicher sehr warm. Aha. Meine Beine ziemlich schwer. Hoppla …Claudia auf die Füße getreten. Die strafte mich mit einem ...pass doch auf und setzte sich. Auch mal gut.

Halbe Stunde rum. Pause. Jens grinste saublöd, Frank fachsimpelte mit Mischa, wer von den Mädels den schöneren Busen hatte und die anderen Jungs kicherten. Was waren die mal kindisch. Ich stand in der Ecke und überlegte, wen ich als nächstes auf meinem Löschblatt verewigen sollte. Schön waren sie alle, die Hintern. Außer der von Silvia. Der passte auf kein Löschblatt. Egal.

Nächste Runde. Ich sagte der Tanz-Tante, das ich zum Tanzen nicht tauge und ob ich nicht nach Hause könnte. Alten Omas Kohlen hochschleppen. Nichts da, meinte die. Den Walzer sollte ich noch mittanzen. Oh Mann. Jens genoss jede Sekunde mit Claudia. Sein Kopf hochrot und getreten hatte er sie auch nicht. Die anderen Jungs tanzten nun wirklich gut. Besonders Mischa. Der tanzte fast blind, denn sein Blick war noch immer auf Evis …wohin auch sonst.

Letzte Runde. Walzer. Ich war an der Reihe. Claudia vor mir, grinste mich an. Was wollte die mir damit sagen? Vielleicht sollte ich sie noch einmal treten? Egal. An ihrer Bluse noch immer drei Knöpfe offen. Ich konnte für einen Moment hineinschauen. Nichts Besonderes, weil da nichts war. Auch mal gut. Ich tanzte die ersten Takte…Zack, wieder getreten. Claudia bat die Tante, mit Jens tanzen zu dürfen. Die hatte ein Einsehen. Ich durfte mich setzen und holte ein Löschblatt aus meiner Tasche. Wen ich malte? Die Tanz-Tante, denn so 'ne Schachtel fehlte mir noch in meiner Sammlung.



GKUS64 und Klauspeter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Tanzstunde – Der Beginn

in Leben in der DDR 24.01.2017 09:18
von GKUS64 | 2.782 Beiträge | 6796 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GKUS64
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Auch ich habe da ein ähnliches Erlebnis.

Wir waren drei Freunde und besuchten die damals bekannte Dresdner Tanzschule, Jöhren Trautmann.
In zwei Reihen saßen sich Jungs und Mädchen gegenüber. Wer bei der Aufforderung etwas langsam war,musste sich mit dem Mädchen begnügen, das sitzen blieb.
Einmal ging es mir auch so. Ich war schon im Anlauf, merkte aber, dass für mich nichts mehr dabei war. Ich wollte mich nun elegant verdrücken, jedoch der Tanzlehrer bemerkte mein Ansinnen. Er fing mich ab und teilte mir die „Schönste“, die auch noch einen Kopf größer war als ich, zu.
Pech gehabt. Der Tanz begann und meine Kumpels schnitten hinter ihren Partnerinnen höhnische und auslachende Grimassen. Jetzt wurde zu allem Übel auch noch eine Art Volkstanz angesagt. Die Dame musste dabei vor mir, mit dem Rücken zu mir, stehen.
Ich musste ihre in die Höhe gestreckten Arme ( bei ihrer Größe fast nicht möglich) fassen und im Rhythmus gleichzeitig mit der Partnerin
zuerst das linke, dann das rechte Bein gestreckt nach vorn bewegen. Der Tanz hieß „Annemarie“, Kenner wissen vielleicht noch Bescheid.
Für meine Kumpels war das nun das größte Gaudi, sie bogen sich vor Lachen!
Für mich war es weniger erheiternd.
In späteren Jahren, bei lustigen Treffen, konnten wir uns über solche Erlebnisse immer wieder köstlich amüsieren!

MfG

GKUS64



hartmannsteffen und Klauspeter haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.01.2017 11:39 | nach oben springen

#3

RE: Tanzstunde – Der Beginn

in Leben in der DDR 24.01.2017 18:49
von Freienhagener | 7.776 Beiträge | 17941 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja, da wirkten "Naturgesetze".

1 Stunde eher da sein, für einen günstigen Platz in der Stuhlreihe und dann Sprint nach der "Start".


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


nach oben springen

#4

RE: Tanzstunde – Der Beginn

in Leben in der DDR 24.01.2017 18:57
von Heckenhaus | 8.953 Beiträge | 19666 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Waren das nicht herrliche Zeiten, mit der Auserwählten ganz dicht aneinander und im Kopf noch frei von allen
Gedanken und Sorgen, die heute nicht wenige Menschen um den Schlaf bringen ?

Ich kann mich noch gut an den ersten freiwillig besuchten Tanzkurs erinnern, damals mit 14 im Kulturhaus des
VEB Elektrokohle in Berlin Lichtenberg.

Zum Abschluß lief dann meist dieses Lied


.


.
.

.
Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Tanzstunde – Der Beginn

in Leben in der DDR 24.01.2017 19:17
von furry | 4.750 Beiträge | 6601 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds furry
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Freienhagener im Beitrag #3
Ja, da wirkten "Naturgesetze".
1 Stunde eher da sein, für einen günstigen Platz in der Stuhlreihe und dann Sprint nach der "Start".


...oder vorherige Absprache und zur Sicherheit schon einen Schritt vor Start tätigen.
Es war ja nicht nur die Tanzstunde, es gab auch noch zwei Bälle, einen Zwischenball und einen zum Abschluss, die doch für beide etwas Angenehmes haben sollten.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#6

RE: Tanzstunde – Der Beginn

in Leben in der DDR 24.01.2017 19:18
von Freienhagener | 7.776 Beiträge | 17941 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja, eine sichere Maßnahme, aber laangweilig ....

1969 wurden zu den Bällen erst die gelernten formellen Tänze pflichtgemäß vorgeführt.
Die lockere Fete danach bestand ausschließlich aus Rockgehopse.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


zuletzt bearbeitet 24.01.2017 19:20 | nach oben springen

#7

RE: Tanzstunde – Der Beginn

in Leben in der DDR 24.01.2017 19:22
von furry | 4.750 Beiträge | 6601 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds furry
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Freienhagener im Beitrag #6
Ja, eine sichere Maßnahme, aber laangweilig ....
1969 wurden zu den Bällen erst die gelernten formellen Tänze pflichtgemäß vorgeführt.
Die lockere Fete danach bestand ausschließlich aus Rockgehopse.


Wieso langweilig? Hatte Dein Jahr nicht auch 52 Wochenenden außerhalb der Tanzstunde?


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#8

RE: Tanzstunde – Der Beginn

in Leben in der DDR 24.01.2017 19:27
von Freienhagener | 7.776 Beiträge | 17941 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Is aber nicht das thema.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


nach oben springen

#9

RE: Tanzstunde – Der Beginn

in Leben in der DDR 24.01.2017 19:31
von GKUS64 | 2.782 Beiträge | 6796 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GKUS64
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zu meinem Beitrag #2 jetzt noch einen Video-Beitrag. Wie ich schon schrieb standen wir aber unmittelbar hintereinander, also wesentlich anspruchsvoller als im Video!!! Musikalisch ist es aber vergleichbar, Schade, damals gab es noch kein Video!




zuletzt bearbeitet 24.01.2017 19:32 | nach oben springen

#10

RE: Tanzstunde – Der Beginn

in Leben in der DDR 24.01.2017 19:32
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich habe da noch 60 Mark in Erinnerung. Schiebchenball am Pionier- Nachmittag war interessanter. Da gab es auch genügend Mädchen.


nach oben springen

#11

RE: Tanzstunde – Der Beginn

in Leben in der DDR 24.01.2017 19:34
von Freienhagener | 7.776 Beiträge | 17941 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von damals wars im Beitrag #10
Ich habe da noch 60 Mark in Erinnerung. Schiebchenball am Pionier- Nachmittag war interessanter. Da gab es auch genügend Mädchen.


Da man schon mit 14 FDJler wurde frage ich mich, wie Du das meinst.
Tun sich da Abgründe auf?


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
6 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: discur
Besucherzähler
Heute waren 95 Gäste und 18 Mitglieder, gestern 2189 Gäste und 152 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15671 Themen und 662588 Beiträge.

Heute waren 18 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen