X
#1

Putin, Russland und die großen Lügen

in Themen vom Tage 31.12.2016 15:45
von Georg | 1.146 Beiträge | 2 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Georg
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Putin und Russland werden als Hauptverantwortliche allen Übels dieser Welt gebrandmarkt.
Ist mir unverständlich, weil die Dokumentation nachweist, dass der russische Staat, die russischen Gesetze, die Armee u.a. von den USA erschaffen wurde. Wer sich Zeit nimmt, der versteht mit der Doku die Welt besser.


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
nach oben springen

#2

RE: Putin, Russland und die großen Lügen

in Themen vom Tage 05.02.2017 21:33
von Stefan 14 | 536 Beiträge | 1197 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Stefan 14
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

PANORAMA
Berlin in Trümmern 1945 / BORIS ANTONOV
Geiseln des Krieges: „Da musste man durch“ – Jutta Schneider über ihre Kriegskindheit .
Fotoausstellung Ich habe das gesehen
© FOTO: ALEXANDRE SLADKEVICH
"Ich habe das gesehen": in Berlin .
Ihre Worte habe ich sehr gut in Erinnerung: ‚Na, was will man von ihnen , den Deutschen ? Sie sind eben solche Arbeiter wie wir auch. Man hat sie einfach an die Front getrieben.‘
Ich erinnere mich auch gut, wie er mir sagte, dass ein Deutscher an der Spitze ihrer Gruppe gestanden habe. Ein sowjetischer Bürger. Aber ein Deutscher.
Russlands Präsident Wladimir Putin hat in einer am Donnerstag veröffentlichten Kolumne die Erinnerungen seiner Eltern an den Zweiten Weltkrieg widergegeben - und auch darüber, wie seine Eltern ihre Feinde nicht hassen konnten und wollten.

Putin erzählt über seinen Vater, den Kriegsteilnehmer, über dessen Dienst in einer Diversionsgruppe des sowjetischen Gemeindienstes NKWD (Vorläufer des KGB – des heutigen FSB) und die Kriegsverletzung des Vaters bei Leningrad (heute St. Petersburg).

„Der Vater mochte es, ehrlich gesagt, nicht, dieses Thema zu berühren“, erinnert sich Wladimir Putin. „Eher war es so. Wenn die Erwachsenen sich unterhielten und sich an etwas erinnerten, war ich einfach dabei. Meine ganze Information über den Krieg, darüber, was mit der Familie passierte, schöpfte ich aus diesen Gesprächen der Erwachsenen unter sich.

Als der Krieg ausbrach, arbeitete Wladimir Putins Vater in einem Rüstungsbetrieb, dessen Mitarbeiter von der Einberufung in die Armee befreit waren. Aber er schrieb eine Erklärung, dass er an die Front gehen wolle. Man schickte ihn in eine Diversionstruppe. Das war ein kleiner Trupp. Er sagte, dort habe es 28 Mann gegeben. Man schaffte sie ins Hinterland der deutschen Truppen zur Verübung von Diversionsakten – zum Sprengen von Brücken, von Eisenbahnstrecken … Doch sie gerieten fast sofort in einen Hinterhalt. Jemand hatte sie verraten. Die Faschisten verfolgten sie durch den Wald, und er blieb am Leben, weil er in einem Sumpf Zuflucht gesucht hatte und mehrere Stunden lang dort ausharrte. Er atmete durch ein Schilfrohr. Daran erinnere ich mich aus seiner Erzählung“, sagte Wladimir Putin.
„Ich erinnere mich auch gut, wie er mir sagte, dass ein Deutscher an der Spitze ihrer Gruppe gestanden habe. Ein sowjetischer Bürger. Aber ein Deutscher.

Und was interessant ist“, schreibt Putin, „vor etwa zwei Jahren brachte man mir aus dem Archiv des Verteidigungsministeriums eine Akte zu dieser Gruppe. Bei mir zu Hause liegt die Kopie dieser Akte. Die Liste der Gruppe, Namen, Vornamen, Vatersnamen und kurze Charakteristiken. Von den 28 Personen dieser Diversionsgruppe kehrten nur vier zurück..

Und dann wurde Vater in die kämpfende Armee geschickt – bei Leningrad, das von den Hitler-Truppen blockiert war. Dort gab es sehr schwere Kämpfe. Und Vater erzählte, wie er dort verwundet wurde. Es war eine schwere Verwundung. Er lebte ein Leben lang mit Splittern im Bein: man hatte sie nicht alle entfernt. Sein Bein ließ sich später nicht beugen. Man hatte es vorgezogen, die kleinen Splitter nicht anzurühren, um die Knochen nicht zu zersplittern. Gott sei Dank haben sie ihm das Bein erhalten. Er hatte einen guten Arzt. Als Kriegsbehinderter hat ihm der Staat letztendlich eine Wohnung gegeben. Das war unsere erste Wohnung nur für uns allein. Eine kleine Zweizimmerwohnung. Das geschah natürlich nicht gleich nach dem Krieg, sondern als ich bereits beim KGB gearbeitet habe“, erinnert sich der Präsident Russlands. „Mir hatte man damals keine Wohnung gegeben, aber endlich dem Vater eine zur Verfügung gestellt. Das war ein riesiges Glück.
Wie er die Verwundung erlitt, das war so. Der Vater wurde mit einem Kameraden ins Hinterland der Deutschen geschickt, sie robbten über den Boden … Und weiter wurde es lustig, auch traurig: Sie hatten sich einem deutschen Feuernest genähert, da kam, wie Vater sagte, ein großer Deutscher heraus, schaute sie an … sie aber konnten sich nicht rühren, weil ein MG auf sie zielte. ‚Der Mann‘, so sagte er, ‚schaute uns aufmerksam an, nahm eine Handgranate, dann eine zweite und bewarf uns mit diesen Granaten …‘ Das Leben ist so eine einfache und grausame Sache.

70. Jahrestag: Russland plant gigantische Siegesfeier
Das Hauptproblem, als er dann zu sich kam, bestand darin, dass es bereits Winter und die Newa zugefroren war, er musste irgendwie ans andere Ufer gelangen, zur qualifizierten medizinischen Hilfe. Vater konnte selbst nicht gehen. Aber zufällig war ein Hausnachbar in der Nähe. Und dieser Nachbar zog den Vater hinter sich her. Er schaffte ihn ins Lazarett. Beide haben es lebend bis dorthin geschafft. Der Nachbar wartete auf ihn im Lazarett, überzeugte sich, dass Vater operiert wurde, und sagte dann: ‚Na gut, nun wirst du leben, ich aber gehe sterben.‘
Und er machte sich auf den Rückweg. Ich fragte Vater daraufhin: ‚Was ist, ist er gefallen?‘ Diese Frage quälte ihn selbst“, erinnert sich Wladimir Putin. „Sie verloren einander, und Vater meinte, der Nachbar sei gefallen. Aber irgendwann in den 1960 er Jahren kam Vater nach Hause, setzte sich auf einen Stuhl und weinte plötzlich. Er hatte seinen Retter getroffen. In einem Geschäft. In Leningrad. Zufällig. Er wollte Lebensmittel einkaufen, da erblickte er ihn. Beide waren gerade in diesem Augenblick gerade in dieses Geschäft gegangen. Eine Chance unter Millionen … Dann kamen sie zu uns nach Hause, sie trafen sich …

Demnach war alles, was die Eltern über den Krieg erzählt hatten, die Wahrheit. Sie haben sich kein einziges Wort ausgedacht. Auch nicht über den Nachbarn. Auch nicht über den Deutschen – den Kommandeur des Trupps. Das alles hatte sich später auf unwahrscheinliche Weise bestätigt“, schreibt Wladimir Putin.

Als Vater dann auf Krücken aus dem Lazarett entlassen wurde und sich dem Haus näherte, da sah er, wie Sanitäter Leichen von verhungerten Menschen aus dem Haus trugen. Und er erblickte Mutter. Er trat an sie heran und ihm schien, dass sie atmet. Da sagte er zu den Sanitätern: ‚Sie lebt doch noch!‘ – ‚Unterwegs wird sie sterben’, sagten ihm die Sanitäter. ‚Sie schafft es nicht mehr.‘ Vater erzählte, wie er sich mit seinen Krücken auf die Sanitäter gestürzt und sie gezwungen hatte, sie zurück in die Wohnung zu tragen. Und er hat sie wieder hochgepäppelt. Sie blieb am Leben. Sie lebte bis 1999. Und Vater ist Ende 1998 gestorben.
Vaters Familie war recht groß. Er hatte sechs Brüder, fünf sind in jenem Krieg gefallen. Das war eine Katastrophe für die Familie. Auch Mutters Angehörige waren ums Leben gekommen. Ich war ein spätes Kind. Mutter brachte mich mit 41 Jahren zur Welt.

Es gab in Russland keine Familie, wo nicht jemand gefallen war. Und natürlich Leid, Not, eine Tragödie. Aber sie hassten den Feind nicht, das ist erstaunlich. Ich kann das, ehrlich gesagt, bis heute nicht bis zuletzt verstehen“, gibt Wladimir Putin zu. „Meine Mutter war überhaupt ein sehr weichherziger, gutmütiger Mensch … und sie sagte: ‚Na, welchen Hass kann es gegen diese Soldaten geben? Sie sind einfache Menschen und sie sind auch im Krieg ums Leben gekommen.‘ Das ist verblüffend. Wir wurden mit den sowjetischen Büchern, mit den Filmen erzogen … Und wir hassten den Feind. Bei ihr aber gab es das aus irgendeinem Grund nicht. Ihre Worte habe ich sehr gut in Erinnerung: ‚Na, was will man von ihnen? Sie sind eben solche Arbeiter wie wir auch. Man hat sie einfach an die Front getrieben.‘

An diese Worte erinnere ich mich seit meiner Kindheit“, schreibt Wladimir Putin.


Hallo , Grüß Gott , Glück Auf ! Möge von deutschem Boden nie mehr ein Krieg ausgehen ! http://webfinder.npage.de
Multikulti finde ich sehr gut ! ( Viel ; vielfältige Kultur ). Ich habe ebenfalls unter sehr vielen Nationalitäten und Kulturen gelebt und gearbeitet. Mich sofort angepasst und war voll integriert.
Was jedoch Heute und hier unter dem Begriff verkauft und umgesetzt wird ist nicht Multikulti. Es ist die völlige Zerstörung von Kultur und jeglicher humanistischer Werte !
nach oben springen

#3

RE: Putin, Russland und die großen Lügen

in Themen vom Tage 05.02.2017 21:37
von Harzwanderer | 3.836 Beiträge | 3383 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Harzwanderer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Was soll das jetzt für ein Thread werden? Propaganda? Seid Ihr im falschen Forum?



Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Putin, Russland und die großen Lügen

in Themen vom Tage 06.02.2017 14:27
von Fritze (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fritze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Harzwanderer ich bin ja selten einer meinung mit Dir ,aber hier hast Du absolut recht !

da betätigt sich jemand als das sprichwörtliche Kamel ,welches das Gras abfrisst ,das über dumme Sachen gewachsen ist !

Und damit nicht genug ! Der Diskussion wird noch ein propagandistischer Touch auferlegt !


nach oben springen

#5

RE: Putin, Russland und die großen Lügen

in Themen vom Tage 06.02.2017 18:08
von Stefan 14 | 536 Beiträge | 1197 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Stefan 14
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

RIA NOVOSTI. ALEXEJ DROUSHININ
Um die Gefahr eines Konflikts im syrischen Luftraum auf ein Minimum zu reduzieren, haben sich Russland und Israel auf gemeinsame Verhaltensregeln für ihre Luftstreitkräfte geeinigt ..

Russland und Israel haben demnach geheime Absprachen getroffen, schreibt das russische Fachportal unter Berufung auf „Intelligence online“. Mit der Vereinbarung verfolgten die Israelis das Ziel, Waffenlieferungen in den Libanon und auf die Golanhöhen an die schiitische Hisbollah-Miliz zu unterbinden. Derweil sei Moskau an Israels Neutralität im syrischen Bürgerkrieg interessiert.

Der israelische Präsident Reuven Rivlin, Premierminister Benjamin Netanjahu und Luftwaffenchef Amir Eshel verhandelten seit März letzten Jahres mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin und Verteidigungsminister Sergej Schoigu, schreibt das Portal.

Netanjahu kommentiert Syrien-Vereinbarungen mit Putin .
Hochrangige Kontakte zwischen Russland und Israel finden laut dem Portal seit Herbst 2015 statt. So trafen sich die Generalstabschefs beider Länder im September 2015, kurz vor dem Eingreifen russischer Luftwaffe in den Syrien-Konflikt, zu Gesprächen. Als Ergebnis dieses Treffens ist eine Sonderkommission unter dem Co-Vorsitz der Vize-Generalstabchefs Russlands und Israels eingerichtet worden. Medien berichteten über ein gemeinsames Training russischer und israelischer Luftstreitkräfte zum Erhalt der Sicherheit im syrischen Luftraum.


Hallo , Grüß Gott , Glück Auf ! Möge von deutschem Boden nie mehr ein Krieg ausgehen ! http://webfinder.npage.de
Multikulti finde ich sehr gut ! ( Viel ; vielfältige Kultur ). Ich habe ebenfalls unter sehr vielen Nationalitäten und Kulturen gelebt und gearbeitet. Mich sofort angepasst und war voll integriert.
Was jedoch Heute und hier unter dem Begriff verkauft und umgesetzt wird ist nicht Multikulti. Es ist die völlige Zerstörung von Kultur und jeglicher humanistischer Werte !
nach oben springen

#6

RE: Putin, Russland und die großen Lügen

in Themen vom Tage 06.02.2017 18:21
von damals wars | 15.645 Beiträge | 12083 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
Heinrich Heine: Fatal ist mir das Lumpenpack, das, um die Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit allen seinen Geschwüren.
https://www.youtube.com/watch?v=_fh8j2mULzc
nach oben springen

#7

RE: Putin, Russland und die großen Lügen

in Themen vom Tage 06.02.2017 18:30
von marc | 1.043 Beiträge | 1345 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds marc
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat
Medien berichteten über ein gemeinsames Training russischer und israelischer Luftstreitkräfte zum Erhalt der Sicherheit im syrischen Luftraum.



Na mit der Sicherheit vor Israel im syrischen Luftraum ist es wohl nicht so weit her.
http://m.spiegel.de/politik/ausland/a-11...r7igYaLWWznBNQA
http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-...aketen-beschuss



zuletzt bearbeitet 06.02.2017 18:38 | nach oben springen

#8

RE: Putin, Russland und die großen Lügen

in Themen vom Tage 06.02.2017 18:35
von Stefan 14 | 536 Beiträge | 1197 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Stefan 14
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von damals wars im Beitrag #6
Sehr vorausschauend: http://www.bpb.de/internationales/asien/...russische-juden

Diese Seite lädt sehr langsam . Ich habe Bessere zu dem Thema , auch aus Israel . Fühle mich dem ganzen russischen Volk verbunden . Dort gibt es bekanntlich sehr viele Nationalitäten wie zum Beispiel die Tataren , Deutsche und auch Juden . Auch in Israel leben eine große Zahl von Nationalitäten friedlich zusammen.
Israel wäre doch auch Mal ein Thema , gab es das Schon ?


Hallo , Grüß Gott , Glück Auf ! Möge von deutschem Boden nie mehr ein Krieg ausgehen ! http://webfinder.npage.de
Multikulti finde ich sehr gut ! ( Viel ; vielfältige Kultur ). Ich habe ebenfalls unter sehr vielen Nationalitäten und Kulturen gelebt und gearbeitet. Mich sofort angepasst und war voll integriert.
Was jedoch Heute und hier unter dem Begriff verkauft und umgesetzt wird ist nicht Multikulti. Es ist die völlige Zerstörung von Kultur und jeglicher humanistischer Werte !
zuletzt bearbeitet 06.02.2017 18:36 | nach oben springen

#9

RE: Putin, Russland und die großen Lügen

in Themen vom Tage 06.02.2017 18:47
von Stefan 14 | 536 Beiträge | 1197 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Stefan 14
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von damals wars im Beitrag #6
Sehr vorausschauend: http://www.bpb.de/internationales/asien/...russische-juden

Ja , der Beitrag ist echt gut. Kann ich voll mitgehen und einiges auch mit eigenen Erfahrungen bestätigen.
Überhaupt ist diese Seite schon durchaus lesenswert . Jetzt lädt sie auch besser ! Hat von mir ein Lesezeichen bekommen.


Hallo , Grüß Gott , Glück Auf ! Möge von deutschem Boden nie mehr ein Krieg ausgehen ! http://webfinder.npage.de
Multikulti finde ich sehr gut ! ( Viel ; vielfältige Kultur ). Ich habe ebenfalls unter sehr vielen Nationalitäten und Kulturen gelebt und gearbeitet. Mich sofort angepasst und war voll integriert.
Was jedoch Heute und hier unter dem Begriff verkauft und umgesetzt wird ist nicht Multikulti. Es ist die völlige Zerstörung von Kultur und jeglicher humanistischer Werte !
zuletzt bearbeitet 06.02.2017 18:49 | nach oben springen

#10

RE: Putin, Russland und die großen Lügen

in Themen vom Tage 03.03.2018 14:21
von Hanum83 | 8.569 Beiträge | 15012 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Er hat ja wieder Wunderwaffen vorgestellt via Trickfilm, einiges davon ist physikalisch allerdings gar nicht möglich.
Warum macht man so etwas was bestenfalls in die Lächerlichkeit mündet?
Vom vor einiger Zeit vorgestellten Superpanzer Armata gibt es auch nur paar Prototypen für die Parade, in die Produktion ging der bisher nicht, jetzt eventuell 2020.
Im ersten Teil der großen Inszinierung mahnte er noch an das der technologische Rückstand überwunden werden müsste, im zweiten Teil der Rede feierte er die technologische Überlegenheit, okay, ist aber schon vom Redenschreiber irgendwie blöd niedergeschrieben worden.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.
zuletzt bearbeitet 03.03.2018 14:43 | nach oben springen

#11

RE: Putin, Russland und die großen Lügen

in Themen vom Tage 03.03.2018 15:13
von Freienhagener | 7.373 Beiträge | 15678 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nur einer macht noch "bessere" Filme, wo die virtuelle Rakete gleich sichtbar in den USA einschlägt - Nordkoreas Kim.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Putin, Russland und die großen Lügen

in Themen vom Tage 05.03.2018 23:39
von Hanum83 | 8.569 Beiträge | 15012 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Gerade einen Bericht über, zugegebenermaßen fiese, Waffen gesehen die gegenständlich funktionieren, von der anderen technologisch wirklich gut aufgestellten Seite.
Drohnen die aus 15 000 Metern Höhe punktgenau 50 Kilogramm schwere Geschosse ins Ziel bringen, gesteuert aus tausenden Kilometern entfernt.
Man wünscht sich das die Menschen ihr forschendes Potential endlich zum Guten einsetzen.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.
miethpaul66 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.03.2018 23:42 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wahlen in Russland 2018
Erstellt im Forum Themen vom Tage von buschgespenst
14 20.03.2018 19:45goto
von beobachter • Zugriffe: 1868
Putin - ein Mensch ?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Georg
220 25.09.2014 09:21goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 9716
Nachdenken über Russland
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Moskwitschka
239 15.12.2014 22:32goto
von Altmark01 • Zugriffe: 11178
Leidet Russland unter der Holländischen Krankheit ?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von eisenringtheo
7 05.06.2014 21:02goto
von LO-Wahnsinn • Zugriffe: 566
USA - Russland - China - ein Pulverfass wird aufgemacht
Erstellt im Forum Themen vom Tage von werner
39 12.06.2014 18:45goto
von Alfred • Zugriffe: 2045
Deutschlands Beziehungen zu Russland
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Kurt
48 11.02.2017 05:39goto
von Stefan 14 • Zugriffe: 3147
Mordkomplott gegen Putin? Kurz vor den Wahlen.
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Polter
24 07.03.2012 00:02goto
von frank • Zugriffe: 1263
Die Feinde Russlands und Putins
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
50 21.01.2018 19:23goto
von Harzwanderer • Zugriffe: 4662

Besucher
4 Mitglieder und 26 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hakos
Besucherzähler
Heute waren 341 Gäste und 25 Mitglieder, gestern 2453 Gäste und 143 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15381 Themen und 643753 Beiträge.

Heute waren 25 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen