X

#21

RE: Inhalt der Postentabelle

in Grenztruppen der DDR 02.12.2016 23:06
von vs1400 | 3.804 Beiträge | 7338 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rostocker im Beitrag #15


So kenne ich das auch noch--PT, hat so nebenbei der UvD oder der GUvD geschrieben. Aber wie hier schon oft zitiert, man benutzte sie nur, wenn man die Beatkiste mit raus bekam. Ansonsten lief alles übers GMN.


zu meiner zeit einfach unmöglich, Rostocker,
weil es eine VS war und selbst über gmn sollte die verschlüsselung von pp und standorten eingehalten werden.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#22

RE: Inhalt der Postentabelle

in Grenztruppen der DDR 02.12.2016 23:39
von Rainman2 | 5.850 Beiträge | 802 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainman2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hansteiner im Beitrag #11
Für was hat man die PT benutzt ?
eigendlich nur wenn ein Funkgerät benutzt wurde, bei schwierig zu merkenden Parolen und die Signaltabelle evt.
sonst hatten wir unseren "eigenen Code" über GMN.
( Mitte 70)

VG H.

Zu meinen Zeiten (83/84 - Kompaniesicherung) wurden die Postentabellen sehr unterschiedlich eingesetzt, je nachdem wer auf der Führungsstelle saß. Prinzipiell war die PT auch über das Grenzmeldenetz einzusetzen, denn auch das konnte relativ leicht abgehört werden. Die Postentabellen galten als Verschlüsselung, also maximale Schutzzeit der Nachricht 20 Minuten.

Bei Unteroffizieren oder Zugführern wurde der Einsatz der PT je nach Person gehandhabt. Saß einer von der Kompanieführung oben, musste die PT eingesetzt werden. Die EK's ließen die Meldungen i.d.R. vom 2. Diensthalbjahr absetzen, "zu Ausbildungszwecken". Es gab keinerlei Diskussionen über den Einsatz der PT, egal für wie sinnvoll der Einzelne das ansah. Es war befohlen und wurde nur unterlaufen, wenn der Führende das zuließ.

Seitens der Kompanieführung wurde gelegentlich (sehr selten) das GMN abgehört, vor allem wenn Unteroffiziere führten. Es gab an der Kompanie eine Sprechstelle - Stecker rein, mit leichter Feldleitung in eine Privatgarage und in aller Ruhe mitgehört, selten auch mitgeschnitten. Die Erkenntnisse daraus wurden in der Regel nicht unmittelbar genutzt. Es reichte, wenn wir bestimmte Dinge wussten, um entsprechend zu agieren oder zu reagieren.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


vs1400 und Winch haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#23

RE: Inhalt der Postentabelle

in Grenztruppen der DDR 03.12.2016 00:05
von vs1400 | 3.804 Beiträge | 7338 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rainman2 im Beitrag #22

Zu meinen Zeiten (83/84 - Kompaniesicherung) wurden die Postentabellen sehr unterschiedlich eingesetzt, je nachdem wer auf der Führungsstelle saß. Prinzipiell war die PT auch über das Grenzmeldenetz einzusetzen, denn auch das konnte relativ leicht abgehört werden. Die Postentabellen galten als Verschlüsselung, also maximale Schutzzeit der Nachricht 20 Minuten.

Bei Unteroffizieren oder Zugführern wurde der Einsatz der PT je nach Person gehandhabt. Saß einer von der Kompanieführung oben, musste die PT eingesetzt werden. Die EK's ließen die Meldungen i.d.R. vom 2. Diensthalbjahr absetzen, "zu Ausbildungszwecken". Es gab keinerlei Diskussionen über den Einsatz der PT, egal für wie sinnvoll der Einzelne das ansah. Es war befohlen und wurde nur unterlaufen, wenn der Führende das zuließ.

Seitens der Kompanieführung wurde gelegentlich (sehr selten) das GMN abgehört, vor allem wenn Unteroffiziere führten. Es gab an der Kompanie eine Sprechstelle - Stecker rein, mit leichter Feldleitung in eine Privatgarage und in aller Ruhe mitgehört, selten auch mitgeschnitten. Die Erkenntnisse daraus wurden in der Regel nicht unmittelbar genutzt. Es reichte, wenn wir bestimmte Dinge wussten, um entsprechend zu agieren oder zu reagieren.

ciao Rainman



war es nicht eher eine etage höher, Rainman
und demnach der 2000'ender des bataillons, der derartiges veranlassen durfte ...

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


Rainman2 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.12.2016 00:15 | nach oben springen

#24

RE: Inhalt der Postentabelle

in Grenztruppen der DDR 03.12.2016 07:33
von Rainman2 | 5.850 Beiträge | 802 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainman2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von vs1400 im Beitrag #24
Zitat von Rainman2 im Beitrag #22
... Seitens der Kompanieführung wurde gelegentlich (sehr selten) das GMN abgehört, vor allem wenn Unteroffiziere führten. ...


war es nicht eher eine etage höher, Rainman
und demnach der 2000'ender des bataillons, der derartiges veranlassen durfte ...

gruß vs



Hallo @vs1400 ,

freilich konnten solche Sachen auf der Ebene höherer Stäbe oder durch die Verwaltung 2000 entschieden und auch ohne unser Wissen durchgeführt werden. Aber in der Kompaniesicherung waren wir für unseren Abschnitt selbst verantwortlich und konnten somit solche Maßnahmen auch ganz allein entscheiden. Die Frage war eben nur: Wer hatte für solchen Quatsch die Zeit? Unsere Dienstzeiten in der Kompanieführung waren nach Maßstäben normaler Arbeitszeiten eh schon überirdisch, da einer von uns dreien immer erreichbar sein musste, um Lagen in der Grenzsicherung zu führen. Wer setzt sich also stundenlang ruhig hin und hört dem Sprechbetrieb zu? Die Aufgabe ließ sich nicht delegieren, das wäre auch von der Ebene der Zugführer sofort nach unten durchgesickert. Unser Kompaniechef hatte eine gewisse diebische Freude daran, seine Leute hin und wieder "aufzuklatschen". Er übernahm dann i.d.R. auch diese Aufgabe selbst. Mir blieb das erspart. Einige der Ergebnisse waren durchaus interessant, aber ob sie den Aufwand lohnten ...

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#25

RE: Inhalt der Postentabelle

in Grenztruppen der DDR 03.12.2016 08:31
von utkieker | 2.974 Beiträge | 207 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds utkieker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Jeder, der im GMN eingestöpselt war, konnte auch mithören. Allerdings konnte immer nur ein Strang abgehört werden. In der FÜST liefen bis zu vier Stränge zusammen. Bei "illegalen" Postentreffs war es wichtig zu wissen, auf welcher Leitung wir waren.
Im Übrigen haben wir auch viel Unsinn verzapft. In der Spätschicht gab es immer Einen der um 16 Uhr "Abschnitt ohne" reinsprach und die noch zu dienende Tageszahl. Die EK's quittierten das mit "Heimgang" und die FÜST mit der Aufforderung "Funkdisziplin einhalten".
Die Nummerierung der einzelnen Postenpunkte konnten wir auf der beigefügten Lageskizze einsehen. In den ersten Grenzschichten habe ich mich noch mit der Nummerierung beschäftigt, später hat man dem keine Bedeutung mehr geschenkt man meldete sich vom "großen Grenzknick", "Reitergraben", "Freundschaftsweg", "Stresower Damm" oder wie auch immer die Postenpunkte hießen. Manche Postenpunkte wurden gar nicht oder sehr selten angelaufen, dann befand man sich zwischen "Waldkante" und "Wirl" oder zwischen "Zießau" und "Fleete", damit wusste auch Jeder etwas anzufangen.
Ich denke wir wussten so wie so, daß auch das GMN abgehört werden konnte. Aber so lange unsere "schlampige" Art mit der Funkdisziplin nicht geahndet wurde, blieb alles beim Alten. Ein großer Teil unserer Meldungen bezog sich auf Handlungen des "Gegners" und diese Handlungen wurden immer uncodiert ins Netz gegeben. Das war unsere gängige Praxis während der Bataillonssicherung.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)


nach oben springen

#26

RE: Inhalt der Postentabelle

in Grenztruppen der DDR 03.12.2016 09:15
von Rostocker | 8.696 Beiträge | 4902 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von vs1400 im Beitrag #21
Zitat von Rostocker im Beitrag #15


So kenne ich das auch noch--PT, hat so nebenbei der UvD oder der GUvD geschrieben. Aber wie hier schon oft zitiert, man benutzte sie nur, wenn man die Beatkiste mit raus bekam. Ansonsten lief alles übers GMN.


zu meiner zeit einfach unmöglich, Rostocker,
weil es eine VS war und selbst über gmn sollte die verschlüsselung von pp und standorten eingehalten werden.

gruß vs



Wie war es denn, der UvD bekam einige Stunden vor dem Aufzug--die PT und vom KC ein Muster. Dazu den Stapel PT und dann machte man sich an die Arbeit. So wie der User Utkieker hier schon schrieb. Entfernte man das Alte und trug das Neue für die nächste Schicht ein. Da hat kein Off. oder Nachrichtenuffz. die Tabellen geschrieben. Und dann lagen die PT solange beim UvD auf den Tisch, bis sie vor Dienstbeginn von den jeweiligen Zugführern abgeholt wurden.


GZB1, vs1400, utkieker und sentry haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.12.2016 09:17 | nach oben springen

#27

RE: Inhalt der Postentabelle

in Grenztruppen der DDR 03.12.2016 10:10
von Mike59 | 9.455 Beiträge | 5918 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von vs1400 im Beitrag #20
Zitat von Mike59 im Beitrag #12

...
...


..... sei so gefällig und stell die dir bekannten informationen auch mit der dementsprechenden quelle ein.

gruß vs




Entschluss nicht bestätigt, selbst ist der Mann.



nach oben springen

#28

RE: Inhalt der Postentabelle

in Grenztruppen der DDR 03.12.2016 10:35
von Ratze | 1.048 Beiträge | 3856 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ratze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Moin
die angehängten Bilder stammten von einer Postentabelle, die bei uns in Ratzeburg einmal landeten, eine Uniformierter hatte sie mitgebracht.



Markus Stüber, Thomas 66, utkieker, Rainman2, vs1400, Rostocker, ek40 und Theo85/2 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#29

RE: Inhalt der Postentabelle

in Grenztruppen der DDR 03.12.2016 18:17
von vs1400 | 3.804 Beiträge | 7338 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rostocker im Beitrag #27


Wie war es denn, der UvD bekam einige Stunden vor dem Aufzug--die PT und vom KC ein Muster. Dazu den Stapel PT und dann machte man sich an die Arbeit. So wie der User Utkieker hier schon schrieb. Entfernte man das Alte und trug das Neue für die nächste Schicht ein. Da hat kein Off. oder Nachrichtenuffz. die Tabellen geschrieben. Und dann lagen die PT solange beim UvD auf den Tisch, bis sie vor Dienstbeginn von den jeweiligen Zugführern abgeholt wurden.


dafür war zu meiner zeit der na-uffz bzw. sein stellv. zuständig, Rostocker
und die füllten diese tabellen in ihren räumlichkeiten aus. die tabellen wurden in ablagefächer der uvd-hütte abgelegt und nur durch diesen, gegen abgabe einer empfangskarte, ausgeben.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


utkieker und Rostocker haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: Inhalt der Postentabelle

in Grenztruppen der DDR 03.12.2016 18:22
von Hansteiner | 1.772 Beiträge | 2020 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hansteiner
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich stelle fest, der@Rostocker und ich könnten auf einer GK gewesen sein !
sehr viele Sachen stimmen bei uns überein .
haben wir bei uns auch so gemacht.
aber ich war im Eichsfeld.

Gruß H.



vs1400, utkieker und Rostocker haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#31

RE: Inhalt der Postentabelle

in Grenztruppen der DDR 03.12.2016 18:22
von vs1400 | 3.804 Beiträge | 7338 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Mike59 im Beitrag #28



Entschluss nicht bestätigt, selbst ist der Mann.


hm Mike59,
nun können wir ja übers erstellen einer verschlüsselten nachricht ohne blatt 1 diskutieren.
wie hättest du denn eine verschlüsselung hinbekommen?

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#32

RE: Inhalt der Postentabelle

in Grenztruppen der DDR 03.12.2016 19:01
von utkieker | 2.974 Beiträge | 207 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds utkieker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von vs1400 im Beitrag #30
Zitat von Rostocker im Beitrag #27


Wie war es denn, der UvD bekam einige Stunden vor dem Aufzug--die PT und vom KC ein Muster. Dazu den Stapel PT und dann machte man sich an die Arbeit. So wie der User Utkieker hier schon schrieb. Entfernte man das Alte und trug das Neue für die nächste Schicht ein. Da hat kein Off. oder Nachrichtenuffz. die Tabellen geschrieben. Und dann lagen die PT solange beim UvD auf den Tisch, bis sie vor Dienstbeginn von den jeweiligen Zugführern abgeholt wurden.


dafür war zu meiner zeit der na-uffz bzw. sein stellv. zuständig, Rostocker
und die füllten diese tabellen in ihren räumlichkeiten aus. die tabellen wurden in ablagefächer der uvd-hütte abgelegt und nur durch diesen, gegen abgabe einer empfangskarte, ausgeben.

gruß vs


Ich sag es mal so @vs1400 - egal wer die PT ausgefüllt hat, UvD, Na- Uffz. oder eventuell der Schreiber - Hauptsache die Dinger waren vor Dienstbeginn fertig. Die Tabelle lag bei mir, kaum beachtet, immer in der Postentasche.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)


vs1400 und Rostocker haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#33

RE: Inhalt der Postentabelle

in Grenztruppen der DDR 03.12.2016 19:37
von vs1400 | 3.804 Beiträge | 7338 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

kann ich dir nur zustimmen, utkieker,
doch es ist schon interessant wie unterschiedlich es gehandhabt wurde.
natürlich unter beachtung der jeweiligen zeit.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


Rostocker und utkieker haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: Inhalt der Postentabelle

in Grenztruppen der DDR 03.12.2016 20:47
von Mike59 | 9.455 Beiträge | 5918 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von vs1400 im Beitrag #32
Zitat von Mike59 im Beitrag #28



Entschluss nicht bestätigt, selbst ist der Mann.


hm Mike59,
nun können wir ja übers erstellen einer verschlüsselten nachricht ohne blatt 1 diskutieren.
wie hättest du denn eine verschlüsselung hinbekommen?

gruß vs


es ging wohl um eher um diese

Zitat
... doch der linke ( 1. teil), entscheidende teil fehlt leider komplett .

Bemerkung.
und wie schon geschrieben - da finde ich nichts was von entscheidender Bedeutung war. Ansonsten, "6 Mädchen ohne Anzeichen GeschlechtsVerkehr" war über Funk und GMN immer drin.



vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#35

RE: Inhalt der Postentabelle

in Grenztruppen der DDR 03.12.2016 22:41
von vs1400 | 3.804 Beiträge | 7338 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

lol ... der spruch und ein vorgesetzter auf der füst, Mike59 ...

der linke teil war entscheidend für eine verschlüsselung des gmn und funk, Mike,
was wir daraus machten sollte natürlich auch erwähnt werden.

doch das eigentlichen thema sollte schon priorität haben.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#36

RE: Inhalt der Postentabelle

in Grenztruppen der DDR 03.12.2016 23:47
von Hanum83 | 8.615 Beiträge | 15225 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Frag mich wieviel Prozent aller Grenzposten zu allen Zeiten jemals ein Funkgerät mitgeschleppt haben, ich als Posten und Postenführer keinen einzigen Tag.
Mit so einer Kiste konnte man doch nicht mehr rennen um den Grenzverletzer zu fangen.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


zuletzt bearbeitet 03.12.2016 23:49 | nach oben springen

#37

RE: Inhalt der Postentabelle

in Grenztruppen der DDR 03.12.2016 23:57
von Hapedi | 2.652 Beiträge | 5107 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hapedi
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hanum83 im Beitrag #37
Frag mich wieviel Prozent aller Grenzposten zu allen Zeiten jemals ein Funkgerät mitgeschleppt haben, ich als Posten und Postenführer keinen einzigen Tag.
Mit so einer Kiste konnte man doch nicht mehr rennen um den Grenzverletzer zu fangen.



Kenne auch kein Funkgerät im Grenzdienst . Auch keine Postentabelle . Nachtsichtgerät wurde ganz selten mal mitgegeben , da hat man auch die Faxen dicke gehabt mit der schweren Batterie .

hapedi


Mein Profil ist nach besten Wissen und Gewissen erstellt . Ehrlich


nach oben springen

#38

RE: Inhalt der Postentabelle

in Grenztruppen der DDR 04.12.2016 00:12
von vs1400 | 3.804 Beiträge | 7338 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hanum83 im Beitrag #37
Frag mich wieviel Prozent aller Grenzposten zu allen Zeiten jemals ein Funkgerät mitgeschleppt haben, ich als Posten und Postenführer keinen einzigen Tag.
Mit so einer Kiste konnte man doch nicht mehr rennen um den Grenzverletzer zu fangen.


ich bin mal so frei, Hanum
und laufe dir etwas über den mund.
doch ab wann es uft funkgeräte bei den agt gab ... kann jeder interessierte erlesen.

es waren keine kisten mehr´, nach dir und meins verschwand in der linken beintasche, entgegen der empfohlenen trageweise.
damit war es zumindest mehr am körper und selbst der, der vorher ein problem mit der physik hatte bekam die bewegten massen zu spüren, bei offizieller trageweise.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


zuletzt bearbeitet 04.12.2016 00:13 | nach oben springen

#39

RE: Inhalt der Postentabelle

in Grenztruppen der DDR 04.12.2016 05:27
von Hansteiner | 1.772 Beiträge | 2020 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hansteiner
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Deshalb ist doch ratsam, sich immer an den Zeitraum zu orientieren.
ihr wisst doch mittlerweile, was es für Unterschiede in allen Bereichen gab, ich meine das auf die Dienstzeit bezogen.

VG H.



nach oben springen

#40

RE: Inhalt der Postentabelle

in Grenztruppen der DDR 04.12.2016 10:34
von Mike59 | 9.455 Beiträge | 5918 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hansteiner im Beitrag #40
Deshalb ist doch ratsam, sich immer an den Zeitraum zu orientieren.
ihr wisst doch mittlerweile, was es für Unterschiede in allen Bereichen gab, ich meine das auf die Dienstzeit bezogen.

VG H.


Na mit Einführung der UFT Technik hatte jeder Posten(Führer) ein persönliches Funkgerät - damit warst du ständig online und die Verbindung bei uns in der "Vorderrhön" war sensationell gut.



krelle hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Enrico(LeoI und LeoII)
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von RiFu
16 03.03.2018 18:06goto
von Alfred • Zugriffe: 3676
Suche Postentabelle für meine Sammlung
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Nick
0 06.01.2014 14:28goto
von Nick • Zugriffe: 801
Postentabelle
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Nick
2 14.12.2013 15:38goto
von hundemuchtel 88 0,5 • Zugriffe: 528
Einschübe - Postentabelle
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Oss`n
15 07.08.2011 22:37goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 1187
Postentabelle
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Patriot
107 08.08.2018 13:30goto
von Markus Stüber • Zugriffe: 14265
Politkiste, Inhalt und Gewicht
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von nightforce
3 03.07.2009 01:09goto
von Rostocker • Zugriffe: 733

Besucher
7 Mitglieder und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: uffz. rieger
Besucherzähler
Heute waren 20 Gäste und 13 Mitglieder, gestern 2759 Gäste und 171 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15553 Themen und 656434 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen