fahnenflucht von den raketentruppen der nva

  • Seite 3 von 22
03.12.2016 20:04
avatar  ( gelöscht )
#31
avatar
( gelöscht )

Ehrlich Hapedi, ich hätte das nicht fertig gebracht...Also alles so einfach stehen und liegen lassen? Ich brauche und brauchte immer was zum festhalten, zum gut festhalten, eben was selber Geschaffenes.

Rainer-Maria also mir graut jetzt schon davor, wenn ich mal Alles loslassen muss, so wenn es sinngemäß unter die Radieschen geht.Wenn dann meine Schuhe nicht ordentlich geputzt und nebeneinander vor dem Bett stehen, dann würde ich mir das nie verzeihen. Und ne, das ist so köstlich wenn man bei dem Gedanken doch noch Humor beweißt.


 Antworten

 Beitrag melden
03.12.2016 20:21 (zuletzt bearbeitet: 03.12.2016 20:22)
avatar  ( gelöscht )
#32
avatar
( gelöscht )

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #28
Das der henning ne wunderbare AWO so einfach liegenließ ....und das in der DDR spricht eigentlich ne ganz eigene Sprache. Und zwar diese, der henning war unter Garantie null materiell veranlagt. Ich denke mal so, der henning wurde dann Drüben so ne art Lebenskünstler. Oder der fuhr dann mit dem Bulli nach die Araber da einen auf Hippi machen, so schön bunt und mit Joint.
Oder Harry ....wie hießen die gleich mit dem Krischna? Oder henning ist heute Zeuge Jehova? Oder henning wurde freier Brückenschläfer? Mal sehen was der henning zu diesen kühnen Thesen meint?

Rainer-Maria

Vielleicht war der Henning auch einfach frei glücklich, glücklicher vielleicht wie im überschaubaren Muldental mit seinen Burgen
Gönn ihm doch einfach das er das miefige Ländlein hinter sich lassen konnte.


 Antworten

 Beitrag melden
03.12.2016 20:23
avatar  ( gelöscht )
#33
avatar
( gelöscht )

Ja ,@Rainer-Maria Rohloff es war zwar Spät , aber nicht zu Spät . Hatte Arbeit in einer großen Firma in Kassel gefunden und den Hausstand + Auto in einem Jahr wieder zusammen . Im Arbeiterparadies währe ich 4 Jahre später bis zur Rente bestimmt zum Amt getrabt .

hapedi


 Antworten

 Beitrag melden
03.12.2016 20:27
avatar  ( gelöscht )
#34
avatar
( gelöscht )

Mensch Hanum, ich wäre doch der Letzte, der wem was nicht gönnt?

Rainer-Maria


 Antworten

 Beitrag melden
03.12.2016 21:54
avatar  ek40
#35
avatar

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #34
Mensch Hanum, ich wäre doch der Letzte, der wem was nicht gönnt?

Rainer-Maria

RMR,warum hinterfragst du dich selbst?


 Antworten

 Beitrag melden
06.12.2016 22:28
avatar  Rudi66
#36
avatar

Zitat von henning194902 im Beitrag #3
nein, ich war in torgelow drögerheide bei der beweglichen raketentechnischen basis 5 - BRTB5 -stationiert.
wurde dann 74 oder 75 nach demen verlegt.war dort regulierer in der führungsbatterie.starkstrom war nicht im zaun.
aber der posten im treibstofflager für die raketen durfte sofort schießen-war auch nochmal extra eingezäunt.
geflüchtet bin ich aus dem urlaub heraus.bin in den späten abendstunden des 29.10.72 mit meiner sport awo ins sperrgebiet
gefahren.in einem waldweg habe ich das motorrad dann abgestellt.der zerengraben lief von bömenzien genau auf die grenze zu.kurz vor den letzten beiden metallgitterzäunen bog er dann nach links ab.die strecke zu den zäunen -ca 800m habe ich mich dann bis zum bauch im wasser,geschützt durch die böschung in richtung zaun bewegt.als der graben dann links abbog mußte ich ihn verlassen und dann über eine koppel richtung zaun robben.
nach ca 50 m bin ich dann mit der stirn gegen einen dünnen draht gestoßen.jetzt dachte ich es ist aus - ging aber keine leuchtkugen oder
platzpatrone los.drunter durch gerobbt und weiter bis zum 1, metallgitterzaun.den konnte ich dann eigentlich nur überwinden,weil die gewinde von den
schrauben sehr lang waren.zum glück hatte ich meine motorradhandschuhe noch ansonst hätte ich mir die finger total zerschnitten.der nächste zaun kam dann vielleicht 8m dahinter - das gleiche nochmal.zwischen den zäunen war alles verwildert - brombeeren usw.im westen dann dichter laubwald
-geschafft.


 Antworten

 Beitrag melden
06.12.2016 22:45
avatar  Pitti53
#37
avatar

Zitat von Rudi66 im Beitrag #36
Zitat von henning194902 im Beitrag #3
nein, ich war in torgelow drögerheide bei der beweglichen raketentechnischen basis 5 - BRTB5 -stationiert.
-geschafft.




Was wolltest du uns damit sagen?


 Antworten

 Beitrag melden
06.12.2016 23:28
avatar  Rudi66
#38
avatar

Echt mutig! Meine Hochachtung! Ohne Waffe und wahrscheinlich ohne Kenntnis der Grenzgegend. Nach meiner Flucht 1965 blieb auch eine Awo zurück. Habe mich dann aber verbessert: BMW R 50, später R 69 S und R 90 S.


 Antworten

 Beitrag melden
06.12.2016 23:56
avatar  ( gelöscht )
#39
avatar
( gelöscht )

Zitat von Rudi66 im Beitrag #38
Echt mutig! Meine Hochachtung! Ohne Waffe und wahrscheinlich ohne Kenntnis der Grenzgegend. Nach meiner Flucht 1965 blieb auch eine Awo zurück. Habe mich dann aber verbessert: BMW R 50, später R 69 S und R 90 S.




Man @Rudi66 , da bist du ja dort getürmt wo @Hanum83 einJahr sein Domiziel hatte . Ich war auch kurz in Hanum , mußte dann aber weiter nach Haselhorst

gruß Hapedi


 Antworten

 Beitrag melden
07.12.2016 06:53 (zuletzt bearbeitet: 07.12.2016 06:53)
avatar  ( gelöscht )
#40
avatar
( gelöscht )

Zitat von Hapedi im Beitrag #39




Man @Rudi66 , da bist du ja dort getürmt wo @Hanum83 einJahr sein Domiziel hatte . Ich war auch kurz in Hanum , mußte dann aber weiter nach Haselhorst

gruß Hapedi

Da bin ich aber noch mit der Trommel um den Christbaum gerannt


 Antworten

 Beitrag melden
07.12.2016 07:30
avatar  ( gelöscht )
#41
avatar
( gelöscht )

Gibt es da Fotos ???


 Antworten

 Beitrag melden
07.12.2016 07:53
avatar  ( gelöscht )
#42
avatar
( gelöscht )

Zitat von B208 im Beitrag #41
Gibt es da Fotos ???

Meinst du von mir und der Trommel?
Wir waren vor 50 Jahren sehr arm und konnten uns keinen Fotoapparat leisten


 Antworten

 Beitrag melden
07.12.2016 07:55
avatar  ( gelöscht )
#43
avatar
( gelöscht )

Zitat von Hanum83 im Beitrag #42
Zitat von B208 im Beitrag #41
Gibt es da Fotos ???

Meinst du von mir und der Trommel?
Wir waren vor 50 Jahren sehr arm und konnten uns keinen Fotoapparat leisten


Aber ne Trommel .
Machste heute noch Musik


 Antworten

 Beitrag melden
07.12.2016 08:02 (zuletzt bearbeitet: 07.12.2016 08:02)
avatar  ( gelöscht )
#44
avatar
( gelöscht )

Die kleine Blechtrommel war ein Familienerbstück.
Heute wächst mir eine über dem Gürtel, aus Fleisch.


 Antworten

 Beitrag melden
07.12.2016 10:52 (zuletzt bearbeitet: 07.12.2016 10:52)
avatar  ( gelöscht )
#45
avatar
( gelöscht )

Auf der Fleischtrommel kannste och Musik machen! Mensch, Andreas, das ich Dir das sagen muß, das enttäuscht mich!


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!