X

#221

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 04.06.2018 15:40
von Grenzläufer | 3.756 Beiträge | 13200 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von linamax im Beitrag #205
Zu 203 Laß dich nicht verrückt machen . Diese Stellen habe ich auch durch ,wo man befragt wurde . Die haben mir Sachen erzählt von meiner Kompanie da habe ich nur mit den Ohren gewackelt . Es gibt ja Leute hier im Forum , wenn die könnten, die würden uns heute noch ein sperren lassen .



Es war eure individuelle Entscheidung nicht länger diesem Staat, der nie eine demokratische Legitimation hatte und eine unmenschliche Grenzanlage installieren lies, dienen zu wollen. Also euer persönlicher Entschluss und dafür habt ihr auch nicht zu rechtfertigen. Ich habe volles Verständnis für euer Verhalten und kann aber genauso die Argumente von Leuten wie @Kontrollstreife nachvollziehen, der sachlich darlegte warum so eine Flucht für ihn nicht infrage kam..



Zitat von damals wars im Beitrag #204
So, wie Du das schilderst, habe ich das auch schon gehört, andere sind wohl ohne jede Befragung davon gekommen.
Und hier ist noch niemand wegen FF rausgeflogen, das ist ein Gerücht.
@Gert hat einiges zu den Probleme der FF geschildert, das Transitabkommen war dann
wohl der Schlüssel für einen angemeseene Behandlung der"Ehemaligen".
Gruß Hubert



Was du so hörst und hier so erzählst ist meist belangloses Zeug @damals wars
Besser mal die Klappe halten und @henning194902 und @linamax erzählen lassen.....


Rudi66, Büdinger und Kontrollstreife haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#222

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 04.06.2018 15:53
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es gibt noch mehr Zeitzeugen, halte Dich erst mal selbst an Deine Ratschläge,...


nach oben springen

#223

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 04.06.2018 16:12
von Heckenhaus | 8.945 Beiträge | 19621 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Na, @damals wars , wieder im

- Modus ?


.
.

.
Büdinger und Grenzläufer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#224

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 04.06.2018 16:45
von Acki (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Acki
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Henning, erzählen kannst du hier viel, nur Belege scheinst nicht zu haben.Ausser BStU-Kopien aus dem Internet. Du hast hier einige User der Generation 65+ die dir glauben mögen, ich nicht! Du bist einfach nicht der Typ der allein so ein waghalsiges Unternehmen auf sich nimmt.Verstehst du mich? Ich habe genügend Menschenkenntnis in meinen 50 Lebensjahren erworben und merke wer sich mit fremden Federn schmückt und irgendwo etwas abschreibt um sich interessant zu machen.Du hast dir eine fremde Identität... zu deiner gemacht.

PS. kein Grund hier ausfällig zu werden! ( wo bist du denn entsprungen...)


nach oben springen

#225

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 04.06.2018 16:52
von henning194902 | 142 Beiträge | 617 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds henning194902
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo linamax
Auch die Amerikaner in München haben mir Fotos von unserer
Einheit vorgelegt,wo man an den Fahrzeugen noch die
Nummernschilder erkennen konnte.Auch die Raketen-
transportfahrzeuge und Offiziere waren eiwandfrei zu
identifizieren - einfach tolle Aufnahmen,wo doch angeblich
alles so geheim war.
mfG henning


nach oben springen

#226

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 04.06.2018 16:55
von Acki (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Acki
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Kalubke, Die Flucht mag es vielleicht 1972 gegeben haben, aber nicht von Henning selber durchgeführt.Er ist nicht der Typ der sowas allein durchzieht!
Das Bild von der AWO im Wald, die er als die seinige ausgibt, ist seit Jahren im Netz.

Frag Ihn mal nach seiner Akte...Wo nichts ist...


nach oben springen

#227

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 04.06.2018 16:58
von henning194902 | 142 Beiträge | 617 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds henning194902
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Acki
Ich gebe auf - hat keinen Zweck .
Soll ich Dir vielleicht noch meinen Ordner mit
den STASI-Unterlagen schicken?
Lieber nicht - ist ja alles gefälscht.
mfG henning


nach oben springen

#228

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 04.06.2018 17:24
von henning194902 | 142 Beiträge | 617 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds henning194902
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Acki
Lies Dir mal meinen Bericht (bzw 2Blätter aus meinen STASI-Unterlagen durch)
"Nach erfolgreicher Fahnenflucht von den Raketentruppen der NVA vom MfS verfolgt"
mfG


nach oben springen

#229

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 04.06.2018 17:31
von Fred.S. | 2.121 Beiträge | 17738 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

228 Hallo hennig, Hallo Acki, es gibt ein Sprichwort " der Klügere gibt nach " Da ich nun bei all Euren Diskussionen nicht weiß wer von Euch der Klügere ist,
=== gebt doch bitte Beide nach und schweigt endlich. === Es wird ja langsam peinlich für das Forum, denke ich persönlich. Fred S.


nach oben springen

#230

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 04.06.2018 17:41
von Pitti53 | 9.981 Beiträge | 7053 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pitti53
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Acki im Beitrag #226
Kalubke, Die Flucht mag es vielleicht 1972 gegeben haben, aber nicht von Henning selber durchgeführt.Er ist nicht der Typ der sowas allein durchzieht!
Das Bild von der AWO im Wald, die er als die seinige ausgibt, ist seit Jahren im Netz.

Frag Ihn mal nach seiner Akte...Wo nichts ist...


Nun ist ja mal langsam gut! Wenn du irgendwelche Belege hast die das Gegenteil beweisen, stelle sie ein. Ansonsten würde ich an deiner Stelle die Klappe halten!°


Fred.S., Grenzläufer, Kontrollstreife, Freienhagener, Marder, berndk5, 02_24, Commander und Kimble haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#231

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 04.06.2018 18:35
von Kontrollstreife | 2.236 Beiträge | 15229 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Langsam ufert die Geschichte aber aus.

Ob jemand eine FF begeht ist jedem seine eigene Sache und mit den Folgen muss er dann klar kommen.

Egal ob im I. WK oder im II.WK. Wenn da ein zwangsrekrutierter Soldat eine FF beging, sehe ich das nicht als besonders Verurteilungswürdig an. Warum soll ein erwachsener Mensch nicht für sich selber entscheiden können sondern sich dem Wehrgesetz unterwerfen, sowie sein Leben für die Hirngespinste der Regierenden (erst Kaiser und dann A.H.) zu markte tragen.

Bei den GWD in der NVA/GT sehe ich es ähnlich. Wobei hier aber zum Glück nicht die drohende Gefahr der Verwundung oder des Todes gegeben war.

Der Fahneneid hat mir nichts bedeutet. Das ich ihn nicht verweigert habe hing damit zusammen, dass ich in meinem Heimatort weiterleben wollte. Regime kommen und gehen. Das dritte Reich hat nur 12 Jahre gedauert und das die DDR nicht ewig existieren würde haben viele gehofft. Das es dann doch relativ schnell und vor allem gewaltlos zu Ende ging war unser aller(zumindest für die, welche sich darüber gefreut haben) Glück.

Ich habe überhaupt kein Problem damit mich heute mit ehemaligen jedes Dienstgrades (auch BGS, Zoll) vernünftig und auf Augenhöhe zu unterhalten. Dazu zähle ich auch Fahnenflüchtige.

Wir haben uns schon mehrfach zum Wandern und zum Gedankenaustausch getroffen. Da sind neben Zivilisten auch ein Zollbeamter und ein ehemaliger KC dieses Jahr erstmalig dabei gewesen. Alle haben sich positiv über das Treffen geäußert und wollen beim nächsten wieder mit dabei sein.

KS


Grenzläufer, Freienhagener, diefenbaker und berndk5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.06.2018 19:02 | nach oben springen

#232

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 04.06.2018 21:22
von berndk5 | 1.489 Beiträge | 11669 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo @Acki , kannst Du bitte mal erklären was mit Dir los ist ? Kritisches Hinterfragen finde ich ja schon ok., aber Du bewirfst die Leute mit Dreck und stellst sie als Lügner dar !

Willst Du Dich etwa selber nur hier profilieren ?

Du bezichtigst andere der Unwahrheit, bringst aber selber nur hohle Phrasen !!!

Werde Du doch einfach konkret, beweise doch die Lüge, die Du hier behauptest !

Seit wann war das Foto mit der AWO im Wald, wo konkret im Internet ?? Das sind doch mal Anhaltspunkte, wo Du gründliche "Aufklärungsarbeit" leisten könntest.
Benenne die aus Deiner Sicht getürkten BStU-Unterlagen mit Name und Hausnummer, dann kann man Deinen Vorwürfen nachgehen.

Du kommst mir wie ein kleines trotziges Kind vor, das einen vermeintlich Schwächeren sucht um sich an diesem abzureagieren und der Welt zu zeigen, welch ein Held er ist.

So lange wie Du nichts Konkretes auf den "Tisch legen" kannst, solltest jetzt endlich mit haltlosen Vorwürfen aufhören.

Ich hänge mich hier wirklich nicht gerne `rein, aber langsam gehst Du mir mit Deiner Masche tierisch auf den Sack.

Ich betrachte Deine Aktivitäten eindeutig als böswilligen und persönlichen Angriff auf ein Mitglied dieses Forums.

Du solltest meine Sichtweise zumindest mal kurz überdenken, bevor Du wieder losblubberst..........


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
Marder, Kontrollstreife, linamax, thomas 48, 02_24, Commander und Kimble haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#233

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 04.06.2018 22:53
von Kalubke | 3.166 Beiträge | 3411 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kalubke
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Acki im Beitrag #226
Kalubke, Die Flucht mag es vielleicht 1972 gegeben haben, aber nicht von Henning selber durchgeführt.Er ist nicht der Typ der sowas allein durchzieht!
Das Bild von der AWO im Wald, die er als die seinige ausgibt, ist seit Jahren im Netz.

Frag Ihn mal nach seiner Akte...Wo nichts ist...


Wie ist denn nun Deiner Meinung nach Henníng in den Westen gekommen? Wurde ihm da etwa der GZ I von hilfsbereiten MfS-Offizieren aufgeschraubt und vlt. noch eine Decke draufgelegt, damit er sich nicht die Hose zerreißt?

p.s. Stell mal freundlicherweise den Link ein, unter dem die AWO schon seit Jahren zu finden ist.



berndk5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.06.2018 23:00 | nach oben springen

#234

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 04.06.2018 23:10
von Kalubke | 3.166 Beiträge | 3411 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kalubke
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von henning194902 im Beitrag #225
Hallo linamax
Auch die Amerikaner in München haben mir Fotos von unserer
Einheit vorgelegt,wo man an den Fahrzeugen noch die
Nummernschilder erkennen konnte.Auch die Raketen-
transportfahrzeuge und Offiziere waren eiwandfrei zu
identifizieren - einfach tolle Aufnahmen,wo doch angeblich
alles so geheim war.
mfG henning


Könnten vlt. Aufnahmen vom Personal der alliierten Militärverbindungsmissionen in Potsdam gewesen sein, die sich in der DDR frei bewegen durften.

Die Leute von der sowjetischen MVM in Baden-Baden hatten einen ähnlichen Job und versuchten damals Bundeswehr- und NATO-Standorte aufzuklären.

Gruß Kalubke



nach oben springen

#235

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 05.06.2018 00:17
von vs1400 | 3.859 Beiträge | 7720 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von berlin3321 im Beitrag #202
Berndk5, genau. Es ist heute nicht mehr angemessen Leute wegen Fahnenflucht hier im Forum (oder wo auch immer) zu verurteilen.

VS, ist mir Banane. Du ignorierst einfach meine Beiträge und ich Deine. Fertig. Hab´ ich Dir schon mehrfach gesagt.


Berlin


du hättest mir einmal etwas sagen können, @berlin3321 , doch justament und damit möchte ich dir nichts unterstellen, überfiel die ne art norovirus,
dass war wohl sehr übel.

der user Acki, reagierte auf dich und dein vorheriges posting.
statt dessen modellierst du dieses thema um, benutzt den user henning ( der sich bis dato nie für treffen interessierte) und schwenkst nun um auf gegenseitiges verständnis.
dass, @berlin3321 , hättest du in potsdam erleben können ... .shit happens.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#236

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 05.06.2018 00:17
von diefenbaker | 736 Beiträge | 597 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds diefenbaker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Kalubke im Beitrag #234
Zitat von henning194902 im Beitrag #225
Hallo linamax
Auch die Amerikaner in München haben mir Fotos von unserer
Einheit vorgelegt,wo man an den Fahrzeugen noch die
Nummernschilder erkennen konnte.Auch die Raketen-
transportfahrzeuge und Offiziere waren eiwandfrei zu
identifizieren - einfach tolle Aufnahmen,wo doch angeblich
alles so geheim war.
mfG henning


Könnten vlt. Aufnahmen vom Personal der alliierten Militärverbindungsmissionen in Potsdam gewesen sein, die sich in der DDR frei bewegen durften.

Die Leute von der sowjetischen MVM in Baden-Baden hatten einen ähnlichen Job und versuchten damals Bundeswehr- und NATO-Standorte aufzuklären.

Gruß Kalubke
Hallo @Kalubke,
nur der Vollständigkeit halber.
Die sowjetische MVM in Baden-Baden war die beim französischen Oberkommando akkreditierte und eine von dreien.
Die beiden anderen waren in Frankfurt/M. (US) und Bünde (UK) ansässig und haben die gleiche Aufklärungsarbeit betrieben
wie die westlichen in der sowjetischen Zone.

Ansonsten stimme ich Dir zu, was die mögliche Quelle von Fotos betrifft, die westliche Geheimdienste Flüchtlingen vorgelegt haben.
Die Warscheinlichkeit ist gross, dass sie von den drei westlichen MVM in Potsdam stammen. Zur Vorbereitung ihrer Aufklärungstouren
durch die DDR haben sie von ihren Geheimdiensten regelmäßig Wunschlisten bekommen, die je nach Möglichkeit abgearbeitet werden sollten.

Gruss Wolfgang



Kalubke und Rudi66 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#237

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 05.06.2018 07:00
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Fred.S. im Beitrag #210
206 Ja, Hennig, das hast Du mir erzählt schon vorigen Monat, stimmt. Zehrengraben warst Du da mit ein Bagger in den kleinen See und den Graben dort gearbeitet. Fred

Ergänzung: Nr. 114 vom 19.05.18 mit ein Saugspülbagger warst Ihr dagewesen. Daher kanntest Du so ungefähr den Grenzverlauf.


Nach der Geschichte, dann zu den Raketentruppen und dann FF, da darf man auch nachfragen.


nach oben springen

#238

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 06.06.2018 16:12
von der alte Grenzgänger | 1.773 Beiträge | 4258 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der alte Grenzgänger
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo, Henning,
habe eben Dein in der Galerie eingestelltes Bild gesehen .. Danke dafür
Wird aber sicher immer noch jemanden geben, der da sagt, dass Dir die Fälschung der BSTU- Akte ganz gut gelungen ist, aber eben immer noch keinen glaubhaften Hinweis auf Deine tatsächliche Flucht gibt ..
Manche stehen im dichtesten Wald und sagen, hier ist doch nur Wiese ..

Siggi


"Das Verlangen, von uns selbst zu sprechen und unsere Fehler ins rechte Licht zu rücken, macht einen großen Teil unserer Aufrichtigkeit aus."
La Rochefoucauld (1613 - 1680)
Kontrollstreife hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#239

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 06.06.2018 16:17
von henning194902 | 142 Beiträge | 617 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds henning194902
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Siggi
Wie Recht Du doch hast.
Für mich ist dieses Thema hiermit abgeschlossen.
mfG henning


Kontrollstreife hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#240

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 19.08.2018 09:29
von berlin3321 | 3.559 Beiträge | 4257 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Guten Morgen,

ich nehme noch mal Bezug auf #156.

Nachdem ja an anderer Stelle der shitstorm los brach habe ich mir darüber Gedanken gemacht was denn der sehr geschätzte Ex User Rotrang gedacht hat, getan hätte. Im Faden "Flucht Bahndamm68" bin ich dann über ein Post gestolpert.

Zitat von Gast im Beitrag Herr Pröhl und die Flucht mit der Kalaschnikow
Meine lieben Mitmenschen!
Die beiden Herren Turtle und Rüganer haben alles was zum Thema :,,Herr Pröhl---------- hier gesagt, mehr Bedarf es nicht eines Kommentares.
Doch eins wollte auch ich los werden, der Herr Pröhl ist doch auch nur ein Mensch wie du und ich, aber hier wird ein Mensch fast wie ihm Mittelalter Geteilt ,Gerädert und Aufgehängt in eine für mich nicht nach voll zieh baren Art. .Sind wir alle schon so verroht das , das
Wort ,, Menschen´´ in unserem Sprachgebraucht bald nicht mehr vorkommt?. Schließe mich zum Schließen dieses Thread an.
MfG. Rotrang


Ich glaube, dem ist nichts hinzuzufügen.

Die die Fahnenfluchten heute noch, im Jahr 29 nach DDR und 46 Jahre nach Fahnenflucht verurteilen kommen wohl nie an.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...


Kontrollstreife hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Fahnenfluchten und Zustand der Grenztruppen
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Harzwald
20 28.08.2017 15:43goto
von Rudi66 • Zugriffe: 3025
40 Anzeichen für Fahnenflucht
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Grenzerei
12 05.05.2018 16:33goto
von henning194902 • Zugriffe: 2250
Legendierte Fahnenfluchten
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Grenzerei
20 05.04.2013 08:40goto
von 94 • Zugriffe: 5155
Fahnenfluchten russischer Soldaten
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Mozart
161 04.11.2014 22:47goto
von Grenzerhans • Zugriffe: 22433
Fahnenfluchten bei AO13/81
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Sachse
36 10.08.2010 09:42goto
von • Zugriffe: 4061
Fahnenflucht eines Postenpaares GR 42 ; 2.GK Berlin/Waßmannsdorf
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Feliks D.
38 23.05.2010 00:14goto
von Feliks D. • Zugriffe: 9642
Fahnenflucht eines BGS Beamten
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Feliks D.
59 15.03.2010 12:01goto
von karl143 • Zugriffe: 6299
Fahnenflucht Grenzsoldaten
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Stabsfähnrich
333 01.05.2018 11:12goto
von Lutze • Zugriffe: 56837
Fahnenflucht südlich von Helmstedt
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von muts
25 21.03.2014 20:36goto
von MusikMan • Zugriffe: 6605

Besucher
11 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Vati
Besucherzähler
Heute waren 740 Gäste und 98 Mitglieder, gestern 2148 Gäste und 161 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15665 Themen und 662327 Beiträge.

Heute waren 98 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen