X
#1

Tiefensicherung der Staatsgrenze durch die Angehörigen der ehemaligen Volkspolizei

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.11.2016 00:32
von Altglienicker | 3 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Altglienicker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Im Juni 1983, nach Beendigung des Praktikums auf dem VP Revier 253 , wurde ich dem VP Revier 234 (später 152) zugeordnet. Diesem Revier gehörte auch ein Teil der innerstädtischen Grenze, welcher an der Brücke Baumschulenstr. ( Britzer Zweigkanal ) begann und an der Einmündung Eisenhutweg/ Akeleiweg endete. Diese Tiefen wurden in Räume eingeteilt, wobei unser Revier für die Räume 76-81 zuständig war. Unsere einzige Aufgabe als Tiefenstreife war die Kontrolle sämtlicher Personen und Fahrzeuge, sowie die Einhaltung der damals geltenden Grenzordnung. Diese Kontrollen bezogen sich auch direkt vor dem Grenzgebiet verlaufende Straßen und Wege.

Kam es zur Auslösung des Signalzaunes, wurde durch die Grenztruppen eine Variante ausgelöst. Für unseren Dienstellenbereich lauteten diese wie folgt: Britz, Späth, Heide (Kleingartenkolonie "Heide am Wasswerweg") und Stern. Sofort wurden alle verfügbaren Kräfte auf einen bestimmten Abschnitt des Grenzgebietes konzentriert. Auch hier erfolgte eine Kontrolle aller Personen und Fahrzeuge, welche das Grenzgebiet verließen.

Leider erlangte unser Revier am 06.02.1989 traurige Berühmtheit, denn an jenem Tag gab es den letzten tödlichen Vorfall an der Grenze, bei dem der damals 20 Jahre alte Chris Gueffroy sein Leben verlor. Ausgerechnet auch ich hatte an diesem Tag Dienst als Pausenablöser und befand mich auf dem Weg zur Stubenrauchstraße. An der Kurve Sterndamm, wo sich heute eine Filiale von Kaiser's Tengelmann befindet, vernahm ich mehrere Feuerstöße. Von der für den Raum 67/77 zuständigen Streife erfolgte über Funk eine sofortige Klarmeldung. Kurze Zeit später folgte ein Großaufgebot von Offizieren der VP-Inspektion Treptow, dem Leitungsdienst unseres Reviers, und natürlich von Angehörigen der Kreisdienstelle und Bezirksverwaltung des Ministeriums für Staatssicherheit. Hinter verschlossenen Türen erfolgte abschließend eine Auswertung des Vorfalls. Nichts, aber auch gar nichts durfte nach außen dringen. Erst am Folgetag hatte man über den SFB, 100,6 und RIAS über Einzelheiten erfahren. Dies war und ist für mich eine der schrecklichsten Erinnerungen bei der Polizei.


exgakl, eisenringtheo, Lutze, Schlutup, Zange, Damals87, krelle und polsam haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Tiefensicherung der Staatsgrenze durch die Angehörigen der ehemaligen Volkspolizei

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.11.2016 13:05
von SET800 | 3.112 Beiträge | 79 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds SET800
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo,
gibt es zu dem Fall Hinweise daß der/die Schützen sich NICHT an das Schußwaffenreglement gehalten hätten?
Also nur beobachtet und dann ohne Warnruf und Warnschuß voll drauf z.B.. Wäre sowas INTERN ohne negative Folgen für die Grezschützer abgelaufen?



nach oben springen

#3

RE: Tiefensicherung der Staatsgrenze durch die Angehörigen der ehemaligen Volkspolizei

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.11.2016 19:55
von GZB1 | 3.455 Beiträge | 648 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GZB1
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat
....An der Kurve Sterndamm, wo sich heute eine Filiale von Kaiser's Tengelmann befindet, vernahm ich mehrere Feuerstöße....



Von Str.16 in der KGA Hollerbusch/ Harmonie am Britzer Zweigkanal bis zum Sterndamm sind es allerdings bestimmt 3km.


zuletzt bearbeitet 30.11.2016 20:33 | nach oben springen

#4

RE: Tiefensicherung der Staatsgrenze durch die Angehörigen der ehemaligen Volkspolizei

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 30.11.2016 21:00
von GZB1 | 3.455 Beiträge | 648 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GZB1
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von SET800 im Beitrag #2
Hallo,
gibt es zu dem Fall Hinweise daß der/die Schützen sich NICHT an das Schußwaffenreglement gehalten hätten?
Also nur beobachtet und dann ohne Warnruf und Warnschuß voll drauf z.B.. Wäre sowas INTERN ohne negative Folgen für die Grezschützer abgelaufen?


"....Gegen 23.30 Uhr begann der Versuch, die Grenze zu überqueren. Gu. und Ga. überwanden die Hinterlandmauer, kletterten sodann durch den Signalzaun, womit sie Alarm auslösten, und liefen auf den letzten Grenzzaun (Metallgitterzaun) zu. Die Angeklagten hatten für einen solchen Fall die Anweisung, im rechten Winkel auf den Metallgitterzaun zuzulaufen, um den Fluchtweg durch Sperrfeuer, das parallel zum Zaun geschossen wurde, abzuschneiden. Von der Hinterlandmauer aus gesehen befinden sich die Angeklagten Schme. und K. links, die Angeklagten Schmi. und H. rechts von den Flüchtlingen. Schme. und K. riefen ihnen zweimal zu: "Halt! Stehen bleiben!"; möglicherweise warnten sie sie auch davor, daß geschossen würde. Gu. und Ga. liefen weiter auf den Grenzzaun zu...."
http://www.servat.unibe.ch/dfr/bs039168.html


Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Tiefensicherung der Staatsgrenze durch die Angehörigen der ehemaligen Volkspolizei

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 01.12.2016 10:09
von Lutze | 9.385 Beiträge | 6996 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das ganze Urteil basiert doch nur auf eine Mordverschleierung,
aus 39 Metern bei guten Lichtverhältnissen gezielt in den Oberkörper
schießen?die genaue Todesursache wurde auch noch umgedichtet.....,
nein,der Chris wurde heimtückisch hinterrücks erschossen
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


nach oben springen

#6

RE: Tiefensicherung der Staatsgrenze durch die Angehörigen der ehemaligen Volkspolizei

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 01.12.2016 11:56
von SET800 | 3.112 Beiträge | 79 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds SET800
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Lutze im Beitrag #5
Das ganze Urteil basiert doch nur auf eine Mordverschleierung,
aus 39 Metern bei guten Lichtverhältnissen gezielt in den Oberkörper
schießen?die genaue Todesursache wurde auch noch umgedichtet.....,
nein,der Chris wurde heimtückisch hinterrücks erschossen
Lutze



Hallo,
weder Mord noch Heimtücke, die Schützen handelten nicht aus niederen Beweggründen noch um eine andere Straftat zu verschleiern. Heimtücke auch nicht, es war abgesperrtes Gelände mit militärischer ( grenztruppenmäßiger ) bewaffnerter Sicherung.



vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
19 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: uffz. rieger
Besucherzähler
Heute waren 592 Gäste und 72 Mitglieder, gestern 2759 Gäste und 171 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15554 Themen und 656456 Beiträge.

Heute waren 72 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen