Vorstellung Altglienicker

28.11.2016 22:38 (zuletzt bearbeitet: 28.11.2016 22:44)
#1
avatar

Mein Benutzername resultiert aus dem gleichnamigen Ortsteil Altglienicke, welcher sich im Berliner Stadtbezirk Treptow-Köpenick befindet. Auch hier verlief ebenfalls die Berliner Mauer, welche damals an Rudow grenzte. 1982 begann ich meinen Dienst bei der ehemaligen DDR Volkspolizei. Zu meinem Leid landete ich damals auf dem VP Revier 234, später 152. Unsere Hauptaufgabe bestand in der "Sicherung der Tiefe der Staatsgrenze". Im Fachjargon wurden wir als "Tiefenlatscher" bezeichnet. Diese Dienstverrichtung verlief einer völligen Monotomie. Zum Glück darf ich mich heute wirklichen Aufgaben als Polizist widmen.


 Antworten

 Beitrag melden
29.11.2016 05:38
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Willkommen von einem,der fast 16 Jahre in der Nähe zum zum S-Bahnhof Köpenick wohnte!


 Antworten

 Beitrag melden
29.11.2016 13:18
#3
avatar

Hallo Altglienicker

schön das du uns gefunden hast.

Viel Spaß bei uns.


 Antworten

 Beitrag melden
29.11.2016 16:09
#4
avatar

Hallo und sei willkommen Altglienicker, bin auf Deine Berichte gespannt, was lief da so ab im Hinterland?


gruß h.


 Antworten

 Beitrag melden
29.11.2016 17:14
avatar  Zkom IV
#5
avatar

Hallo und herzlich willkommen im Forum.

Kenne zwei Kollegen, welche auch um diese Zeit in der Gegend bei der VoPo Dienst taten.
Im weiß im Moment allerdings nicht genau, ob die auch auf Deinem Revier waren.
Fred K. und Siegfried L. (Darf hier leider keine Klarnamen verwenden. Bei Interesse bitte per PN).

Gruß Frank


 Antworten

 Beitrag melden
29.11.2016 22:14
#6
avatar

Zitat von hundemuchtel 88 0,5 im Beitrag #4
Hallo und sei willkommen Altglienicker, bin auf Deine Berichte gespannt, was lief da so ab im Hinterland?


gruß h.



Wird gemacht. Grüße aus Berlin


 Antworten

 Beitrag melden
30.11.2016 02:30
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Grüße aus Altglienicke !
152 war Bouchestrasse ? Wenn das so ist , war ich nebenan . auch seit 82 .
Meld Dich mal .
HP6666


 Antworten

 Beitrag melden
30.11.2016 10:46 (zuletzt bearbeitet: 30.11.2016 12:59)
avatar  GKUS64
#8
avatar

Hallo @Altglienicker ich begrüße dich hier herzlich,

mit deinem Nick-Namen verbindet mich ein schönes Wende-Erlebnis: Am 11.11.1989 wollte ich, aus DD kommend, die Grenzöffnung hautnah erleben (hierzu auch ein Bericht von mir zum 9.11.1989!).
Kartenmaterial über WB hatte man ja nicht. Am Adlergestell hörte ich im Auto-Radio meines Trabbis.:
„Übergangsstelle Altglienicke“, gleich darauf entdeckte ich auch den Wegweiser „Altglienicke“.
Ich fuhr also in die angegeben Richtung, links und rechts parkten schon in dichter Reihe die Trabbis und Wartburgs aus der ganzen DDR, auf der Straße bereits eine Völkerwanderung. Ich suchte nach einer Parklücke, aussichtslos! Ich kam der eigentlichen Grenze immer näher und sah, die Straße war leicht abschüssig, dass auch Trabbis und Wartburgs durch die Sperranlagen fuhren. „Das probiere ich auch“ sagte ich zu Frau und Tochter. Meine Frau war etwas ängstlich, aber fügte sich.
Unmittelbar an den Grenzanlagen wurden wir von Grenzern energisch durchgewunken, mein am 10.11. nach 6 Stunden Wartezeit erstandenes Visum, interessierte keinen!
Bei der Durchfahrt wurde ich durch die Menschenmasse nochmal kurz gestoppt, ich war von Menschen umringt, die sich von mir bzw. von meinem Trabbi und seinen Abgasen belästigt fühlten.
Mit den Fäusten auf den Trabbi drückten sie ihren Unmut aus . Ein Grenzer sah das und erbarmte sich, mit Handbewegungen teilte er die Massen und winkte mich nun endgültig durch.
Wir waren im Westen. Eine Bild-Zeitung mit Karte von WB wurde uns ins Auto gereicht und wir fuhren über Neukölln auf der Karl-Marx-Straße zum Ku-Damm!

So denke ich immer an Altglienicke!

MfG

GKUS64


 Antworten

 Beitrag melden
30.11.2016 15:56
avatar  GKUS64
#9
avatar

Hallo @Altglienicker,

noch eine Bitte, hast du von der damaligen Grenzübergangsstelle noch Bilder? Vielleicht kennst du auch jemanden der solche Bilder besitzt.
Ich würde mich sehr freuen, wenn du diese hier einstellen könntest, das würde meine Erinnerungen vervollständigen.

MfG

GKUS64


 Antworten

 Beitrag melden
04.12.2016 18:02
avatar  VNRut
#10
avatar

Hallo @Altglienicker,

herzlich Willkommen im Forum und viel Spaß dabei ... 1982 wurdest du eingezogen, dann kannst du dich bestimmt noch an den September im Jahre 1982 dran erinnern ... Großeinsatz im Berliner Raum wegen Mord an einen Polizisten. Ich war damals noch im 1.Diensthalbjahr (GAR Oranienburg) und musste genau zu meinen 20sten Geburtstag Stellung im Falkenseer Hinterland beziehen.

Gruß Wolle


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!