Gedicht zur EK - Bewegung

  • Seite 1 von 2
10.11.2016 19:20 (zuletzt bearbeitet: 17.02.2021 02:53)
avatar  Fred.S.
#1
avatar

Am Dömitzer Bahnhof ein Grenzer stand.
Den Koffer, den hielt er verkrampft in der Hand.
Er kennt keinen Blaudow und keine Elbe mehr.
Parole heißt: Heimat und nie wieder her.
Laß doch, die Mpi und den Stahlhelm verrosten,
wir fahren noch einmal auf Staatseigene Kosten.
Wir fahren nach Hause... in eine bessere Zeit
und die nach uns kommen, tun uns Heute schon leid. Fred


 Antworten

 Beitrag melden
10.11.2016 19:58
avatar  Hanum83
#2
avatar

Schönes Gedicht.
Wir hatten kein EK-Gedicht, da wir auch nicht zusammen mit dem LKW zum Grenzdienst gekarrt wurden, fiel auch E-Takt kloppen mit dem Kolben aus, hätt eh Schei... geklungen da wir Schulterstütze hatten
Was überall eingeritzt oder aufgekritzelt wurde war "EK42 84/1 Frühling-Freiheit!"

----------------------------------------------------------------------------
Wer nichts weiß muss alles glauben.

 Antworten

 Beitrag melden
10.11.2016 20:53
avatar  vs1400
#3
avatar

dieses hab ich in schierke hinterlassen ...

... Am Rande von Schierke

Am Rande von Schierke ein Grenzer stand,
gestützt auf den Lauf, den Blick in den Sand.
Was hab ich verbrochen, was hab ich getan,
das ich hierher nach Schierke kam.
Kennst du das Land,
wo die Sonne nicht lacht, wo man aus Menschen Idioten macht,
wo man statt Kohle Sand verbrennt und wo man kilometerweit zum Bahnhof rennt.
Wo ich verloren die Kraft und die Tugend,
dass ist Schierke,
dass Grab meiner Jugend.
Was hab ich verbrochen, das ich hier sein muss,
nur alle 12 Wochen von der Braut einen Kuss
und trinkt man ein Bier, dann schlägt es halb zehn, dann heißt es
Grenzer du musst geh'n!
Hier hab ich gefroren, geschwitzt und gelacht
und so oft an meine Freiheit gedacht.
Sollte ich die Zeit als Mensch überstehen,
werd ich Nie sagen die Armee sei schön.
Darum gammenl wir noch auf staatlichen Kosten und lassen die Knarren im Sande verrosten,
und fahren wir in eine bessere Zeit,
die Nächsten tun mir heut schon leid.
Am Rande von Schierke ein Grenzer stand,
er hält den Koffer ganz fest in der Hand.
Er grüßt keinen Spieß, keinen Hauptmann mehr,
die Parole heißt NIE WIEDER HIER HER!

gruß vs

04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


 Antworten

 Beitrag melden
11.11.2016 07:27
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Einfach nur schön !
Ein Volk der Dichter und Denker. Es entstehen immer wieder neue Volkslieder, auch am Biertisch zu singen. Mit Tränen in den Augen und nen nassen
Stuhl.


 Antworten

 Beitrag melden
11.11.2016 18:11
#5
avatar

hallo,
habe dazu ein EK-Lied im netz gefunden.
viel spaß, klaus
[[File:EK- Lied.mp3]]
oder guckst du hier:http://home.snafu.de/veith/ek-lied.htm


 Antworten

 Beitrag melden
11.11.2016 23:32 (zuletzt bearbeitet: 11.11.2016 23:34)
#6
avatar

@vs 1400 sauberes gedicht, aber hat dir wenigsten der schierker feuerstein geschmeckt , davon konnte mann hier in der provinz ja nur träumen


 Antworten

 Beitrag melden
11.11.2016 23:53
avatar  vs1400
#7
avatar

dieses "erbe" entnahm ich einem ek-grab, der sturmbahn könig,
zumal ich halt so oft wie möglich die freiheit suchte, im grenzabschnitt.
der feuerstein hat meinen gaumen nie berührt.

gruß vs

04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


 Antworten

 Beitrag melden
12.11.2016 14:22
#8
avatar

Diese Gedichte gab es wohl überall, nur irgendwie an die jeweilige GK angepasst. Siehe hier: Groß-Glienicker Grenzer-Gedicht

02.89 - 04.89 GAR 40 / 05.89 - 01.90 GR 34


 Antworten

 Beitrag melden
12.11.2016 21:11
#9
avatar

Zitat von vs1400 im Beitrag #7
dieses "erbe" entnahm ich einem ek-grab, der sturmbahn könig,
zumal ich halt so oft wie möglich die freiheit suchte, im grenzabschnitt.
der feuerstein hat meinen gaumen nie berührt.

gruß vs


durfte mann ja auch nicht im dienst.....und auch nicht jedems geschmack


 Antworten

 Beitrag melden
12.11.2016 21:16 (zuletzt bearbeitet: 12.11.2016 21:20)
#10
avatar

@gitarre 52 danke für diesen tipp, habe bei yutube alles abgesucht konnte das lied nicht finden....mann-- geiler song mit der mundharmonika bob dylan verdächtig ,ob er das selbst gespielt hat, muss doch noch mal googlen ps. habe mir das aber schon abgespeichert


 Antworten

 Beitrag melden
12.11.2016 21:46
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Sag mal vs du warst doch nie EK. Ein Unteroffizier EK, wie sollte das denn gehen Mann? Willst du hier gar in der damaligen Entlassungskanditatenliga mitspielen oder was du Uffz-Schauspieler HAAAAAAAAAAAAAaaa?

Rainer-Maria


 Antworten

 Beitrag melden
12.11.2016 21:51 (zuletzt bearbeitet: 12.11.2016 21:52)
avatar  Hanum83
#12
avatar

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #11
Sag mal vs du warst doch nie EK. Ein Unteroffizier EK, wie sollte das denn gehen Mann? Willst du hier gar in der damaligen Entlassungskanditatenliga mitspielen oder was du Uffz-Schauspieler HAAAAAAAAAAAAAaaa?

Rainer-Maria

Bei dem "Was hab ich verbrochen das ich hier sein muss", hat es mir auch gleich in den Fingern gejuckt zu fragen ob er eventuell irgendwas unterschrieben hat

----------------------------------------------------------------------------
Wer nichts weiß muss alles glauben.

 Antworten

 Beitrag melden
12.11.2016 22:37
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Sag mal Hanum, diese jungen Unteroffiziere, waren das nicht Diese, die sich zum Heimgang immer kollektiv im Waschraum im Keller eingeschlossen hatten und dann ihren Tränen freien Lauf gelassen hatten?

Statt Heimgang dann nochmal gut 500 Tage HAAAAAAAAAAAaaaaaa

Rainer-Maria


 Antworten

 Beitrag melden
13.11.2016 08:56 (zuletzt bearbeitet: 13.11.2016 09:01)
avatar  Hanum83
#14
avatar

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #13
Sag mal Hanum, diese jungen Unteroffiziere, waren das nicht Diese, die sich zum Heimgang immer kollektiv im Waschraum im Keller eingeschlossen hatten und dann ihren Tränen freien Lauf gelassen hatten?

Statt Heimgang dann nochmal gut 500 Tage HAAAAAAAAAAAaaaaaa

Rainer-Maria



Ok Rainer, aber die Uffze waren auch unsere Genossen, hatten es ja auch nicht leicht.
Bandmaß, wenn sie sich eines gebastelt hatten, war da immer lustig mit den Sprüchen, ob es in einem feuerfesten Gehäuse ist oder wo man Asbestbandmaße herbekommt
Unser Waffenuffz hat den Spaß selber mitgemacht und sich als Bandmaßbehälter einen kleinen roten Feuerlöscher gebastelt, da hatte er die Lacher auf seiner Seite.

----------------------------------------------------------------------------
Wer nichts weiß muss alles glauben.

 Antworten

 Beitrag melden
13.11.2016 19:05
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Unser vs ist gleich abgetaucht. Ich stellte mir so vor, er hatte gestern den Enkel auf den Knien und dem Jungen wohl den alten Bandmaßbehälter gezeigt.

"Warum ist der so groß Opa?"
"Ganz einfach Junge, da mussten die ganzen Tage rein"
"Wie....Tage rein, der Montag, der Dienstag, der......?"
"Ja Junge, das waren damals schon ne ganze Menge".

"Äh Opa, und dann habt ihr die Tage kleingekloppt und da rein gepresst?"
"Nein Junge, du musst dir das so ähnlich wie im Märchen vorstellen"
"Also Rapunzel, die hieß damals Nationale Volksarmee, Sie lies ihr Haar herunter und Opa kletterte dran rauf"
"War Rapunzel schön...Opa?"

"Ja Junge, von ganz unten betrachtet schon. Nur wo ich dann oben war, da packte mich Rapunzel und statt Liebe gab es Perleberg"
"Was war Perleberg...Opa?"
"Das war der Knüppel aus dem Sack"
"Da wurdet ihr also verhaun...Opa?"

"Na ja Junge, aber wir wurden hart dadurch, hart gegenüber uns selber"

"Das ist schön Opa. Deswegen bin ich auch immer gerne bei dir, denn was du sagst, das machst du dann auch. Auch wenn du was verbietest. Vati ist mir zu weich, der kann einfach nicht Nein sagen, der ist bestimmt nie zu Rapunzel hochgeklettert....."

"Na Junge, aber zu deiner Mutter schon...aber nu isses gut, Opa bringt dich ins Bett, wir machen noch Stubendurchgang, dann putzt du dir die Zähne und morgen, da erzähle ich dir die Geschichte vom Soldaten mit dem Feuerzeug....Gute Nacht Junge"

Rainer-Maria


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!