Klassifizierungsabzeichen zb. für ...

  • Seite 1 von 3
10.11.2016 12:25
avatar  vs1400
#1
avatar

... grenzaufklärer, was gab es da an auszeichnungen?

mich interessiert es, zumal es mir nicht bekannt ist und in der foto galerie vom user Fred.S. eingestellt wurde.
aus meiner sicht war es ein schreibfehler und daher würde ich auf eine qualispange der stufe drei tippen.

gruß vs

04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


 Antworten

 Beitrag melden
10.11.2016 22:13
avatar  S51
#2
avatar
S51

Zu meiner Zeit (1983-85) konnte man als GAK keine spezielle "Qualispange" (korrekt Klassifizierungsabzeichen) machen. Auch das Aufklärer-Ärmelabzeichen der NVA gab es für uns nicht. Qualispange für Hundeführer oder Militärkraftfahrer war aber zumindest für BU und Fähnriche durchaus üblich. Für UaZ des Zeitaufwandes wegen eher nicht. Es wurde dann das allgemeine Klassifizierungsabzeichen verliehen.
Ansonsten, alle Auszeichnungen, die auch bei der Truppe üblich waren. Sportabzeichen (möglichst in Gold), Bestenabzeichen, Schützenschnur (für UaZ und BU) mit Wiederholungen. Abzeichen für gutes Wissen. Andere Auszeichnungen wie Leistungsabzeichen oder staatliche Auszeichnungen gab es für UaZ-GAK nur nach konkreten Gründen und für Berufssoldaten auch in Abhängigkeit von ihrer Dienstzeit. Wie in der sonstigen Truppe auch.

GK Nord, GR 20, 7. GK, GAK
VPI B-Lbg. K III


 Antworten

 Beitrag melden
10.11.2016 22:29
avatar  vs1400
#3
avatar

hast dir ja bestimmt das bild mit dem eintrag im wda angesehen, S51
und eventuell auch die aussagen vom user Fred.S. .

natürlich werden wir es nicht zu 100% klären können, doch was hältst du von meiner annahme?
zumal beim eintrag zwei verschiedene farben erkennbar sind.

gruß vs

04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


 Antworten

 Beitrag melden
10.11.2016 22:39 (zuletzt bearbeitet: 10.11.2016 22:44)
avatar  Mike59
#4
avatar

Zitat von S51 im Beitrag #2
Zu meiner Zeit (1983-85) konnte man als GAK keine spezielle "Qualispange" (korrekt Klassifizierungsabzeichen) machen. Auch das Aufklärer-Ärmelabzeichen der NVA gab es für uns nicht. Qualispange für Hundeführer oder Militärkraftfahrer war aber zumindest für BU und Fähnriche durchaus üblich. Für UaZ des Zeitaufwandes wegen eher nicht. Es wurde dann das allgemeine Klassifizierungsabzeichen verliehen.
Ansonsten, alle Auszeichnungen, die auch bei der Truppe üblich waren. Sportabzeichen (möglichst in Gold), Bestenabzeichen, Schützenschnur (für UaZ und BU) mit Wiederholungen. Abzeichen für gutes Wissen. Andere Auszeichnungen wie Leistungsabzeichen oder staatliche Auszeichnungen gab es für UaZ-GAK nur nach konkreten Gründen und für Berufssoldaten auch in Abhängigkeit von ihrer Dienstzeit. Wie in der sonstigen Truppe auch.

Du musst schon differenzieren - es gab kein "Abzeichen" was nach außen zeigte das du als Grenzer Aufklärer warst. Einen Erwerb des Quallifizierungsnachweises gab es sehr wohl. Dies war u.a auch wichtig und notwendig für den Besten Titel und nicht zu verachten auch für das besetzten des Dienstposten. Ein Dienstlaufbahnabzeichen (Ärmelaufnäher) Aufkl. gab es nur für Soldaten, SaZ u. UaZ mit dem Abschluss einer Sonderausbildung als Aufklärer in der NVA! Für den Rest nicht.
Für die GT gab es nur 4 Laufbahnabzeichen - Aufklärer gehörte nicht dazu.
Nachtrag:
Es gab keine Q-Spange die zeigte das du Hundeführer Qualli hast, die gab es nur bei der VP.


 Antworten

 Beitrag melden
10.11.2016 22:50 (zuletzt bearbeitet: 10.11.2016 22:54)
avatar  S51
#5
avatar
S51

Es war ziemlich egal, welche Qualifizierung nachgewiesen wurde. Zu meiner Zeit gab es bei GT immer nur das allgemeine Klassifizierungsabzeichen. Wie ich ja schrieb. Nur im WDA stand, ob man als Hundeführer oder Militärkraftfahrer oder Funker geprüft wurde. Auch bei mehreren Qualifizierungen trug man immer nur diese eine Spange in der höchsten, erworbenen Stufe. Das meine ich.
Die Ergebnisse der GAK-Ausbildung fanden sich zumindest bei uns aber nicht im WDA an dieser Stelle.
An unterschiedlichen Farben für Eintrag und Unterschrift aber würde ich nichts festmachen. Denn der Eintrag erfolgte durch den Prüfer aber gesiegelt wurde durch die Dienststelle (Hauptfeldwebel oder Lehrgangsleiter). Das war eher selten ein und dieselbe Person.

GK Nord, GR 20, 7. GK, GAK
VPI B-Lbg. K III


 Antworten

 Beitrag melden
10.11.2016 22:53
avatar  Mike59
#6
avatar

Zitat von S51 im Beitrag #5
..... Die Ergebnisse der GAK-Ausbildung fanden sich zumindest bei uns aber nicht im WDA an dieser Stelle.


Korrekt.


 Antworten

 Beitrag melden
10.11.2016 23:18
avatar  vs1400
#7
avatar

trotz allem gibt es ja diesen eintrag im wda von Fred.S.,
wie konnte es denn dazu kommen? ... die freiheit eines prüfers der früher mal selber gak war und im regiment landete?

gruß vs

04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


 Antworten

 Beitrag melden
10.11.2016 23:24
avatar  Mike59
#8
avatar

Zitat von vs1400 im Beitrag #7
trotz allem gibt es ja diesen eintrag im wda von Fred.S.,
wie konnte es denn dazu kommen? ... die freiheit eines prüfers der früher mal selber gak war und im regiment landete?

gruß vs


Hast du nicht verstanden - schade.

Er hat die Klassifizierungsstufe III für Grenzaufklärer abgelegt und diese wurde ihm im WDA eingetragen. Verliehen, d.h. als äußeres Zeichen das er eine Klassifizierung abgelegt hat gab es bei der GT aber nur das allgemeine Klassifizierungsabzeichen.
Ist das jetzt verständlich für dich gewesen? Wenn nicht - mein Beileid.


 Antworten

 Beitrag melden
10.11.2016 23:56 (zuletzt bearbeitet: 11.11.2016 00:00)
avatar  vs1400
#9
avatar

die aussage von Fred.S. war, wimre Mike59,
eine stufe im oberen bereich der spange zu erkennen
und es gab keine derartigen spangen, zu meiner zeit.

egal ...

... aus deiner und meiner sicht, vermutung sollte es eine qualispange gewesen seien können.

gruß vs

04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


 Antworten

 Beitrag melden
11.11.2016 00:12
avatar  Mike59
#10
avatar

Zitat von vs1400 im Beitrag #9
die aussage von Fred.S. war, wimre Mike59,
eine stufe im oberen bereich der spange zu erkennen
und es gab keine derartigen spangen, zu meiner zeit.

egal ...

... aus deiner und meiner sicht, vermutung sollte es eine qualispange gewesen seien können.

gruß vs



Den Pfad finde ich jetzt nicht auf Anhieb. WIMRE sprach er von Verleihung der GAkl Qualli. Nach seinem WDA war es seine 1 Q Spange. Meine erste war die als PF.
Wenn ich mir die Teile heute so ansehe, dann kann ich die nicht zuordnen.
Erstaunlich ist das er nach "Grenzdienst III" eine Stufe II in Technik eingetragen bekommen hat. Ist halt ein guter Mann gewesen und hatte einen HfW der nicht gern zum Siegel gegriffen hat.


 Antworten

 Beitrag melden
11.11.2016 00:14
avatar  Fred.S.
#11
avatar

ach vs1400, ist doch heute sche... egal, du hast ja gesehen was man mir eingetragen hat und bis vor ein paar Tagen fest daran geglaubt, sonst hätte ich es ja euch nicht gesagt. Lass es gut sein Fred


 Antworten

 Beitrag melden
11.11.2016 00:19 (zuletzt bearbeitet: 11.11.2016 00:24)
avatar  Fred.S.
#12
avatar

du siehst ja auch bei der Entlassungsurkunde " fand man den Dienstsiegel nicht ".
Bisher nie darum ein Kopf gemacht, war ja bei einen Sammler. Erstaunlich was ihr doch so alles herausfindet. Finde es Klasse, hat mit schon in mein Lebenswerk oft geholfen. ( überarbeiten einzelner Kapitel ) Danke.
Ich denke S51 hat Recht. Es war die allgemeine Spange und im WDA stand wofür. War ich nun ein Trottel, das ich es angenommen habe? Wenn ja, stört es mir heute nicht mehr. Damals war ich stolz darauf.


 Antworten

 Beitrag melden
11.11.2016 00:28 (zuletzt bearbeitet: 11.11.2016 00:35)
avatar  Mike59
#13
avatar

Zitat von Fred.S. im Beitrag #12
du siehst ja auch bei der Entlassungsurkunde " fand man den Dienstsiegel nicht ".
Bisher nie darum ein Kopf gemacht, war ja bei einen Sammler. Erstaunlich was ihr doch so alles herausfindet. Finde es Klasse, hat mit schon in mein Lebenswerk oft geholfen. ( überarbeiten einzelner Kapitel ) Danke.
Ich denke S51 hat Recht. Es war die allgemeine Spange und im WDA stand wofür. War ich nun ein Trottel, das ich es angenommen habe? Wenn ja, stört es mir heute nicht mehr. Damals war ich stolz darauf.

Was mich e bissel bei deinen Beiträgen nervt, du schreibst wie ein Holländer. Da leidet die Glaubwürdigkeit.


 Antworten

 Beitrag melden
11.11.2016 00:42 (zuletzt bearbeitet: 11.11.2016 00:45)
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Ich war MKF, hätte die Quali machen können, wollt ich aber nicht, voller Sackstand, wart ihr Längerdienenden wirklich so geil auf das Teil?
Könnt man fast vermuten.


 Antworten

 Beitrag melden
11.11.2016 00:45
avatar  vs1400
#15
avatar

Zitat von Mike59 im Beitrag #10
Zitat von vs1400 im Beitrag #9
die aussage von Fred.S. war, wimre Mike59,
eine stufe im oberen bereich der spange zu erkennen
und es gab keine derartigen spangen, zu meiner zeit.

egal ...

... aus deiner und meiner sicht, vermutung sollte es eine qualispange gewesen seien können.

gruß vs



Den Pfad finde ich jetzt nicht auf Anhieb. WIMRE sprach er von Verleihung der GAkl Qualli. Nach seinem WDA war es seine 1 Q Spange. Meine erste war die als PF.
Wenn ich mir die Teile heute so ansehe, dann kann ich die nicht zuordnen.
Erstaunlich ist das er nach "Grenzdienst III" eine Stufe II in Technik eingetragen bekommen hat. Ist halt ein guter Mann gewesen und hatte einen HfW der nicht gern zum Siegel gegriffen hat.


hm Mike,
es gab doch auch, unabhängig der allgemeinen quali, noch die spezialisten.
die hatten, wimre, wohl die vorgaben der allgemeinen + die der jeweiligen spezialisten.
sinngemäß war es dann wohl eher, im fach ne drei und in der spezialisierung ne 1.

gruß vs

04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!