Dislozierung der Grenzpolizei bzw. Grenztruppe

  • Seite 3 von 5
24.11.2016 12:36
#31
avatar

Zitat von Historiker84 im Beitrag #30
Da geht einiges durcheinander. Laut Chronik 69/70 - 75/76 vom GR-6 ergab sich für 1971 folgende Struktur:

...I. Grenzbataillon, Standort Lüttgendorf
II.Grenzbataillon, Standort Wifo/Zarrentin

Mit der Umstellung auf die "Bataillonssicherung" gab es drei Bataillone mit je 4 GK. (Zeitraum 1974 -1976 ?)

Stab I. GB Lüttgendorf
Stab II.GB Schattin
Stab III.GB Lassahn


Schlagsdorf taucht nirgendwo auf. Allerdings sind meine Unterlagen lückenhaft. Ich habe nur unter dem Gesichtspunkt Lassahn und Stintenburg Dokumente ausgewählt.


Das ist Richtig --war 74/75 in Zarrentin--da gab es die Bat. Sicherung und der 3. Bataillionsstab war in Lassahn. 1981 war ich noch mal als Resi am Kanten, im 1.Bat in Palingen und dort gab es im GR6 immer noch die Bat.Sicherung.


 Antworten

 Beitrag melden
24.11.2016 20:35
avatar  Ratze
#32
avatar

Moin @Rostocker, ich gehe davon aus, dass 74/75 aber alle drei Bat. in der Sicherung waren und nicht wie ab 85 (?) das 3. in der Rückraumsicherung. Von Palingen als Btl. Stab höre ich erstmalig.
Und @Historiker von Lüttgenhof als Btl. Stab habe ich auch noch nicht gehört.
Werde aber beide Anmerkungen aufnehmen und hinter meinen eigenen Infos ein Fragezeichen setzen.
Da muss ich meine Frau wohl doch mal überreden mit mir zum Militärarchiv zu fahren.
Danke und Tschüss


 Antworten

 Beitrag melden
24.11.2016 21:47
avatar  mibau83
#33
avatar

geht ein bißchen was durcheinander hier im moment @Ratze !

rostocker war 1981 nochmal auf der 4.gk des I.gb in palingen. bat.-sicherung gab es bis zur umstrukturierung 1985.

thunderhorse und ich hatten ja schon den link aufs nva-forum eingestellt.

struktur von 1971-1985 im gr-6 findest du hier: http://www.nva-forum.de/nva-board/upload...-1404941998.png

struktur von 1985 bis 1989 (kompaniesicherung mit lll.gb als hinterlandsbat.) hier: http://www.nva-forum.de/nva-board/upload...-1404943093.png


 Antworten

 Beitrag melden
25.11.2016 00:01
#34
avatar

Zitat von Ratze im Beitrag #32
Moin @Rostocker, ich gehe davon aus, dass 74/75 aber alle drei Bat. in der Sicherung waren und nicht wie ab 85 (?) das 3. in der Rückraumsicherung. Von Palingen als Btl. Stab höre ich erstmalig.
Und @Historiker von Lüttgenhof als Btl. Stab habe ich auch noch nicht gehört.
Werde aber beide Anmerkungen aufnehmen und hinter meinen eigenen Infos ein Fragezeichen setzen.
Da muss ich meine Frau wohl doch mal überreden mit mir zum Militärarchiv zu fahren.
Danke und Tschüss


Nein Palingen,war kein Batl. Stab--nur GK: Ich selber war nur als Resi für 3 Monate dort noch mal anwesend. Grundwehrdienst war ich 74/75 in Zarrentin--das war das 3 Batl. im GR 6-- also die 9-10-11 und 12 GK--Der Stab war in Lassahn.Von Lassahn aus wurde auch die gesamte Kompanie geführt, die sich gerade im Grenzdienst befand. Und 74/75 gab es im Regiment schon die Bat.Sicherung. Ehm. Arbeitskollege war 70/71 in Zarrentin, kann sich auch um 1 Jahr verschieben, in Zarrentin--und so wie er mir damals erzählte--hatten die noch Kompaniesicherung. Und die Bat-Sicherung gab es in allen 3 Batl-Abschnitten--selbst 81 noch--als ich noch mal dort auflaufen musste. Über eine Rückraumsicherung habe ich nie was gehört, während meiner Zeit. Weiß nur soviel noch--das die Gakl. immer im Hinterland unterwegs waren. Entweder mit Hund oder Krad. Genauso kenne ich es nicht aus den Jahr 74/75--das Gakl. ins Vorgelagerte gingen--höchtens mal zu Grenzbegehung.
Gruß Jürgen


 Antworten

 Beitrag melden
25.11.2016 07:23
avatar  Ratze
#35
avatar

Den link habe ich ja gesehen und als Quelle vermerkt, nur Historiker hat ja einen neuen Btl. Stab ins Rennen geschickt. Besser erst mal alle Infos aufnehmen und dann prüfen. Danke.


 Antworten

 Beitrag melden
26.11.2016 10:27 (zuletzt bearbeitet: 26.11.2016 10:30)
#36
avatar

Zitat von Ratze im Beitrag #29
Moin
jetzt hat es auch mit dem NVA Forum geklappt.
Bei den Angaben gibt es einen Unterschied @Thunderhorse zwischen der Dislozierung 85 und 6/86 die ich hatte.
Wo war der Standort des III Gr.Btl der Rückraumdienste in Schönberg (Forum NVA) oder Schattin (BND)?





III. GB Schönberg, Rückrbtl. anfänglich noch untergebracht im Ausweichob. Schattin, dann Schönberg.

Lüttgenhof war Standort eines Btl.-Stab, bis August 1978, dann Selmsdorf.

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
29.11.2016 22:10
#37
avatar

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #13
Schlagsdorf war bereits in den 50er Jahren Standort einer Grenzkommandantur.
Unterbringung in einer Baracke im Ort.

Schlagbrücke, Standort eines Grenzkommandos (Später GK).
In den 50er Jarhen, Unterbringung in einem Gutshaus im Ort.



Deutsche Grenzpolizei; 1950-1952


Abteilung Grenzpolizei des Landes Mecklenburg (Abschnitt West) 1950/1951 - 1952
Grenzbereitschaft Schönberg

Kommandantur Dassow
Grenzkriminalpolizei Dassow

Kommando Selmsdorf / Hohe Meile
Kommando Volksdorf
Kommando Pötenitz

Kd. Pötenitz - GW Volksdorf 05/1952
1952 gab es ebenfalls Standorte von Grenzwachen (GW)
Kommando Barendorf/Hof
Kommando Barendorf/Dorf
Kommando Benckendorf
Kdo Hohen Schwanbeck /Siechenhaus
Kommando Zarnewenz
Kommando Teschow
Kommando Selmsdorf "Rotes Haus"


Kommandantur Schlagsdorf
Grenzkriminalpolizei Schlagsdorf

Kommando Campow
Kommando Schlagbrügge
Kommando Thurow-Horst

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
21.07.2017 11:45 (zuletzt bearbeitet: 21.07.2017 11:45)
avatar  Ratze
#38
avatar

Moin
ich habe von einem ehemaligen Zugführer der KP Utecht eine Karte bekommen. Er hat genehmigt, dass ich die hier einstelle.
Darin sind u.a der Verlauf des Schutzstreifens und der Sperrzone verzeichnet.
Das Tor "Katja" kenne ich inzwischen. Wie hießen denn die anderen?


 Antworten

 Beitrag melden
21.07.2017 20:22
#39
avatar

Hallo,
wenn mich recht erinnere folgen in Richtung Norden die Gassen "Rotländer" und "Kirschbaum". Das müssten hohe 50er Nummern gewesen sein.
Südlich von Gasse Katja kann ich mich an 3 Gassen bis zur Tennungslinie bei Dutzow erinnern, leider ohne Namen. Im GAS der 4. GK und 5. GK komme ich jeweils auf 5 Gassen. Falls es jemand exakter hat bitte ergänzen oder korrigieren.

MfG Galliner


 Antworten

 Beitrag melden
21.07.2017 20:45
avatar  Ratze
#40
avatar

Moin
Hast Du hier im Rahmen der Bat.Sicherung von Zarrentin aus Dienst gemacht?
Gallien (ich nehme an von Standort leitet sich Dein Namen ab) war doch im 8.Rgt. oder?


 Antworten

 Beitrag melden
22.07.2017 15:33
#41
avatar

Hallo,
Gallin war damals 12. GK im 3. GB. Als Kraftfahrer war ich 3 Wochen u.a. in der 11. GK tätig. Deshalb ist ein bisschen was hängengeblieben.
Nach fast 30 Jahren ist aber auch schon Einiges in Vergessenheit geraten.

MfG Galliner


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2018 16:41
#42
avatar

Zitat von Ratze im Beitrag #38
Moin
ich habe von einem ehemaligen Zugführer der KP Utecht eine Karte bekommen. Er hat genehmigt, dass ich die hier einstelle.
Darin sind u.a der Verlauf des Schutzstreifens und der Sperrzone verzeichnet.



Kannst Du ihn bitte Fragen, ab wann (Datum) Schattin III.GB wurde? seine Zeichnung muss nach 1981 sein*
Danke für deine Hilfe und sag ihm schöne Grüße.

Ufw # Grenztruppen

 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2018 17:18
avatar  Ratze
#43
avatar

erledigt @lutz1961, nun heißt es auf die Antwort warten.


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2018 18:42 (zuletzt bearbeitet: 22.02.2018 20:06)
avatar  ( gelöscht )
#44
avatar
( gelöscht )

Schattin war nur sehr kurze Zeit Sitz Bat.-Stab III. dann Schönberg.
Muss mal die Jahreszahl raussuchen....im GR6 war die Umstellung ziemlich spät....ich meine 1985... 1986 war der Stab defintiv schon in Schönberg


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2018 13:17
#45
avatar

Hallo @Rothaut - > ich habe deine Angaben, aber es gab einen Wechsel der Struktur, zwischen 1981/83. Die Karte die hier von der 4.GK Utecht ist, passt mit den Angaben der Türme nicht in die Google Karte, das habe ich beim Anlegen der Inhalte (Verlauf GSSZ II) gesehen.
Wie auch immer der Norden ist leer,..... keine Informationen zu finden von Pionierbauplänen der Pioniereinheiten!
Also ist das nach fast 30 Jahren noch immer eine Suche nach Antworten.
Wann wurde das Objekt I Selmsdorf /Altbau ( Abgerissen) - Übergeben (Datum) und wann das Objekt Neu Stabsgebäude (heute Pflegeheim)?

Grüße an Euch

Ufw # Grenztruppen

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!