Anti-Terror-Einsätze in fünf Bundesländern

  • Seite 1 von 2
25.10.2016 13:41
#1
avatar

Razzien: Anti-Terror-Einsätze in fünf Bundesländern - SPIEGEL ONLINE

Derzeit laufen in mehreren Bundesländern Polizeieinsätze. Beamte in Thüringen, Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Bayern durchsuchen zeitgleich 13 Wohnungen. Es gibt den Verdacht der Terrorfinanzierung.

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...-a-1118144.html

Bei allen Beschuldigten handelt es sich um Asylsuchende, deren Aufenthaltsstatus in Deutschland bisher nicht abschließend geklärt ist.
Eine konkrete Anschlagsgefahr gab es nach Polizeiermittlungen bislang nicht.

...

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
25.10.2016 14:02
avatar  Pit 59
#2
avatar

Eine konkrete Anschlagsgefahr gab es nach Polizeiermittlungen bislang nicht.

Wie der MDR weiter unter Berufung auf Thüringer Sicherheitskreise berichtet, gebe es einen Terrorverdacht. In Suhl soll eine Person festgenommen worden sein. Aus dem sechsgeschossigen Wohnhaus sollen Polizeibeamte außerdem weißes Pulver gebracht haben. Um welche Substanz es sich dabei handelt, sei noch unklar. Drogen sollen es aber nicht sein.


 Antworten

 Beitrag melden
25.10.2016 14:04 (zuletzt bearbeitet: 25.10.2016 14:05)
avatar  Pit 59
#3
avatar

Weitere größere Einsätze der @Polizei_Thuer außer in #Suhl und #Jena auch in #Schmalkalden und #Hildburghausen.

SEK-Einsatz im Plattenbaugebiet #Suhl-Nord. 15 Fahrzeuge, ein Sprengstoff-Spürhund. Hintergründe derzeit noch unklar.


 Antworten

 Beitrag melden
25.10.2016 15:30
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Aber ,aber ,wer wird denn gleich eine Terrorgefahr sehen ?

Alles nur ein bedauerlicher Einzelfall ! Wir haben doch keine pakistanischen Verhältnisse !

http://www.sueddeutsche.de/news/politik/...te-dpa.urn-news

Zumindest noch nicht , und wir schaffen Das !


 Antworten

 Beitrag melden
25.10.2016 19:38
avatar  PF75
#5
avatar

Der hauptverdächtige soll aber schon wieder auf freiem Fuß seien.


 Antworten

 Beitrag melden
25.10.2016 21:24
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Offensichtlich viel Wind um nix.
Eigentlich sollte man davon ausgehen können, dass so gross angelegte, länderübergreifende Aktionen einen konkreten Hintergrund haben - es wurde schliesslich von einem Anti-Terror-Einsatz gesprochen.
Und wenn ich einen Anti-Terror-Einsatz fahre, sollte ich schon einen echten Grund dafür haben. Ansonsten sollte ich es anders nennen.
Wenn dann ein Anti-Terror-Einsatz so endet wie der heutige, dann machen sich die Sicherheitsbehörden in meinen Augen lächerlich. Das Wort "Terror" dürfte in unserem Land mittlerweile eine 100%ige Verbreitung gefunden haben. Und wenn dann ein vermeintlicher Terror-Einsatz stattfindet und nix dabei rauskommt, dann kann das die Bevölkerung eigentlich nur verunsichern.


andy


 Antworten

 Beitrag melden
25.10.2016 23:03 (zuletzt bearbeitet: 25.10.2016 23:05)
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Im Grunde genommen ging es um Russische Staatsbürger tschetschenischer Nationalität.
Was so alles bei uns als Flüchtling unterwegs ist, erstaunlich, vor allem was wir uns wohl noch alles an die Backe binden wollen.


 Antworten

 Beitrag melden
25.10.2016 23:58
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Zitat von Hanum83 im Beitrag #7
Im Grunde genommen ging es um Russische Staatsbürger tschetschenischer Nationalität.
Was so alles bei uns als Flüchtling unterwegs ist, erstaunlich, vor allem was wir uns wohl noch alles an die Backe binden wollen.



Die Tschetschenen wurden sicher wegen ihrer Beteiligung an islamistisch-separatistischen Handlungen in den Tschetschenien-Kriegen aufgenommen.Dort stand der Westen aus antirussischer Einstellung heraus auf Seiten der Terrorristen.


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2016 07:38 (zuletzt bearbeitet: 26.10.2016 07:40)
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #8
Zitat von Hanum83 im Beitrag #7
Im Grunde genommen ging es um Russische Staatsbürger tschetschenischer Nationalität.
Was so alles bei uns als Flüchtling unterwegs ist, erstaunlich, vor allem was wir uns wohl noch alles an die Backe binden wollen.



Die Tschetschenen wurden sicher wegen ihrer Beteiligung an islamistisch-separatistischen Handlungen in den Tschetschenien-Kriegen aufgenommen.Dort stand der Westen aus antirussischer Einstellung heraus auf Seiten der Terrorristen.

Die Tschetschenen kamen schon Anfang der 2000er wo dort noch Krieg war als Flüchtlinge, wundere mich halt das scheinbar immer noch welche mit Flüchtlingsstatus hier sind, scheinbar ist es doch so wie in dem Lied "gekommen um zu bleiben".
Und wenn nicht gerade die einen verstärkten Hang haben Allah mit Knall und Rauch zu unterstützen, wer dann?


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2016 09:50 (zuletzt bearbeitet: 26.10.2016 09:53)
#10
avatar

Zitat von Pit 59 im Beitrag #2
Eine konkrete Anschlagsgefahr gab es nach Polizeiermittlungen bislang nicht.

Wie der MDR weiter unter Berufung auf Thüringer Sicherheitskreise berichtet, gebe es einen Terrorverdacht. In Suhl soll eine Person festgenommen worden sein. Aus dem sechsgeschossigen Wohnhaus sollen Polizeibeamte außerdem weißes Pulver gebracht haben. Um welche Substanz es sich dabei handelt, sei noch unklar. Drogen sollen es aber nicht sein.



So weißes Pulver hat meine Alte auch ganz viel im Schrank. Wenn ich sie mal loswerden wollte, einfach die Behörden informieren.:-)

Signatur gelöscht...


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2016 21:11
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Weisses Pulver !

Ende August hat ich mal n sozialen Tag und habe im Rahmen der Verkehrssicherheit zusammen mit einem Sheriff Fahrräder von Schulkindern untersucht und vor allem repariert . Auch paar schleichende Plattfüsse gleich beseitigt . Da kam auch so ein oberschlaues Elternteil und wollte wissen ,was ich denn für weisses Pulver in die Reifen schütte ! Von Talkum hatte der Klops noch nichts gehört .

Oh Mann ,was habe ich gelacht . Der Beamte auch schon älteres Semester ,schüttelte auch nur den Kopf über teilweise naiv-dumme Fragen ,hauptsächlich von überforderten Eltern .


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2016 21:44
#12
avatar

Zitat von Fritze im Beitrag #11
Weisses Pulver !

Ende August hat ich mal n sozialen Tag und habe im Rahmen der Verkehrssicherheit zusammen mit einem Sheriff Fahrräder von Schulkindern untersucht und vor allem repariert . Auch paar schleichende Plattfüsse gleich beseitigt . Da kam auch so ein oberschlaues Elternteil und wollte wissen ,was ich denn für weisses Pulver in die Reifen schütte ! Von Talkum hatte der Klops noch nichts gehört .

Oh Mann ,was habe ich gelacht . Der Beamte auch schon älteres Semester ,schüttelte auch nur den Kopf über teilweise naiv-dumme Fragen ,hauptsächlich von überforderten Eltern .



Aber da sieht man--es gibt noch besorgte Eltern


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2016 22:32
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Zitat von Fritze im Beitrag #4
Aber ,aber ,wer wird denn gleich eine Terrorgefahr sehen ?

Alles nur ein bedauerlicher Einzelfall ! Wir haben doch keine pakistanischen Verhältnisse !

http://www.sueddeutsche.de/news/politik/...te-dpa.urn-news

Zumindest noch nicht , und wir schaffen Das !


Aber, das sind doch alles Freiheitskämpfer, vor denen Putin eindringlich gewarnt hat:
Die Polizisten werden laut LKA von Spezialeinsatzkräften aus anderen Bundesländern sowie Beamte der Bereitschaftspolizei unterstützt. Die Staatsanwaltschaft Gera habe das LKA Thüringen 2015 mit Ermittlungen gegen einen 28-jährigen russischen Staatsbürger mit tschetschenischer Volkszugehörigkeit beauftragt.
Wat nu?


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2016 23:16 (zuletzt bearbeitet: 27.10.2016 07:30)
#14
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #13

Aber, das sind doch alles Freiheitskämpfer, vor denen Putin eindringlich gewarnt hat:
Die Polizisten werden laut LKA von Spezialeinsatzkräften aus anderen Bundesländern sowie Beamte der Bereitschaftspolizei unterstützt. Die Staatsanwaltschaft Gera habe das LKA Thüringen 2015 mit Ermittlungen gegen einen 28-jährigen russischen Staatsbürger mit tschetschenischer Volkszugehörigkeit beauftragt.
Wat nu?


Warum musst du die Herkunft des Mitmenschen erwähnen und noch farblich markieren? Fehlt es dir an Kultursensibilität?
Deine Erwähnung der Herkunft des Täters schürt nur Vorurteile gegenüber Minderheiten. Unsere Gesellschaft ist schuld, dass der Mitmensch abgeglitten ist. Die unzureichende Willkommenskultur hat dazu beigetragen.

Das ist der Jammer dieser Welt,
Dass all die Dummheit der Millionen
Den wenigen, deren Geist erhellt,
Den Weisen wird zu Dornenkronen;
Dass sich der Massen Unverstand
Frech an des Genius Schwingen heftet,
Ihr zerrt aus seinem hohen Land,
Bis er zu Boden sinkt entkräftet.
Kurt Eisner


 Antworten

 Beitrag melden
27.10.2016 14:06
#15
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #13


Aber, das sind doch alles Freiheitskämpfer, vor denen Putin eindringlich gewarnt hat:
Die Polizisten werden laut LKA von Spezialeinsatzkräften aus anderen Bundesländern sowie Beamte der Bereitschaftspolizei unterstützt. Die Staatsanwaltschaft Gera habe das LKA Thüringen 2015 mit Ermittlungen gegen einen 28-jährigen russischen Staatsbürger mit tschetschenischer Volkszugehörigkeit beauftragt.
Wat nu?



Hallo Hubert

im Thread

Was soll das? (6)

schreibt Moskwitschka über muslimische Russen, die nach Deutschland kommen weil sie ausgegrenzt werden.


Ich lese, dass die meisten Muslime aus Russland, die zu uns kommen, Tschetschenen sind. Sind das nun "Freiheitskämpfer vor denen Putin gewarnt hat" -wie du schreibst- oder Menschen, die in Russland ausgegrenzt werden?

Vielleicht können mir mir meine Frage @damals wars und @Moskwitschka gemeinsam beantworten.

Das ist der Jammer dieser Welt,
Dass all die Dummheit der Millionen
Den wenigen, deren Geist erhellt,
Den Weisen wird zu Dornenkronen;
Dass sich der Massen Unverstand
Frech an des Genius Schwingen heftet,
Ihr zerrt aus seinem hohen Land,
Bis er zu Boden sinkt entkräftet.
Kurt Eisner


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!