X

#41

RE: Ausbildungsinhalte Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 20.10.2016 19:04
von Johnny | 79 Beiträge | 1 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Johnny
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Inzwischen bisschen viel Durcheinander hier...

@Mart und wer sonst noch zu den Ausbildungsinhalten etwas Fundiertes beitragen kann:

Wir Artilleristen hatten auch Brandmittelbahn und Panzernahbekämpfung- war das für alle Fachgruppen obligatorisch?



nach oben springen

#42

RE: Ausbildungsinhalte Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 20.10.2016 23:47
von StabsfeldKoenig | 3.015 Beiträge | 445 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds StabsfeldKoenig
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von TOMMI im Beitrag #37
Falls hier ein Streit aufkommt:
In Perleberg waren auch Panzer, SPWs, Kirschkernspucker und Geschütze. Wozu daran ausbilden, wenn es diese bei der Truppe nicht gab?
Wie diese schweren Waffen allerdings strukturell in den Truppenteilen verteilt waren, weiß ich nicht. Habe dann später keine
mehr gesehen.


Was an schwerer Technik nicht in den schweren Kompanien vorhanden war, hätte aus Reservebeständen der NVA (oder auch gesonderten GT-Reserve- bzw. -Mobilmachungs-Lager) im Spannungsfall den Grenzregimentern zugeführt werden können. Selbst die fehlenden Panzer-Einheiten hätten aus einberufenen Reservisten gebildet werden können.


nach oben springen

#43

RE: Ausbildungsinhalte Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 21.10.2016 18:01
von der alte Grenzgänger | 1.773 Beiträge | 4257 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der alte Grenzgänger
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #42
... hätte aus Reservebeständen der NVA (oder auch gesonderten GT-Reserve- bzw. -Mobilmachungs-Lager) im Spannungsfall den Grenzregimentern zugeführt werden können. Selbst die fehlenden Panzer-Einheiten hätten aus einberufenen Reservisten gebildet werden können.


Für die NVA waren ja die Mob- Divisionen relativ klar vorbestimmt, die Aufstellungsbasen und zugehörige Reservelager vorhanden (natürlich hat das zu DDR - Zeiten niemand der Normalsoldaten /- bürger gewusst..).
Ich selbst habe 74 mal für ein Vierteljahr das Lager Torgau mit bewacht, dass die Dinge dort (vom Knopf bis Panzer, allerdings auch noch 34er) für den E- Fall waren, war soweit klar, aber weiter auch nichts...

Gibt es irgendwo seriöse Erkenntnisse über derartige vorbereitete Reserven bei den GT, evtl. Standorte Lager ?

Siggi


"Das Verlangen, von uns selbst zu sprechen und unsere Fehler ins rechte Licht zu rücken, macht einen großen Teil unserer Aufrichtigkeit aus."
La Rochefoucauld (1613 - 1680)
nach oben springen

#44

RE: Ausbildungsinhalte Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 21.10.2016 18:30
von Johnny | 79 Beiträge | 1 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Johnny
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mal gut, dass es hier mal um Ausbildunginhalte an der US ging.
Sorry an den TS, dass ich mit dem Ari-Zeug rauskommen musste.



nach oben springen

#45

RE: Ausbildungsinhalte Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 21.10.2016 23:26
von Mart | 909 Beiträge | 676 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mart
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von coff im Beitrag #34
Von der Struktur und Ausrüstung eines MSR hast Du nicht wirklich eine Vorstellung, oder ?

Aber mal deutlich besser als Du.

Wenn Du meinen Satz mit dem PB verstanden hast, darfst Du Dich wieder melden - aber erst dann. Bis dahin schaust Du Dir die Musterstruktur eines MSR mal richtig genau an.


nach oben springen

#46

RE: Ausbildungsinhalte Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 21.10.2016 23:32
von Mart | 909 Beiträge | 676 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mart
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Johnny im Beitrag #41
@Mart und wer sonst noch zu den Ausbildungsinhalten etwas Fundiertes beitragen kann:

Wir Artilleristen hatten auch Brandmittelbahn und Panzernahbekämpfung- war das für alle Fachgruppen obligatorisch?

Panzernahbekämpfung ist einfach zu beantworten: Gab es zu meiner Zeit bei Nachrichtens nicht. Wir haben vom Brandplatz immer rübergeschaut und gedacht: Na wenigstens dieses Schicksal bleibt uns erspart.

Die drei T54 bzw. T55 hatten wir übrigens nicht, weil da Leute ausgebildet werden sollten: Die Grenztruppen hatten keine Panzer. Und meines Wissens auch keine BMP-60, wenn man mal von der Funkversion ohne Turm absieht. Unsere Panzer waren als Gegenobjekt für die Panzernahbekämpfungsausbildung gedacht.

Bei Brandbahn wird die Antwort schwieriger, da ich nicht weiß, was "Bahn" in diesem Zusammenhang meint. Wir haben (wie ich schon einmal ausführlich beschrieb) pro Lehrganz einen Ausbildungstag Brandausbildung gehabt. Da wurde im großen Sandkasten vermittels Feldspaten zuvor hergestelltes Napalm bekämpft.


KAMÜ hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: Ausbildungsinhalte Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 21.10.2016 23:39
von Mart | 909 Beiträge | 676 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mart
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von der alte Grenzgänger im Beitrag #43
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #42
... hätte aus Reservebeständen der NVA (oder auch gesonderten GT-Reserve- bzw. -Mobilmachungs-Lager) im Spannungsfall den Grenzregimentern zugeführt werden können. Selbst die fehlenden Panzer-Einheiten hätten aus einberufenen Reservisten gebildet werden können.

Für die NVA waren ja die Mob- Divisionen relativ klar vorbestimmt, die Aufstellungsbasen und zugehörige Reservelager vorhanden (natürlich hat das zu DDR - Zeiten niemand der Normalsoldaten /- bürger gewusst..).

Die US-VI war nicht für eine Mob-Division vorgesehen, wurde auch nicht zu einem Ausbildungszentrum. Die US-VI war vorbereitet als Grenzkommando Ost. Dieses wurde (mindestens) ein mal auch tatsächlich aktiv: Dezember 1981, Ausrufung des Kriegsrechts in Polen.

Zitat von der alte Grenzgänger im Beitrag #43
Gibt es irgendwo seriöse Erkenntnisse über derartige vorbereitete Reserven bei den GT, evtl. Standorte Lager ?

Es gab Lager für die Grenztruppen. Die unbeantwortete Frage ist, ob die für den normalen Betrieb oder für dem MOB-Fall gedacht waren. (Ich suche sie Dir notfalls raus - oder Du schaust in der Nähe eines anderen Forums mal in die Struktur der NVA/GT.)


nach oben springen

#48

RE: Ausbildungsinhalte Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 22.10.2016 00:26
von vs1400 | 3.859 Beiträge | 7720 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Mart im Beitrag #46
Zitat von Johnny im Beitrag #41
@Mart und wer sonst noch zu den Ausbildungsinhalten etwas Fundiertes beitragen kann:

Wir Artilleristen hatten auch Brandmittelbahn und Panzernahbekämpfung- war das für alle Fachgruppen obligatorisch?

Panzernahbekämpfung ist einfach zu beantworten: Gab es zu meiner Zeit bei Nachrichtens nicht. Wir haben vom Brandplatz immer rübergeschaut und gedacht: Na wenigstens dieses Schicksal bleibt uns erspart.

Die drei T54 bzw. T55 hatten wir übrigens nicht, weil da Leute ausgebildet werden sollten: Die Grenztruppen hatten keine Panzer. Und meines Wissens auch keine BMP-60, wenn man mal von der Funkversion ohne Turm absieht. Unsere Panzer waren als Gegenobjekt für die Panzernahbekämpfungsausbildung gedacht.

Bei Brandbahn wird die Antwort schwieriger, da ich nicht weiß, was "Bahn" in diesem Zusammenhang meint. Wir haben (wie ich schon einmal ausführlich beschrieb) pro Lehrganz einen Ausbildungstag Brandausbildung gehabt. Da wurde im großen Sandkasten vermittels Feldspaten zuvor hergestelltes Napalm bekämpft.



hm, Mart,
es gab, zu meiner zeit und dass definitiv, eine brandmittelkampfbahn.
als imaginäre länge würde ich 500 meter ansetzen, die es jedoch in sich hatten.
nach dem start standen rechts und links der laufstrecke brennende kleinbehälter (rinnen 20x20 im winkel)
und es ging in ein röhrensystem (abwasserrohre aus beton), mit lücken und platz für diese rinnen. diese schlange, so wurden sie verlegt, ging in einen kurzen normalen lauf über und fand ihr ende an einer eskaladierwand.
vor dieser standen jedoch auch solche behälter und dann hat sich, zu meiner zeit, ein uschi derb die waden verbrannt.
nach der wand kam noch der häuserkomplex, war ein nach oben offener gebäudedurchgang im zickzack und sehr starker wärmeentwicklung. da merkte man schon sehr deutlich,dass auch ne maske nicht vor wärme schützt.
dort raus, gab es nen kurzen anlauf und dann ging es zu einer anhöhe.
erst dahinter war man durch.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#49

RE: Ausbildungsinhalte Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 22.10.2016 03:29
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von der alte Grenzgänger im Beitrag #43
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #42
... hätte aus Reservebeständen der NVA (oder auch gesonderten GT-Reserve- bzw. -Mobilmachungs-Lager) im Spannungsfall den Grenzregimentern zugeführt werden können. Selbst die fehlenden Panzer-Einheiten hätten aus einberufenen Reservisten gebildet werden können.


Für die NVA waren ja die Mob- Divisionen relativ klar vorbestimmt, die Aufstellungsbasen und zugehörige Reservelager vorhanden (natürlich hat das zu DDR - Zeiten niemand der Normalsoldaten /- bürger gewusst..).
Ich selbst habe 74 mal für ein Vierteljahr das Lager Torgau mit bewacht, dass die Dinge dort (vom Knopf bis Panzer, allerdings auch noch 34er) für den E- Fall waren, war soweit klar, aber weiter auch nichts...

Gibt es irgendwo seriöse Erkenntnisse über derartige vorbereitete Reserven bei den GT, evtl. Standorte Lager ?

Siggi


War das Reservelager in Torgau nicht von der Bahn aus einsehbar und damit durchaus bekannt?
Ist doch noch eine interresante Disskusion geworden, stimmts?


nach oben springen

#50

RE: Ausbildungsinhalte Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 22.10.2016 06:46
von Harsberg | 4.128 Beiträge | 4589 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Harsberg
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat
Ich selbst habe 74 mal für ein Vierteljahr das Lager Torgau mit bewacht



@StabsfeldKoenig, das musst du mir genauer erklären. Wie alt bist du jetzt?


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
zuletzt bearbeitet 22.10.2016 06:47 | nach oben springen

#51

RE: Ausbildungsinhalte Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 22.10.2016 08:38
von Hansteiner | 1.805 Beiträge | 2276 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hansteiner
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

die US - Nordhausen war ja ein "Ableger" von Perleberg. 74/1 waren hier 2 Kompanien in der Ausbildung.
zur Panzernahbekämpfung und Brandmittelbekämpfung waren wir einen Tag in oder bei Quedlinburg auf einen Übungsgelände.
alles andere, auch die sogenannte Übung "Kupfer 64", machten wir im Übungsgelände bei Petersdorf, bei Nordhausen.
hier befand sich auch unsere "Lehrgrenze".

VG H.



KAMÜ hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#52

RE: Ausbildungsinhalte Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 22.10.2016 10:11
von der alte Grenzgänger | 1.773 Beiträge | 4257 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der alte Grenzgänger
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von damals wars im Beitrag #49
...
War das Reservelager in Torgau nicht von der Bahn aus einsehbar und damit durchaus bekannt?
Ist doch noch eine interresante Disskusion geworden, stimmts?


Zu1:
Ja, war es- auch von der Straße aus, die F 87 / B87 führt ja direkt vorbei (die Straßenfront, 660 m lang, Postenbereich 1, war der beliebteste PB- da konnte man wenigstens etwas auf der Straße sehen..
..ist auch heute noch alles gut nachvollziehbar- ist jetzt Gewerbegebiet ...

Zu 2:
Ja, der Nebel Deiner als Opener geworfenen, Verwirrung stiftenden, Nebelkörper, verzieht sich langsam ..


"Das Verlangen, von uns selbst zu sprechen und unsere Fehler ins rechte Licht zu rücken, macht einen großen Teil unserer Aufrichtigkeit aus."
La Rochefoucauld (1613 - 1680)
nach oben springen

#53

RE: Ausbildungsinhalte Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 22.10.2016 10:12
von der alte Grenzgänger | 1.773 Beiträge | 4257 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der alte Grenzgänger
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Harsberg im Beitrag #50
..
@StabsfeldKoenig, das musst du mir genauer erklären. Wie alt bist du jetzt?


harsberg, da liegt ein Irrtum vor- ich war in Torgau..

Siggi
(der das nötige Alter hat ..)


"Das Verlangen, von uns selbst zu sprechen und unsere Fehler ins rechte Licht zu rücken, macht einen großen Teil unserer Aufrichtigkeit aus."
La Rochefoucauld (1613 - 1680)
nach oben springen

#54

RE: Ausbildungsinhalte Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 22.10.2016 13:16
von Johnny | 79 Beiträge | 1 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Johnny
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Können wir mal beim Thema bleiben?!
Ausbildungsinhalte US Perleberg?!



prignitzer hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.10.2016 13:25 | nach oben springen

#55

RE: Ausbildungsinhalte Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 22.10.2016 16:28
von coff | 1.081 Beiträge | 1724 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds coff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Mart im Beitrag #45
Zitat von coff im Beitrag #34
Von der Struktur und Ausrüstung eines MSR hast Du nicht wirklich eine Vorstellung, oder ?

Aber mal deutlich besser als Du.

Wenn Du meinen Satz mit dem PB verstanden hast, darfst Du Dich wieder melden - aber erst dann. Bis dahin schaust Du Dir die Musterstruktur eines MSR mal richtig genau an.



@Mart
verstehendes Lesen ist nicht so Dein Ding oder was soll Deine Belehrung ?

Wo in #34
Ausbildungsinhalte Unteroffiziersschule Perleberg (2)
fühlst Du Dich persönlich von mir angesprochen oder ist StabsfeldKönig Dein Zweitaccount ?

Wenn Du die Postings nicht verstehst dann kannst Du Dich wieder melden. Bis dahin schön beim Thema bleiben, nicht das Johnny sich die ( letzten ? ) Haare ausreißt.


"Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muß die Gegend verlassen, wo sie gelten." ( Johann Wolfgang von Goethe )
nach oben springen

#56

RE: Ausbildungsinhalte Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 22.10.2016 17:01
von Johnny | 79 Beiträge | 1 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Johnny
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Haare hab ich. Überall. Auch auf den Zähnen.

Wenn das jetzt geklärt ist:
Brandmittelbahn war tatsächlich ne Art Sturmbahn, nur länger. Ich denke, wir hatten das Thema schon mal. Hier: Standortübungsplatz der Unteroffiziersschule Perleberg

Ab #20... aber auch hier: alle meine Fotos verschwunden.



nach oben springen

#57

RE: Ausbildungsinhalte Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 22.10.2016 18:47
von Mart | 909 Beiträge | 676 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mart
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von coff im Beitrag #55
Zitat von Mart im Beitrag #45
Zitat von coff im Beitrag #34
Von der Struktur und Ausrüstung eines MSR hast Du nicht wirklich eine Vorstellung, oder ?

Aber mal deutlich besser als Du.

Wenn Du meinen Satz mit dem PB verstanden hast, darfst Du Dich wieder melden - aber erst dann. Bis dahin schaust Du Dir die Musterstruktur eines MSR mal richtig genau an.



@Mart
verstehendes Lesen ist nicht so Dein Ding oder was soll Deine Belehrung ?

@stabsfeldkoenig sollte von mir angesprochen werden. Entschuldige bitte.


nach oben springen

#58

RE: Ausbildungsinhalte Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 22.10.2016 20:27
von KAMÜ | 214 Beiträge | 315 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds KAMÜ
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Mart im Beitrag #23
Zitat von Johnny im Beitrag #17
Dann gab es noch TGA: Technische Grundlagen Ausbildung.

Die Bezeichnung höre ich zum ersten Mal. Ist damit eine fachspezifische Ausbildung der Nicht-Kantenlatscher gemeint? Oder andersherum formuliert: Wir hatten ja Funkausbildung als fachspezifische Ausbildung. Hieß die bei den Artilleristen TGA?

Zitat von Johnny im Beitrag #17
Da wurde bei uns Artillerietechnik, speziell die drei in Perleberg vorhandenen Systeme (D-44, D-30 und Granatwerfer) gelehrt. Unterteilt in Waffentechnik, Munitionskunde, Schießvorschrift und ein wenig zu den Zugmitteln (MTLB, Ural, W-50LA)

Das ist -nachträglich betrachtet- auch so eine komische Sache.

Ansich waren die Grenztruppen ja eine Infanterietruppe mit Polizeiaufgaben, wenn man es mal auf auf normale Begriffe herunterbricht. Kanonen und Granatwerfer machten da wenig Sinn. Nun hatte auch ich natürlich mitbekommen, dass Einzelstücke jedes möglichen militärischen Quatsches bei uns auf dem Park standen. Meine Frage ist nun:

Wo waren denn außerhalb der U-Schule reale Einheiten mit D-44, D-30, Granatwerfer? Reden wir da nur über das GKM, über die Umgehung der alliierten Bestimmung der Militärfreiheit Großberlins? Ggf. verbunden mit dem Plan der Einnahme Westberlins? Oder gab es derartig bewaffnete Einheiten auch bei GKN und GKS?

Ganz am Rande:
Zu Anfang meiner Zeit gab es in der 9. UAK (das war die mit den Köchen, RD, Hundeführern wohl - und allem, was sonst nirgendwo hin passte, sogar eine Gruppe Flammenwerfer. Also so etwa 10 Uschis, die zu Uffz-Flammenwerfer ausgebildet wurden, alles sehr geheim.

Entweder wurde die Gruppe während meiner Zeit aufgelöst - oder wegen der Geheimhaltung hörte ich von denen nichts mehr (ich hatte wohl von dem Gruppenführer das mal erfahren). Mir war damals -und ist bis heute- unklar, wo man denn bitte einen Zug Flammenwerfer [¹] mit sowjetischem Equipment (riesiger Tornister auf dem Rücken) disloziert haben könnte.

[¹] Mal rechnen: Pro Lehrgang warf die U-Schule ca 10 GF (BU/UaZ) Flammenwerfer aus. Macht pro Jahr 20, eher 15 Gruppenführer. Rotation einberechnet, konntest Du also 30 Gruppen Flammenwerfer mit GF ausstatten. Das sind 10 Züge. Ein ziemlicher Haufen Holz. - Für das GKM hätte das für Einnahme Westberlin vielleicht noch Sinn gemacht. Aber bei Nord und Süd nicht, die hätten den Wald abgefackelt.


Dieses gab es nur in GKM da sie eine Andere Struktur der Einheiten hatte. aber bei der Ausbildung zum Gruppenführer für das GKM musste diese den Genossen beigebracht werden,



nach oben springen

#59

RE: Ausbildungsinhalte Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 22.10.2016 20:34
von KAMÜ | 214 Beiträge | 315 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds KAMÜ
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von TOMMI im Beitrag #37
Falls hier ein Streit aufkommt:
In Perleberg waren auch Panzer, SPWs, Kirschkernspucker und Geschütze. Wozu daran ausbilden, wenn es diese bei der Truppe nicht gab?
Wie diese schweren Waffen allerdings strukturell in den Truppenteilen verteilt waren, weiß ich nicht. Habe dann später keine
mehr gesehen.

Diese Technik wurde auch nur zur Ausbildung für die Gruppenführer nfür GKM eingesetzt.



nach oben springen

#60

RE: Ausbildungsinhalte Unteroffiziersschule Perleberg

in Grenztruppen der DDR 22.10.2016 20:40
von KAMÜ | 214 Beiträge | 315 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds KAMÜ
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Mart im Beitrag #46
Zitat von Johnny im Beitrag #41
@Mart und wer sonst noch zu den Ausbildungsinhalten etwas Fundiertes beitragen kann:

Wir Artilleristen hatten auch Brandmittelbahn und Panzernahbekämpfung- war das für alle Fachgruppen obligatorisch?

Panzernahbekämpfung ist einfach zu beantworten: Gab es zu meiner Zeit bei Nachrichtens nicht. Wir haben vom Brandplatz immer rübergeschaut und gedacht: Na wenigstens dieses Schicksal bleibt uns erspart.

Die drei T54 bzw. T55 hatten wir übrigens nicht, weil da Leute ausgebildet werden sollten: Die Grenztruppen hatten keine Panzer. Und meines Wissens auch keine BMP-60, wenn man mal von der Funkversion ohne Turm absieht. Unsere Panzer waren als Gegenobjekt für die Panzernahbekämpfungsausbildung gedacht.

Bei Brandbahn wird die Antwort schwieriger, da ich nicht weiß, was "Bahn" in diesem Zusammenhang meint. Wir haben (wie ich schon einmal ausführlich beschrieb) pro Lehrganz einen Ausbildungstag Brandausbildung gehabt. Da wurde im großen Sandkasten vermittels Feldspaten zuvor hergestelltes Napalm bekämpft.


Die Panzer und auch der SPW 60PB waren in Perleberg zu Ausbildungszwecken vorhanden.Auch die Kanonen und ihre zugeordneten Zugmittel.



nach oben springen



Besucher
4 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Vati
Besucherzähler
Heute waren 223 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 2376 Gäste und 158 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15661 Themen und 662223 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen