Was soll das?

  • Seite 4 von 43
08.10.2016 14:34
#46
avatar

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #10

Verboten ist die FDJ der Alt-BRD (Trizonesien), nicht jedoch die FDJ der DDR, die wie alle Massenorganisationen der DDR Bestandsschutz hatten. Auch die anderen Verbote der 50er Jahre beziehen sich nicht auf die DDR-Organisationen. Auch für Westberlin gelten diese Verbote nicht (in Berlin konnte solche Verbote nur durch die Besatzungsmächte erlassen werden).
Nach dem Grundsatz "Im Zweifel für den Angeklagten" kann somit unter der Annahme, daß es sich um ein FDJ-Hemd der DDR-FDJ handelt, nur ein Freispruch erfolgen.


So simpel wie einst in der DDR ist das Recht heutzutage nicht.

D.h. ein Verbot von Symbolen muß nicht automatisch das Verbot der Organisation bedeuten.

So sind z. B. die "Hells Angels" nach wie vor legal, obwohl es ihnen in einigen Gegenden verboten ist, ihr Logo zu zeigen.

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
08.10.2016 14:34 (zuletzt bearbeitet: 08.10.2016 14:35)
avatar  ( gelöscht )
#47
avatar
( gelöscht )

Zitat von GKUS64 im Beitrag #41
Zitat von Ährenkranz im Beitrag #38

Mein Maßstab liegt eher in der Beurteilung ihrer Arbeit als Bundeskanzlerin, und hier versagt sie in vielen Bereichen,hauptsächlich in der Flüchtlingssache - dass ist keine Politik für Bürger und gleich gar keine für das Land und deshalb ist sie für mich nicht mehr tragbar.



So habe ich auch immer gedacht. In letzter Zeit denke ich aber auch manchmal, wären denn ohne Merkels Entscheidung die Flüchtlinge in Ungarn geblieben? Der Fehler, nach meiner Meinung war, dass sie nicht ein kurzfristiges Krisentreffen der EU-Staaten mit Festlegungen zum weiteren Handeln veranlasst hat.
Das Flüchtlingsproblem wird mit oder ohne Merkel auch in den kommenden Jahren eines der größten Probleme bleiben.
Eine Lösung kann nur gemeinsam mit den USA, Russland und China getroffen werden, bald steht sonst Afrika vor der Tür.

Und noch eine Überlegung (nicht nur von mir) ist: Je mehr Stimmen die AfD erhält, um so sicherer wird Merkels Platz als Bundeskanzlerin! Wieso?

Z.B. AfD: 25%, SPD: 22%, CDU: 30%, Linke: 10%, Grüne: 10%, das ergibt zwangsweise wieder eine große Koalition mit Merkel an der Spitze!



Deine Zeilen sind nicht von der hand zuweisen.
Deine letzte Überlegung - kam mir auch schon mal so in den Sinn...., Frau Merkel hat wohl auch wieder in der "Beliebtheit" zugelegt, wenn man das glauben kann, was man liest und hört - bin da immer etwas vorsichtig.
Eine große Koalition nach der Wahl nächstes Jahr aus CDU und SPD und noch eine "kleinere Partei" (außer der AfD) ist mir am wahrscheinlichsten - dafür sprechen die Wahlergebnisse der letzten Jahre, gewollt von der Mehrheit der Bürger...., unabhängig, was für eine miese Politik immer öfters betrieben wurde


 Antworten

 Beitrag melden
08.10.2016 14:40 (zuletzt bearbeitet: 08.10.2016 14:41)
avatar  ( gelöscht )
#48
avatar
( gelöscht )

Zitat von damals wars im Beitrag #45
Wenn die Kinder gut integriert werden, und die Schulen und viele Ehrenamtliche geben sich viel Mühe ,
lernen Kinder ungewöhnlich schnell und als erstes die Schimpfwörter!


Auch den Umgang mit Messern, und das sogar ohne Deutschkenntnisse.
Einfach mal googeln, gibt genügend Infos.
.


 Antworten

 Beitrag melden
08.10.2016 14:44
avatar  ( gelöscht )
#49
avatar
( gelöscht )

Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten!


 Antworten

 Beitrag melden
08.10.2016 14:47 (zuletzt bearbeitet: 08.10.2016 14:48)
#50
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #49
Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten!


Das Problem ist,von Dir habe ich davon schon eine Reisetasche u.einen Koffer voll.Ich weiß nicht mehr,wohin damit!

`tschuldschung für OT,Gruß C.


 Antworten

 Beitrag melden
08.10.2016 15:09 (zuletzt bearbeitet: 08.10.2016 15:16)
avatar  ( gelöscht )
#51
avatar
( gelöscht )

Mal wieder zurück zum Thema - ob der "gute Herr" auch so reagiert hätte, wenn es sich um FDJ - Blusen gehandelt hätte...?

Ich habe auch noch paar, wenn ich mir so manches T-Shirt mit Aufdruck ansehe, dann ist das Zeichen der FDJ ein kleines Licht dagegen... - aber man kann ja wieder gut von den eigentlichen Problemen im Land ablenken.


 Antworten

 Beitrag melden
08.10.2016 18:56
#52
avatar

Also das Blauhemd habe ich auch noch im Schrank und das werde ich genausowenig weg werfen wie meinen mehrjährigen Biografieanteil als ehrenamtlicher FDJ- Sekretär im Bahnbetriebswerk, schlimmer noch- ich habe so gut wie alle Erinnerungen aus dieser Zeit noch verwahrt, weniger im Herzen als vielmehr auf dem Spitzboden meines Hauses von wo aus ich diese Utensilien immer mal heraus rücke, wenn meine Nachbarin (Lehrerin) so etwas für Projekttage o.ä. braucht.
Sollte es jemals in meinem Dorf ein Heimatmuseum geben, würde ich all diese Sachen gerne dauerhaft zur Verfügung stellen, es gehört einfach zur Geschichte und ist teilweise gar kein privates Eigentum, wie Stempel, Banner, Bücher u.v.a.
Teilweise kaufe ich solche Relikte noch zu wie zuletzt eine FDJ- Flagge von ca. 1,5x 3 m von einem Arbeitskollegen oder Heimatliteratur mit m./l. Bezug aus dem ehemaligen Bezirk Halle.
Es hat weder mit unauslöschbarer Begeisterung noch mit der Überzeugung vom siegreichen Sozialismus zu tun sondern vielmehr mit Traditionsbewußtsein und der Lehre aus der Vergangenheit, daß sich Begeisterung nicht verordnen läßt und daß der Sozialismus ohne Funktionäre besser funktioniert hätte.
Eine Ossiparty habe ich übrigens noch nie besucht, wenngleich manche "Exponate" dieser Zeit noch in meiner Wohnung wahrnehmbar sind, man muß aber sehr genau hinsehen, nicht daß doch nochmal ein Knabe vor der Tür steht....

Viele leben zu sehr in der Vergangenheit.
Aber die Vergangenheit soll ein Sprungbrett sein und kein Sofa.

 Antworten

 Beitrag melden
08.10.2016 19:22
#53
avatar

Hunderttausende haben damals das FDJ-Hemd getragen - ich auch.
Heute trage ich es nicht mehr und nicht nur, weil ich nicht mehr rein passe. Viele der Ideale der DDR-Jugendbewegung wurden im Laufe der Jahre mit den Füßen getreten - leider.


 Antworten

 Beitrag melden
09.10.2016 01:06
avatar  ( gelöscht )
#54
avatar
( gelöscht )

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #48
Zitat von damals wars im Beitrag #45
Wenn die Kinder gut integriert werden, und die Schulen und viele Ehrenamtliche geben sich viel Mühe ,
lernen Kinder ungewöhnlich schnell und als erstes die Schimpfwörter!


Auch den Umgang mit Messern, und das sogar ohne Deutschkenntnisse.
Einfach mal googeln, gibt genügend Infos.
.



Die feigen Nazischweine trauen sich nur, syrische Kinder mit Messern zu bedrohen. Bei gleich großen und kräftigen Jugendliche aus Syrien (die selber kein Messer haben) kann die Bedrohung mit dem Messer dazu führen, daß der Angreifer sein eigenes Messer zwischen den Rippen zu stecken hat.


 Antworten

 Beitrag melden
09.10.2016 13:08
avatar  ( gelöscht )
#55
avatar
( gelöscht )

Stabsfeld-Zaunkoenig, mit der Bezeichnung "Nazischweine" bewegst du dich auf ganz dünnem Eis.
Wenn dir vernünftiges Vokabular fremd ist, es gibt nach wie vor Volkshochschulen.


.


 Antworten

 Beitrag melden
09.10.2016 13:30
#56
avatar

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #55
Stabsfeld-Zaunkoenig, mit der Bezeichnung "Nazischweine" bewegst du dich auf ganz dünnem Eis.
Wenn dir vernünftiges Vokabular fremd ist, es gibt nach wie vor Volkshochschulen.


.


Der Ausgewogenheit wegen würde ich es begrüßen wenn Du Dich genauso "konsequent" bei/über User beschweren würdest welche Gruppen von Menschen die weder "Deutsch" noch "Arisch" sind als 'Ratten' und Ähnliches bezeichnen.

Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler


 Antworten

 Beitrag melden
09.10.2016 14:38
avatar  ( gelöscht )
#57
avatar
( gelöscht )

Ist mir ziemlich egal, was du begrüßen würdest.

Mich störte an den Ausführungen dieser Person die pauschale Bezeichnung Nazi, die für alles herhalten muß, was bestimmten
Leuten gegen den Strich geht.
Seltsam, wie hier extreme Linke, wobei die Äußerungen vom Stabsfeld den Linken die Schamesröte ins Gesicht treiben würde,
und die sogenannten Etablierten zusammenhalten.
.


 Antworten

 Beitrag melden
09.10.2016 16:21
avatar  ( gelöscht )
#58
avatar
( gelöscht )

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #55
Stabsfeld-Zaunkoenig, mit der Bezeichnung "Nazischweine" bewegst du dich auf ganz dünnem Eis.
Wenn dir vernünftiges Vokabular fremd ist, es gibt nach wie vor Volkshochschulen.


.


Gewalttätige Rechtsextreme, die sich mit Messern an Kindern vergreifen, sollte niemand verteidigen. Und da ich diesen Typen aus der Ferne leider nicht mehr tuen kann, als ein paar grobe worte über das Internet zu schicken, tue ich wenigstens dieses, obwohl ich lieber zu einem soliden knüppel gegriffen hätte, um diesem Pack beizubringen, wie man mit Kindern umgeht. Wenn sich wegen meiner Äußerung jemand berechtigterweise beleidigt fühlen könnte, dann wären dies echte Schweine von einem Bauernhof. Zwischen Kinder mit einem Messer bedrohen und Kinderschänder ist der Unterschied sehr klein.


 Antworten

 Beitrag melden
09.10.2016 18:01
avatar  ( gelöscht )
#59
avatar
( gelöscht )

Zitat
Zwischen Kinder mit einem Messer bedrohen und Kinderschänder ist der Unterschied sehr klein



Also gibt es böse Menschen auf beiden Seiten, Kinderehen zähle ich zur Kinderschändung, zumal diese Ehen unter
Zwang zustande kommen und es wirkliche Kinder sind.

Also gibt es Verbrecherschweine beiderseits des normalen gesunden Weges. Also nicht nur über die eine Seite
echauffieren.
.


 Antworten

 Beitrag melden
09.10.2016 18:08 (zuletzt bearbeitet: 09.10.2016 18:09)
avatar  ( gelöscht )
#60
avatar
( gelöscht )

Zitat von GKUS64 im Beitrag #41

Eine Lösung kann nur gemeinsam mit den USA, Russland und China getroffen werden, bald steht sonst Afrika vor der Tür.



Hallo,
nicht nur, es geht auch mit den Kregsmarinen der EU, ohne NATO, ohne USA, ohne Weltsicherheitsrat.

Nur die aktuelle Rechts- und Gesetzelage betreff Schußwaffeneinsatz im Grenkontrolldienst anwenden.

Und zur Deeskalation Bootsleute schon dicht am afrikanischen Stränden aufbringen und UNVERZÜGLICH mit Landungsbooten in Afrika anlanden. Ggf. mit Dickschiffen die Landezone von Terrogruppen freischiessen. Eine OtoMelara 76mm dürfte gegen Toyotas das TrumpAss sein!

https://de.wikipedia.org/wiki/76/62_Compact

Ich denke die Buchungen für 12-Meilen-Seereisen lassen dann sehr deutlich nach. 2000$ für 2h Seetörn.....


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!