Urania-Weltzeituhr

15.08.2016 11:18 (zuletzt bearbeitet: 15.08.2016 11:18)
avatar  94
#1
avatar
94

Als ich am Wochenende mal'nen Stündchen Zeit über hat und mich zum Alexanderplatz begab, fiel mir die Weltzeituhr auf. Also aufgefallen ist mir eher, das diese so ziemlich genau eine Stund falsch ging. Na wie auch immer. Wesentlich spannender fand ich einige Ortsbezeichnungen. Zum Beispiel benannte man im Oktober 1969 politisch korrekt Leningrad (siehe Bild 1).
Heutzutage heißt es, wiederum politisch korrekt, St. Petersburg (Bild 2).
Also Frage: Wann wurden und vor allem welche Ortsbezeichnungen gewechselt?
Zweite Frage: Wieviele und welche Orte kammen hinzu, welche entfielen?



Bild 1 ... commons.wikimedia.org/wiki/File:Bundesarchiv_Bild_183-E1003-0001-001,_Berlin,_Weltzeituhr_am_Alexanderplatz.jpg
Bild 2 ... commons.wikimedia.org/wiki/File:Urania-Weltzeituhr_auf_dem_Alexanderplatz_in_Berlin_2015.jpg

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
15.08.2016 11:24 (zuletzt bearbeitet: 15.08.2016 11:24)
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Zitat
Zwischen Oktober und Dezember 1997 wurde die Uhr für 350.000 Mark (kaufkraftbereinigt rund 230.000 Euro) unter der Verantwortung von Hans-Joachim Kunsch als Metallrestaurator saniert. Bei der Sanierung wurden Städtenamen wie Leningrad in Sankt Petersburg und Alma Ata in Almaty aktualisiert. 20 neue Städte wurden hinzugefügt und die Zuordnung von Städten zu Zeitzonen geändert (Beispiel Kiew). Zu den erst 1997 hinzugefügten Städten gehören auch Jerusalem und Tel Aviv,[5][6] deren Erwähnung in der DDR politisch unerwünscht war.



https://de.wikipedia.org/wiki/Urania-Wel...-.C3.84rger_1-0

Hat man nicht sogar nochmal dran geändert? Ich bin ja gegen solches Verschlimmbessern.


 Antworten

 Beitrag melden
15.08.2016 11:24
#3
avatar

Zeigte die Uhr eventuell die normale mitteleuropäische Zeit an ?

Da es eine WELTzeituhr ist, kann man die europäische Sommerzeit schlecht integrieren.
.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
.Die geistige Blindheit breitet sich weiter aus: Immer mehr sehen nur noch, was ihnen ins Auge springt.
.E.Ferstl

.

 Antworten

 Beitrag melden
15.08.2016 11:29
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

An der juristichen Fakultät der HU ging die Uhr auch ziehmlich falsch,ne Stunde hinterher am gestrigen Morgen!


 Antworten

 Beitrag melden
15.08.2016 12:16
#5
avatar

Hier ist eine Erklärung

Theo


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!