X

#121

RE: FU Berlin, Forschungsgruppe SED System, (Weinhold, Seidel und Lange)

in Grenztruppen der DDR 11.05.2017 14:42
von Ebro | 1.618 Beiträge | 4589 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ebro
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Also wer das legale Ausreisen mit dem Mord an 2 Grenzern gleichsetzt (auch Weinhold...auf seine Art...)-dazu gehört schon eine gewisse Kaltschnäuzigkeit, super!



bürger der ddr, DoreHolm, Wahlhausener und Signalobermaat haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#122

RE: FU Berlin, Forschungsgruppe SED System, (Weinhold, Seidel und Lange)

in Grenztruppen der DDR 11.05.2017 14:48
von bautzenhäftling (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bautzenhäftling
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

du solltest mal darüber nachdenken wie kaltschnäuzig "D.D.R." grenzbewacher flüchtende erschossen hatten....weinhold hat nichts getan als den spieß mal umzudrehen. die hätten ihn genauso ermordet wenn sie ihn zuerst gesehen hätten


nach oben springen

#123

RE: FU Berlin, Forschungsgruppe SED System, (Weinhold, Seidel und Lange)

in Grenztruppen der DDR 11.05.2017 14:53
von Ebro | 1.618 Beiträge | 4589 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ebro
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich denke hier inzwischen über ganz andere Dinge nach, "bautzenhäftling".



nach oben springen

#124

RE: FU Berlin, Forschungsgruppe SED System, (Weinhold, Seidel und Lange)

in Grenztruppen der DDR 11.05.2017 14:55
von bautzenhäftling (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bautzenhäftling
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

dann verstehe ich dein post nicht


nach oben springen

#125

RE: FU Berlin, Forschungsgruppe SED System, (Weinhold, Seidel und Lange)

in Grenztruppen der DDR 11.05.2017 19:09
von Pitti53 | 9.980 Beiträge | 7050 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pitti53
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

#113 RE: FU Berlin, Forschungsgruppe SED System, (Weinhold, Seidel und Lange) in Grenztruppen der DDR Heute 13:36
von bautzenhäftling • | 77 Beiträge | 488 Punkte • messageNachricht senden | profileProfil ansehen | onlinebautzenhäftling ist online. | Verwarnen | Zitat vormerken
| Posting melden !





avatar_m










Vip Status Ehrenmitglied




Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum




Aktives Mitglied des Monats




Medaille




Pokal










wer widerholt sich denn dauernd? du schreibst zum x-ten mal daß weinhold kriminell war. das spielt aber für den fall keine rolle, er hätte auch mit einer reinen weste diese leute umgelegt. weil er gar keine wahl hatte, es ist doch fakt daß an der zonengrenze geschossen wurde. nur hatte es in diesem fall eben mal nicht den flüchtenden erwischt, die soldaten hatten die selben waffen, einer sogar ein lmg, da wundern sich nun alle daß er eben auch seine flinte benutzt hat!

Bitte mäßige deine Wortwahl! es waren keine"Leute" . Es waren Grenzer! Und davon gibt es in diesem Forum sehr sehr viele!

Noch sage ich bite!

Und zum zweiten: versuche dich endlich mal an Großschreibung!

Dein Geschreibe ist echt ätzend


nach oben springen

#126

RE: FU Berlin, Forschungsgruppe SED System, (Weinhold, Seidel und Lange)

in Grenztruppen der DDR 11.05.2017 19:12
von berlin3321 | 3.558 Beiträge | 4254 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Also Bautzenhäftling, auch ich als "Wessi" sehe in Weinhold´s Handeln keine Legitimation zum Waffengebrauch.

Die Argumentation von Alfred ist Quatsch. Legale Ausreise, auch wenn 10 000 de legal ausreisen konnten, kann kein Argument sein.

Klar gab es Fälle wo der Waffengebrauch der Grenzposten eine Überreaktion war, z.B. in dem Fall Heiko Runge. Den Waffengebrauch der Grenzposten zu verurteilen und mehr oder weniger im gleichen Atemzug den Waffengebrauch von Weinhold zu rechtfertigen ist schon ´n starkes Stück.

Wie schrieb hier einer (über Dich) in einem anderen Fred: Du wirst Dich recht schnell wieder abmelden. Ich drücke es anders aus, auch sehe sehe Deine "Halbwertszeit" mehr als kritisch.

Dem Wunsch (gepostet von Pitti), sich an korrekter Groß- Kleinschreibung zu versuchen schließe ich mich an.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...


nach oben springen

#127

RE: FU Berlin, Forschungsgruppe SED System, (Weinhold, Seidel und Lange)

in Grenztruppen der DDR 11.05.2017 19:16
von Alfred | 7.968 Beiträge | 4256 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von berlin3321 im Beitrag #126
Also Bautzenhäftling, auch ich als "Wessi" sehe in Weinhold´s Handeln keine Legitimation zum Waffengebrauch.

Die Argumentation von Alfred ist Quatsch. Legale Ausreise, auch wenn 10 000 de legal ausreisen konnten, kann kein Argument sein.

Klar gab es Fälle wo der Waffengebrauch der Grenzposten eine Überreaktion war, z.B. in dem Fall Heiko Runge. Den Waffengebrauch der Grenzposten zu verurteilen und mehr oder weniger im gleichen Atemzug den Waffengebrauch von Weinhold zu rechtfertigen ist schon ´n starkes Stück.

Wie schrieb hier einer (über Dich) in einem anderen Fred: Du wirst Dich recht schnell wieder abmelden. Ich drücke es anders aus, auch sehe sehe Deine "Halbwertszeit" mehr als kritisch.

Dem Wunsch (gepostet von Pitti), sich an korrekter Groß- Kleinschreibung zu versuchen schließe ich mich an.

MfG Berlin



Das erklär mir bitte mal.

Warum sollte man in der DDR nicht die legale Ausreise / Übersiedlung wählen ?



nach oben springen

#128

RE: FU Berlin, Forschungsgruppe SED System, (Weinhold, Seidel und Lange)

in Grenztruppen der DDR 11.05.2017 19:29
von berlin3321 | 3.558 Beiträge | 4254 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Alfred, wolltest Du mich (und den Rest des Forum´s) ein wenig verar*****?

Logo konnte man Ausreise beantragen. Nur ausreisen konnte man erst Jahre nach Antragsstellung, wenn überhaupt.

Alfred, Deinen verzapften Mi** kannst Du einem erzählen der sich die Hose mit der Kneifzange anzieht. Ich bin zwar doof, aber so doof nun auch nicht.

Statt hier mit Deinen Zahlen um Dich zu werfen bring´doh mal ´ne Quelle dazu. Und auch eine Quelle mit Zahlen der Ausreiseanträge im gleichen Zeitraum.

Dann können wir uns weiter über legal und illegal unterhalten.

MfG Berlin

Edit: Ach so, in anderer Sache, Alfred, mein Lieblingsthema: Für Deinen Satz brauchtest Du unbedingt ein Vollzitat? Bitte die Zitatfunktion sinnvoll einsetzen.

Ich habe übrigens Beiträge von Dir aus 2010 gelesen, da ging das bei Dir auch ohne Zitat. Komisch, find´ste nicht ?


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...


zuletzt bearbeitet 11.05.2017 19:32 | nach oben springen

#129

RE: FU Berlin, Forschungsgruppe SED System, (Weinhold, Seidel und Lange)

in Grenztruppen der DDR 11.05.2017 19:30
von bautzenhäftling (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bautzenhäftling
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

das hier ist doch ein forum wo man seine gedanken austauscht...was zum teufel willst du mich denn belehren? tut mir ja leid wenn ich mit vielen ewiggestrigen hier nicht einer meinung bin, die geschichte hat doch gezeigt welches system unmenschlich war und von einer kriminellen bande geführt wurde. jeder hier weiß heutzutage welch unrecht damals herrschte, die schießwütigen soldaten sind verurteilt worden(wenn auch nach meiner meinung viel zu lasch), alles ist doch eindeutig. wer sich damals an die grenze gestellt hatte war dort freiwillig, immerhin wurde auch ich dafür gemustert, hatte allerdings den dienst für die "D.D.R." verweigert, danach kam nie wieder in frage mich dort einzusetzen. jeder wußte was an der grenze los ist, also auch daß er evtl schießen würde. da kann man mir doch nicht zum vorwurf machen daß weinhold mein held war, er hat seinen beitrag geleistet dieses verbrecherregime zu zerbröseln. sicher ist es nicht schön wenn junge menschen sterben müssen, es lag nur in ihrer hand etwas anderes zu tun.
zu meiner kleinschreibung...es gibt hier so viele fehler in allen möglichen posts, da sagt niemand was, wenn es dich nervt, warum liest du es dann? laß es doch sein...du kriegst doch nur graue haare, ich nicht.


nach oben springen

#130

RE: FU Berlin, Forschungsgruppe SED System, (Weinhold, Seidel und Lange)

in Grenztruppen der DDR 11.05.2017 19:38
von berlin3321 | 3.558 Beiträge | 4254 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Interessant....

Jeder, der an der Grenze stand war freiwillig da? Du weißt aber schon das dort Wehrpflichtige als Grenzposten standen?

Nun, dann träum´ mal weiter.....Deine "Halbwertszeit" sinkt....so interessant Deine Berichte auch über Bautzen sind....

MfG Berlin

Edit Rechtschreibung


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...


zuletzt bearbeitet 11.05.2017 19:39 | nach oben springen

#131

RE: FU Berlin, Forschungsgruppe SED System, (Weinhold, Seidel und Lange)

in Grenztruppen der DDR 11.05.2017 19:39
von Alfred | 7.968 Beiträge | 4256 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo,

wie lange es von der Antragstellung bis zur genehmigten ständigen Ausreise dauerte, war unterschiedlich.

Im ersten Halbjahr 1988 wurden 10.255 ständige Ausreisen realisiert. Darunter u.a. 1.744 Kinder und 4.251 Facharbeiter, 80 Ärzte und Zahnärzte und 65 Lehrer.

Das war eine entsprechende Information des MfS. Es gab -wenn ich die noch richtig in Erinnerung habe - auch entsprechende Veröffentlichungen der BStU.



nach oben springen

#132

RE: FU Berlin, Forschungsgruppe SED System, (Weinhold, Seidel und Lange)

in Grenztruppen der DDR 11.05.2017 19:42
von berlin3321 | 3.558 Beiträge | 4254 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wischiwaschi, Alfred. Wie von Dir so oft "angeprangert". Quellen und im gleichen Zeitraum die Zahlen mit Quelle der Ausreiseanträge.

So, Alfred, weder Fleisch noch Fisch. Danach können wir uns weiter unterhalten.

MfG Berlin

Edit: Ergänzt


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...


zuletzt bearbeitet 11.05.2017 19:42 | nach oben springen

#133

RE: FU Berlin, Forschungsgruppe SED System, (Weinhold, Seidel und Lange)

in Grenztruppen der DDR 11.05.2017 19:44
von bautzenhäftling (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bautzenhäftling
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

ja das waren sie, ich hab das doch alles selbst miterlebt, man hätte nur einmal sagen müssen ich hau ab und schwupps wärst du niemals dort hingekommen.


nach oben springen

#134

RE: FU Berlin, Forschungsgruppe SED System, (Weinhold, Seidel und Lange)

in Grenztruppen der DDR 11.05.2017 19:52
von Pitti53 | 9.980 Beiträge | 7050 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pitti53
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von bautzenhäftling im Beitrag #129
das hier ist doch ein forum wo man seine gedanken austauscht...was zum teufel willst du mich denn belehren? tut mir ja leid wenn ich mit vielen ewiggestrigen hier nicht einer meinung bin, die geschichte hat doch gezeigt welches system unmenschlich war und von einer kriminellen bande geführt wurde. jeder hier weiß heutzutage welch unrecht damals herrschte, die schießwütigen soldaten sind verurteilt worden(wenn auch nach meiner meinung viel zu lasch), alles ist doch eindeutig. wer sich damals an die grenze gestellt hatte war dort freiwillig, immerhin wurde auch ich dafür gemustert, hatte allerdings den dienst für die "D.D.R." verweigert, danach kam nie wieder in frage mich dort einzusetzen. jeder wußte was an der grenze los ist, also auch daß er evtl schießen würde. da kann man mir doch nicht zum vorwurf machen daß weinhold mein held war, er hat seinen beitrag geleistet dieses verbrecherregime zu zerbröseln. sicher ist es nicht schön wenn junge menschen sterben müssen, es lag nur in ihrer hand etwas anderes zu tun.
zu meiner kleinschreibung...es gibt hier so viele fehler in allen möglichen posts, da sagt niemand was, wenn es dich nervt, warum liest du es dann? laß es doch sein...du kriegst doch nur graue haare, ich nicht.


Rot: Man wurde NICHT ausdrücklich für die Grenze gemustert. Erfuhr man meist erst bei Einberufung. Aber auch dann konnte man "abmustern"
Blau: Nicht jeder wußte was an der Grenze los ist. Woher auch?
Grün: Graue Haare hab ich schon. Ich bin hier Admin(Du weißt was das ist?). Und muß so manches lesen was mir NICHT gefällt


nach oben springen

#135

RE: FU Berlin, Forschungsgruppe SED System, (Weinhold, Seidel und Lange)

in Grenztruppen der DDR 11.05.2017 19:57
von freddchen | 90 Beiträge | 160 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds freddchen
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@bautzenhäftling:

Maßgäblich für die damalige Strafbarkeit waren die Gesetze der DDR und nicht irgendwas was man sich nach fast 30 Jahren zusammen spinnt.

Die Darstellung, ein junger Mann in der DDR hätte sich seinen Einsatz im Grundwehrdienst ja irgendwie aussuchen können, ist außerdem völlig verpeilt und fern jeder Realität. Ich sehe hier wieder das grundsätzliche Problem, dass Leute über Dinge sehr viel reden, von denen sie wirklich keine Ahnung haben!


Heckenhaus, IM Kressin, Krepp und LO-Fahrer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#136

RE: FU Berlin, Forschungsgruppe SED System, (Weinhold, Seidel und Lange)

in Grenztruppen der DDR 11.05.2017 20:00
von Fred.S. | 2.120 Beiträge | 17734 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

zu #133 bautzenhäftling.
Ja, in all den 18 Jahren an der Elbgrenze, kann ich dir nur mitteilen, das meine Funker ( Matrosen oder Soldaten ) ALLE ihren Grundwehrdienst in den Reihen der Grenztruppen geleistet ( Elbgrenze ), haben. Ob sie nun das mit Hurra, freiwillig, oder dort hindelegiert wurden, entzieht sich meiner Kenntnis. Nein, nicht alle kamen freiwillig und sagten mir auch, === ich schieße nur, wenn man mich angreift. Was ich akzeptiert habe. Gleiches für die Maate. Die Unteroffiziere, bei uns Maate, ja die hatten sich für drei Jahre verpflichtet, aber viele von Denen wussten nicht wohin sie kamen.
Ich, bautzenhäftlling, bin mit Freude und freiwillig zu den Grenztruppen gegangen und wollte sogar 20 Jahre dienen.

P.S. Ich sage dir, DANKE, für deine schönen Berichte aus Bautzen.
Man hat ja Damals nur so davon gehört.Gerüchte. Nun aber hörte ich, durch dich, einen Zeitzeugen aus dieser Zeit. Fred.S.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#137

RE: FU Berlin, Forschungsgruppe SED System, (Weinhold, Seidel und Lange)

in Grenztruppen der DDR 11.05.2017 20:02
von bautzenhäftling (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bautzenhäftling
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

nein...ich weiß nicht wer hier admin oder auch sonst welche funktionen innehat. zur musterung.... ich wurde an meinem 18. geburtstag von einem stasioffizier besucht und der sagte mir daß ich zur grenze vorgesehen war aber sie mich für das wachregiment haben wollten. die musterung hatte ich zu dieser zeit schon hinter mir.
zum dem punkt jeder wußte was da los ist....sicher kannte man keine details aber jeder wußte daß dort mit waffengewalt verhindert wurde die freie welt zu erreichen, ich kannte niemanden der das nicht wußte, sonst hättet ihr wahrscheinlich viel mehr besuch gehabt.
und zum letzten punkt...ich glaub schon daß du nicht alles gern liest, dazu haben wir in diesem land ja pluralismus....mir geht es da ganz ähnlich wie dir


nach oben springen

#138

RE: FU Berlin, Forschungsgruppe SED System, (Weinhold, Seidel und Lange)

in Grenztruppen der DDR 11.05.2017 20:03
von DoreHolm | 9.307 Beiträge | 8541 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

bautzenhäftling # 129: die geschichte hat doch gezeigt welches system unmenschlich war und von einer kriminellen bande geführt wurde. jeder hier weiß heutzutage welch unrecht damals herrschte, die schießwütigen soldaten sind verurteilt worden(wenn auch nach meiner meinung viel zu lasch). So langsam reichts mir. Im Forum sind grundsätzlich erst mal alle willkommen, die etwas einbringen und auch breit sind, die Meinung Anderer zu akzeptieren. Das heißt nicht, sie automatisch richtig zu finden. Du bist, nach allem, was Du inzwischen von Dir gegeben hast, einer von denjenigen, die gar nicht bereit sind, über andere Ansichten einmal nachzudenken. Du verurteilst alle, die sich in irgendeiner Art und Weise für die sozialistische Idee engagiert hatten, auch wenn für die Meisten, so auch für mich, die Erkenntnisse nach 1989 sehr bitter waren, aber wir haben es akzeptiert und unsere Erkenntnisse ("was hätte ich mit heutigen Erkenntnissen anders gemacht ?") und Schlussfolgerungen daraus gezogen. Es war ein Stück Lebenserfahrung. Es gibt hier im Forum keine ausgesprochen Ewiggestrigen, nur weil sie sich nicht nehmen lassen, für eine Gesellschaft eingetreten zu sein, die vom Grundsatz her erst einmal zutiefst human angelegt ist, aber es gibt Ewiggestrige auf der antikommunistischen Seite und zu denen gehörst eindeutig Du. Zu was solche Leute fähig sein können, wenn sie denn losgelassen sind, Macht haben und keine Bestrafung befürchten müssen zeigte 1933 - 1945. Ich erspare mir jetzt zu erwähnen, welche Greueltaten auch im Namen des Kommunismus geschehen sind. Das war nicht das, wofür Deine "Ewiggestrigen damals eingetreten sind.
Weinhold war ein Verbrecher, ein Mörder und wenn ihn nach dieser Tat noch ein Grenzer erwischt und ihn erschossen hätte, dieser Grenzer hätte meine volle Hochachtung.



Heckenhaus, Theo85/2, Ehli, Ebro, Signalobermaat und Krepp haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.05.2017 20:08 | nach oben springen

#139

RE: FU Berlin, Forschungsgruppe SED System, (Weinhold, Seidel und Lange)

in Grenztruppen der DDR 11.05.2017 20:12
von Ari@D187 | 2.181 Beiträge | 551 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ari@D187
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von bautzenhäftling im Beitrag #113
[...] er hätte auch mit einer reinen weste diese leute umgelegt. weil er gar keine wahl hatte, [...]

Ist doch hoffentlich nicht ernst gemeint?
Über die Jahrzehnte dürften Millionen von Männern in der NVA gedient haben, welche offenbar eine andere Wahl hatten.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#140

RE: FU Berlin, Forschungsgruppe SED System, (Weinhold, Seidel und Lange)

in Grenztruppen der DDR 11.05.2017 20:12
von Gert | 14.234 Beiträge | 7854 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@bautzenhäftling , deine Bewertung des Falles Weinhold finde ich gelinde gesagt unmenschlich und völlig daneben. Ich habe viel darüber (auch hier im Forum) gelesen und bewerte das Vorgehen von W. als Mord. Die beiden Grenzposten habe gelegen ( vermutlich geschlafen) als er sie hinterrücks erschoß, also ohne Not. Das nennt man auch hier im freien Teil Deutschlands unter Juristen wohl "Mord aus niederen Beweggründen"
Das sagt dir ein damals Wehrpflichtiger (also gezwungenermaßen) und späterer Republikflüchtling (als Zivilist wohlbemerkt). Also ich wäre auch nicht gern als 19 jähriger junger Mann hinterrücks auf einer Grenzstreife erschossen worden, nur weil irgendein Ar...loch sich in den Kopf gesetzt hat unbedingt in den westlichen Teil D's zu kommen. Und heute kann ich es ja zugeben, das wir in so mancher Nachtschicht auch mal abgemattet haben in einer Scheune oder anderen geeigneten Plätzen Das dazu, von einem, der beide Seiten kennt. Flüchten ja , aber nicht mit Gewaltanwendung!


bürger der ddr, IM Kressin, LO-Fahrer und Pitti53 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
10 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Vati
Besucherzähler
Heute waren 466 Gäste und 60 Mitglieder, gestern 2376 Gäste und 158 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15662 Themen und 662231 Beiträge.

Heute waren 60 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen