X

#161

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 25.10.2016 19:30
von Hanum83 | 8.683 Beiträge | 15557 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von SET800 im Beitrag #160
Zitat von Hanum83 im Beitrag #159

Na ob nun generell alles eine unausweichliche weltpolitische Notwendigkeit war ist zweifelhaft, der Weltrekord in Betreuungsdichte war wohl hausgemacht und paar andere Dinge auch, vor allem zu Ende der 80er Jahre, da konnte man sich eigentlich nicht mehr hinter dem großen Bruder verstecken, da wurde selber der Betonmischer angeworfen.


Hallo,
zu Ende der 80er-Jahre waren z.B. Westreisen wesentlich großzügiger genehmigt, z.B. konnte mit dem Wartburg und Ehefrau der Onkel meiner Frau zu Westbesuchen reisen, deren Kinder waren bereits erwachsen.


Sinnlos, am besten man lässt es.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


Hapedi und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#162

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 25.10.2016 19:31
von Hanum83 | 8.683 Beiträge | 15557 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von SET800 im Beitrag #160
Zitat von Hanum83 im Beitrag #159

Na ob nun generell alles eine unausweichliche weltpolitische Notwendigkeit war ist zweifelhaft, der Weltrekord in Betreuungsdichte war wohl hausgemacht und paar andere Dinge auch, vor allem zu Ende der 80er Jahre, da konnte man sich eigentlich nicht mehr hinter dem großen Bruder verstecken, da wurde selber der Betonmischer angeworfen.


Hallo,
zu Ende der 80er-Jahre waren z.B. Westreisen wesentlich großzügiger genehmigt, z.B. konnte mit dem Wartburg und Ehefrau der Onkel meiner Frau zu Westbesuchen reisen, deren Kinder waren bereits erwachsen.


Sinnlos, am besten man lässt es, denkst du allen Ernstes wenn ich 1988 eine Besuchsreise zu meinem Onkel beantragt hätte, einfach so, ich hätte meinen Trabi satteln dürfen um los zu fahren?
So, Thema für mich durch, du hast doch null Ahnung wie das wirklich damals war für einen der in der DDR wohnen musste, kannst du ja auch nicht logischerweise.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


Hapedi und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.10.2016 19:41 | nach oben springen

#163

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 25.10.2016 19:56
von Ebro | 1.626 Beiträge | 4671 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ebro
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Stop, Freunde der Nacht ,@ Hanum83 , nicht immer so pauschal. So was gab es. Ein Bekannter von mir, ehemaliger Sportkumpel, fuhr mit seinem Shiguli nach WB zu Besuchszwecken in dringenden Familienangelegenheiten. Er hatte kurz vorher einen Sportunfall und konnte nicht laufen.
Ich weiß nicht, ob ich hier schon mal drüber geschrieben habe, das war der Kollege, der eine Reise zu seinem Onkel nach Kanada bekam, und nicht wieder zurückkam. Und ich hatte diese Reise positiv beurteilt.
Der Onkel hatte ihm in Kanada seine Farm oder Plantage überschrieben, aber er kam damit nicht klar. Sprache, Umstände, purer ungewohnter Kapitalismus-und und und! Nach einem halben Jahr war er wieder da, verlor allerdings seinen Job als Dozent an einer Ingenieurschule. Sonst aber weiter nix passiert, soweit ich mich erinnere.
Also es gab nix, was es nicht gab....!



nach oben springen

#164

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 25.10.2016 20:04
von Blitz_Blank_Kalle | 1.028 Beiträge | 2931 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Blitz_Blank_Kalle
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von SET800 im Beitrag #160

Hallo,
zu Ende der 80er-Jahre waren z.B. Westreisen wesentlich großzügiger genehmigt, z.B. konnte mit dem Wartburg und Ehefrau der Onkel meiner Frau zu Westbesuchen reisen, deren Kinder waren bereits erwachsen.



Frage ist nur, für wen "großzügiger genehmigt" ? Das waren denke ich auch nur die etwas linientreueren. Kenne da auch zwei Fälle aus Ende der 80er.
Mein Lehrmeister durfte fahren und mein Betriebsarzt auch. Mein Lehrmeister kam stolz mit ner West-wasserwaage zurück.
Mein Betriebsarzt kam gar nicht mehr zurück.


Hapedi, Pit 59 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.10.2016 20:06 | nach oben springen

#165

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 25.10.2016 20:08
von Ebro | 1.626 Beiträge | 4671 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ebro
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Frage ist nur, für wen "großzügiger genehmigt" ? Das waren denke ich auch nur die etwas linientreueren.

Na das liegt doch wohl in der Natur der Sache und ist kein Grund zum Wundern....!



nach oben springen

#166

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 25.10.2016 20:19
von Hanum83 | 8.683 Beiträge | 15557 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ebro im Beitrag #163
Stop, Freunde der Nacht ,@ Hanum83 , nicht immer so pauschal. So was gab es. Ein Bekannter von mir, ehemaliger Sportkumpel, fuhr mit seinem Shiguli nach WB zu Besuchszwecken in dringenden Familienangelegenheiten. Er hatte kurz vorher einen Sportunfall und konnte nicht laufen.
Ich weiß nicht, ob ich hier schon mal drüber geschrieben habe, das war der Kollege, der eine Reise zu seinem Onkel nach Kanada bekam, und nicht wieder zurückkam. Und ich hatte diese Reise positiv beurteilt.
Der Onkel hatte ihm in Kanada seine Farm oder Plantage überschrieben, aber er kam damit nicht klar. Sprache, Umstände, purer ungewohnter Kapitalismus-und und und! Nach einem halben Jahr war er wieder da, verlor allerdings seinen Job als Dozent an einer Ingenieurschule. Sonst aber weiter nix passiert, soweit ich mich erinnere.
Also es gab nix, was es nicht gab....!

Natürlich gab es das, ausnahmsweise, will ja auch keiner in Abrede stellen.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#167

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 29.10.2016 19:29
von furry | 4.752 Beiträge | 6614 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds furry
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Kann es sein, dass so ein Blindfisch aus dem Land der Dichter und Denker jeden Monat einen wahnsinnigen Berg Geld in die Tasche geschoben bekommt und trotzdem nicht von 12 bis Mittag denken kann? Muss man sich schämen, zum gleichen Stamm zu gehören?
http://www.t-online.de/nachrichten/ausla...usserungen.html


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#168

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 29.10.2016 21:08
von Ehli | 3.177 Beiträge | 17111 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

BIELEFELD/BERLIN
Hohe Fehlerquote in Statistik über Angriffe auf Flüchtlinge in Bielefeld
Amadeu-Antonio-Stiftung äußert sich zum Faktencheck der Neuen Westfälischen
http://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/m...uechtlinge.html
Ja,so passiert manchmal oder immer öfters? und dafür gibt es auch noch Geld.
Ehli


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
zuletzt bearbeitet 29.10.2016 21:10 | nach oben springen

#169

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 29.10.2016 21:42
von bürger der ddr | 8.127 Beiträge | 31611 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Diese zwielichtige Stiftung sollte sich einfach etwas zurück halten!

ergänzung:
Wer diese Leute zwecks Gesinnungsschnüffelei auf das Netz losläst, da weiß man was man von denen zu erwarten hat.


Ein Ausspruch von A. Schopenhauer: "Seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere"


Grenzläufer und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.10.2016 21:44 | nach oben springen

#170

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 30.10.2016 09:42
von Hanum83 | 8.683 Beiträge | 15557 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Vor allem sollte man diesem Verein die öffentlichen Gelder streichen und die lieber deutschen Mindestrentnern geben.
So wie ich das sehe gießen die vehement Öl ins Feuer und stiften Unfrieden, wieso finanziert so etwas der Staat?
Mit Spenden finanziert können die von mir aus machen was sie wollen, aber bitte nicht mit meinem Geld.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.10.2016 09:46 | nach oben springen

#171

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 31.10.2016 21:58
von Ehli | 3.177 Beiträge | 17111 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ärzte warnen
Epidemie breitet sich "rasend schnell" aus: In Bonn grassiert die Augengrippe
Rötliche, schmerzende und tränende Augen: Über diese Symptome klagen gerade immer mehr Menschen in Bonn. Die Wartezimmer der Augenärzte sind voll. Grund dafür ist die „Augengrippe“, die durch die hoch ansteckenden Adenoviren ausgelöst wird.
Die Krankheit breitet sich rasend schnell in der Stadt aus. Wer sich infiziert, bekommt vor allem ein unangenehmes Jucken in den Augen. Ein Problem: Antibiotika helfen gegen die Augengrippe nicht, nur die Symptome können behandelt werden. Folglich haben Menschen manchmal monatelang darunter zu leiden.
Der Bonner Arzt Dr. Kulus empfiehlt besonders auf die Hygiene zu achten, sich nicht in die Augen zu greifen und immer eigene Handtücher zu benutzen, um sich nicht anzustecken. Die Augengrippe verbreite sich epidemisch, sagt Dr. Sven Kulus, dennoch warnt der Arzt davor, in Panik auszubrechen. Mit den richtigen Vorsichtsmaßnahmen und Verhalten der Patienten würde die Ausbreitung eingedämmt.
Gott sei Dank,das diese Krippe noch nicht Berlin erreicht hat.
Ehli


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#172

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 05.12.2016 04:11
von B208 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds B208
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Oss`n im Beitrag #137
Zitat von manudave im Beitrag #136
Dann will der Schlingel vom Point Alpha sich mal äußern.
Tatsächlich fällt einem, der sich mit diesen Dingen intensiv beschäftigt, durchaus auch der ein oder andere Fehler in der Darstellung bei vielen Gedenkstätten in Deutschland auf. Aber Ausstellungen - egal wo in Deutschland - werden vom Staat gefördert. Und wie auf einer Straße, die beim Förderantrag 30 Km/h Höchstgeschwindigkeit vorsah und man nun gern 50 hätte, kann man auch hier nicht einfach was ändern - denn dann muss man Förderungen zurück zahlen.
Wenn es nach mir ginge, wäre eine technische Führung mit Dienstabläufen etc. möglich - aber, und ich mache das schon viele Jahre - es interessiert keine Sau... Sicherlich kann man bei der SM 70 oder dem Zaun sehr ins Detail gehen, aber dann muss man auch schon in der Gruppe beobachten, dass die Konzentration schnell nachlässt. Davon abgesehen, die Führung würde dann bei der Vielseitigkeit der Themen drei Tage dauern...
Und wollen wir mal ehrlich sein: Ein Grenzmuseum soll kein Disney-Land für ehemalige Kameraden sein, sondern die Unmenschlichkeit des Grenzregimes aufzeigen, was Opfer in Zivil und Opfer in Uniform kannte. Wenn ich in meinen Führungen von den Toten der Grenze spreche, dann werden auch immer die Soldaten erwähnt, welche durch Deserteure, Flüchtlinge oder die eigenen Hand - sprich die zahlreichen Selbstmorde - starben.
NATÜRLICH geht es in einer Gedenkstätte um das große Ganze, das ist auch das Ziel - von der großen Weltpolitik in Jalta bis zum zwangsausgesiedelten Bauern aus Wiesenfeld. Sie alle finden Erwähnung - und da juckt es den Gast nicht, ob das Gehäuse des Gewehrs geschmiedet oder gefräst war.


Hallo manudave,
genau darum geht es mir .
Die Leute wollen gar nicht alles in allen Einzelheiten wissen - Sie wollen Disney-Land erleben !!!
Man Lügt auf Kosten der Wahrheit und nat. auch um mehr Besucher zu bekommen.
Kein Wunder, das heute alles geglaubt wird, was über die ehem. deutsch - deutsche Grenze erzählt wird.
Ich finde das ganz schrecklich !!!!!!!
Wenn man will, das nichts verschwiegen wird, dann soll man doch bitte auch bei der Wahrheit bleiben, ob es jemanden langweilt oder nicht.
Man soll nichts verschweigen aber auch nichts dazu dichten !!!

Oss`n




Moin ,
habe gerade die MDR Doku über den Grenzbahnhof Probstzella gesehen , ARD Mediathek .

Musste dabei an dieses Thema denken als ich dort ein Dokument sah , in dem einige Ausrüstungsgegenstände der Güst aufgeführt waren .

u.a. Schlagstöcke 9 beim Zugführer 24 in der Waffenkammer


In der Doku kam eine Eisenbahnerin der DR zu Wort .
Sie berichtete u.a. über
- " es gab auch verschiedene alte Leutchen die dann hier nen Herzschlag gekriegt haben , die se dann hier aus dem D-Zug tot rausgetragen haben .
das war die Aufregung und aa da is das halt und wer da schon angeschlagen war , is halt passiert .............. "


Lt ihren Beobachtungen wurden die Verstorbenen aufgebahrt ( Feuerrampe ) und dann von einem Bestatter abgeholt .


In einem anderen Fall wurde von 100 Mitarbeitern der Stasi BV berichtet , die bei einem bestimmten Vorgang ( Roland Jahn ) als Grenzer getarnt , die Eisenbahnstrecke vom Bhf Probstzella bis zur Grenze abgesichert haben .
Lt. Dokument : -Ihre Einführung und Herauslösung in dem Grenzabschnitt erfolgt konspirativ in engen Zusammenwirken mit der Hauptabteilung I .



Also ganz so aus der Luft gegriffen ist das alles wohl nicht was in diesem Thema angesprochen wurde .

B208


nach oben springen

#173

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 05.12.2016 08:18
von marc | 1.081 Beiträge | 1513 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds marc
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat
In einem anderen Fall wurde von 100 Mitarbeitern der Stasi BV berichtet , die bei einem bestimmten Vorgang ( Roland Jahn ) als Grenzer getarnt , die Eisenbahnstrecke vom Bhf Probstzella bis zur Grenze abgesichert haben .
Lt. Dokument : -Ihre Einführung und Herauslösung in dem Grenzabschnitt erfolgt konspirativ in engen Zusammenwirken mit der Hauptabteilung I .



100 Mann konspirativ in einem Grenzabschnitt zu postieren, halte ich gelinde gesagt für illusorisch.

Da wurden Originaldokumente wahrscheinlich verkürzt dargestellt.



zuletzt bearbeitet 05.12.2016 08:18 | nach oben springen

#174

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 05.12.2016 15:38
von B208 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds B208
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Schau Dir den Beitrag an .
ARD Mediathek -Dokumentationen- Beitrag vom MDR über den Bahnhof Probstzella . Länge ca. 45 Minuten .
Lohnt sich , gerade in Bezug auf dieses Thema .

B208


nach oben springen

#175

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 05.12.2016 22:33
von passport | 3.202 Beiträge | 2319 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Moin ,
habe gerade die MDR Doku über den Grenzbahnhof Probstzella gesehen , ARD Mediathek .

Musste dabei an dieses Thema denken als ich dort ein Dokument sah , in dem einige Ausrüstungsgegenstände der Güst aufgeführt waren .

u.a. Schlagstöcke 9 beim Zugführer 24 in der Waffenkammer




B208

[/quote]

__________________________________________________________________________________________________________________

Was für eine Erkenntnis nach 27 Jahren Schon mal was von Terror und -Gefahrenabwehr gehört ? Man könnte meinen GZD und BGS sind mit Wasserpistolen und Wattebällchen zum Dienst aufmarschiert


passport


nach oben springen

#176

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 05.12.2016 23:10
von der sturmbahn könig | 1.120 Beiträge | 6176 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der sturmbahn könig
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Oss`n im Beitrag #1
Hallo,
auf der Rückreise meines Urlaubes kamen wir an der ehem. GÜST Marienborn vorbei.
Da ich diese selbst noch nicht gesehen habe, war ein Halt unumgänglich .
Die Ausmaße sind einfach gigantisch.
Ein Exponat der Ausstellung brachte mich dann doch mehr als ins grübeln.
In den angehängten Bildern könnt Ihr euch selber mal ein Bild machen.
Nachdem ich die Angestellte bei Ihrem 30 min. Telefongespräch mit einer Bekannten unterbrochen hatte, bat ich diese mir doch bitte zum besagten Objekt zu folgen, da ich eine Frage hätte.
Klar, hat sie auch gemacht.
Dort angekommen machte ich darauf aufmerksam, das mir dies so nicht bekannt ist und sie mir doch bitte eine Quellenangabe machen sollte, wie es heut zu tage üblich ist.
Dies löste eine mittlere Panik aus und ich wurde auf den Leiter der Ausstellung bzw. auf einen Historiker verwiesen.
Dieses Angebot nehme ich nat. dankend an.
Vorab meine Frage an euch "Grenzsoldaten" ! (nicht PKE oder Zoll)
Kann das sein ???
Für mich geht das gar nicht - für euch ???
Ich beschäftige mich seit über 25 Jahren mit der Geschichte der GT, DGP und GP und habe dabei auch lernen müssen, das es Sachen gab, die ich nicht für möglich gehalten hätte.
Dies gab es meines er achtens "nie" !
Oder?
Last mal was zu diesem Thema raus - würde mich freuen.

Danke !

Oss`n

nie bei grenzern gesehen kenne diese dinger nur vom mfs. das schriftstück kann nicht der wahrheit entsprechen...kann mich auch irren



zuletzt bearbeitet 05.12.2016 23:13 | nach oben springen

#177

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 05.12.2016 23:20
von passport | 3.202 Beiträge | 2319 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von der sturmbahn könig im Beitrag #176
Zitat von Oss`n im Beitrag #1
Hallo,
auf der Rückreise meines Urlaubes kamen wir an der ehem. GÜST Marienborn vorbei.
Da ich diese selbst noch nicht gesehen habe, war ein Halt unumgänglich .
Die Ausmaße sind einfach gigantisch.
Ein Exponat der Ausstellung brachte mich dann doch mehr als ins grübeln.
In den angehängten Bildern könnt Ihr euch selber mal ein Bild machen.
Nachdem ich die Angestellte bei Ihrem 30 min. Telefongespräch mit einer Bekannten unterbrochen hatte, bat ich diese mir doch bitte zum besagten Objekt zu folgen, da ich eine Frage hätte.
Klar, hat sie auch gemacht.
Dort angekommen machte ich darauf aufmerksam, das mir dies so nicht bekannt ist und sie mir doch bitte eine Quellenangabe machen sollte, wie es heut zu tage üblich ist.
Dies löste eine mittlere Panik aus und ich wurde auf den Leiter der Ausstellung bzw. auf einen Historiker verwiesen.
Dieses Angebot nehme ich nat. dankend an.
Vorab meine Frage an euch "Grenzsoldaten" ! (nicht PKE oder Zoll)
Kann das sein ???
Für mich geht das gar nicht - für euch ???
Ich beschäftige mich seit über 25 Jahren mit der Geschichte der GT, DGP und GP und habe dabei auch lernen müssen, das es Sachen gab, die ich nicht für möglich gehalten hätte.
Dies gab es meines er achtens "nie" !
Oder?
Last mal was zu diesem Thema raus - würde mich freuen.

Danke !

Oss`n

nie bei grenzern gesehen kenne diese dinger nur vom mfs. das schriftstück kann nicht der wahrheit entsprechen...kann mich auch irren



Gehörten auch zur Ausrüstung des MdI !


passport


der sturmbahn könig hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#178

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 06.12.2016 00:10
von B208 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds B208
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Na passport ,
mal wieder nur einen Bruchteil verstanden .

B208


nach oben springen

#179

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 06.12.2016 07:51
von sentry | 1.554 Beiträge | 1848 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds sentry
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von B208 im Beitrag #172

Musste dabei an dieses Thema denken als ich dort ein Dokument sah , in dem einige Ausrüstungsgegenstände der Güst aufgeführt waren .

u.a. Schlagstöcke 9 beim Zugführer 24 in der Waffenkammer



Zu was für einem "Zug" gehörte denn der Zugführer bzw. zu was für einer Einheit gehörte die Waffenkammer?
Waren das tatsächlich Grenztruppen oder vielleicht PKE oä.

"Ausrüstungsgegenstände der Güst" ist ja sehr unspezifisch. In diesem Thread ging es um einen angeblichen Ausrüstungsgegenstand der "Grenzsoldaten", den sie zum Überwältigen von Flüchtlingen einsetzen konnten.
Ich will jetzt nicht nochmal alles nachlesen, aber ich bilde mir ein, wir haben bisher keine Erkenntnisse gewonnen, dass Grenzer so ein Ding im Grenzdienst dabei hatten.


nach oben springen

#180

RE: Kann das sein ???

in Grenztruppen der DDR 06.12.2016 11:14
von passport | 3.202 Beiträge | 2319 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von sentry im Beitrag #179
Zitat von B208 im Beitrag #172

Musste dabei an dieses Thema denken als ich dort ein Dokument sah , in dem einige Ausrüstungsgegenstände der Güst aufgeführt waren .

u.a. Schlagstöcke 9 beim Zugführer 24 in der Waffenkammer



Zu was für einem "Zug" gehörte denn der Zugführer bzw. zu was für einer Einheit gehörte die Waffenkammer?
Waren das tatsächlich Grenztruppen oder vielleicht PKE oä.

"Ausrüstungsgegenstände der Güst" ist ja sehr unspezifisch. In diesem Thread ging es um einen angeblichen Ausrüstungsgegenstand der "Grenzsoldaten", den sie zum Überwältigen von Flüchtlingen einsetzen konnten.
Ich will jetzt nicht nochmal alles nachlesen, aber ich bilde mir ein, wir haben bisher keine Erkenntnisse gewonnen, dass Grenzer so ein Ding im Grenzdienst dabei hatten.




Hallo @sentry

Die PKE war in Dienstzüge und diese wiederum in Dienstgruppen aufgeteilt. Dh. z.B. in Marienborn / A. gab es 4 Dienstzüge und einen Frauenzug. Daher gab es nachgeordnet dem PKE-Leiter und seinen Funktionsoffizieren die Zugführer der einzelnen Dienstzüge. Jeder Dienstzug hatte 3 Gruppen mit jeweils einen Gruppenführer (Ausnahme Frauenzug). Die im Filmbericht erwähnte Waffenkammer waren Waffen und Ausrüstungsgegenstände vom GZA und PKE eingelagert. Auf der Güst Mbn./A. hatte das GZA und die PKE aber getrennte Waffenkammer. In der Waffenkammer der PKE lagerten nur die Dienstpistolen sowie die Spezialausrüstung der Festnahme und -Sicherungsgruppe. Die AKM lagerten in der Waffenkammer der Abteilung im Objekt Marienborn. Im jeweiligen Gruppenführerzimmer lagerten 3 AKM die bei einer Alarmauslösung zum Einsatz kamen. Während der Dienstausübung trugen nur die männlichen MA die PM9.


passport


sentry und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.12.2016 15:53 | nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 16 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Pat1967
Besucherzähler
Heute waren 84 Gäste und 7 Mitglieder, gestern 2468 Gäste und 162 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15677 Themen und 662932 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen