BREXIT Abstimmung 23.Juni 2016

  • Seite 1 von 43
14.06.2016 23:26
#1
avatar

Am 23. Juni 2016 stimmt das Vereinigte Königreich von Grossbritannien und Nordirland darüber ab, ob das Land in der Europäischen Union bleiben soll. Die Börsen in Europa stürzen ab, insbesondere die Banken, weil London derzeit das grösste Finanzzentrum in Europa ist
So kostet die Aktie der Deutschen Bank heute nur noch gut 13 Euro, im letzten Sommer musste man noch über 32 Euro dafür berappen
http://www.finanzen.net/aktien/Deutsche_Bank-Aktie
Der Grund dafür ist, dass die Befürworter des Austritts aus der EU in Meinungsumfragen leicht in Führung liegen.
http://www.ft.com/intl/eu-referendum
Theo


 Antworten

 Beitrag melden
14.06.2016 23:35
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Ich kann die Briten gut verstehen.


 Antworten

 Beitrag melden
14.06.2016 23:50
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Na hoffentlich wird die Abstimmung nicht manipuliert und die Briten treten aus und dann in einer Kettenreaktion ein Land nach dem anderen, bis diese EU endlich Geschichte ist.


 Antworten

 Beitrag melden
15.06.2016 00:29
#4
avatar

Du glaubst doch nicht etwa im Ernst, daß es in Deutschland eine (Volks)Abstimmung über die EU-Mitgliedschaft geben wird? Das traut sich keine unserer regierigen "Volksparteien", denn das Ergebnis würde mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht in ihr Konzept passen.


 Antworten

 Beitrag melden
15.06.2016 00:43
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

In Deutschland gelten doch die Worte:
- Volksabstimmung
- direkte Demokratie
schon zum Schrecken der Regierenden.
Grund:
Durch diese indirekte Demokratie ist der Politiker nicht dem Wähler oder Volk verpflichtet sondern seinem Gewissen. Ein Widerspruch in sich, wer von denen hat ein Gewissen?
Oder die haben noch ein richtig "gutes" Gewissen, da kaum benutzt!


 Antworten

 Beitrag melden
15.06.2016 09:01 (zuletzt bearbeitet: 15.06.2016 09:29)
#6
avatar

Ich hoffe sehr, dass nach der Panne bei der Registrierung zur Wahl es beim BREXIT alles ordnungsgemäß abläuft http://www.tagesschau.de/ausland/compute...brexit-101.html Nicht zuletzt hoffe ich das für das Königreich Großbritannien. Sind doch die Schotten scheinbar mehrheitlich für den Verbleib in der EU.:

Der Wunsch nach Selbstständigkeit wächst in Schottland wieder. Sollte Großbritannien am 23. Juni für den Austritt aus der Europäischen Union stimmen, gleichzeitig die Schotten aber eine Mehrheit für den Verbleib erzielen, dann könnte die schottische Unabhängigkeit wieder Thema werden. Das sagte etwa Alex Salmond, der ehemalige Vorsitzende der linksgerichteten schottischen Nationalpartei SNP.

Davor warnt auch der britische Premierminister. Zuletzt sagte David Cameron in der TV-Debatte mit dem Chef der rechtspopulistischen Ukip-Partei: Er befürchte ein zweites schottisches Referendum und lehne ein "kleines England von Nigel Farage" ab.


http://www.spiegel.de/politik/ausland/sc...-a-1096589.html

Auf jeden Fall wird es spannend. Vielleicht schaffen wir das in dem thread die Argumente pro und contra für einen Austritt der Briten aus dem Blickwinkel der Briten darzustellen, statt über Szenarien zu spekulieren - von Wahlbetrug bis Domino - Effekt. Zumal Großbritannien in der EU von Anfang an eine Sonderrolle gespielt hat .

Bis heute nimmt Großbritannien immer wieder eine Sonderrolle ein. Ein Beispiel ist die Einführung des Euros und die „Euro-Skepsis“ unter den britischen Politikern und innernhalb der Bevölkerung. In den Köpfen der Europäer hat sich längst der Sonderstatus dieses Landes eingebrannt, der sich durch zähe Verhandlungen, Unstimmigkeiten und zahllose Sonderkonditionen nur noch mehr manifestiert hat. Viele Menschen halten heute Großbritannien für eines der am wenigsten integrationsfreundlichen Länder in der Europäischen Union. Dieser Trend der Uneinigkeit, Enthaltung und Blockade setzte sich in der Europapolitik der Briten konstant durch die letzten Jahrzehnte durch und bleibt aktuell bestehen. Trotzdem sind sie heute ein fester Bestandteil der Europäischen Union.

https://www.uni-giessen.de/kultur/univer...gb-sonderstatus

Moskwitschka

Was soll ich tun, wenn mich jemand beleidigt oder versucht zu provozieren?

Wenn jemand mit einem Geschenk an Dich herantritt, Du es nicht annimmst, wem gehört dann das Geschenk?

Dem. Überbringer

Genauso ist es bei Neid, Mißgunst und Beschimpfungen. Sie gehören dem, der sie Dir bringt.


 Antworten

 Beitrag melden
15.06.2016 10:26
#7
avatar

London ist vermutlich das wichtigste Bankenzentrum der Welt neben NewYork. Dort arbeiten sicher 250'000 Personen. Bei einem Austritt aus der EU könnte es eine grosse Arbeitslosigkeit geben, nicht nur bei den Bankern, sondern der ganzen Industrie und Dienstleistungsbranche. Die EUGegner sehen das schon auch, sie denken aber, dass man eine Lösung findet, wie für die Norwegen und die Schweiz (die Schweiz hat ja auch noch die eine oder andere Bank!).
Und genau das denke ich auch, obschon die Vertreter der EU eine solche Lösung vehement ausschliessen. Wobei das kann auch nur eine Taktik sein, den EU Befürwortern etwas Schub zu geben.
Theo


 Antworten

 Beitrag melden
15.06.2016 10:32
avatar  Linna
#8
avatar

Zitat von LO-Fahrer im Beitrag #4
Du glaubst doch nicht etwa im Ernst, daß es in Deutschland eine (Volks)Abstimmung über die EU-Mitgliedschaft geben wird? Das traut sich keine unserer regierigen "Volksparteien", denn das Ergebnis würde mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht in ihr Konzept passen.


Wenn Deutschland allein in Europa dasteht wird diese Abstimmung automatisch überflüssig.
Gruß+Linna


 Antworten

 Beitrag melden
15.06.2016 10:38
#9
avatar

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #7
London ist vermutlich das wichtigste Bankenzentrum der Welt neben NewYork. Dort arbeiten sicher 250'000 Personen. Bei einem Austritt aus der EU könnte es eine grosse Arbeitslosigkeit geben, nicht nur bei den Bankern, sondern der ganzen Industrie und Dienstleistungsbranche......
Theo

In Frankfurt/M ist man schon ganz intensiv dabei, die Stifte anzuspitzen.
Man bereitet sich auf Eventualitäten vor, auch im Hinblick auf mehr Arbeit, falls es Verlagerungen geben sollte im Falle eines Brexit.
.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
.Die geistige Blindheit breitet sich weiter aus: Immer mehr sehen nur noch, was ihnen ins Auge springt.
.E.Ferstl

.

 Antworten

 Beitrag melden
15.06.2016 10:49 (zuletzt bearbeitet: 15.06.2016 11:06)
#10
avatar

So sehe ich das auch @eisenringtheo . Die vielen Berechnungen von unterschiedlichen Experten und Instituten sind eher verwirrend für die meisten Briten. Für mich übrigens auch.

Neben den Banken und deren Angestellten, gibt es zahlreiche andere Betroffene - Vom jungen Menschen bis zum Rentner, die von der Freizügigkeit in der EU profitieren und die sich einem Austritt von GB aus der EU wahrscheinlich neu orientieren müssen. Ich weiß nicht wie das bei den jungen mit Ausbildung und Arbeit auußerhalb GB verhält. Bei den Rentnern gibt es jedoch nicht wenige, die ähnlich wie die Deutschen ihren Altersruhesitz nach Spanien oder andere europäische Mittelmeerländern verlegt haben.

Ich denke bei näherer Betrachtung fallen einem noch weitere Beispiele ein, wie ein Austritt aus der EU den Alltag der Menschen beeinflussen wird.

Ehrlich gesag, ich möchte heute nicht vor dieser Entscheidung stehen wollen. Zumal der Wahlkampf auch von vielen anderen Faktoren beeinflusst wird. So zum Beispiel auch von dem in den USA, einem historisch und traditionell wichtigen Partner.

Moskwitschka

Was soll ich tun, wenn mich jemand beleidigt oder versucht zu provozieren?

Wenn jemand mit einem Geschenk an Dich herantritt, Du es nicht annimmst, wem gehört dann das Geschenk?

Dem. Überbringer

Genauso ist es bei Neid, Mißgunst und Beschimpfungen. Sie gehören dem, der sie Dir bringt.


 Antworten

 Beitrag melden
15.06.2016 12:53 (zuletzt bearbeitet: 15.06.2016 12:53)
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Na hoffentlich wird die Abstimmung nicht manipuliert

Davon kannst Du 100%ig ausgehen ! Weil es kann nicht sein, was nicht sein darf !


 Antworten

 Beitrag melden
15.06.2016 12:57
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Gibt es dann ein little britain TTIP?


 Antworten

 Beitrag melden
15.06.2016 13:14
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Zitat von damals wars im Beitrag #12
Gibt es dann ein little britain TTIP?


Bravo gut gequakt !


 Antworten

 Beitrag melden
15.06.2016 15:02
#14
avatar

Wenn schon kein grosser dann halt wenigstens ein kleiner TTIP...
http://diepresse.com/home/politik/eu/501...ersuch-fur-TTIP
Theo


 Antworten

 Beitrag melden
15.06.2016 15:13
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Ich hatte mal geschaut, aber EFTA ist auch kein Ausweg!


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!