X

#1

Grenzkind will Heimatswissen erlangen !

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.05.2016 10:36
von scheese | 6 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds scheese
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Guten Morgen,
ich möchte mich auf diesem Wege einmal kurz vorstellen.

Ich höre auf den Namen Bine, bin 28 Jahre jung und wurde in Zweedorf geboren. Also ein richtiges Landei. Wie Ihr an meinem Alter sehen könnt, bin ich zwar noch ein DDR Produkt, jedoch habe ich die Zeit nicht mehr live erlebt.
Wie bereits erwähnt, bin ich in Zweedorf geboren und durch die Erzählungen meiner Familie (Alle aus dem Raum Boizenburg u. umliegende Dörfer) weiß ich, das dieses kleine Dorf doch einiges mitgemacht hat. Es ist mein Wunsch mehr über meine Heimat zu erfahren. Dank Google und vielleicht auch Dank Euch ist dieses möglich.
Leider bin ich im frühen Kindesalter aus meiner Heimat an den Schaalsee gezogen. Bis heute lebe ich noch dort. Doch der Drang nach Informationen ist riesig.
Ich habe per Google einen Beitrag in diesem Forum gefunden der mich neugierig gemacht hat. ,,Grenzöffnung für eine Nacht" Silvester 1989.



Hapedi, Josef, Rainer-Maria Rohloff und Niederlausitzer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Grenzkind will Heimatswissen erlangen !

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.05.2016 15:14
von berlin3321 | 3.579 Beiträge | 4329 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Tach....

Die Grenzöffnung gab es auch in Lauenburg/ Horst, allerdings schon am 24.12.89. Einreise ohne "Eintrittsgeld"....

Ich hatte damals meine Eltern mit, mein Vater, geboren in Schwanheide, stand morgens um 4 Uhr nach 36 Jahren wieder vor seinem Elternhaus. Bewegende Momente die ich damals nicht verstehen konnte.

Heute dafür um so mehr...wo kommste denn her, Schaalsee? Da ist demnächst ein Treffen.....näheres dazu gern per PN.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...


nach oben springen

#3

RE: Grenzkind will Heimatswissen erlangen !

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.05.2016 16:15
von hundemuchtel 88 0,5 | 3.000 Beiträge | 3468 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds hundemuchtel 88 0,5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo @scheese (Bine), sei willkommen, ich wünsche Dir viele pos. Erfahrungen hier im Forum.


gruß h.



nach oben springen

#4

RE: Grenzkind will Heimatswissen erlangen !

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.05.2016 16:21
von Josef | 631 Beiträge | 3 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Josef
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo und willkommen !
Endlich mal jemand jüngeres im Forum, sogar noch jünger als ich, und weiblich. Damit bist Du eine große Ausnahme und bringst hoffentlich frischen Wind in den (weitgehend männlichen Renter-) Club
Viel Spaß hier !
J.


boofinger hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Grenzkind will Heimatswissen erlangen !

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.05.2016 16:33
von Pit 59 | 12.456 Beiträge | 11906 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pit 59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Damit bist Du eine große Ausnahme und bringst hoffentlich frischen Wind in den (weitgehend männlichen Renter-) Club

Können ja nicht alle soviel Wissen haben wie Du,Du fällst ja in die Kategorie "Suchen jungen Mann mit 30 jahren Berufserfahrung"

Sei Willkommen hier Grenzkind



Hapedi und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Grenzkind will Heimatswissen erlangen !

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.05.2016 18:47
von Rainer-Maria Rohloff | 4.230 Beiträge | 12851 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Willkommen Sabine und siehe Seite 2 mit +Elbgrenze/Elbabschnitt/Grüne Grenze/Boizenburg+. Der Rainer war Pionier in deiner Zweedorfecke, genauer in Nostorf gleich um die Ecke. Und Frage, wenn es dann, nach dem lesen noch was zu fragen gibt? Ich beantworte dir das gerne. Und nimm das nicht krumm, siehe " Dieses Zweedorf, was für ein damaliges Ende der 70er Jahre ...drei Häuser, und vier Spitzbuben"

Rainer-Maria und ne, da gibt es einfach nur diese Redewendungen.



nach oben springen

#7

RE: Grenzkind will Heimatswissen erlangen !

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.05.2016 18:51
von zweedi04 | 612 Beiträge | 1405 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds zweedi04
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Grenzkind,
Willkommen hier im Forum. Ich habe von 1977 - 1983 in der Grenzkompanie Zweedorf gedient. Dich kann ich also nicht mehr kennen gelernt haben.
Aber vielleicht kannte ich deine Eltern ?

Viel Spaß hier wünscht zweedi04 alias Harald


Lebenskunst ist - "Im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen"
Niederlausitzer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Grenzkind will Heimatswissen erlangen !

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.05.2016 19:29
von scheese | 6 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds scheese
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hey Leute, erstmal danke für das nette aufnehmen hier im Forum.
Ihr habt gesagt, wenn ich fragen habe, soll ich fragen! ICH HABE EINE
Wie öffne ich die Videos? Jedesmal wenn ich ein ansehen möchte, steht da das ich mich anmelden soll. Aber wo anmelden?



nach oben springen

#9

RE: Grenzkind will Heimatswissen erlangen !

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.05.2016 22:35
von Hanum83 | 8.685 Beiträge | 15568 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Josef im Beitrag #4
Hallo und willkommen !
Endlich mal jemand jüngeres im Forum, sogar noch jünger als ich, und weiblich. Damit bist Du eine große Ausnahme und bringst hoffentlich frischen Wind in den (weitgehend männlichen Renter-) Club
Viel Spaß hier !
J.

Hier wird nich gebaggert, alles hat sich dem Kampf um den Sieg des Soz..., Quatsch, seiner persönlichen Ansichten unterzuordnen.
Ach so, willkommen


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


Hapedi und Niederlausitzer haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.05.2016 22:52 | nach oben springen

#10

RE: Grenzkind will Heimatswissen erlangen !

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.05.2016 23:22
von Kalubke | 3.181 Beiträge | 3480 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kalubke
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hi @scheese, willkommen hier im Forum,

in der Karte kannst Du erkennen, wie das Grenzregime damals in dieser Gegend war. Zweedorf lag schon im sog. "Schutzstreifen" (Gebiet zwischen Grenze und blauer Linie). Da befanden sich die Grenzsperranlagen (Grenzsignalzaun, Grenzzaun I, usw. und dort gab es für die Bewohner die härtesten Auflagen (nachts nicht unterwegs sein, kaum Besuche von Verwandten von außerhalb (das müssten Deine Eltern eigentlich noch wissen), evt. Öffnungszeiten der Gassentore des Schutzstreifens*, usw.) Schwanheide lag schon in der sog. "Sperrzone" Gebiet zwischen blauer und grüner (korr.) Linie. Da waren die Einschränkungen nicht ganz so schlimm, von außerhalb kam man mit einem Passierschein rein. In der Nähe lag der Eisenbahngrenzübegang Schwanheide (DDR)/Büchen (BRD). In Zweedorf war eine Grenzkompanie (1. GK) stationiert, die zum I. GB (Grenzbatallion) Noßtorf des GR-8 (Grenzregiment 8) Grabow gehörte. Die Nummern entlang der Grenze (rote Linie) sind die Grenzsäulen. Die dünne schwarze Linie östlich der Grenze ist der Kolonnenweg unmittelbar daneben in Richtung Grenze verlief der GZ I (Grenzzaun I). Die blaue Linie zeigt ungefähr den Verlauf des Grenzsignalzauns. Wobei ich nicht genau weiß, ob Zweedorf vom GSZ umschlossen war, oder nicht.* Bis Anfang der 80er Jahre war der Bereich am GZ I auch vermint.

Wg. den Videos musste mal die admins fragen. Eigentlich müsstest Du die auch ansehen können, wenn Du zum Beitragschreiben freigegeben bist.



Gruß Kalubke

* Frage an die ehem. Grenzer von dort: Verlief der GSZ westlich oder östlich von Zweedorf?



lhsecurity und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.05.2016 00:18 | nach oben springen

#11

RE: Grenzkind will Heimatswissen erlangen !

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.05.2016 23:27
von lhsecurity | 184 Beiträge | 274 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds lhsecurity
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Kalubke im Beitrag #10
Hi @scheese, willkommen hier im Forum,

in der Karte kannst Du erkennen, wie das Grenzregime damals in dieser Gegend war. Zweedorf lag schon im sog. "Schutzstreifen" (Gebiet zwischen Grenze und blauer Linie). Da gab es für die Bewohner die härtesten Auflagen (nachts nicht unterwegs sein, kaum Besuche von Verwandten von außerhalb, usw.) Schwanheide lag schon in der Sperrzone Gebiet zwischen blauer und roter Linie. Da waren die Einschränkungen nicht ganz so schlimm. In der Nähe lag der Eisenbahngrenzübegang Schwanheide (DDR)/Büchen (BRD). In Zweedorf war eine Grenzkompanie (1. GK) stationiert, die zum I. GB (Grenzbatallion) des GR-8 (Grenzregiment 8) Grabow gehorte. Die Nummern entlang der Grenze (rote Linie) sind die Grenzsäulen.



Gruß Kalubke

Du meinst doch blauer und grüner Linie oder?
Vielen Dank für Deine detaillierten Kartenauschnitte
Gruß lhsecurity


Thinking is the hardest work there is, which is probably the reason why so few engage in it.
Henry Ford
nach oben springen

#12

RE: Grenzkind will Heimatswissen erlangen !

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.05.2016 23:32
von Grenzfuchs | 576 Beiträge | 856 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzfuchs
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

#11 -> lhsecurity => Bist ein aufmerksamer Leser.

Ist mir auf Anhieb auch nicht aufgefallen, aber da mit der Materie "Grenze" vertraut schon gewusst, was "Kalubke" meinte.

Gruß vom Grenzfuchs


Wer mit dem Strom schwimmt, wird nie die Quelle sehen!

GT der DDR, 1972-1975, GKS Süd -> GR-10 "Ernst Grube", II. Bat. Göttengrün / 8.GK Juchhöh - Uffz. - FW. d. Res.


lhsecurity hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: Grenzkind will Heimatswissen erlangen !

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.05.2016 23:42
von Kalubke | 3.181 Beiträge | 3480 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kalubke
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja genau, grüne Linie meinte ich. Übrigens die GS (Grenzsäule) 243 ist der Schauplatz der Geschichte einer gescheiterten Flucht West-> Ost aus dem Buch "Die englische Djewuschka" von unserer userin @Larissa.

Gruß Kalubke



lhsecurity hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.05.2016 00:15 | nach oben springen

#14

RE: Grenzkind will Heimatswissen erlangen !

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.05.2016 05:58
von berlin3321 | 3.579 Beiträge | 4329 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Morjen....

Meines Wissens nach war Zweedorf nicht im Schutzstreifen, somit nicht vom Grenzsignalzaun umschlossen.

Die Grenzkompanie lag vor Zweedorf, ungefähr auf halber Strecke zwischen Schwanheide u Zweedorf.

Die angesprochene Flucht gab es dort nicht. Dazu ggfs. die Suche bemühen. Es gibt zwar in dem angesprochenen Buch die Schilderung einer Flucht, möglicherweise mit der Nennung Zweedorf, nichts desto trotz fand diese Flucht dort nicht statt.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...


Kalubke und lhsecurity haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: Grenzkind will Heimatswissen erlangen !

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.05.2016 07:43
von Kalubke | 3.181 Beiträge | 3480 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kalubke
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

GS 243 lag östlich der Bahnlinie Schwanheide-Büchen im Bereich der Gemarkung Schwanheide. Insofern hast Du recht, dass das nicht direkt im Raum Zweedorf passiert ist. Vlt. für unser neues Grenzkind von Interesse: Die Geschichte kann man im Thread Flucht in den Osten nachlesen (blauer Text ist ein Link, wenn man dort drauf klickt, kommt man automatisch da hin).

Gruß Kalubke



lhsecurity hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.05.2016 07:56 | nach oben springen

#16

RE: Grenzkind will Heimatswissen erlangen !

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.05.2016 07:56
von Rainer-Maria Rohloff | 4.230 Beiträge | 12851 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Habe gerade meine Erinnerungen bemüht, merkte aber dabei, es gibt schon enorme Lücken.Weil, das sind jetzt runde 40 Jahre her. Der Grenzzaun I zog sich durch Zweedorf an die Bauernhöfe lang. Und da gab es ne große Gasse im Zaun...rechts links Höfe und deren Fenster müssten zum Zaun zu zugemauert gewesen sein?
Das Dorf selber irgendwie immer wie verlassen, es wirkte menschenleer. Konsum irgendwo in der Mitte? Bine könnte ja einmal ihre Eltern fragen, wo diese gearbeitet haben...so Fliesenwerke Boizenburg oder Werft oder...wo genau?

Rainer-Maria



Kalubke und lhsecurity haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: Grenzkind will Heimatswissen erlangen !

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.05.2016 08:35
von scheese | 6 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds scheese
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Guten Morgen liebe Informanten,
Ich weiß das Zweedorf reines Grenz/Sperrgebiet war. Denn mein Elternhaus war das letzte nachdem Neuzweedorf platt gemacht wurde auf der Ostseite. Hinter unserem Grundstück war nichts mehr für uns. Meine Elter mussten immer viel Aufwand betreiben, um unser Spielzeug zurück zu gelangen wenn dieses mal über de Gartenzaum ging. Und die Kompanie zwischen Schwanheide und Zweedorf kenne ich auch. Da haben wir als Kinder eins öfters mal gespielt. Doch jetzt leben da ja welche drin und der Zugang ist nicht mehr möglich.

Meine Großeltern (väterlicher Seite) waren zu dem Zeitpunkt schon Rentner. Mein Vater war in der Landwirtschaft in Schwanheide/Zweedorf und meine Mama war in Schwanheide tätig.
Mein Großvater (mütterlicher Seite) war auf der Werft in Boizenburg.



lhsecurity, Rainer-Maria Rohloff und Kalubke haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.05.2016 08:40 | nach oben springen

#18

RE: Grenzkind will Heimatswissen erlangen !

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.05.2016 10:20
von berlin3321 | 3.579 Beiträge | 4329 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Kalubke, dass ist zwar so beschrieben, ungeachtet dessen gab es diese Flucht nicht dort an der Grenzsäule 243. Es gab sie auch nicht an der Grenzsäule 242 oder 244.

Hier steht was dazu: Die Lüge von Zweedorf

Ja, die Kompanie ist seit Jahren in Privathand. Ich hatte mal Bilder eingestellt, müssten im Thema "Was wurde aus den Grenzkompanien" zu finden sein. War so eins der ersten Themen in denen ich was gepostet hatte. Vorn sieht es einigermaßen aus, aber hinten? Müll und Schrott, jede Menge.

Bine, dann dürfte Dein Vater in Schwanheide gewesen sein. Entweder in der LPG P oder in der T. Wobei die m.W. nach zusammen "residierten", d. h. ein gemeinsames Gebäude nutzten. Ist heute glaube ich, eine Galerie drin.

Was hat Deine Mutter gemacht? So großartig was gab´s außer dem Konsum, der Güst oder dem Schneckenförderwerk nicht...die Mutter eines Bekannten war damals in der Staatsbank auf der Güst beschäftigt, zuständig für das "Eintrittsgeld".

Rainer- Maria, Zweedorf war mehr oder weniger leer. Eine Kneipe (mit Konsum wimre?), 50 Bewohner (sage ich jetzt einfach mal). Die Kirche verfiel, Schwanheide hatte keine, Sonntagsgottesdienst gab es in Zweedorf auch nicht, war zu dicht am Zaun (erzählte mein Bekannter). Zuzug nach Zweedorf gab es nicht, kurz nach der Wende im 1. Vierteljahr ´90 standen jede Menge Häuser leer. Das änderte sich erst nach der Währungsunion.

MfG Berlin

Edit: Frag´mal Deine Eltern (sofern noch möglich) nach der großen Hochzeit in Schwanheide (oder Zweedorf?) des größten Bauern. Eingeladen war das halbe Dorf, die Staatssicherheit hatte einen kompletten Tisch (einer Brautleute war dort beschäftigt bzw. von den Eltern her belastet). Der Ex User Vierkrug erzählte dasbei einem Treffen, muss ´ne richtige Sause gewesen sein.


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...


lhsecurity und Kalubke haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.05.2016 10:29 | nach oben springen

#19

RE: Grenzkind will Heimatswissen erlangen !

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.05.2016 12:47
von Rainer-Maria Rohloff | 4.230 Beiträge | 12851 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wir haben 1978 mal einen Umzug gefahren. Leute von Zweedorf zogen ...war das Schwanheide in die Altneubauten, dort wo auch Sackis(Offiziere) wohnten oder war das eher nach Schwartow? Ich weiß es nicht mehr so genau. In dem Haus hing ein Familienbild...so richtiges Gruppenfoto mit vielleicht zwanzig Hanseln drauf, also die sahen fast alle gleich aus.

Entschuldigt,ich möchte hier nichts und Niemanden nur, ihr wisst was Dorf früher hieß und auch heute ist es noch üblich, das unwissentlich untereinander geturtelt wird weil, viele Familien sind doch über drei vier fünf und mehr Ecken verwandt. Ich betreibe in meinen Dorf heute da etwas ...nennt es "des Menschen Heimatforschung", weil, der Mitmensch interessiert mich im Allgemeinen und Besonderem.

Wenn die Bine mal nach alten Fotos vom Ortskern fragen könnte...manchmal durch Zufall schlummert da in einem Schuhkarton noch was? Die Kirche ist übrigens eine Geschichte für sich. Muss mal suchen, hatte glaube was drüber, auch über die Zeit nach der Wende?

Rainer-Maria



nach oben springen

#20

RE: Grenzkind will Heimatswissen erlangen !

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.05.2016 16:17
von berlin3321 | 3.579 Beiträge | 4329 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der Sackibau, Rainer- Maria, war in Schwanheide, hinter der Bahn (>---> Schwartow) nach li in die Waldstr. >---> Förderschneckenwerk. Dann wieder li. Hieß aber auch Waldstr.

Direkt an der Waldstr standen 3 Blocks. War wohl z.T. für die Arbeiter des Förderschneckenwerks, danach li in einen Weg rein, da stehen die Sacki Wohnungen, quasi Quer zur Waldstr.

Die Kirche wurde nach der Wende wieder neu aufgebaut. Ich war mal zum 09.11. mit ExDieter da, der hat seine Video´s vorgeführt. War ein toller Abend. Die Kirche ist klasse geworden.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...


Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
16 Mitglieder und 36 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Pat1967
Besucherzähler
Heute waren 1330 Gäste und 115 Mitglieder, gestern 2468 Gäste und 162 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15679 Themen und 662981 Beiträge.

Heute waren 115 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen