Udo Lindenberg

  • Seite 1 von 5
17.05.2016 11:24
avatar  Lutze
#1
avatar

Herzlichen Glückwunsch Udo zum 70zigsten,
für mich ein ganz grosser Musiker,und das auch noch heute,
ich erinnere mich gerne,gerade an seine älteren Songs,
ob nun das Mädchen aus Ost-Berlin oder Rock`n Roll Arena in Jena,
natürlich auch der Sonderzug u.v.a.,seine Musik gehörte mit zur DDR,
böse Zungen sollen behaupten,er habe auch zum Fall der Mauer beigetragen,
möge er noch viele weitere Songs schreiben
Lutze

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


 Antworten

 Beitrag melden
17.05.2016 11:53
avatar  furry
#2
avatar

Dem Glückwunsch schließe ich mich an.

So fing es mal an:
https://www.youtube.com/watch?v=nbWt1f13Ia4

"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)

 Antworten

 Beitrag melden
17.05.2016 12:23
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Glückwunsch Udo...

wenn ich seinen Namen höre fällt mir so einiges ein,ein Tonband voll mit aufgezeichneten Fernsehsendungen,der Satz vor einem Song:
"Hey Baby,steig auf mein Pferd aus Stahl und lass uns nach Los Vegas reiten,die Sonne putzen"......

Und sein Leben bestand nicht nur aus "Ey Honny" oder "Sonderzug nach Pankow" usw. usf. .....

Wie alles wirklich anfing und weiterging sieht man hier wenn man mag,noch bis Ende Mai 2016.

http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-...mentId=35060510

Seine neue Scheibe "Stärker als die Zeit" ist meiner Meinung nach stärker als alles Andere davor von ihm:

Viel Spaß

Gruß bendix


 Antworten

 Beitrag melden
17.05.2016 13:13
avatar  Zange
#4
avatar

Da in ich leider anderer Meinung. Ich war in den 70ern ein glühender Udo-Fan und habe noch heute sind alle 70er-LPs in meinem Besitz.

Ab den 80ern fand ich seine Musik nicht mehr gut.

So das einzige Lied, was mir aktuell gefiel, war die Neuaufnahme von Cello.

Auch wenn jetzt viele mir böse sein werden, ich finde, Udo hat sich überlebt. Ich mag auch seine Nuschelei in Interviews nicht. Aber das ist meine persönliche Meinung.

Aber, solange die Leute ihn hören wollen, soll er weitermachen.

Natürlich auch von mir ALLES GUTE !!

Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen (Helmut Schmidt)

 Antworten

 Beitrag melden
17.05.2016 13:40 (zuletzt bearbeitet: 17.05.2016 14:53)
avatar  GKUS64
#5
avatar

Bei Udo Lindenberg scheiden sich meist die Geister, in den letzten Tagen war von ihm im TV fast zu viel im Angebot.
Meine Frau verlässt meist den Raum wenn er singt, ich bin da toleranter! Ein direkter Fan bin ich aber nicht.

In einem alten Thread habe ich mal folgende Episode eingestellt:

"Die Amiga- Ausgabe von Udo Lindenberg hatte ich auch, ist leider verschwunden. Sie hatte ich ca. 1978? in Berlin auf der Leipziger Straße erstanden. Ich kam an einem Schallplattenladen vorbei an dem eine ca 10m lange Schlange anstand. Ich wusste nicht was es gab aber als gelernter DDR-Bürger musste man sich natürlich anstellen, egal was es gab! Als ich dran war erhielt ich die besagte Platte, Lindenberg kannte ich da noch gar nicht richtig."

Nun gehört er auch zur reiferen Jugend und ich wünsche ihm noch viele Jahre mit und ohne Panik.

Vom GKUS64


 Antworten

 Beitrag melden
17.05.2016 13:43
#6
avatar

 Antworten

 Beitrag melden
17.05.2016 13:48
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Mit dem Hut wackeln und mit den Schlapperlippen rumnuscheln . Na , ja wers mag . Ist nur ein Wunder daß der überhaupt bei seinen Liedern verstanden wird und da nicht ganz so nuschelt , aber die Geschmäcker sind halt verschieden

gruß hapedi


 Antworten

 Beitrag melden
17.05.2016 13:57 (zuletzt bearbeitet: 17.05.2016 14:05)
#8
avatar

Zitat von Hapedi im Beitrag #7
Mit dem Hut wackeln und mit den Schlapperlippen rumnuscheln . Na , ja wers mag . Ist nur ein Wunder daß der überhaupt bei seinen Liedern verstanden wird und da nicht ganz so nuschelt , aber die Geschmäcker sind halt verschieden

gruß hapedi



Man kann ihn schon ganz gut verstehen bei seinen Konzerten und außerdem sind seine Musiker (Panikorchester) Weltklasse meiner Meinung nach.

Gruß
Theo 85/2

https://www.youtube.com/watch?v=m_x6lDXl5s0

Das sollte man sich vielleicht mal anhören.


 Antworten

 Beitrag melden
17.05.2016 14:55
#9
avatar

Zitat von Theo85/2 im Beitrag #8
......... sind seine Musiker (Panikorchester) Weltklasse meiner Meinung nach.



Bei aller Liebe. Das ist übertrieben.

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
17.05.2016 14:59
#10
avatar

Zitat von Freienhagener im Beitrag #9
Zitat von Theo85/2 im Beitrag #8
......... sind seine Musiker (Panikorchester) Weltklasse meiner Meinung nach.



Bei aller Liebe. Das ist übertrieben.




Na gut, einigen wir uns auf "sehr gut" .


 Antworten

 Beitrag melden
17.05.2016 16:14
avatar  Pit 59
#11
avatar

Zitat von Hapedi im Beitrag #7
Mit dem Hut wackeln und mit den Schlapperlippen rumnuscheln . Na , ja wers mag . Ist nur ein Wunder daß der überhaupt bei seinen Liedern verstanden wird und da nicht ganz so nuschelt , aber die Geschmäcker sind halt verschieden

gruß hapedi


Für mich ist es ein völliges Rätsel das der überhaupt existieren kann,Mensch das hat doch nichts mit Singen zu tun,das ist schwachsinniges Genuschel,unter stärkeren Alkoholeinflus
Keine müde Mark(Euro) ist mir der Kunde wert lebt der nicht schon Jahrelang im Hotel ?


 Antworten

 Beitrag melden
17.05.2016 16:30
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Zitat von Pit 59 im Beitrag #11
Zitat von Hapedi im Beitrag #7
Mit dem Hut wackeln und mit den Schlapperlippen rumnuscheln . Na , ja wers mag . Ist nur ein Wunder daß der überhaupt bei seinen Liedern verstanden wird und da nicht ganz so nuschelt , aber die Geschmäcker sind halt verschieden

gruß hapedi


Für mich ist es ein völliges Rätsel das der überhaupt existieren kann,Mensch das hat doch nichts mit Singen zu tun,das ist schwachsinniges Genuschel,unter stärkeren Alkoholeinflus
Keine müde Mark(Euro) ist mir der Kunde wert lebt der nicht schon Jahrelang im Hotel ?


ja und das könnten wir beide nicht mal für eine Nacht bezahlen. Kannste mal sehen, was man mit Nuscheln für Kohle generieren kann


 Antworten

 Beitrag melden
17.05.2016 16:36
avatar  Pit 59
#13
avatar

Na mal ehrlich Gert,wäre Dir das den Strom wert von dem eine Scheibe abzuspielen ?


 Antworten

 Beitrag melden
17.05.2016 16:54
avatar  andyman
#14
avatar

Meinen Glückwunsch Udo.
Ein außergewöhnlicher Künstler,er machte die deutsche Sprache in der Rockmusik international bekannt,zumindestens war er unter den ersten die das wagten und er hat bis heute einen Megaerfolg damit.Vergessen wir auch nicht das er die innerdeutschen Beziehungen zu einem Thema seiner Musik gemacht hat.
Er kann auch malen,es gibt sogar Bilder im Bundeskanzleramt von ihm.
Seine Texte sind nicht schlecht,wenn auch manchmal schwer zu verstehen,ich mag ihn trotzdem.Alles Gute Udo.
Lgandyman

Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


 Antworten

 Beitrag melden
17.05.2016 16:59
#15
avatar

Das die Freunde teutscher Marschmusik den Udo nicht abkönnen ist nicht weiter verwunderlich .....

Das dem Sänger nun in den gefühlten 100 oder mehr leicht geschwollenen Laudatien nachgesagt wird er sei der Erfinder des in Deutsch gesungenen Liedes im Bereich der Rock/Pop Musik und das er der "deutschsprachigen Rockmusik" zum Durchbruch verholfen habe kann nur gesagt werden; sie irren kollektiv!
Seinen nationalen Durchbruch mit in deutsch gesungene Liedern erreichte er 1973 mit dem Album "Andrea Doria", das sangen die Bands im Osten Deutschlands bereits seit mehreren Jahren in Deutsch.
Aber wie so bei vielem, auch bei Jubelfesten für (west)deutsche Künstler findet die DDR nicht statt, sie hat offenbar nie existiert .....

Übrigens kennt den Lindenberg außerhalb der deutschen Grenzen kaum ein Mensch, er ist mehr ein stark begrenztes territoriales Phänomen welches sich nicht so recht erklärt.

Gruß
Nostalgiker

Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!