Guten Morgen

  • Seite 2 von 2
13.09.2009 14:54
avatar  ( gelöscht )
#16
avatar
( gelöscht )

Hi Mongibella,

endlich mal wieder "junges Volk" hier!


Wie ich lese, bist du ebenfalls noch sehr jung gezogen wurden.

MfG


 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2009 16:02 (zuletzt bearbeitet: 13.09.2009 16:03)
avatar  ( gelöscht )
#17
avatar
( gelöscht )

Zitat von werraglück
Hi Mongibella,

endlich mal wieder "junges Volk" hier!


Wie ich lese, bist du ebenfalls noch sehr jung gezogen wurden.

MfG



Haai, Werraglück.....ja ich war 19 als ich in the Army musste....zu der Zeit war auch das Lied von Paul Hardcasle sehr in.....was wir sehr oft mitgesungen haben....na..na..na..na..nineteen.....

....oder halt....in the Army now...ohoho, in the Army now...

groetjes trug...

Mara


 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2009 16:11
avatar  glasi
#18
avatar

auch von mir ein herzliches willkommen.. schön jemanden zu treffen der sein leben nach der wende leben konnte wie er will. lg glasi.


 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2009 16:36
avatar  ( gelöscht )
#19
avatar
( gelöscht )

Mongibella,

ja der Paul, ein begnadeter Musiker, wobei der Song schon einige Jahre früher auf den Markt kam...mußtet ihr denn auch den DDR-Luftraum im eigentlichen Sinne überwachen?

MfG


 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2009 16:51
avatar  ( gelöscht )
#20
avatar
( gelöscht )

Hey Glasi...auch ein Dankeschön....und ja, nach der Wende hab ich erstma nich viel getan...ich hab eher Spass gehabt und in den Tag reingelebt und hab mir die Welt angekuckt...ein Punkleben zwischen rumlungern, Excessen, Demos, Konzerten und Partys....Vater Staat is erstma dafür aufgekommen

Ja et hat Spass gemacht....später dann bin ich bei nem Freund angefangen Truck zu fahren und das tu ich heute noch...und es macht auch Spass....mittlerweile schon 18 Jahre...man kann ja nich immer rumlungern ne...

Klar, in der Zeit nach der Wende, bzw wo ich keine Lust zum arbeiten hatte, habe ich viel in der Antifa in Lüdenscheid bei Aktionen mitgemacht, Häuser besetzt, die Grünen in ihren Aktionen unterstützt usw....es is halt im vereinigten Deutschland auch lange nich alles in Ordnung gewesen...klar politisch bin ich eher links wie man daraus erkennt und ich habe auch früh schon in der DDR erkannt, das Ostdeutschland damals garnichma so links war, nee ich nannte es immer eine faschistische Diktatur...nur laut durfte man das ja nie sagen....das hätte mir ja den Kopf gekostet....

....hahahaha, ich kann mich noch gut an einen Urlaub erinnern, in der ich mit meiner Luftwaffenuniform meinem Grossonkel gegenüberstand, der mich ankuckte und sagte, du siehst ja aus wie ein Nazi im 2ten Weltkrieg...klar flog die blöde Uniform direkt in die Ecke...

....ja die DDR war ne riesen Mogelpackung und die hatte viele Parallelen mit dem dritten Reich....ich habs nie kapiert, wie die Oberen sich Kommunisten schimpfen konnten, weil das waren se in meinen Augen niemals....

Heute bin ich Holländerin und eher unpolitisch....ich habe erkannt, das man an den heutigen Systemen eh nich viel ändern kann....das Geld regiert und Politiker sind nur die Marionetten dessen....ich mach halt hier das beste draus, was bleibt einem auch anners übrig

Mara


 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2009 17:02
avatar  ( gelöscht )
#21
avatar
( gelöscht )

Zitat von werraglück
Mongibella,

ja der Paul, ein begnadeter Musiker, wobei der Song schon einige Jahre früher auf den Markt kam...mußtet ihr denn auch den DDR-Luftraum im eigentlichen Sinne überwachen?

MfG



Ja wir haben halt den nördlichen DDR-Luftraum im Auge gehabt....einmal gabs Grossalarm...da is bei Lübeck ne Chessna über die Grenze gekommen, der Arme hat sich wohl verflogen....ich konnte am Bildschirm mit ankucken wie in Ribnitz Dammgarten zwei sovietische Hubschrauber aufstiegen, ihn in die Zange nahmen und in Ribnitz zum Landen gezwungen haben....selber hab ich die Aktion aber nich geführt am Bildschirm...das tat unsserer Offizier....ich musste es aber dokumentieren, stellte die Kamera, die den Bildschirm abfotografieren konnte, aber falsch ein und krichte richtig Ärger deswegen.....naja, mein Offizier krichte richtig Ärger, den er dann an mir ausgelassen hat....alle Bilder waren dermassen unscharf, das sie niemand verwenden konnte...aber richtig verantwortlich konnte er mich nich machen...verantwortlich war ja schliesslich nur er...hahahaha....

groetjes

Mara


 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2009 17:11
avatar  ( gelöscht )
#22
avatar
( gelöscht )

Da hattet ihr doch ziemlichen Stress, denn es war doch viel los am Himmel, davon abgeshen, dass außer den Streitkräften auch noch die Agrarflieger da oben waren...habt ihr auch die gesichtet?


 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2009 17:32
avatar  Jameson
#23
avatar

Tachchen Mongibella,

"Blau ist meine Waffenfarbe..." ein luftstreitkräftiges Willkommen hier im Forum.

"Truckse" hab ich auch noch nie gehört. Fernfahrer, ja davon hatte ich als Jugendlicher immer

geträumt. Der Beruf vereinte in der Vorstellung schon alle Träume von Freiheit und Abenteuer, obwohl es ja eigentlich ein knüppelharter Job ist. Na, ich bin gespannt auf Deine Beiträge.
Vom Funkorter in der NVA zur truckfahrenden Holländerin - was die Grenzöffnung alles für Biografien möglich gemacht hat, ist schon Wahnsinn.

Ahoi Jameson



"Man sollte immer eine kleine Flasche Whiskey dabeihaben, für den Fall eines Schlangenbisses - und ausserdem sollte man immer eine kleine Schlange dabeihaben."
W.C.Fields


 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2009 17:46
avatar  ( gelöscht )
#24
avatar
( gelöscht )

Zitat von werraglück
Da hattet ihr doch ziemlichen Stress, denn es war doch viel los am Himmel, davon abgeshen, dass außer den Streitkräften auch noch die Agrarflieger da oben waren...habt ihr auch die gesichtet?



Nee, Stress hatten wir eigendlich nich....soviel war ja auch garnich los....jedenfalls nich auf meinem 75km-weit-kuckenden 3D-Dingen, was eigendlich dazu da war eher im Ernstfall Raketen zu lenken....dazu war es vorgesehen und verknüpft mit den Gefechtsständen der Russen und der eigenen Raketentruppen....zur reinen Luftraumüberwachung liefen wir nur obligatorisch mit...

...und ja, wir sahen eigendlich alles, sogar grosse Schiffe konnten wir sehen, die den Hafen in Rostock anliefen...selbst grosse Vogelschwärme konnten wir ausmachen aber das konnte man schon unterscheiden und ausfiltern....

Ich glaube auch, das wir als Funkorter vor Ort garnichma so wichtig waren weil eben das selbe Pult wie in dem Auflieger in dem ich sass auch untem im Gefechtsstand stand und natürlich auch im Hauptgefechtsstand der Russen stand....ich denk eher, das da die richtigen Funkorter sassen und alles haarklein ausgewertet haben...

...es war eh das modernste was die Russen hatten und verknüpft mit Computern und so....wir aber arbeiteten immernoch nach alten Muster und zwar lasen wir vom Bildschirm ab und gaben die Daten weiter an die Leute, die hinter den Plexiglaskarten standen und spiegelverkehrt alles aufmalten....halt für den eigenen Gefechtsstand...völlig unmodern und dafür war meine Anlage garnich geschaffen....


 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2009 18:01
avatar  ( gelöscht )
#25
avatar
( gelöscht )

Zitat von Jameson
Tachchen Mongibella,

Vom Funkorter in der NVA zur truckfahrenden Holländerin - was die Grenzöffnung alles für Biografien möglich gemacht hat, ist schon Wahnsinn.

Ahoi Jameson



Jipp Jameson...unsere Farbe war blau....und das waren wir auch ziemlich oft

Ja das Leben schreibt Geschichten was....naja, ich habe jedenfalls nachher in der Umkleide am Himmelstor einiges zu erzählen....

....ja Fernfahrer is seid dem ich Franz Meersdonks Storys verschlungen habe immer etwas gewesen was ich werden wollte...ich hab in der DDR niemals eine Folge verpasst, unsere Antennen standen immer gen Westen....ja der Job is hart aber er ist auch schön...ich treib mich ja ständig im Süden rum, war gerade in Bari und Umgebung, lieg oft genug im Mittelmeer, dann wohl aber ohne Truck und wenn man bedenkt, das auf Sizilien im Januar die Orangen geerntet werden und es selten unter 20 Grad wird, kann man es schon aushalten....

....ich bin meistens zwei Monate am Stück unterwegs und dann 10 Tage zu Hause....wenn ich arbeite bin ich eher selten in Holland, mir werden die Trailer entgegen gebracht und dann wird halt in der Schweiz oder Süddeutschland gekoppelt und ja, hier in Italien ticken die Uhren anders, bei den vielen Kunden, die auf dem Trailer sind, gehts dann kreuz und quer durchs Land und am Wochenende meistens an den Strand....

....nur reines Brot und Butter fahren könnte ich mir auch nich vorstellen, das wär dann doch zu stressig....

Mara


 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2009 18:44 (zuletzt bearbeitet: 13.09.2009 18:44)
avatar  ( gelöscht )
#26
avatar
( gelöscht )

LICH WILLKOMMEN, @Mongibella - Mara

Freue mich auf Deine Beiträge


 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2009 19:09
avatar  ( gelöscht )
#27
avatar
( gelöscht )

Zitat von Wolfgang B.
LICH WILLKOMMEN, @Mongibella - Mara

Freue mich auf Deine Beiträge



Ich will dich nicht enttäuschen....aber schon der Reihe nach

Danke erstmal fürs WILLKOMMEN

Mara

PS, jetz geh ich abba erstma wat essen....hab ja schon viereckige Augen von meinem Schlepptop


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!