X

#141

RE: Unser geliebtes Halle

in DDR Bilder 28.12.2016 17:26
von Commander | 1.431 Beiträge | 1688 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Commander
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Man kann aber von oben schön beobachten,ob da gerade Betrieb ist.Und dann ab durch die Mitte!


Bin schon weg,Gruß C.

PS. Ich meine natürlich,wenn da Kontrolle ist.4 LKW passen locker auf die Sperrfläche.



zuletzt bearbeitet 28.12.2016 17:28 | nach oben springen

#142

RE: Unser geliebtes Halle

in DDR Bilder 29.12.2016 11:21
von Klauspeter | 1.283 Beiträge | 1878 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Klauspeter
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von damals wars im Beitrag #139
Film über Haneu:



Etwas lang, dieser Beitrag; aber es lohnt sich, ihn anzusehen.

Gruß Klaus



vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#143

RE: Unser geliebtes Halle

in DDR Bilder 15.01.2017 17:44
von damals wars | 15.603 Beiträge | 11901 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
Heinrich Heine: Fatal ist mir das Lumpenpack, das, um die Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit allen seinen Geschwüren.
https://www.youtube.com/watch?v=_fh8j2mULzc
nach oben springen

#144

RE: Unser geliebtes Halle

in DDR Bilder 16.01.2017 13:02
von Fritze (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fritze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es entwickelt sich !




Über den Knaben ,welcher den Esel über Rosen führt ,will ich mal keine Vermutungen anstellen !


Pit 59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#145

RE: Unser geliebtes Halle

in DDR Bilder 16.01.2017 18:35
von Klauspeter | 1.283 Beiträge | 1878 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Klauspeter
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo @Fritze,

schöne Fotos und mir scheint, Du willst hier einen Forenteilnehmer etwas necken... Humor ist etwas angenehmes und ich finde es prima, das sich das mit dem Humor hier im Forum entwickelt.

Wer Halle mag, den mag die Stadt auch. Sie dankt es ihm, auch wenn er - so wie ich - kein echter Hallenser ist.
Ich z.B. mag Halle/S. und die Stadt dankte es mir.
In Halle gibt es die Klausberge, den Bahnhof Halle-Saale Klaustor, die Klausbrücke, dier Kleine Klausstraße und die Große Klausstraße - um nur einige zu nennen. Da ich keine anderen Informationen habe, gehe ich davon aus, das sich diese Ehrungen auf mich beziehen...

( Bevor mir hier einzelne Größenwahn vorwerfen - mein Beitrag ist nicht ernst gemeint. Es ist wohl doch ein anderer Klaus, der da geehrt wird. Oder ??? )

Gruß Klaus



nach oben springen

#146

RE: Unser geliebtes Halle

in DDR Bilder 18.01.2017 19:03
von thomas 48 | 4.718 Beiträge | 5087 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds thomas 48
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

1903
14.2
Der Weichensteller Viktor Thaurm wurde am Dienstag früh tot vor seiner Wärterbude gefunden.
Er wurde vermutlich von dem aus Leipzig kommenden Schnellzug erfasst und zur Seite geschleudert.


nach oben springen

#147

RE: Unser geliebtes Halle

in DDR Bilder 20.01.2017 12:08
von Klauspeter | 1.283 Beiträge | 1878 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Klauspeter
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von thomas 48 im Beitrag #146
1903
14.2
Der Weichensteller Viktor Thaurm wurde am Dienstag früh tot vor seiner Wärterbude gefunden.
Er wurde vermutlich von dem aus Leipzig kommenden Schnellzug erfasst und zur Seite geschleudert.


So ein Vorfall war es also 1903 noch wert, in der Zeitung veröffentlicht zu werden.
Abgesehen davon, dass es heute keine Weichensteller und keine Wärterbuden mehr gibt, erscheinen solche Meldungen heute wohl kaum noch in der Presse. Da gibt es jetzt wohl doch Tag für Tag zu viel Einbrüche, Diebstahl, Körperverletzungen und Tötungsdelikte.
Oder irre ich mich da?



nach oben springen

#148

RE: Unser geliebtes Halle

in DDR Bilder 20.01.2017 12:21
von damals wars | 15.603 Beiträge | 11901 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

heute kommt es hier:


Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
Heinrich Heine: Fatal ist mir das Lumpenpack, das, um die Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit allen seinen Geschwüren.
https://www.youtube.com/watch?v=_fh8j2mULzc
Klauspeter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#149

RE: Unser geliebtes Halle

in DDR Bilder 23.01.2017 10:49
von 80er | 756 Beiträge | 933 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 80er
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hiermit fordere ich die Namensänderung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg!

Begründung: Luther war bekennender Antisemit. Als solcher ist sein Name für eine Universität nicht mehr länger tragbar.

Gleiches Recht für Alle!

Wo Schwachsinn Schule macht!



nach oben springen

#150

RE: Unser geliebtes Halle

in DDR Bilder 23.01.2017 12:45
von thomas 48 | 4.718 Beiträge | 5087 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds thomas 48
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 80er im Beitrag #149
Hiermit fordere ich die Namensänderung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg!

Begründung: Luther war bekennender Antisemit. Als solcher ist sein Name für eine Universität nicht mehr länger tragbar.

Gleiches Recht für Alle!

Wo Schwachsinn Schule macht!

Weg mit der Wartburg und dem Lutherhaus in Eisenach


nach oben springen

#151

RE: Unser geliebtes Halle

in DDR Bilder 23.01.2017 12:59
von Moskwitschka | 3.586 Beiträge | 3181 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Moskwitschka
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Jetzt zerschiesst Du Deinen eigenen thread @thomas 48 .

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky


nach oben springen

#152

RE: Unser geliebtes Halle

in DDR Bilder 24.01.2017 18:42
von Klauspeter | 1.283 Beiträge | 1878 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Klauspeter
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich fand heute in der Zeitung einen Hinweis auf ein sicherlich interessantes Buch.
Erzählt wird die Geschichte des bekannten Altphilologen Prof. Wolfgang Kirsch, der bis 1992 an der Martin-Luther-Universität-Halle-Wittenberg lehrte.
Am 16. Oktober 1992 muste er innerhalb weniger Minuten sein Dienstzimmer verlassen. Der 53jährige durfte sein Institut nicht mehr betreten.
Vorgeworfen wurden ihm Spitzeldienste für die Stasi. Er soll Studenten zu Verhören abgeliefert haben.
Studentenproteste in Halle gegen seinen Rauswurf und die Fürsprache namenhafter Wissenschaftler halfen nichts.
Prof. Kirsch starb 2010.

Inzwischen wurde festgestellt, dass Kirsch Opfer einer Verleumdungskampagne wurde. An den bösen Unterstellungen war nichts Wahres.

Sicher einer von vielen, dessen Arbeitsbiographien auf diese Art in den Wendejahren von einem Tag auf den anderen unterbrochen wurden.

Joachim Jahns:
„Die Kirschs oder die Sicht der Dinge“, Dingsda-Verlag, 220 Seiten,24,99 Euro.


Siehe dazu auch: Leipziger Volkszeitung vom 24.01.2017, S.4

Gruß Klaus



Hackel39 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#153

RE: Unser geliebtes Halle

in DDR Bilder 24.01.2017 21:06
von thomas 48 | 4.718 Beiträge | 5087 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds thomas 48
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

1903
5.3
Zum Empfang des Kaisers im September will die Stadt 50 000 Mark ausgeben.
12.3
Für den Kauf der fiskalischen Burg Giebichensten will die Stadt 171 000 Mark ausgeben


nach oben springen

#154

RE: Unser geliebtes Halle

in DDR Bilder 24.01.2017 23:21
von Freienhagener | 7.326 Beiträge | 15463 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Was fiskalisch ist weiß ich.
Aber was ist eine fiskalische Burg? Die zudem erst staatlicherseits gekauft wurde.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


nach oben springen

#155

RE: Unser geliebtes Halle

in DDR Bilder 23.12.2017 16:00
von Hackel39 | 3.402 Beiträge | 1528 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hackel39
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Klauspeter im Beitrag #152
Ich fand heute in der Zeitung einen Hinweis auf ein sicherlich interessantes Buch.
Erzählt wird die Geschichte des bekannten Altphilologen Prof. Wolfgang Kirsch, der bis 1992 an der Martin-Luther-Universität-Halle-Wittenberg lehrte.
Am 16. Oktober 1992 muste er innerhalb weniger Minuten sein Dienstzimmer verlassen. Der 53jährige durfte sein Institut nicht mehr betreten.
Vorgeworfen wurden ihm Spitzeldienste für die Stasi. Er soll Studenten zu Verhören abgeliefert haben.
Studentenproteste in Halle gegen seinen Rauswurf und die Fürsprache namenhafter Wissenschaftler halfen nichts.
Prof. Kirsch starb 2010.

Inzwischen wurde festgestellt, dass Kirsch Opfer einer Verleumdungskampagne wurde. An den bösen Unterstellungen war nichts Wahres.

Sicher einer von vielen, dessen Arbeitsbiographien auf diese Art in den Wendejahren von einem Tag auf den anderen unterbrochen wurden.

Joachim Jahns:
„Die Kirschs oder die Sicht der Dinge“, Dingsda-Verlag, 220 Seiten,24,99 Euro.


Siehe dazu auch: Leipziger Volkszeitung vom 24.01.2017, S.4

Gruß Klaus


Hab Deinen Beitrag wegen meiner einjährigen Abwesenheit erst kürzlich lesen können und bin über das Schicksal des Professors ziemlich erschüttert.
Er lebte etliche Jahre nur zwei Häuser weiter in meiner Straße, zunächst noch mit seiner ersten Frau, die wenige Jahre nach dem Umzg von Halle leider verstorben war.
Wir unterhielten uns regelmäßig über Gartenbau, mein Hobby ( Angeln), auch über Vorgänge in der Gemeinde und vieles andere.
Seine zweite Frau (Clemens– Kirsch) hatte wohl auch einige Bücher geschrieben, z. B. über die Ehefrauen berühmter Personen vergangener Jahrhunderte,auch mit ihr kam ich regelmäßig angeregt ins Gespräch.
Über seine frühere Tätigkeit hat er nicht viel durchblicken lassen, aus der Nachbarschaft vernahm ich nur, daß diesen Wissenschaftszweig unsereins nicht so recht erfassen kann und so hab ich ehrlich gesagt auch nicht weiter nachgefragt um mich nicht zu blamieren.
Angesichts seiner aufgeschlossenen und fröhlichen Art hätte ich nie und nimmer vermutet, was da für ein Menschenschicksal am Gartenzaun über seine geliebte Natur und den Garten mit mir plauderte, nie werde ich vergessen wie er mal darauf beharrte, daß ich ihm ein paar Frösche für seinen Teich mitbringen sollte, woraufhin ich ihm erwiderte, daß sein Teich keine Froschterasse hatte und die Amphibien somit nicht bleiben würden.
Die Steilwände seines Kleinteiches bieten einfach keinen Platz zum Sonnen und so waren sie recht schnell wieder zurück im Nachbargarten und der Professor hat somit noch etwas von mir dazu gelernt.
Leider gibt es das Buch nicht als e–book, sonst hätte ich das schon, es wird aber mit Sicherheit demnächst angeschafft um nachträglich zu verstehen, was man vielleicht aus erster Hand hätte erfahren können.
Hexenjagd und Hysterie war wohl keine Eigenart alter DDR – Herrscher, das konnten die Rechtsnachfolger viel besser, die Vorgänge damals bei der „ Säuberung“ des Senders MDR im Zusammenhang mit diversen Stasi– Anschuldigungen beliebter Moderatoren erschien mir schon überzogen, mit der Lektüre dieses Buches könnte es passieren, daß mein Mißtrauen gegenüber den ideologischen DDR – Abwicklern noch weiter ansteigt.


zuletzt bearbeitet 23.12.2017 16:41 | nach oben springen



Besucher
14 Mitglieder und 45 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Fellmann
Besucherzähler
Heute waren 979 Gäste und 88 Mitglieder, gestern 2139 Gäste und 137 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15371 Themen und 642872 Beiträge.

Heute waren 88 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen