X

#381

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.03.2017 11:18
von Ebro | 1.502 Beiträge | 3722 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ebro
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Freienhagener, genau das ist der Punkt.
Ich und jeder andere MA des MfS haben durch regelmäßige Einzahlungen, freiwillig, ausser der gesetzlichen Einzahlung, privat vorgesorgt. Und das war nach Deinen Worten nichts geschenkt.
Und genau diese Leistungen wurden im Endeffekt gekancelt, Erklärung dazu siehe Beitrag vom @Signalobermaat.



Ährenkranz und Signalobermaat haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#382

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.03.2017 11:19
von passport | 3.135 Beiträge | 1978 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Freienhagener ,

die FZR wurde bei ALLEN Angehörigen die beim Zoll, NVA, MdI und dem MfS tätig waren automatisch abgezogen. Und zwar volle 10% vom Gehalt. Da wurde keiner gefragt ob er wollte oder nicht.


passport


Ebro hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#383

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.03.2017 11:26
von Gert | 14.076 Beiträge | 6964 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Freienhagener im Beitrag #379
Der Punkt war eigentlich nicht, ob die FZR tatsächlich freiwillig war oder ob jemand davon ausgeschlossen war.

Es ging um die hier erfolgte Gleichsetzung mit den Sonderversorgungssystemen mit dem Argument, es hätten ja alle Privilegien gehabt.

Dieser Vergleich ist nicht angebracht, weil die FZR vom Teilnehmer selbst finanziert wurde, durch regelmäßige Einzahlungen.

Das war also eine Art private Vorsorge und kein Geschenk.


@Freienhagener wieviel mehr an Rente gab es für diese Extrazahlung ? (10 % vom Brutto?)
die normalen Renten waren ja unterirdisch niedrig , ich las nur 40 % des letzten Einkommens und das war schon deutlich niedriger als in der Bundesrepublik . Auch heute ist diese Quote ganz schön abgesackt, wie ich lesen kommt es auf nur noch 46 %, Wimre


nach oben springen

#384

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.03.2017 12:03
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der Weg zu Erkenntnis ist lang, und siehe da, es gab nicht nur die gesetzliche Rente!
Wenn jetzt noch die Erkenntnis kommt, das einem Ostrentner Ansprüche aus den Zusatzrentensysremen zu stehen, ist es schon geschafft!
Die nächsten Wahlen kommen bestimmt! Und die kollektive CDU- Wahl gehört der Vergangenheit an...


nach oben springen

#385

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.03.2017 12:08
von StabPL | 471 Beiträge | 154 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds StabPL
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Angleichung der Renten Ost und West werde ich wohl nicht mehr erleben!
StabPL


zuletzt bearbeitet 26.03.2017 12:10 | nach oben springen

#386

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.03.2017 12:08
von berlin3321 | 3.441 Beiträge | 3765 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich dachte, Du wolltest Dich nicht mehr äußern? Aber wenn die Schtasi sich meldet brennen die Sicherungen durch?

Ich bin auch so offen, Dich zum Teil zu verstehen. Du hast mit vielem absolut Recht. Aber man kann nicht alle über einen Kamm scheren.

Meine Sicht der Dinge habe ich weiter oben geschildert. Verallgemeinern hilft nicht. Tatsache ist, die "Ungerechtigkeit" bei einigen erkannt wurde, man aber "Gerechtigkeit" politisch nicht will.

Du solltest mal in Dich gehen ob Deine Verbohrtheit wirklich angebracht ist.

Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...


nach oben springen

#387

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.03.2017 12:43
von Fello | 37 Beiträge | 81 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fello
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Du musstest ja nicht in die FZR !!! Es war aber für jeden klar, 10% von über 600 Mark Verdienst wurden eingezogen. Doch , das wurde dir vorher mitgeteilt was FZR heißt !

Fello



nach oben springen

#388

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.03.2017 12:44
von Klauspeter | 1.283 Beiträge | 1878 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Klauspeter
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Gert im Beitrag #359
Zitat von Klauspeter im Beitrag #354
Noch einmal zum Beitrag #304 des Users @Signalobermaat:

Hier ist viel geschrieben worden über Ost- und Westrenten und über Stasi-Renten.
Ich finde es sehr ungerecht, dass in unserem Land MfS-Angehörige eine Strafrente erhalten. Es widerspricht meinem Rechtsempfinden, dass eine ganze Gruppe von Menschen ohne Einzelfall-Prüfung mit einrer Strafrente belegt wird. Wer Verbrechen begangen hat, der soll bestraft werden. Wer keine Verbrechen begangen hat, der soll die Rente bekommen, die ihm zusteht.

Ich bin auch enttäuscht darüber, mit wie viel Schadenfreude und Häme hin und wider über dieses Thema hier geschrieben wird.

@Klauspeter
könntest du dich auch mit dem Gedanken anfreunden, dass die ganze Staatssicherheit eine verbrecherische Organisation war ? Ich meine, dann würden die Koordinaten wiederum stimmen . Strafrente ist ein Kampfbegriff der vermutlich teilweise im Untergund arbeitenden MfS Pensionäre. Richtig ist, dass für diese Rentenregelung deine ehemaligen Landsleute am runden Tisch und in anderen Gremien des Vereinigungsprozesses in erster Linie verantwortlich sind und nicht heutige Regierungen oder gar die 62 Millionen Westdeutschen, die mit dem Beitrittsgebiet vereinigt wurden. Die Letzteren interessiert das nicht die Bohne.
@Gert
Ich bin Dir noch eine Antwort schuldig.

Mit dem Gedanken, dass die Staatssicherheit eine verbrecherische Organisation war, kann ich mich ganz und gar nicht anfreunden.
Die SS, einschließlich der Waffen-SS, die SS-Totenkopfverbände, der SD und die Gestapo wurden 1946 zu verbrecherischen Organisationen
erklärt.
Ich bin mir ziemlich sicher darin, dass Du diese Organisationen nicht mit dem MfS auf eine Stufe stellst.

Das MfS wurde m.E. im 2+4 Vertrag nicht als verbrecherische Organisation eingestuft.

Verantwortlich für die genannten Rentenregelungen sind die Regierungen des vereinten Deutschland. Viele Festlegungen aus den "wilden" Anfangsjahren des vereinten Deutschland wurden zugunsten der betreffenden Personen verändert. Übrig geblieben sind die Strafrenten der Staatssicherheit.

Der User @Signalobermaat hat im Beitrag #372 detailliert dargelegt, wie einschneidend sich diese Strafrente auf sein persönliches Leben auswirkt. Ich kann mir gut vorstellen, wie schwer es den betreffenden Personen fällt, über die Auswirkungen dieses Rentenunrechts hier zu schreiben.
Ich persönlich empfinde diese Rentenpraxis als Unrecht und als entwürdigend.
Die Rentenhöhe darf niemals ein Mittel des Strafrechts sein.



bürger der ddr, Kulmbachpolier, passport, Rostocker, Ährenkranz, Ebro, Signalobermaat und Wahlhausener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#389

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.03.2017 12:45
von Fello | 37 Beiträge | 81 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fello
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Du schaffst das wie alle anderen auch, nur nicht aufgeben !!!°



nach oben springen

#390

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.03.2017 13:05
von Gert | 14.076 Beiträge | 6964 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von StabPL im Beitrag #385
Die Angleichung der Renten Ost und West werde ich wohl nicht mehr erleben!
StabPL


dann musst du dich aber sputen


nach oben springen

#391

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.03.2017 13:39
von Ährenkranz | 1.105 Beiträge | 1963 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ährenkranz
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wenn schon Gerechtigkeit in der Rentenkürzung, dann aber auch für die jetzigen Politiker, die mit dem Strafrecht in Berührung schon gekommen sind, denen sollte man ihre Rentenbezüge um 90 % kürzen, ich denke im Moment gerade an den Herrn, der u.a. mit Kinderpornografie sein Amtsleben verbracht hat.
Weiter sollten allen Politiker die Rente gekürzt werden, die Gesetze wie Hartz IV zu verantworten haben, gerade dieses ist ein Verbrechen an Menschen und mit dem GG absolut nicht vereinbar.

Ehe man über die ehemalige DDR urteilt, ganz gleich, auf welchem Gebiet, muß erstmal vor der eigenen Haustür gekehrt werden.
Ich weiß, solche Vergleiche werden hier von einigen nicht gern gesehen, aber die ganzen Diskussionen hier zwingen mich dazu, Parallelen zum jetzigen Staat herzustellen - es geht mir langsam auf die Nerven, ständig sich nur negativ über die verschiedensten Dinge in der DDR aufzuregen, und oft von einigen, die absolut keine Ahnung haben und die eine langsam krankhafte Einstellung haben, wenn nur das Wort DDR und Stasi fällt.
Und erst recht gefällt mir nicht, dass über Menschen geurteilt wird, die in einem anderen gesellschaftlichen System gelebt haben.

Eigentlich wollte ich mich hier raushalten, was mir in letzter Zeit auch immer besser gelingt, aber so manch ein Kommentar bringt mich auf die Palme.
Macht echt keinen Spaß mehr hier im Forum, aber ich lese zumindest schon noch weiter mit und werde mich gegebenfalls auch wieder zu Wort melden, wenn ich es für notwendig erachte.
So gehts ja mal nicht.

Und das die Angleichung der Rente immer wieder neu hinausgeschoben wird, ist eine Sauerei.
Genauso, dass Menschen zwangsverrentet wurden und ihnen hart erarbeitete Punkte bei der Rentenhöhe gestrichen wurden, auch diese Verantworlichen sollten eine Absenkung ihrer Rente erhalten, noch besser wäre, diese Leute in Hartz IV zu stecken und etliche ihrer Millionen an Schulen, Unis, Krankenhäuser und Pflegeheime zu zahlen.

Außerdem steht es niemandem in der BRD zu, über Menschen aus der DDR zu urteilen, wo im eigenem Land Verbrechern so gut wie nichts passiert, die mit Bewährungsstrafen oft nur belegt werden, wo Kindermördern noch eine Geldentschädigung gezahlt werden muß und die in der jetzigen Situation es nicht mal für nötig halten, ihre Bürger zu schützen vor übermäßiger Belagerung von Terroristen und Typen, die das Land bewußt kaputt machen wollen - letzteres ist für mich das größte Verbrechen von Politikern an allen Bürgern im Land.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
Klauspeter, Signalobermaat und Wahlhausener haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.03.2017 15:25 | nach oben springen

#392

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.03.2017 14:34
von Cambrino | 775 Beiträge | 4244 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Cambrino
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Alfred im Beitrag #375
Zitat von Cambrino im Beitrag #373
Zitat von Gert im Beitrag #18
Zitat von Signalobermaat im Beitrag #16
Gestern bei Maischberger, ich dachte, ich habe mich verhört, als Herr Gabriel plötzlich sein Herz für die eigene Bevölkerung entdeckt hat.

Wahlkampf, schon bei seinem Vorgänger Schröder war zu verzeichnen, wie versprochen, so gebrochen.
Schröder versprach vor jahren den Frauen die Rente mit 6o. Daraufhin haben viele SPD gewählt.Danach Gedächtnisschwund.
Frau Merkel versprache 2009 in den nächsten 4 Jahren Angleichung der Ostrenten an West. Wieder Gedächtnisschwund.Das muß an dem Kanzlerstuhl liegen.
Ich hatte bisher keine vernünftige Meinung zur CSU und auch nicht vom Stoiber, aber der hat mir gestern am Besten gefallen,aber vor der Wahl und vor allem, wenn die Posten in Gefahr sind da arbeitet das Gedächtnis auf Hochtouren und danach gehen sie alle über die Löschdrossel.

....... Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen! Das war nach 4 Wochen schon vergessen ,ha ha ha



Hallo Gert, du kennst aber bestimmt auch einen anderen Ausspruch " wer unsere Grenze nicht respektiert, bekommt die Kugel zu spüren ". Dieses Versprechen wurde auch zum größten Teil durch gesetzt bzw. eingelöst.

Cambrino


Du kannst mir sicher erklären, wen Minister Hoffmann damit meinte. Meinte er den Grenzverletzer der aus dem Westen gegen die Staatsgrenze vorging oder wen ? Übrigens, dies war eine Meinungsäußerung, kein Befehl.

Aber ist hier eigentlich nicht das Thema.



Lieber Alfred, den Ausspruch des Ministers sollte faßt jeder kennen und auch wissen, was damit gemeint war und in welchem Zusammenhang er das sagte. (Oft genug im TV zu sehen gewesen)
Und nun lieber Alfred, sage mir mal, wo ich etwas von einem "Befehl" geschrieben habe ? Ich habe von einem " Ausspruch" geschrieben und nicht von einem Befehl.
Richtig lesen lohnt sich immer wenn man darauf eine Antwort schreiben möchte.


Gruß Cambrino


zuletzt bearbeitet 26.03.2017 14:46 | nach oben springen

#393

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.03.2017 15:32
von Heckenhaus | 8.693 Beiträge | 18040 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #391

Außerdem steht es niemandem in der BRD zu, über Menschen aus der DDR zu urteilen, wo im eigenem Land Verbrechern so gut wie nichts passiert, die mit Bewährungsstrafen oft nur belegt werden, wo Kindermördern noch eine Geldentschädigung gezahlt werden muß und die in der jetzigen Situation es nicht mal für nötig halten, ihre Bürger zu schützen vor übermäßiger Belagerung von Terroristen und Typen, die das Land bewußt kaputt machen wollen.


Den Grundstein dazu haben die selbsternannten "Bürgerrechtler der DDR" gelegt, die sich anmaßten, für das ganze Land
sprechen zu dürfen.
Und die dann eifrig mitmischten bei den Einigungsverträgen, sicher nicht ohne den eisernen Willen, den einstigen "Peinigern"
eins auswischen zu können.
Gut, das alles tangiert mich nicht, aber es waren nicht die Vertreter meiner Interessen im Einigungsprozess. Ich fand es schon
sehr befremdlich, wie schnell ausgerechnet Personen mit kirchlichem Hintergrund, Pfarrer ect.,vom Demokratischen Aufbruch,
von Demokratie jetzt, vom Neuen Forum, sich nach vorn drängten, an den Schaltstellen hersprangen, und eifrig "für das Volk der DDR"
am Runden Tisch in Berlin "verhandelten" und unterschrieben.
Da tauchten Figuren auf, die fast niemand kannte, aber sie "vertraten" das Volk.
.


.
.

.
Klauspeter, bürger der ddr, Krepp, Ährenkranz, Signalobermaat und Wahlhausener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#394

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.03.2017 15:36
von Alfred | 7.904 Beiträge | 3980 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo,

natürlich kenne ich die Äußerung von Minister Hoffmann von Oktober 1961.

Du kannst mir sicher darlegen, dass ich die Äußerung auf Grenzverletzer der DDR bezog, oder ?



zuletzt bearbeitet 26.03.2017 15:37 | nach oben springen

#395

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.03.2017 15:44
von Ährenkranz | 1.105 Beiträge | 1963 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ährenkranz
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

zu #393

Du hast auch recht, diese Leute habe ich mit einbezogen.
Und gerade auch so manch ehemaliger DDR-Bürger wollte nach der Wende das Rad neu erfinden.
Solche Wendehälse gibt es aber wohl in jedem Land, die sich immer auf die Seite schlagen, wo das meiste finanzielle für sie rausspringt.

Um auf das Thema zurückzukommen, jeder sollte zumindest die Rente bekommen, was er sich erarbeitet hat und wo er eventuell freiwillig Zahlungen geleistet hat, ob nun in West oder Ost.
Und Menschen, die durch das System weggedrückt werden, haben Zwangsverrentungen mit Kürzungen der Bezüge absolut nicht verdient, so handelt kein Rechtsstaat.

Die Diskussionen hier könnte ich mir gut vorstellen, wenn es solche Zwangsverrentungen in der DDR gegeben hätte.., aber so, ist das eben alles in Ordnung jetzt.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
Signalobermaat hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.03.2017 15:57 | nach oben springen

#396

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.03.2017 16:24
von Gert | 14.076 Beiträge | 6964 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #395
zu #393

Du hast auch recht, diese Leute habe ich mit einbezogen.
Und gerade auch so manch ehemaliger DDR-Bürger wollte nach der Wende das Rad neu erfinden.
Solche Wendehälse gibt es aber wohl in jedem Land, die sich immer auf die Seite schlagen, wo das meiste finanzielle für sie rausspringt.

Um auf das Thema zurückzukommen, jeder sollte zumindest die Rente bekommen, was er sich erarbeitet hat und wo er eventuell freiwillig Zahlungen geleistet hat, ob nun in West oder Ost.
Und Menschen, die durch das System weggedrückt werden, haben Zwangsverrentungen mit Kürzungen der Bezüge absolut nicht verdient, so handelt kein Rechtsstaat.

Die Diskussionen hier könnte ich mir gut vorstellen, wenn es solche Zwangsverrentungen in der DDR gegeben hätte.., aber so, ist das eben alles in Ordnung jetzt.

@Ährenkranz
alles ganz gut und ideologisch was du da schreibst. Aber klär mich mal auf, was ist eine Zwangsverrentung ? Wie läuft das ab ?


nach oben springen

#397

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.03.2017 16:33
von Heckenhaus | 8.693 Beiträge | 18040 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zwangsverrentung :

Und was heißt das für die Altersrente mit 63?

Das ist genau eine solche Sozialleistung, die die Betroffenen mit 63 erhalten können. Im Prinzip läuft die Sache so ab,
dass die Jobcenter, die ja das Arbeitslosengeld II auszahlen, die Hartz-IV-Bezieher vor ihrem 63. Geburtstag auffordern,
die vorgezogene Rente zu beantragen, sofern sie einen Anspruch darauf haben. Wer das dann nicht tut, kann
gegebenenfalls aus dem Arbeitslosengeld II ausgesteuert werden.
Es gilt also: Vogel friss oder stirb.


Der gesamte Text hier
https://www.ihre-vorsorge.de/index.php?id=1916
.


.
.

.
bürger der ddr, Signalobermaat und Wahlhausener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#398

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.03.2017 16:37
von Ährenkranz | 1.105 Beiträge | 1963 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ährenkranz
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Gert
Zwangsverrentet werden arbeitslose Menschen oft mit 63, die nach Bezug von ALG 1 in Hartz IV fallen oder schon drin sind.
Das bestimmt das JC und stellt auch gleich oft einen Rentenantrag und der bis dahin erarbeitete Rentenanspruch wird gekürzt.
Uns so läßt sich u.a.auch die Arbeitslosenzahlen in der Statistik verringern.
Sicherlich handhabt das jedes Bundesland und jedes JC anders in diesem Punkt, JC im Osten gehen da sicher wieder mit guten Beispielen voran und drücken jeden in die Zwangsrente.

So einfach ist das alles....


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
bürger der ddr und Signalobermaat haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.03.2017 16:40 | nach oben springen

#399

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.03.2017 16:42
von Heckenhaus | 8.693 Beiträge | 18040 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Achtung, neu ab 2017 :

Und was ändert sich hierbei 2017?

Die Zwangsverrentung wurde nun eingeschränkt. Künftig kommt es auch auf die genaue Höhe des Rentenanspruchs an.
Ältere Bezieherinnen und Bezieher von Leistungen nach dem SGB II werden ab 2017 nicht mehr zum Eintritt in eine
vorgezogene Altersrente mit Abschlägen verpflichtet, wenn die zu erwartende Rente so niedrig ist, dass die Betroffenen
dann Sozialhilfe oder Grundsicherung im Alter beanspruchen müssten.
.

Überschreitet die erwartete Rente die Grundsicherungsschwelle, können ältere Hartz-IV-Bezieher nach wie vor dazu gezwungen werden, ab 63 Jahren vorzeitig und mit Abschlägen in Rente zu gehen.


.
.

.
bürger der ddr und Signalobermaat haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#400

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 26.03.2017 16:50
von Gert | 14.076 Beiträge | 6964 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #398
@Gert
Zwangsverrentet werden arbeitslose Menschen oft mit 63, die nach Bezug von ALG 1 in Hartz IV fallen oder schon drin sind.
Das bestimmt das JC und stellt auch gleich oft einen Rentenantrag und der bis dahin erarbeitete Rentenanspruch wird gekürzt.
Uns so läßt sich u.a.auch die Arbeitslosenzahlen in der Statistik verringern.
Sicherlich handhabt das jedes Bundesland und jedes JC anders in diesem Punkt, JC im Osten gehen da sicher wieder mit guten Beispielen voran und drücken jeden in die Zwangsrente.

So einfach ist das alles....

Ja aber das ist doch sicher ein Angebot ? Ich muss doch so etwas nicht tun, wenn ich dadurch Nachteile habe, oder ? Kann ich da nicht sagen, ich komme im Alter von 65 wieder und dann reden wir über die reguläre Rente ohne Abzüge ?


nach oben springen


Besucher
13 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: blackhead66
Besucherzähler
Heute waren 1352 Gäste und 128 Mitglieder, gestern 2244 Gäste und 158 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15536 Themen und 655444 Beiträge.

Heute waren 128 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen