X

#341

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 25.03.2017 09:41
von Pit 59 | 12.456 Beiträge | 11906 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pit 59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich denke wir können das mit der Rente lassen,jeder ist für sein Leben selber verantwortlich,natürlich gehört auch Glück dazu,aber in erster Linie Fleiss und Willen.



1941ziger, Cambrino, Heckenhaus, Hapedi und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#342

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 25.03.2017 11:26
von Heckenhaus | 8.942 Beiträge | 19608 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von maxhelmut im Beitrag #330
Zitat von Pit 59 im Beitrag #329
Man hätte auch mehr für Deutsche Rentner tun können,aber es gibt wichtigeres......................


@Pit 59

"Alles zum Wohl des Volkes "
die hier am meißten schreiben haben alle eine dicke Rente
siehe User Gerd



Soweit ich das beobachten kann bzw konnte, bis vor fast 4 Jahren in Deutschland, bekommt jeder, der nachweislich
auch gearbeitet hat , eine nicht schlechte Rente. Und das für die Zeit, die er berufstätig war.

Wenn dann vielleicht irgend eine "Kampfgruppenrente" gestrichen wurde, sage ich : Richtig.
Zumal die Genossen Kämpfer meist bereits am Freitag Vormittag ihre Autos wuschen, um sich dann gegen Mittag still und
heimlich vom Acker (von der Baustelle) zu machen. Wir "Idioten", die nicht dabei waren, durften bis 16 Uhr arbeiten.
Kampfgruppenausbildung war aber erst am Samstag, das nur am Rande mal als kleiner Beitrag, wie sich die Genossen benommen haben.
.


.
.

.
1941ziger, Cambrino, Pit 59, Hapedi und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#343

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 25.03.2017 12:11
von Rostocker | 8.772 Beiträge | 5407 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich frag mich auch,kann man eigentlich über die Rente diskutieren, Ob Ost oder West--die Menschen verdienen nicht gleich, also wird unterschiedlich in den Rententopf eingezahlt. Dann gibt es wie ich schon mal erwähnte, den Niedriglohnsektor-kommt auch nicht viel rein. Hinzu kommen die Langzeitarbeitslosen, jahrelange Hartz4 Empfänger, denen dann die Arbeitsjahre fehlen. Also ist es schon berechtigt zu sagen, das auch Altersarmut vorprogrammiert ist. Aber wiederrum gibt es Menschen, die ihre Arbeitsjahre voll bekommen haben und eine dementsprechende Rente bekommen.Trotzdem kann man aber nicht sagen, das es nun in dieser Gesellschaft allen Rentnern gut geht.
Zu Pit 59 möchte ich sagen, sicher haste recht, jeder ist für sein Leben selbst verantwortlich, egal wie. Auch diese Gesellschaft ist eine --Ich--Gesellschaft.


bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#344

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 25.03.2017 12:31
von Gert | 14.234 Beiträge | 7854 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rostocker im Beitrag #343
Ich frag mich auch,kann man eigentlich über die Rente diskutieren, Ob Ost oder West--die Menschen verdienen nicht gleich, also wird unterschiedlich in den Rententopf eingezahlt. Dann gibt es wie ich schon mal erwähnte, den Niedriglohnsektor-kommt auch nicht viel rein. Hinzu kommen die Langzeitarbeitslosen, jahrelange Hartz4 Empfänger, denen dann die Arbeitsjahre fehlen. Also ist es schon berechtigt zu sagen, das auch Altersarmut vorprogrammiert ist. Aber wiederrum gibt es Menschen, die ihre Arbeitsjahre voll bekommen haben und eine dementsprechende Rente bekommen.Trotzdem kann man aber nicht sagen, das es nun in dieser Gesellschaft allen Rentnern gut geht.
Zu Pit 59 möchte ich sagen, sicher haste recht, jeder ist für sein Leben selbst verantwortlich, egal wie. Auch diese Gesellschaft ist eine --Ich--Gesellschaft.
,/quote]

ja jede Rente ist individuell und bildet die Summe der (Beitrags-) Leistungen ab, die der Arbeitnehmer in seinem Berufsleben vollbracht hat. Das kann man nicht egalisieren.Ich würde mich sehr ärgern, wenn ich ein ganzes Arbeitsleben in die Rentenkasse eingezahlt habe und daraus resultierend eine Rente X bekäme und mein Nachbar, der das halbe Leben nur rumgehangen hat, vielleicht noch Krankheiten simuliert hat, gekifft und gesoffen hat am Ende die gleiche Rente bekäme. Das geht gar nicht.


Cambrino, Heckenhaus, Hapedi, Rostocker und 1941ziger haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.03.2017 18:28 | nach oben springen

#345

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 25.03.2017 12:56
von 1941ziger | 2.007 Beiträge | 6382 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 1941ziger
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rostocker im Beitrag #335
Habe gestern Abend, meinen Nachbarn auch ehm. Kollegen mal so gefragt, was er an Rente bekommt. Er gehört ja auch zu den Zehntausenden die man zwangsmäßig in den Ruhestand versetzt hat und den 10 Jahre Arbeitszeit fehlen. Er sagte er hat mit der Frau zusammen so um die 1150 bis 1200 Euro--aber wenn einer stirbt ,heißt es--ab zum Amt zum Aufstocken. Oder zum Monatsende Klimmzüge am Brotschrank machen.
http://www.n-heydorn.de/witwenrente.html

trage in den Link deine Werte ein und du weißt welche Witwenrente es gibt.


Die veröffentlichte Meinung ist nicht die Öffentliche.
andyman, Gert und Rostocker haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#346

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 25.03.2017 16:08
von Gert | 14.234 Beiträge | 7854 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Signalobermaat im Beitrag #304
.
Ob jemand zur EOS kam hing sehr viel von den Leistungen ab, da die Plätze begrenzt waren warum muß jemand mit schachen Noten,nur weil er zur EOS will dort hin, wenn er sowieso keine Chance auf einen Studienplatz hat.Sicher gab es auch Einzelfälle, wo Schüler bevorzugt bzw. benachteilgt wurden, die Regel war es sicherlich nicht.

Zitat

Es hing eben nicht nur von den Leistungen, sondern auch vom sozialen Stand ab. Alles was nicht Arbeiter und Bauernkinder waren, wurden zurückgesetzt. Hier und da hat man einen genommen aber forciert wurden Arbeiterkinder. Sie konnten auch schlechtere Noten habe, kein Problem. Das Dumme war nur, deren Eltern wollten meistens gar nicht ihre Kinder auf die Oberschule senden. Stand Sommer 1958, Quelle : eigenes Erleben

Zitat



Sie hatten aber sicherlich das Glück preisgünstiger studieren zu können als jetzt.
Meine Söhne haben auch nahezu kostenlos studiert, der eine Fachhochschule, der andere Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Kosten derzeit pro Semester 280 € Sozialbeitrag ( dafür kannst du auch ein Semester alle Verkehrsmittel , U Bahnen, S Bahnen Busse und Strassenbahnen nutzen, das ist Sozialismus pur. )
Bücher können in der riesigen Bibliothek kostenlos entliehen werden. Und wenn der Student mittellos ist, kann er Bafög bekommen, das er zum Teil dann aus seinem z.B.Arztgehalt locker zu sehr moderaten Bedingungen zurückzahlen muss/kann)[quote]



Ich hätte zumindestens in der DDR eine Rente bekommen, von der ich hätte leben können. Jetzt kann ich es nicht.Solange ich lebe und es noch schaffe, muß ich weiterarbeiten, damit ich über die Runden kommme.Der Staat hat einfach per Gesetz mein vom Grundgesetz geschütztes Eigentum gestohlen.
Meine eingezahlten Beträge kassiert.
Ich denke leben kannst du von deiner Rente, aber dir natürlich nicht viel oder gar nichts von den schönen Dingen des Lebens leisten.Das liegt daran, dass du deine Weichen gestellt hast für die SED den Büttel zu spielen in ihrer Parteiarmee. Dieser Arbeitgeber SED ist nun weggebrochen, sie haben ihr ganzes Vermögen in dunkle Kanäle geschafft, sicher auch unter Mithilfe des MfS. Dort musst du deine fehlenden Rentenbeiträg einklagen, sie sind zuständig, nicht die Bundesrepublik D. Wie heisst es so schön im Volksmund : Schuster bleib bei deinen Leisten. Das bedeutet in deinem Fall falsche Weiche gestellt, wärest du Obermaat oder Korvettenkapitän geblieben sähe es bestimmt besser aus auf deinem Rentenkonto

Zitat


Wie Alfred schon richtig schrieb, Bundeswehrgeneral, Geheimdienstchef und viele weitere Beamte im Verhältnis zum Durchschnittsverdiener einschließlich Harz 4. Schräger geht es nicht mehr.Aber das ist eben in Ordnung.
Also das Beispiel Alfred solltest du besser lassen. Er schreibt ja selbst schräger geht es nimmer, dem stimme ich zu.Einer, der solche Vergleiche anstellt wie du sie hier zitierst , der hat ja nun gar keine Ahnung von der Materie und davon viel.
So funktionert Rente und Altersbezüge in D nicht. Mehr kann man da zu nicht sagen. Un du machst munter weiter in dieser Idiotie. Da schmeisst du ebenfalls Bundestagsabgeordnete und Martin Winterkorn in einen Topf, es ist nicht zu fassen Wie wärs mit Lieschen Müller auch noch als Beispiel zu den Herren heranzuziehen
Da nehm ich noch den Winterkorn mit 93000€/ Monat.

Zitat




nach oben springen

#347

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 25.03.2017 16:12
von Ebro | 1.617 Beiträge | 4580 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ebro
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Howgh, unser Alleswissender mit Stand 58 hat gesprochen!



Alfred hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#348

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 25.03.2017 16:55
von Cambrino | 891 Beiträge | 4919 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Cambrino
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich möchte mich mal jetzt aus diesem Thema zurück ziehen, das jammern um die Ostrenten hatte auch Ursachen und die sind nicht im heutigen Rentensystem zu suchen und manchmal auch unbegründet. ( Meine Rente ist sicher)

OT: In Ursachenbekämpfung war die damalige DDR noch nie ein Meister. Wegen der Fluchtbewegung damals, hat man auch nicht die Ursache bekämpft, sondern hat mit militärischen Mitteln die eigenen flüchtigen Bürger bekämpft.

Tschüß aus diesem Thema Cambrino


1941ziger und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.03.2017 16:58 | nach oben springen

#349

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 25.03.2017 17:21
von andyman | 2.891 Beiträge | 5170 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andyman
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Cambrino im Beitrag #348
Wegen der Fluchtbewegung damals, hat man auch nicht die Ursache bekämpft, sondern hat mit militärischen Mitteln die eigenen flüchtigen Bürger bekämpft.

Tschüß aus diesem Thema Cambrino

@Cambrino
Nicht hat man,ich denke du warst auch beteiligt.
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


nach oben springen

#350

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 25.03.2017 17:26
von Gert | 14.234 Beiträge | 7854 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Cambrino im Beitrag #348
Ich möchte mich mal jetzt aus diesem Thema zurück ziehen, das jammern um die Ostrenten hatte auch Ursachen und die sind nicht im heutigen Rentensystem zu suchen und manchmal auch unbegründet. ( Meine Rente ist sicher)

OT: In Ursachenbekämpfung war die damalige DDR noch nie ein Meister. Wegen der Fluchtbewegung damals, hat man auch nicht die Ursache bekämpft, sondern hat mit militärischen Mitteln die eigenen flüchtigen Bürger bekämpft.

Tschüß aus diesem Thema Cambrino


richtig@andyman, cambrino du und ich wir alle waren, meistens auch zwangsweise, zumindest nach 1962, beteiligt. Der Kern der Aussage von Cambrino ist jedoch absolut zutreffend. Die Alternative wäre gewesen, die SED hätte sich ein neues Volk gewählt, eines nach ihren Wünschen


1941ziger und andyman haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.03.2017 17:31 | nach oben springen

#351

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 25.03.2017 18:04
von PF75 | 3.675 Beiträge | 1431 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds PF75
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Gert im Beitrag #313
Zitat von PF75 im Beitrag #303
vor kurzem sand im Nordkurier ein artikelüber einen SPD-Mann,der wurde nicht mehr alsabgeordneter gewählt und wollte wieder in seinen alten beruf (war 8 Jahre im Landtag ) als Polizeibeamter einsteigen,natürlich mit den lohnsteigerungen die er in seiner abgeordnetenzeit versäumt hat.
natürlich bekam er recht und außerdem geht er in 2Jahren in Pension (mit 59 ) und uns will man bis 67 und höher schindern lasssen und das für ein bedeudtent geringeres Einkommen.


alle Polizisten und Feuerwehrleute gehen mit 60 in Pension. Ist völlig in Ordnung bei dem Arbeitsleben Das trifft auch für Kumpel im Steinkohlenbergbau zu. Bevor der Neiddedektor wieder angeht, mach erst mal den Job, dann redest du anders

Also ich habe mein ganzes Arbeitsleben mit meinen Händen gearbeitet,auch bei Wind und Wtter draußen und nicht im Büro gesessen und ich kann heute noch hier im land rumfahren und mir ansehen was ich vor 20-25 Jahren geschaffen habe und bevor es wieder heißtman hätte ja was anderes lernen können,ich hab mehrere Berufsabschlüsse.



nach oben springen

#352

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 25.03.2017 18:26
von Gert | 14.234 Beiträge | 7854 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ebro im Beitrag #347
Howgh, unser Alleswissender mit Stand 58 hat gesprochen!




Tja, 007 - Wissen ist Macht aber nix wissen macht auch nichts


nach oben springen

#353

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 25.03.2017 18:28
von Pit 59 | 12.456 Beiträge | 11906 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pit 59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

007 der ist gut



nach oben springen

#354

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 25.03.2017 18:29
von Klauspeter | 1.283 Beiträge | 1880 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Klauspeter
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Noch einmal zum Beitrag #304 des Users @Signalobermaat:

Hier ist viel geschrieben worden über Ost- und Westrenten und über Stasi-Renten.
Ich finde es sehr ungerecht, dass in unserem Land MfS-Angehörige eine Strafrente erhalten. Es widerspricht meinem Rechtsempfinden, dass eine ganze Gruppe von Menschen ohne Einzelfall-Prüfung mit einrer Strafrente belegt wird. Wer Verbrechen begangen hat, der soll bestraft werden. Wer keine Verbrechen begangen hat, der soll die Rente bekommen, die ihm zusteht.

Ich bin auch enttäuscht darüber, mit wie viel Schadenfreude und Häme hin und wider über dieses Thema hier geschrieben wird.



bürger der ddr, passport, Signalobermaat und Ebro haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#355

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 25.03.2017 18:34
von berlin3321 | 3.557 Beiträge | 4251 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Dem ist nicht viel hinzu zu fügen. Danke, Klauspeter, sehe ich auch so.

Speziell den letzte Satz, volle Zustimmung.

Tja, und für Gert dann extra, Sch***, mit Mitte 50 ist die Pfeife (ich) schon in Rente und so´n Mist, war nicht bei der Schtasi.....

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...


Ebro hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#356

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 25.03.2017 18:56
von Gert | 14.234 Beiträge | 7854 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von berlin3321 im Beitrag #355
Dem ist nicht viel hinzu zu fügen. Danke, Klauspeter, sehe ich auch so.

Speziell den letzte Satz, volle Zustimmung.

Tja, und für Gert dann extra, Sch***, mit Mitte 50 ist die Pfeife (ich) schon in Rente und so´n Mist, war nicht bei der Schtasi.....

MfG Berlin





Hör mal zu, Pseudoberliner, ich weiss nicht was du von mir immer willst, warum du mir ständig ans Bein Pinkeln willst. Mich interessiert überhaupt nicht was du gerade machst oder gemacht hast , das hat sehr viel mit dem Sack Reis in China zu tun. Mach dich vom Acker und lass mich in Ruhe ich habe kein Lust mir dein Gesülze anzuhören, anzulesen, wie auch immer.


nach oben springen

#357

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 25.03.2017 19:01
von Freienhagener | 7.770 Beiträge | 17906 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es geht überhaupt nicht darum "Fälle" zu prüfen. Dafür sind Gerichte zuständig.

Auch derjenige, der sich nicht strafbar gemacht hat, soll keine Vergünstigung ehalten, die ihn gegenüber dem Werktätigen Vorteile verschafft.

Selbstverständlich honoriert die Bundesrepublik keine gegen sie gerichtete Tätigkeit.

Es geht nicht um Strafe mittels Abzug, sondern um Nichtgewährung von Vergünstigungen, die sich aus nichts Anderem ergeben, als die Angehörigkeit zum MfS.


Ganz anders die Bergleute, die gerade um die Anerkennung ihre Zusatzrente kämpfen (hoffentlich fragt jetzt nicht Einer wieso anders)


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.03.2017 19:07 | nach oben springen

#358

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 25.03.2017 19:14
von Alfred | 7.967 Beiträge | 4252 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Erklär mir doch bitte mal die Rentenvergünstigungen des MfS oder wie der Unterschied zur NVA / VP war.



zuletzt bearbeitet 25.03.2017 19:15 | nach oben springen

#359

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 25.03.2017 19:18
von Gert | 14.234 Beiträge | 7854 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Klauspeter im Beitrag #354
Noch einmal zum Beitrag #304 des Users @Signalobermaat:

Hier ist viel geschrieben worden über Ost- und Westrenten und über Stasi-Renten.
Ich finde es sehr ungerecht, dass in unserem Land MfS-Angehörige eine Strafrente erhalten. Es widerspricht meinem Rechtsempfinden, dass eine ganze Gruppe von Menschen ohne Einzelfall-Prüfung mit einrer Strafrente belegt wird. Wer Verbrechen begangen hat, der soll bestraft werden. Wer keine Verbrechen begangen hat, der soll die Rente bekommen, die ihm zusteht.

Ich bin auch enttäuscht darüber, mit wie viel Schadenfreude und Häme hin und wider über dieses Thema hier geschrieben wird.

@Klauspeter
könntest du dich auch mit dem Gedanken anfreunden, dass die ganze Staatssicherheit eine verbrecherische Organisation war ? Ich meine, dann würden die Koordinaten wiederum stimmen . Strafrente ist ein Kampfbegriff der vermutlich teilweise im Untergund arbeitenden MfS Pensionäre. Richtig ist, dass für diese Rentenregelung deine ehemaligen Landsleute am runden Tisch und in anderen Gremien des Vereinigungsprozesses in erster Linie verantwortlich sind und nicht heutige Regierungen oder gar die 62 Millionen Westdeutschen, die mit dem Beitrittsgebiet vereinigt wurden. Die Letzteren interessiert das nicht die Bohne.


nach oben springen

#360

RE: Ostrente

in Grenztruppen der DDR 25.03.2017 19:24
von Freienhagener | 7.770 Beiträge | 17906 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der Begriff sagt schon alles: "Sonder- und Zusatzversorgung".

Nochmals: Daß die Bundesrepublik eine gegen sie gerichtete Tätigkeit nicht honoriert ist ganz selbstverständlich.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.03.2017 19:26 | nach oben springen


Besucher
21 Mitglieder und 57 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TK Kantenfahrer
Besucherzähler
Heute waren 2343 Gäste und 155 Mitglieder, gestern 2725 Gäste und 164 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15659 Themen und 662137 Beiträge.

Heute waren 155 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen