X

#181

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 12.04.2017 14:18
von eisenringtheo | 10.381 Beiträge | 4547 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

James Bacque behauptet das. Er vertritt die Auffassung, dass die Amerikaner gezielt und systematisch die Lebensgrundlagen der Deutschen dauerhaft zu zerstören versuchten und dass sie einen Völkermord an Deutschen zu verantworten hätten
https://de.wikipedia.org/wiki/James_Bacque
Leseprobe
https://www.google.ch/url?sa=t&rct=j&q=&...RDj5zI_edG5FsVQ
Theo


IM Kressin und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#182

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 12.04.2017 14:27
von bürger der ddr | 6.955 Beiträge | 22253 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ein jeder Staat dreht die Geschichte entsprechend seiner Ideologie in den Wind....

Ein paar Gedanken zu den vielen Beiträgen:

@Gert , nachgewiesen ist das durch das Lagerkommitee die "Bereitstellung" der Gefangenen zum Abtransport boykottiert wurde bzw. verzögert, mir ist auch klar deas eine "Handvoll" spärlich bewaffneter Kämpfer nichts gegen eine motivierte und gut bewaffnete SS Wache ausrichten kann.
Die Amis standen vor den Toren, ein jeder der Denken konnte wußte es ist vorbei und das KZ-Personal wollte erst einmal die eigene Haut retten, bzw. sich rechtzeitig absetzen.
Selbst unter diesen Umständen sollte man das Handeln anerkennen, es hätte auch anders ausgehen können.

Wenn die Befreiung unter einer "Kirchlich-Bürgerlichen" Führung gewesen wäre, Du hättest gefubelt..., doch so waren es die pöösen Kommunisten!

Laß doch einfach mal die Kirche im Dorf, übrigens genau diese Kommunisten haben am meisten unter den Nazis gelitten!

Zu den Bürgern von Weimar:
Die meisten wußten was da oben geschah, wenn der Wind richtig stand haben sie schon am Geruch gemerkt wann das Krematorium in Betrieb war. Auch sollte man nicht vergessen, wieviele Zwangsarbeiter und Häftlinge haben in der Industrie gearbeitet, da ist genug durchgesickert.
Und auch Weimarer und Efurter Handwerker und Betriebe haben in Buchenwald gearbeitet und dort an dem KZ verdient, was steht auf den Türen der Öfen im Krematorium Weimar für eine Firma?

Ein weiteres trauriges Kapitel vieler Konzentrationslage war die weitere Nutzung dieser grauenvoller Orte durch die Allierten.

Das aufrechnen der Opfer ist in meinen Augen der falsche Weg, klar die nazis haben den Krieg begonnen und sind mit einer beispiellosen Grausamkeit vorgegangen, ich denke nur an den "Kommissarsbefehl" , doch darf das keine Rechtfertigung für die Racheakte sein.
Menschlich ist die Rache irgendwie verständlich, zu viel Haß hat der Krieg und das Morden gebracht, doch trotz allen Verständnis sollte man diese Taten auch beim Namen nennen und nicht verschweigen.


Ein Ausspruch von A. Schopenhauer: "Seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere"


IM Kressin, Grenzläufer, Ährenkranz, vs1400 und TOMMI haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#183

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 12.04.2017 14:29
von Gert | 14.060 Beiträge | 6745 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mein inzwischen verstorbener Vater war POW in Bad Aibling/Bayern. Er erkrankte an einer schweren Gelbsucht in dem Gefangenenlager und die Amis verlegten ihn in ein Lazarett. Dort wurde er gesund gepflegt und am 30 Juni 1945 entlassen. Da war der Krieg für ihn zu Ende. Er war aber nicht bei der SS sondern Uffz bei der Luftwaffe.
So unterschiedlich sind die Erfahrungen.


IM Kressin, damals wars und TOMMI haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#184

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 12.04.2017 14:39
von Nostalgiker | 2.842 Beiträge | 1115 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Nostalgiker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Du wirst es kaum glauben aber den Film habe ich gesehen @Gert

@Grenzläufer , kann gerne Fragen aber da halte ich gerne so wie du auch gern antwortest Gert, soll er doch selber suchen.


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#185

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 12.04.2017 15:21
von damals wars | 15.372 Beiträge | 10908 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das Wort Umsiedler erklärt sich für einen deutschsprachigen Mittbürger selbst.
Manche siedelten schon das zweite Mal um. Erst Heim ins Reich und dann Heim ins "Restreich".


Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
Heinrich Heine: Fatal ist mir das Lumpenpack, das, um die Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit allen seinen Geschwüren.
https://www.facebook.com/derKufner/video...?type=2&theater
nach oben springen

#186

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 12.04.2017 15:38
von Gert | 14.060 Beiträge | 6745 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #184
Du wirst es kaum glauben aber den Film habe ich gesehen @Gert

@Grenzläufer , kann gerne Fragen aber da halte ich gerne so wie du auch gern antwortest Gert, soll er doch selber suchen.


das ist eine Möglichkeit, aber diese schlägt auch auf dich zurück. Sie enttarnt dich nämlich als Schwätzer, der ohne Hintergrundwissen daher plappert, gelle ?


Pit 59 und Grenzläufer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#187

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 12.04.2017 15:41
von Gert | 14.060 Beiträge | 6745 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #182
Ein jeder Staat dreht die Geschichte entsprechend seiner Ideologie in den Wind....

Ein paar Gedanken zu den vielen Beiträgen:

@Gert , nachgewiesen ist das durch das Lagerkommitee die "Bereitstellung" der Gefangenen zum Abtransport boykottiert wurde bzw. verzögert, mir ist auch klar deas eine "Handvoll" spärlich bewaffneter Kämpfer nichts gegen eine motivierte und gut bewaffnete SS Wache ausrichten kann.
Die Amis standen vor den Toren, ein jeder der Denken konnte wußte es ist vorbei und das KZ-Personal wollte erst einmal die eigene Haut retten, bzw. sich rechtzeitig absetzen.
Selbst unter diesen Umständen sollte man das Handeln anerkennen, es hätte auch anders ausgehen können.

Wenn die Befreiung unter einer "Kirchlich-Bürgerlichen" Führung gewesen wäre, Du hättest gefubelt..., doch so waren es die pöösen Kommunisten!

Laß doch einfach mal die Kirche im Dorf, übrigens genau diese Kommunisten haben am meisten unter den Nazis gelitten!

Zu den Bürgern von Weimar:
Die meisten wußten was da oben geschah, wenn der Wind richtig stand haben sie schon am Geruch gemerkt wann das Krematorium in Betrieb war. Auch sollte man nicht vergessen, wieviele Zwangsarbeiter und Häftlinge haben in der Industrie gearbeitet, da ist genug durchgesickert.
Und auch Weimarer und Efurter Handwerker und Betriebe haben in Buchenwald gearbeitet und dort an dem KZ verdient, was steht auf den Türen der Öfen im Krematorium Weimar für eine Firma?

Ein weiteres trauriges Kapitel vieler Konzentrationslage war die weitere Nutzung dieser grauenvoller Orte durch die Allierten.

Das aufrechnen der Opfer ist in meinen Augen der falsche Weg, klar die nazis haben den Krieg begonnen und sind mit einer beispiellosen Grausamkeit vorgegangen, ich denke nur an den "Kommissarsbefehl" , doch darf das keine Rechtfertigung für die Racheakte sein.
Menschlich ist die Rache irgendwie verständlich, zu viel Haß hat der Krieg und das Morden gebracht, doch trotz allen Verständnis sollte man diese Taten auch beim Namen nennen und nicht verschweigen.


rot mark.was ist das denn? und was bedeutet " gefubelt "


nach oben springen

#188

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 12.04.2017 16:40
von Grenzläufer | 3.161 Beiträge | 8788 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat
RE: die braune Macht • Absender: eisenringtheo, Heute 14:18
quote Diesen Beitrag zitieren

James Bacque behauptet das. Er vertritt die Auffassung, dass die Amerikaner gezielt und systematisch die Lebensgrundlagen der Deutschen dauerhaft zu zerstören versuchten und dass sie einen Völkermord an Deutschen zu verantworten hätten
https://de.wikipedia.org/wiki/James_Bacque
Leseprobe
https://www.google.ch/url?sa=t&rct=j&q=&...RDj5zI_edG5FsVQ
Theo



Zu der "Leseprobe", die google-Verlinkung erfolgt auf eine nationalsozialistische Internetseite namens deutschelobby......
Ich halte es für wenig sinnvoll solche rechtsradikalen Propagandaseiten zu verlinken. @eisenringtheo
Man schaue sich nur die Startseite an, da wird einem ganz braun vor Augen.


nach oben springen

#189

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 12.04.2017 18:10
von Rostocker | 8.517 Beiträge | 3693 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Gert im Beitrag #174
[/quote]

Und wie hoch lag die Sterberate von Kriegsgefangenen in deutschen Gewahrsam--und wie war sie bei den sowjetischen Kriegsgefangenen.[/quote]

Rostocker da musst du differenzieren, die Briten und Amerikaner und Franzosen wurden überwiegend von den Deutschen gut behandelt, die Russen dagegen katastrophal unmenschlich. Diese unterschiedliche Behandlung war Teil eines rassistisch unterlegten Krieges gegen die SU.Ich kenne aber keine Mortalitätsrate von beiden Gruppen. Die Russen haben aber nach 1945 die Rechnung insofern beglichen indem sie max. 10 Jahre lang deutsche Kriegsgefangene in Bergwerken und Fabriken zu Tode geschunden haben. Mir scheint die Rechnung ist ausgeglichen.


Und wie hoch lag die Sterberate von Kriegsgefangenen in deutschen Gewahrsam--und wie war sie bei den sowjetischen Kriegsgefangenen.[/quote]

Rostocker da musst du differenzieren, die Briten und Amerikaner und Franzosen wurden überwiegend von den Deutschen gut behandelt, die Russen dagegen katastrophal unmenschlich. Diese unterschiedliche Behandlung war Teil eines rassistisch unterlegten Krieges gegen die SU.Ich kenne aber keine Mortalitätsrate von beiden Gruppen. Die Russen haben aber nach 1945 die Rechnung insofern beglichen indem sie max. 10 Jahre lang deutsche Kriegsgefangene in Bergwerken und Fabriken zu Tode geschunden haben. Mir scheint die Rechnung ist ausgeglichen.[/quote]

Gert -Du redest hier von ausgeglichen. Ich würde sagen das ist ein falsches Wort. Was würdest Du sagen---wenn jemand kommt und würde sagen--ausgeglichen wäre es,--wenn die Siegermächte allen voran die damalige Sowjetunion-- und würde 1 Jahr so handeln, wie es die Deutschen in der Sowjetunion taten.


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#190

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 12.04.2017 18:18
von eisenringtheo | 10.381 Beiträge | 4547 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #188
(...)Zu der "Leseprobe", die google-Verlinkung erfolgt auf eine nationalsozialistische Internetseite namens deutschelobby......
Ich halte es für wenig sinnvoll solche rechtsradikalen Propagandaseiten zu verlinken. @eisenringtheo
Man schaue sich nur die Startseite an, da wird einem ganz braun vor Augen.



Die Frage war, wie man auf die eine Million getöteter deutscher Kriegsgefangener kommt. Die Antwort kann (selbstverständlich) nur aus NeoNazi Quellen kommen.
Theo


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#191

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 12.04.2017 18:31
von damals wars | 15.372 Beiträge | 10908 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Opfer der braunen Macht: Als erste bekamen dies die sowjetischen Kriegsgefangenen zu spüren. Innerhalb weniger Monate starben zwei Mio der bis Ende 1941 gefangengesetzten 3,35 Mio Gefangenen an Auszehrung infolge ungenügender Essensrationen, mangelnder medizinischer Betreuung und fehlenden Schutzes vor Hitze und Kälte. Sowjetische Kriegsgefangene im Reich zur Arbeit einzusetzen, war zunächst nicht vorgesehen. Rasseideologische Gründe und Furcht vor der Verbreitung bolschewistischen Gedankenguts standen dem insbesondere seitens der Sicherheitsorgane und des Oberkommandos der Wehrmacht entgegen. Erst als sich durch den früh einbrechenden Winter 1941 und den dadurch ins Stocken geratenen Vormarsch abzeichnete, dass sich der Krieg im Osten in die Länge ziehen würde, und als Teile der deutschen Wirtschaft wegen des wieder stark zunehmenden Arbeitskräftemangels zu stagnieren drohten, wurden die Kriegsgefangenen für den Einsatz im Reich vorgesehen und mittels erhöhter Essensrationen dafür "aufgepäppelt", wie es in der Verwaltungssprache hieß. Die schlechte Behandlung auch im Reich und die Schwerstarbeiten besonders in der Rüstungsindustrie und im Bergbau, die von den sowjetischen Kriegsgefangenen von da an zu verrichten waren, sollten bis zum Kriegsende noch weitere 1,3 Mio Soldaten ihr Leben kosten.
Quelle: http://www.bundesarchiv.de/zwangsarbeit/...usslandfeldzug/


Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
Heinrich Heine: Fatal ist mir das Lumpenpack, das, um die Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit allen seinen Geschwüren.
https://www.facebook.com/derKufner/video...?type=2&theater
zuletzt bearbeitet 12.04.2017 18:31 | nach oben springen

#192

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 12.04.2017 18:40
von eisenringtheo | 10.381 Beiträge | 4547 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Kriegsgefangene stehen immer im Verdacht der "Feigheit", nicht bis zum Tod für das Vaterland kämpfen zu wollen. Die Verachtung durch die Schutzmacht hat oft eine schlechte Behandlung zur Folge. Die eigenen Soldaten sollen nur sehen, dass sich Aufgeben nicht lohnt: Niemand soll den Krieg für sich selber beendet erklären, besonders auch bei gefährlichen Aufgaben nicht.
Internierte US Flugzeuge 1944 auf dem Flugplatz Dübendorf (Schweiz)

Forced Landing - Flugplatz Dübendorf B17 and B24 ~1944.JPG
By
Unknown
- http://climage.ch/en/movies/forced-landing/ en:Forced Landing en:Emergency landing, Public Domain, Link


https://en.wikipedia.org/wiki/Wauwilermoos_internment_camp
Theo


Fred.S. und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#193

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 12.04.2017 18:46
von Grenzverletzerin | 1.194 Beiträge | 75 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzverletzerin
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.
[url]http://www.smiliesuche.de/smileys/chemiker/chemiker-smilies-0001.gif[/url]


Grenzläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#194

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 12.04.2017 18:54
von Mike59 | 9.252 Beiträge | 5011 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Grenzverletzerin im Beitrag #193
Auch ganz interessant:

https://www.welt.de/kultur/history/artic...sgefangene.html



Nicht uninteressant, aber das tolle an solchen Infos ist ja gerade das man diese auch bezweifeln kann. Wenn ich auf der Seite nach unten scrolle kommt der Artikel

Zitat
Keine Hitler-Legende hält sich hartnäckiger als die Behauptung, die Wehrmacht sei 1941 einem sowjetischen Angriff zuvor gekommen.


Das wird einigen Usern sicher auch nicht passen.



nach oben springen

#195

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 12.04.2017 20:42
von Moskwitschka | 3.538 Beiträge | 2957 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Moskwitschka
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bei all den Berichten über Kriegsgefangene des 2. Weltkrieges sollte nicht unerwähnt bleiben wie Stalin mit den "seinen", den aus Gefangenschaft zurück kehrenden Soldaten der Roten Armee umgegangen ist.

Über fünf Millionen Sowjetbürger wurden 1945 aus deutschen Konzentrations- und Zwangsarbeiterlagern befreit. Aber diese Befreiung hatte für viele schlimme Folgen, denn in Stalins Machtbereich drohte ihnen erneut Stigmatisierung, Inhaftierung, Verbannung und Tod, standen sie doch unter dem Generalverdacht, Vaterlandsverräter oder gar Spione zu sein. Viele Sowjetbürger wehrten sich gegen die Auslieferung an ihr Heimatland, fürchteten sich, und man muss hinzufügen, zurecht vor Deportation und Inhaftierung, wurden aber den sowjetischen Behörden zwangsweise übergeben. Dazu hatten sich die Westmächte 1945 im Vertrag von Jalta verpflichtet. Erst Boris Jelzin hat dieses Unrecht aus der Sowjetzeit anerkannt, mit seinem Jelzin-Dekret, erlassen am 24. Januar 1995, also vor 15 Jahren. Ein Buch über dieses Thema hat 2007 die Historikerin Ulrike Goeken-Haidl veröffentlicht.

Der Artikel ist aus dem Jahr 2010.

http://www.deutschlandradiokultur.de/vom...ticle_id=144984

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky


Marienborn89, Grenzläufer, Gert, TOMMI und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.04.2017 20:42 | nach oben springen

#196

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 12.04.2017 20:51
von bürger der ddr | 6.955 Beiträge | 22253 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Gert , Sorry....
Aber beim kleinkarierten Buchstaben sortieren, da spiele mal schön allein....

Falls Du den Sinn wirklich nicht erkennen solltest, eine kleine Eselsbrücke: das gesuchte Wort kling phonetisch ähnlich und verhilft dem Satz zu einem auch Dir verständlichen Sinn...

Viel Spaß bei der Lösung....


Ein Ausspruch von A. Schopenhauer: "Seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere"


nach oben springen

#197

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 12.04.2017 21:26
von Ari@D187 | 2.156 Beiträge | 459 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ari@D187
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Grenzverletzerin im Beitrag #193
Auch ganz interessant:

https://www.welt.de/kultur/history/artic...sgefangene.html


Die Zahl der 1,15 Millionen Vermissten ist wohl auch nicht abschliessend:

"Da sich diese Erfassung auf den Westen Deutschlands beschränkte, blieben die Suchenden in der ehemaligen DDR und in den Ländern Osteuropas unberücksichtigt. Aus diesem Grund werden 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs immer noch völlig neue Anfragen gestellt. Die tatsächliche Gesamtzahl der Verschollenenfälle ist deshalb immer noch nicht abschließend."

https://www.drk-suchdienst.de/de/angebot...iten-weltkriegs

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
Gert und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#198

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 12.04.2017 21:54
von Grenzläufer | 3.161 Beiträge | 8788 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mein Opa ist als POW in einem Rheinwiesen-Durchgangslager gewesen und dann nach Frankreich nordwestlich von Lyon in ein Kriegsgefangenenlager gekommen. Ich hatte ihn zu den Rheinwiesenlager befragt er sah das ganz nüchtern. Was will man erwarten, die Kriegsschuld hatte klar bei den Deutschen gelegen. Die Zustände waren dort unangenehm aber sie hatten einigermaßen Verpflegung bekommen.
Im Gegensatz zu den Kriegsgefangenenlager in Frankreich, dort hatte sie recht konfortabel Blechhütten, die zuvor die Unterkünfte von Hilfsarbeitern gewesen waren. Mein Großvater gehörte wohl zu den wenigen Menschen, die fast nur positiv von der Zeit in Kriegsgefangenschaft berichteten. Es gab ausreichend zu Essen, meistens Gemüse..
Dadurch dass er auch ab und zu zur Feldarbeit herangezogen wurde bekam er von französischen Bauern zusätzlich Verpflegung. Er hatte sogar die Möglichkeit seiner Familie Winterstiefel aus dem Gefangenenlager zu schicken. Es wurden Freundschaften mit der Bevölkerung geschlossen.
Im hohen Alter sind wir mit ihm nochmals an den Ort seiner Lagerschaft gefahren, er hatte eine regelrechte Sehnsucht es nochmal zu sehen.

Zu der unsäglichen Behauptung von @Nostalgiker sei abschließend gesagt. Hätte es wirklich eine Million Tote in den Rheinwiesenlagern gegeben, wäre man im Laufe der Zeit auf die Massengräber gestoßen. Aber das ist man nicht.


@Rostocker
Es stimmt, dass Verhalten der Nazischergen war im Westen und Osten schon unterschiedlich. Die Nazischergen wüteten in Osten Europas mit brutalster Gewalt. Es wurden ganze Städte dem Erdboden gleich gemacht, Greultaten an der Zivilbevölkerung verübt. Solche Massaker wie in Oradour im Westen waren im Osten die Regel.
In Weissrussland ist mehr als 1/3 der Zivilbevölkerung - viele Menschen jüdischer Abstammung - ums Leben gekommen.


Gert, IM Kressin und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.04.2017 21:56 | nach oben springen

#199

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 12.04.2017 23:13
von Gert | 14.060 Beiträge | 6745 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von damals wars im Beitrag #185
Das Wort Umsiedler erklärt sich für einen deutschsprachigen Mittbürger selbst.
Manche siedelten schon das zweite Mal um. Erst Heim ins Reich und dann Heim ins "Restreich".


ja zwangsläufig, weil man ihnen im "Reich" schon wieder den Teppich unter den Füssen wegzog. Verantwortlich : die kommunistischen Prolls der Weimarer Republik, die noch nie etwas vernünftiges zustande gebracht hatten außer ihrer Apparatschiktätigkeit und Arschkriecherei in Moskau, teilweise nicht mal eine Berufsausbildung, . Beispiele gefällig : Ulbricht, Honnecker und Mielke- Es liefen noch mehr solche Nieten in D herum, einzig getragen von den Bajonetten der Sowjetarmee.




edit


Hanum83, Pit 59, IM Kressin und Grenzläufer haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.04.2017 23:19 | nach oben springen

#200

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 12.04.2017 23:18
von Gert | 14.060 Beiträge | 6745 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #196
@Gert , Sorry....
Aber beim kleinkarierten Buchstaben sortieren, da spiele mal schön allein....

Falls Du den Sinn wirklich nicht erkennen solltest, eine kleine Eselsbrücke: das gesuchte Wort kling phonetisch ähnlich und verhilft dem Satz zu einem auch Dir verständlichen Sinn...

Viel Spaß bei der Lösung....


man wird doch mal fragen können?.........


nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: grenzgänger45
Besucherzähler
Heute waren 212 Gäste und 14 Mitglieder, gestern 2400 Gäste und 153 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15324 Themen und 639157 Beiträge.

Heute waren 14 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen