X

#121

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 17.01.2017 16:18
von eisenringtheo | 10.381 Beiträge | 4547 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #117
Zitat von buschgespenst im Beitrag #114
Stichworte zur Ablehnung des Verbotsantrags:
http://www.tagesschau.de/newsticker/live...rag-gescheitert

Zitat:
Ihre Gesinnung sei zwar verfassungsfeindlich, die Partei habe aber nicht das "Potenzial", die Demokratie in Deutschland zu beseitigen. ...

Verbot also abgelehnt,
nicht weil sie nicht verfassungsfeindlich wären, sondern weil zu klein, zu unbedeutend und auch zu dilettantisch.

...



Und damit ist die NPD politisch erledigt. Entweder sie dümpelt bedeutungslos vor sich hin oderr sie gewinnt Wähler und könnte bei Erlangung einer Gefährlichkeit (Rückkehr in Parlamente) doch noch verboten werden. Denn die Verfassungsfeindlichkeit ist festgestellt.
Damit ist es also auch Essig mit dem erhofften "Persilschein" einer vom Bundesverfassungsgericht für verfassungsgemäß erklärten Partei.
Obwohl ich für ein Verbot gewesen bin, kann ich dieses Urteil auch akzeptieren. Hoffentlich verbietet man nun die AfD.

Das hat das Gericht aber nicht so gesagt, sondern:
In ihrem knapp 300 Seiten langen Urteil stellen die Karlsruher Richter zwar fest, dass die NPD verfassungsfeindlich und wesensverwandt mit dem Nationalsozialismus sei - die Partei ist aus ihrer Sicht aber nicht in der Lage, die Demokratie ernsthaft zu bedrohen: "Es fehlt aber derzeit an konkreten Anhaltspunkten von Gewicht, die es möglich erscheinen lassen, dass ihr Handeln zum Erfolg führt.

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...-a-1130311.html
Selbst bei einer Quote von 15 Prozent in einem Parlament ist es kaum möglich, dass ihr Handeln zum Erfolg führt, nötigenfalls müssen sich die grossen Parteien zwingend auf eine grosse Koalition einigen: Denn eine Notverordnungskompetenz der exekutiven Gewalt wie in der Weimarer Republik gibt es heute nicht mehr
De facto sagt das Verfassungsgericht, dass Artikel 21 Abs. 2 kaum anwendbar ist
(2) Parteien, die nach ihren Zielen oder nach dem Verhalten ihrer Anhänger darauf ausgehen, die freiheitliche demokratische Grundordnung zu beeinträchtigen oder zu beseitigen oder den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu gefährden, sind verfassungswidrig. Über die Frage der Verfassungswidrigkeit entscheidet das Bundesverfassungsgericht.


furry hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#122

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 17.01.2017 16:58
von damals wars | 15.372 Beiträge | 10908 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Schon erstaunlich, welch hohe Anforderungen an das Verbot einer rechtsextremen Partei gestellt werden.
Erscheint wie eine Verbeugung und Handlungsanleitung vor und für rechtsextremen Parteien.


Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
Heinrich Heine: Fatal ist mir das Lumpenpack, das, um die Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit allen seinen Geschwüren.
https://www.facebook.com/derKufner/video...?type=2&theater
nach oben springen

#123

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 17.01.2017 17:06
von Pit 59 | 12.407 Beiträge | 11660 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pit 59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ging bestimmt bei der DKP schneller



nach oben springen

#124

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 17.01.2017 18:35
von bürger der ddr | 6.955 Beiträge | 22253 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@StabsfeldKoenig , wieder gut geträumt?
Falls die NPD an Wähler gewinnen würde, so müßte erst einmal erneut ein Verbotsantrag gestellt werden. Dies Urteil enthält keinen "Automatismus" und ob das dann so einfach ist, abwarten.....

Die politische Situation und die Kräfteverhältnisse in unserem Land sind im Wandel begriffen. Diesen Wandel hat die Merkel CDU mit ihrer "Asyl"politik stark zu verantworten.


Ein Ausspruch von A. Schopenhauer: "Seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere"


nach oben springen

#125

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 17.01.2017 18:47
von Marder | 1.748 Beiträge | 1839 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Marder
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo,
ich äussere mich normalerweise öffentlich nicht politisch. Hier mache ich einmal eine Ausnahme.
Ich bin nicht dafür Parteien oder Organisationen egal ob links oder rechts zu verbieten. Dies drängt diese Mitglieder in eine Märtyrerrolle und sie tauchen entweder in den Untergrund ab oder bilden eben eine neue. Hatten wir ja schon einmal " KPD DKP". Das bringt also nichts.
Man muss dem Links- und Rechtsextremismus die Grundlage für ihre "Rattenfängerei" entziehen in dem man Umstände schafftt wo niemand sich nach rechts oder links umsehen muss, weil man dort angeblich Lösungen für die alltäglichen Sorgen der Menschen hat.
Ein gewisses Klientel an Unbelehrbaren wird immer geben , die dem Extremismus von links und rechts folgen. Dies sind aber oft Personen, die mit ihrem eigem Leben nicht zurechtkommen und oft auch nicht unbedingt die Hellsten.
Daher sollte eine starke Demokratie solche Spinner von links und rechts aushalten können.
MfG Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.


zuletzt bearbeitet 17.01.2017 18:48 | nach oben springen

#126

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 17.01.2017 18:49
von Freienhagener | 7.197 Beiträge | 14860 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Man kann es immer wieder betonen:
Die Rechtsaußen waren auf dem Weg der Bedeutungslosigkeit - bis 2015 (mehr muß man nicht sagen, oder?).

Merkel & Co. sind die verantwortlichen Zauberlehrlinge für diesen "Brei".


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


exgakl, eisenringtheo, bürger der ddr, furry, ek40, Ährenkranz, 1941ziger, marc, Lutze und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.01.2017 18:50 | nach oben springen

#127

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 17.01.2017 23:34
von StabsfeldKoenig | 3.015 Beiträge | 445 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds StabsfeldKoenig
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Marder im Beitrag #125
Hallo,
ich äussere mich normalerweise öffentlich nicht politisch. Hier mache ich einmal eine Ausnahme.
Ich bin nicht dafür Parteien oder Organisationen egal ob links oder rechts zu verbieten. Dies drängt diese Mitglieder in eine Märtyrerrolle und sie tauchen entweder in den Untergrund ab oder bilden eben eine neue. Hatten wir ja schon einmal " KPD DKP". Das bringt also nichts.
Man muss dem Links- und Rechtsextremismus die Grundlage für ihre "Rattenfängerei" entziehen in dem man Umstände schafftt wo niemand sich nach rechts oder links umsehen muss, weil man dort angeblich Lösungen für die alltäglichen Sorgen der Menschen hat.
Ein gewisses Klientel an Unbelehrbaren wird immer geben , die dem Extremismus von links und rechts folgen. Dies sind aber oft Personen, die mit ihrem eigem Leben nicht zurechtkommen und oft auch nicht unbedingt die Hellsten.
Daher sollte eine starke Demokratie solche Spinner von links und rechts aushalten können.
MfG Marder


Wenn Du für ein bedingungsloses Grundeinkommen von 1000,- €, Mindestlohn 15,- €/h und die Rente mit 60 kämpfst, dann kannst du damit den Extremismus bekämpfen. Wohlstand für alle, sonst gibst Krawalle. Griechenland ist das Gegenbeispiel, wenn man ein Volk aushungert, züchtet man Radikalisierung.


nach oben springen

#128

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 17.01.2017 23:49
von Freienhagener | 7.197 Beiträge | 14860 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Geld scheint nicht das Problem zu sein.
Was der Staat nicht ausgibt, das kommt dem einfachen Bürger auch nicht zugute.
Also stört es nicht wirklich, wenn diese Zuwanderer Kosten verursachen.

Aufreger sind Leute, die Zehntausende Dollars gezahlt haben, um sich hierher bringen zu lassen und die sich mit den Sozialgeldern nicht zufrieden geben, auch nicht mit einem höheren Grundeinkommen.
Wer im Westen lebt, der kennt die Geschäfte von Clans und "Osmanen" sicherlich genauer. Die geben sich nicht mit "Peanuts" ab.
Sich in die Gesellschaft einzufügen oder gar unterzuordnen, dazu sind sich die Leute zu "fein".

Und den Schlimmsten, den wirklich Gefährlichen, gehts um mehr als Geld, um falsche "Ehre", Männlichkeitswahn (schon als Jüngelchen so erzogen), Sexansprüche und "Religion" - mit den allseits bekannten nicht abreißenden Vorkommnissen.

Aber wenn die Realität ausgeblendet wird, will man das nicht wahrhaben.

(Komme mir keiner mit dem Argument der deutschen Kriminellen oder sonstwas. Wir haben bisher unbekannte Dimensionen.)


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


bürger der ddr, der 39. und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.01.2017 23:57 | nach oben springen

#129

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 18.01.2017 13:41
von Lutze | 9.123 Beiträge | 5561 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nun ist die NPD verfassungsfeindlich,so urteilte das Bundesverfassungsgericht,
ist ja alles gut und schön,nach welcher Verfassung eigentlich? nach dem deutschen
Grundgesetz?dann ist diese Partei grundgesetzfeinlich,und das Gericht in Karlsruhe
musste auch umbenannt werden,vielleicht Bundesgrundgesetzgericht?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


beobachter, der 39. und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#130

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 18.01.2017 13:55
von Blitz_Blank_Kalle | 859 Beiträge | 2084 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Blitz_Blank_Kalle
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

NPD 1964 gegründet (wohlgemerkt im Westen, nicht im Osten wo alles Nazis wohnen!).
53 Jahre später kann man sich immer noch nicht entscheiden, ob die nun gut, schlecht oder harmlos für Deutschland sind.
Das spiegelt doch die durchsetzungsunfähigen Regierungen der BRD gut wider.


der 39. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#131

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 18.01.2017 17:01
von der 39. | 1.021 Beiträge | 3845 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der 39.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Lutze,
ich unterstelle Dir nicht, dass Du ein "Reichsbürger" bist, aber diese Gedanken werden von ihnen sehr propagiert.
Wie ich das sehe. Dönitz hat den Waffenstillstand unterzeichnet, damit den Krieg beendet. Man sollte erwarten, dass nach einer Kapitulation ein Friedensvertrag abgeschlossen würde. Ein Friedensvertrag zwischen Deutschland einerseits( Italien, Japan) und allen anderen Staaten, die aktiv oder passiv am Krieg teilgenommen haben oder hineingezogen wurden, andererseits. Diesen Friedensvertrag gibt es bis heute nicht. Statt dessen ( es ist nicht schwer, herauszufinden warum)wurde ein alliierter Kontrollrat geschaffen, zunächst mit gemeinsamen Regeln, schließlich gegen einander. Besatzungsstatute; Kontrollratsbeschlüsse, Reparationsauflagen und viele andere Vorschriften und Gesetze wurden erlassen und realisiert oder auch nicht. Aber es gibt bis heute keinen Friedensvertrag und die Forderungen zur Wiedergutmachung der kleineren Staaten an Deutschland sind bis heute nicht erfüllt oder nicht an Hand eines Friedensvertrages wieder gut gemacht.
Die BRD hat nun heute das Ansehen, die Macht und die wirtschaftliche Kraft die Forderungen oder Festlegungen eines Friedensvertrages zu erfüllen, aber es gibt ihn nicht.
In soweit kann man die Reichsbürger ja verstehen, wenn sie daraus politisches Kapital schlagen wollen und den Leichtgläubigen einreden, dass das Deutsche Reich noch bestehe und die Verfassung des Deutschen Reiches und seine Gesetze noch gültig sind und das Grundgesetz keine Bedeutung hat.
Keine Regierung der BRD hat bis heute das Kreuz gehabt, diesen Zustand zu ändern, koste es was es wolle. Die Bundesrepublik hat doch seit dem vergangenen Jahr endlich die Reparationskosten des 1.Weltkrieges bezahlt.
So sehe ich das.
Der 39.



vs1400, Ehli und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#132

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 09.04.2017 17:08
von damals wars | 15.372 Beiträge | 10908 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ein wichtiger Markstein zum Ende der braunen Macht:
http://www.deutschlandfunk.de/thueringen...:news_id=731398


Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
Heinrich Heine: Fatal ist mir das Lumpenpack, das, um die Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit allen seinen Geschwüren.
https://www.facebook.com/derKufner/video...?type=2&theater
nach oben springen

#133

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 11.04.2017 10:51
von TOMMI | 2.372 Beiträge | 1958 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds TOMMI
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@damals wars
Hubert erstmal danke für das Einstellen dieses Links, ich hatte heute, am 11.April ähnliches vor. Nur bist Du mir zuvorgekommen.
Nur hast Du den Link selber gelesen? Nicht einmal da haben die Ersteller die Eier, die ganze Wahrheit zu schreiben. In dem Bericht heißt es,
dass das KZ Buchenwald "von den Amerikanern" befreit wurde. Die Rolle an der Befreiung durch Widerstandsgruppen der Häftlinge lässt man vollkommen unter den Tisch fallen. Hast Du Dir das Bild in dem Link mal angeschaut? Auf der Uhr ist es nicht zufällig 15:15. Dies ist die Zeit, als bewaffnete Häftlinge das Lager unter ihre Kontrolle gebracht hatten. Zu dieser Zeit hatte noch kein amerikanischer Soldat das Lager betreten. Zwar befande sich US-Truppen in unmittelbaer Nähe und fuhren auf den Straßen vorbei (u.a. um die fliehende SS zu verfolgen), jedoch kam das Lager erst ein oder zwei Tage später unter amerikanische Kontrolle. Ähnlich, nur genau anders herum war die Geschichtsschreibung in der DDR: Da schrieb man die Befreiung allein einem Häftlingsaufstand zu, hier ließ man die Rolle der Amerikaner (fast) unter den Tisch fallen.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


IM Kressin, Rostocker, Grenzläufer und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#134

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 11.04.2017 11:01
von Gert | 14.060 Beiträge | 6745 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

na, von Aufstand kann man wohl kaum reden. Als sie ihre paar Waffen aus dem Versteck rausholten, waren die SS Bewachungen schon fort und auf der Flucht
Die Kommunisten haben versucht das für ihre Zwecke auszuschlachten und die Häftlinge als Heroen und Widerstandskämpfer hinzustellen, also ihrer Rolle zu überhöhen.


TOMMI, Grenzläufer, Pit 59 und thomas 48 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#135

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 11.04.2017 11:22
von bürger der ddr | 6.955 Beiträge | 22253 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Gert , auch wenn die SS schon in der Auflösung war, es ist und bleibt ein Aufstand. Nicht nur das Lager wurde in Selbstverwaltung übernommen, auch der Todesmarsch weiterer Häftlinge wurde verhindert.
Laßt es doch bei dem gemeinsamen Gedenken an die Opfer, egal ob Kommunisten, Juden, Homosexuelle und auch Kriminelle!


Ein Ausspruch von A. Schopenhauer: "Seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere"


TOMMI, Rostocker, Ebro, Grenzläufer, Wahlhausener, LO-Wahnsinn und thomas 48 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#136

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 11.04.2017 14:35
von Gert | 14.060 Beiträge | 6745 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #135
@Gert , auch wenn die SS schon in der Auflösung war, es ist und bleibt ein Aufstand. Nicht nur das Lager wurde in Selbstverwaltung übernommen, auch der Todesmarsch weiterer Häftlinge wurde verhindert.
Laßt es doch bei dem gemeinsamen Gedenken an die Opfer, egal ob Kommunisten, Juden, Homosexuelle und auch Kriminelle!


>Gedenken ja aber nicht Geschichtsverfälschung. Das mit der Verhinderung von einem Todeszug kann ja wohl auch nicht stimmen. Wiki schreibt hierzu:

Der später so genannte Todeszug von Buchenwald war ein Endphaseverbrechen der Nationalsozialisten. Vom 7. bis zum 28. April 1945 fand dieser Eisenbahntransport mit KZ-Häftlingen aus dem KZ Buchenwald zum KZ Dachau statt.

Der Zug wurde vor allem deshalb bekannt, weil er von Soldaten der 7. US-Armee fotografisch dokumentiert und die Bilder auch für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden. Die auf München vorrückenden Truppen der US-Armee entdeckten die Güterwagen mit Sterbenden und Toten am Tag nach ihrer Ankunft am 28. April im KZ Dachau. Die Soldaten fanden noch vor Betreten des Lagergeländes am 29. April unzählige Leichen.
In der Folge stellten die US Soldaten alle gefangenen SS Wachen von Dachau, die sie vorfanden, an die Wand und erschossen sie. Dieses Revanche wurde später als das Massaker von Dachau bekannt , e s wurde als Kriegsverbrechen angeklagt von US Militärrichtern.


zuletzt bearbeitet 11.04.2017 14:45 | nach oben springen

#137

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 11.04.2017 14:51
von Heckenhaus | 7.988 Beiträge | 14103 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wiki wird von jedermann geschrieben, auch du, @Gert , ich oder jeder andere Schlaumeier kann dort Veränderungen und Zusätze
einbringen.
Man darf Wiki nicht als das Medium der einzig richtigen Darstellung sehen, das deutschsprachige ist oft etwas zu "linientreu".


.
.

.
Wahlhausener und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#138

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 11.04.2017 14:54
von Gert | 14.060 Beiträge | 6745 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #137
Wiki wird von jedermann geschrieben, auch du, @Gert , ich oder jeder andere Schlaumeier kann dort Veränderungen und Zusätze
einbringen.
Man darf Wiki nicht als das Medium der einzig richtigen Darstellung sehen, das deutschsprachige ist oft etwas zu "linientreu".


das ist mir bekannt aber die dort geschilderten Fakten sind durch andere Quellen leicht zu prüfen und sie sind richtig. Ich habe selbst Filmmaterial darüber schon gesehen


nach oben springen

#139

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 11.04.2017 14:57
von Heckenhaus | 7.988 Beiträge | 14103 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Kleine Ergänzung dazu hier

https://www.buchenwald.de/473/

aus Chronologie der Befreiung https://www.buchenwald.de/399/


.
.

.
zuletzt bearbeitet 11.04.2017 15:13 | nach oben springen

#140

RE: die braune Macht

in DDR Politik Presse 11.04.2017 17:38
von damals wars | 15.372 Beiträge | 10908 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Gert, wer sicher nicht linientreu war, war https://de.wikipedia.org/wiki/Eugen_Kogon.
Auch er beschreibt es als Selbstbefreiung.
Im übrigen war mit dem Abzug der SS nichts entschieden, den die hätte auch zurückkehren können und ihr Mordwerk vollenden.
Daher gaben die bewaffneten Häftlinge dem Lager ein Stück Sicherheit.
Und welcher Widerstand hat ähnliches geleistet, in welchem Lager? Etwas vergleichbares gab es in keinem Lager, und gab auch den Bürgern von Weimar ein Stück Sicherheit.


Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
Heinrich Heine: Fatal ist mir das Lumpenpack, das, um die Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit allen seinen Geschwüren.
https://www.facebook.com/derKufner/video...?type=2&theater
nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: grenzgänger45
Besucherzähler
Heute waren 212 Gäste und 14 Mitglieder, gestern 2400 Gäste und 153 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15324 Themen und 639157 Beiträge.

Heute waren 14 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen