die braune Macht

  • Seite 5 von 21
02.03.2016 16:04
#61
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #49
Seit wann ist Fremdenfeindlichkeit und Rassismus ausschließlich an eine einzige Partei gebunden?

Moskwitschka

Definiere doch bitte einmal den Begriff Fremdenfeindlichkeit und das Wort Rassismus !

Bin ich das bereits, wenn ich eine zahlenmäßige Begrenzung fordere ?
Bin ich das, wenn ich Ausländer, die lediglich das (nicht vorhandene) Schlaraffenland suchen, ablehne ?
Bin ich das, wenn ich kriminelle Ausländer abschieben will ?
Wenn alles mit JA beantwortet wird, bin ich es auch.

Ansonsten habe ich schon mit vielen Ausländern zu tun gehabt, auch beruflich, habe nie Feindlichkeit ihnen gegenüber
empfunden, und schon gar nichts gegen ihre "Rasse" gehabt.

Ich glaube, mit der Nutzung dieser Begriffe sollte etwas bedachter umgegangen werden, nicht jeder Demonstrant paßt in dieses Raster.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
.Die geistige Blindheit breitet sich weiter aus: Immer mehr sehen nur noch, was ihnen ins Auge springt.
.E.Ferstl

.

 Antworten

 Beitrag melden
02.03.2016 16:29
#62
avatar

Worum geht es hier in diesem thread? Um den Verbotsantrag des Bundesrates gegen die NPD beim Bundesverfassungsgericht, der vor über 2 Jahren eingereicht wurde.

@Freienhagener hat, obwohl die Verhandlung erst begonnen hat, den Ausgang bzw. das Urteil vorweggenommen

Zitat von Freienhagener im Beitrag #48

Das mit der NPD-Verbot kann man insofern positiv betrachten, daß unsere Offiziellen mit dem Popanz nicht mehr Bürger verleumden können, die anderer Meinung sind.



Kann man denn diesen Verbotsantrag an sich nicht erst mal sachlich betrachten? Ohne sofort es mit der aktuellen persönlichen politischen Stimmungslage zu verknüpfen? Scheinbar geht es bei keinem aktulellen Thema mehr.

Fremdenfeindlichkeit und Rassismus wird ja wohl nicht der Grund sein, warum der Verbotsantrag gestellt wurde. Denn das wäre zu kurz gedacht. Warum hat sich damals nicht die Bundesregierung und der Bundestag diesem Antrag angeschlossen? Hier mal zum Einlesen, warum vor 3 Jahren ein neuer Verbotsantrag angestrebt wurde:

Infolge des Bekanntwerdens des Täterumfelds der Morde durch den Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) kam es 2012 zu Bestrebungen, ein zweites NPD-Verbotsverfahren in Gang zu setzen, nachdem ein erstes Verbotsverfahren 2003 wegen Verfahrensfehlern eingestellt worden war. Ziel der Antragsteller ist es, die Verfassungswidrigkeit der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD) durch das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) feststellen zu lassen und damit ein Verbot dieser Partei zu erreichen.

https://de.wikipedia.org/wiki/NPD-Verbot...n_%28ab_2013%29

Moskwitschka

Was soll ich tun, wenn mich jemand beleidigt oder versucht zu provozieren?

Wenn jemand mit einem Geschenk an Dich herantritt, Du es nicht annimmst, wem gehört dann das Geschenk?

Dem. Überbringer

Genauso ist es bei Neid, Mißgunst und Beschimpfungen. Sie gehören dem, der sie Dir bringt.


 Antworten

 Beitrag melden
02.03.2016 16:45
avatar  ( gelöscht )
#63
avatar
( gelöscht )

@Moskwitschka, Vertreter von Link's und den Grünen wären so garnicht glücklich über ein NPD-Verbot.
Und das mit gutem Grund. Steht nicht im Wiki.
Gerd


 Antworten

 Beitrag melden
02.03.2016 16:58 (zuletzt bearbeitet: 02.03.2016 16:58)
#64
avatar

Dann kannste ja auch bestimmt erklären warum

Moskwitschka

Was soll ich tun, wenn mich jemand beleidigt oder versucht zu provozieren?

Wenn jemand mit einem Geschenk an Dich herantritt, Du es nicht annimmst, wem gehört dann das Geschenk?

Dem. Überbringer

Genauso ist es bei Neid, Mißgunst und Beschimpfungen. Sie gehören dem, der sie Dir bringt.


 Antworten

 Beitrag melden
02.03.2016 17:03
avatar  ( gelöscht )
#65
avatar
( gelöscht )

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #64
Dann kannste ja auch bestimmt erklären warum

Moskwitschka


Könnte ich, das ist aber sowas von einfach, evtl. kommste selber drauf. Hubert kann ja beratend zur Seite stehen.
Gerd


 Antworten

 Beitrag melden
02.03.2016 17:10
#66
avatar

Na dann taste ich mich mal ran. Ist es Deine Meinung oder Insiderwissen, was Du nicht erklären möchtest? @G.Michael

Moskwitschka

Was soll ich tun, wenn mich jemand beleidigt oder versucht zu provozieren?

Wenn jemand mit einem Geschenk an Dich herantritt, Du es nicht annimmst, wem gehört dann das Geschenk?

Dem. Überbringer

Genauso ist es bei Neid, Mißgunst und Beschimpfungen. Sie gehören dem, der sie Dir bringt.


 Antworten

 Beitrag melden
02.03.2016 17:13
avatar  ( gelöscht )
#67
avatar
( gelöscht )

Zitat von G.Michael im Beitrag #65
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #64
Dann kannste ja auch bestimmt erklären warum

Moskwitschka


Könnte ich, das ist aber sowas von einfach, evtl. kommste selber drauf. Hubert kann ja beratend zur Seite stehen.
Gerd


Kann er nicht, ihm fehlt Dein Insiderwissen!


 Antworten

 Beitrag melden
02.03.2016 17:20
avatar  ( gelöscht )
#68
avatar
( gelöscht )

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #66
Na dann taste ich mich mal ran. Ist es Deine Meinung oder Insiderwissen, was Du nicht erklären möchtest? @G.Michael

Moskwitschka


Weder noch, entsprechende Vertreter letzte Nacht im TV.
Aber will mal nicht so sein. Nimm Dir einen Zettel, dann schreibst Du mit Bleistift NPD drauf. Da hast Du etwas, was Du kontrollieren kannst.
NPD- Verbot, nun brauchst den guten alten Radiergummi und dann ist die NPD weg, aber die Leute sind noch da.
Wie bitte willste denn die Untergrundkämpfer kontrollieren/überwachen.
Gerd


 Antworten

 Beitrag melden
02.03.2016 17:22 (zuletzt bearbeitet: 02.03.2016 17:39)
avatar  ( gelöscht )
#69
avatar
( gelöscht )

Zitat von damals wars im Beitrag #67
Zitat von G.Michael im Beitrag #65
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #64
Dann kannste ja auch bestimmt erklären warum

Moskwitschka


Könnte ich, das ist aber sowas von einfach, evtl. kommste selber drauf. Hubert kann ja beratend zur Seite stehen.
Gerd


Kann er nicht, ihm fehlt Dein Insiderwissen!


Na Hubert, wieder 30 Cent verdient? Oder mußt Du für den Müll draufzahlen?
Gerd


 Antworten

 Beitrag melden
02.03.2016 17:24 (zuletzt bearbeitet: 02.03.2016 17:24)
#70
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #62
Worum geht es hier in diesem thread? Um den Verbotsantrag des Bundesrates gegen die NPD beim Bundesverfassungsgericht, der vor über 2 Jahren eingereicht wurde.



Naja, Du hast mich selbst davon abgebracht mit diesen negativen Dingen, die nicht an die Partei gebunden sind....

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
02.03.2016 17:24
avatar  ( gelöscht )
#71
avatar
( gelöscht )

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #64
Dann kannste ja auch bestimmt erklären warum

Moskwitschka

Weil dann der Gegenspieler wegfallen würde und die LinksGrünen in eine tiefe Sinnkrise fallen würden, wenn es keinen "Feind" mehr zu bekämpfen gibt und sie nicht mehr "Nazis raus" und "Haut ab" kreischen können.
Die NPD ist schließlich von Geheimdiensten gegründet worden, damit es einen Antagonisten zur Linken Seite gibt, weil sich das Volk durch Aufspaltung besser beherrschen läßt.
Aus diesem Grund wird die NPD auch nicht verboten.

Und ich sage es hier nochmal, der Feind ist nicht links oder rechts, der Feind ist oben.


 Antworten

 Beitrag melden
02.03.2016 17:26 (zuletzt bearbeitet: 02.03.2016 17:29)
#72
avatar

Na geht doch @G.Michael . Diese Meinung haben Bündnis90/Grüne schon vor 3 Jahren vertreten. Es gab sogar einen ensprechenden Antrag im Bundestag, einen NPD - Verbotsantrag nicht übereilt zu stellen.

Moskwitschka

Was soll ich tun, wenn mich jemand beleidigt oder versucht zu provozieren?

Wenn jemand mit einem Geschenk an Dich herantritt, Du es nicht annimmst, wem gehört dann das Geschenk?

Dem. Überbringer

Genauso ist es bei Neid, Mißgunst und Beschimpfungen. Sie gehören dem, der sie Dir bringt.


 Antworten

 Beitrag melden
02.03.2016 18:17 (zuletzt bearbeitet: 02.03.2016 18:37)
#73
avatar

Zitat von matloh im Beitrag #46

Das eigentlich Interessante daran ist imho dass in jenen Gebieten, wo es die wenigsten "Ausländer" gibt, die meisten Rechten und Rechtsextremen gibt.


Darauf gehe ich gern ein.
Nur daß deutsche Politiker darüber rätseln, verstehe ich nicht.

Erst mal werden gerade von denen die Kategorien Rechtsextremismus und Konservatismus vermischt, um politische Gegner zu verunglimpfen. Und unter Konservatismus verstehe ich nicht den früheren, negativen Sinn. Es geht nicht um die Bewahrung "alter Zöpfe".
In diesem positiven Sinn ist man insbesondere auf dem Lande konservativ. Ein Kollege aus Mecklenburg meinte einmal "Wir mögen keine Fremden - und damit meine ich schon Leute aus der nächsten Stadt, und das sind Deutsche". Gewiß ein Extremfall, der aber zeigt, worum es geht - um die Bewahrung von Strukturen, die Halt geben, um das ungestörte Zusammenleben (interessanterweise hat man Verständnis dafür, wenn sich Schweizer oder Japaner so über die Bewahrung ihrer Kultur äußern).
Diese Leute haben tatsächlich wenig Kontakt zu Ausländern, vernehmen aber aus den Medien Dinge wie in Köln und Marxloh, wo das Zusammenleben massiv gestört ist durch rücksichtslose Fremde.
Daraus ergibt sich Ablehnung auch ohne persönliche Erfahrung - ganz logisch.

Die Realität ist aber komplexer. Auch in den sächsischen Landgebieten gibt es Ausländer, auch aus fernen Kontinenten, die sich wohl fühlen und Akzeptanz erkämpft haben.
Wenn sich an denen die Geister scheiden, dann bei weltanschaulich geprägten, wirklichen Nazis.

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
02.03.2016 18:47
#74
avatar

Falls die NPD verboten wird, könnte es ja sein, dass Parteigrössen wie schon in den 1950er Jahren eine Anstellung finden.....beim Verfassungsschutz.
https://de.wikipedia.org/wiki/Fritz_Dorls
http://www.heise.de/tp/news/Historiker-V...en-2822079.html
http://hpd.de/artikel/12263
Theo


 Antworten

 Beitrag melden
02.03.2016 18:57
avatar  der 39.
#75
avatar

Habt Ihr schon einmal darüber nachgedacht, dass es vielleicht mit dem Verbotsantrag nicht ausschließlich um den Willen der deutschen Regierung geht? Könnten nicht globale Kräfte daran interessiert sein, dass Faschismus und Neofaschismus und ihre modernen Abarten immer wieder in der Weltöffentlichkeit im Gespräch bleiben.?
Was soll das überhaupt mit dem geplanten Verbot? Wenn es faschistisches Gedankengut in einzelnen Köpfen gibt, die kann man doch nicht verbieten " Die Gedanken sind frei..." Und dann sind sie verboten und dann werden sie reuig in sich gehen und sagen: Ich habe schlechte Gedanken gehabt, aber jetzt habe ich es eingesehen, ich werde jetzt ein guter Mensch, ab sofort.
Und der NSU-Prozess, immer wieder in der Öffentlichkeit, das hat sich so ergeben? Oder muss der köcheln?
Ich kann mir manchmal das Lachen kaum verkneifen, wenn es nicht diese bösen Morde und die leidenden Angehörigen gäbe .Ich will auch keinen Volksgerichtshof haben, etwa: "Sie waren beteiligt, haben Sie noch was zu sagen. Todesurteil"
Nein, wer Schuld auf sich geladen hat, muss dafür gerade stehen. Aber doch nicht auf die ideelle Folterbank und kein Ende.
Meine Worte sind vielleicht hier nicht so gut gewählt, weil ich im Zorne schreibe. Bitte um Entschuldigung
Der 39.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!