die braune Macht

  • Seite 3 von 21
27.02.2016 19:13
avatar  ( gelöscht )
#31
avatar
( gelöscht )

Zitat von G.Michael im Beitrag #29
Zitat @suentaler
Richtig und deshalb steht im GG "Deutscher ist ... wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt"
Also wenn du nachweisen kannst, dass deine Vorfahren bis vor den ersten Weltkrieg aus Gliedstaaten des deutschen Reichs stammen, bekommst du den Staatsangehörigkeitsausweis nach Rustag. Das ist etwas anderes, als eine Einbürgerung. Die bekommen dann allenfalls unseren komischen Personalausweis.

Liest sich etwas kompliziert,zugegeben. Aber wenn ich so drüber nachdenke, 1958 in Leipzig geboren, Inhaber des komischen PA, bin vor dem GG
nur ein eingebürgerter Pole
[stutz]
Gerd


Da mußt du mal eine alte Karte vom Königreich Preußen raussuchen. 1913 gehörten ja weite Gebiete des heutigen Polen zu Preußen.
Vielleicht wird es ja doch noch was, mit deiner deutschen Staatsangehörigkeit.


 Antworten

 Beitrag melden
28.02.2016 16:24 (zuletzt bearbeitet: 28.02.2016 16:34)
#32
avatar

Zitat von suentaler im Beitrag #27
Zitat von RudiEK89 im Beitrag #26
@suentaler ,
und was ist der Unterschied zum Personalausweis?
Ich frage nur, weil mein Schwiegervater kurz vor seinem Tod, Ende letzten Jahres, beim Landratsamt seine Unterlagen dafür eingereicht hat.

Andreas

Unser Personalausweis lässt eine deutsche Staatsangehörigkeit nur vermuten, ist aber kein sicherer Beweis.
Für den sicheren Beweis deiner deutschen Staatsangehörigkeit, brauchst du den Staatsangehörigkeitsausweis ( gelber Schein). Dazu benötigst du wie schon gesagt, alle Nachweise deiner Vorfahren (Geburtsurkunden, Heiratsurkunden usw). Soweit ich weiß, ist dann die Ausländerbehörde ( !!!) die Stelle, bei der dieser Ausweis zu beantragen ist.

Den Staatsangehörigkeitsausweis benötigt man zB zur Kandidatur für den Bundestag und andere hohe Ämter. Mit dem Ausweis kommt man in einen höheren Rechtskreis.
http://gelberschein.info/
Zur weiterer Vertiefung in das Thema empfehle ich dir die hier verlinkten Videos von Reiner Oberüber und auch die youtube-Videos zum gelben Schein von Rico Handta.



, endlich mal wieder das Lieblingsthema der Reichsdeppen . Ich hab mir mal das ganze Video von dem Oberüber reingekeult. Der macht das rhetorisch ja sehr geschickt, erzählt aber nur Blödsinn und liefert keine Belege für seine Aussagen. Eine Aussage ist mir noch im Gedächniss: ".....seit dem ersten Weltkrieg hat Deutschland keine Gebietsverluste mehr gehabt."..........Ja nee, ist klar........als in der Schule die Nachkriegszeit nach 1945 behandelt wurde, war er offensichtlich krank........

"So, nachdem Oberueber ein paar unbelegte Behauptungen und Lügen über Deutschland abgelassen hat, kommt er endlich zum eigentlichen Thema seines Vortrags: die deutsche Staatsangehörigkeit.

Und auch hier beginnt er mit einer Lüge:


“Nur wer eine Staatsangehörigkeit besitzt hat das Recht auf staatliche Gesetze; hat das Recht auf einen staatlichen Richter; hat das Recht auf staatliche Gerichte. Ein Staatenloser hat das nicht. […] Nur wer eine Staatsangehörigkeit besitzt darf die Rechte in Anspruch nehmen.”

Das ist natürlich Blödsinn, denn Gesetze gelten für alle, egal welche und ob sie eine Staatsangehörigkeit besitzen. So haben z. B. in Deutschland auch Staatenlose Anspruch auf staatliche Unterstützungsleistungen, müssen aber eben auch Steuern zahlen, sich an das Strafgesetzbuch halten. Und natürlich gelten auch die StPO, die ZPO, das GVG ja sogar das Grundgesetz für Staatenlose, die somit auch das Recht auf einen staatlichen Richter und staatliche Gerichte haben. Nirgendwo steht, dass diese Gesetze nicht für Staatenlose gelten. Es sind ja auch STAATENlose, nicht RECHTlose…

Nächste Lüge:


“Personalausweisinhaber haben einen Wohnsitz (Meldegesetz), Staatsangehörige haben einen Wohnsitz in einer Gemeinde (BGB).”

Hier stellt sich schon die Frage, warum ein Personalausweisinhaber nicht Staatsangehöriger sein kann. Und es stellt sich die Frage, woraus sich ergeben sollte, dass das Meldegesetz nur für Personalausweisinhaber gilt (gilt es natürlich nicht, es gilt sogar für Ausländer und Staatenlose) und warum das BGB nur für Staatsangehörige gilt (gilt es natürlich nicht, es gilt sogar für Ausländer und Staatenlose).

Aber von Jura scheint Herr Oberueber nicht sonderlich viel Ahnung zu haben, wie man an seinem sinnbefreiten Satz:


“Das BGB ist für Staatenlose nicht zuständig, das BGB gilt für natürliche Personen.”

Ahja.. und jetzt? Das ist als ob ich sagen würde, das Tierschutzgesetz sei für Hunde gar nicht zuständig, es gelte nur für Lebewesen."
https://eisenfrass.wordpress.com/2014/02...igkeit-teil-5/

Intellektuelle spielen Telecaster


 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2016 10:31 (zuletzt bearbeitet: 01.03.2016 10:55)
avatar  ( gelöscht )
#33
avatar
( gelöscht )

Und wieder ist eine traurige Komödie der "Demokratie" eröffnet.....
Heute beginnen die Verhandlungen zum Verbot der NPD. Mir geht es bei dieser Geschichte nicht um die Politik der NPD, sondern um das heuchlerische mit zweierlei Maß messen bei solchen Angelegenheiten.
Die NPD soll wegen "Verfassungsfeindlichkeit" verboten werden, wo wir doch gar keine Verfassung haben. Aber egal nehmen wir einfach das Grundgesetz als Hilfskonstrukt statt einer Verfassung.
Nun werden in diesem Land Gegner des Grundgesetzes in großem Rahmen gefördert.
Einige Beispiele:
- Artikel 1 - Die Würde des Menschen........
Es werden "Neubürger" gefördert die nach ihrem Glauben es mit der Würde des Menschen nicht so genau nehmen, Stichwort "Ungläubige"

- Artikel 2 (1) und (2) freie Entfaltung und körperliche Unversehrtheit
So wie in den flüchtlingsheimen "Christen" weiter verfolgt werden und wie in und außerhalb der Heime Menschen durch Gewalttaten in der körperlichen Unversehrtheit betroffen werden (z.B. Sicherheitspersonal in den Heimen)

- Artikel 3 (2) Gleichberechtigung Männer und Frauen
Dieser Artikel wird zum Hohn durch unsere "Neubürger" gemacht, in deren Glauben und sozialer Struktur sieht es ganz anders aus (z.B. die Großzahl der sex. Belästigungen und Übergriffe durch Asylbewserber, Vergewaltigungen in den Heimen)

- Artikel 14 (1) Gewährleistung des Eigentum
man muß es nicht im großen festmachen, die gehäuften Ladendiebstähle und andere Eigentumsdelikte durch "Neubürger" kann man auch hier anführen

Gilt die Anwendung des Grundgesetz nur für politische Gegner?
Wie kann man eine solche Zuwanderung mit den Folgen für das GG tolerieren?
Warum werden keine Konsequenzen wegen Verstoß gegen das GG durch die Regierung unter Merkel getätigt?

Eh man eine Partei wegen Verstöße gegen das Grundgesetz verbiete, da sollte man lieber erst mal hier den Besen ansetzen!

Ja, ich weiß.
- Artikel 16 a (1) das Asylrecht für politisch verfolgte
Nur wir haben hier eindeutig viel mehr Wirtschaftsflüchtlinge als politisch oder anderweitig Verfolgte
zu (2) gegen diesen Absatz wird durch Merkel und co. ständig verstoßen

Soweit zum Thema Verstöße gegen das Grundgesetz. Ich betone noch einmal, ich bin weder Mitglied noch Anhänger der NPD. Nur mein gesundes Empfinden für Recht läßt mir diese "rechtsstaatliche Farce" in anderen Augen erscheinen. Hier wird noch schnell versucht ein Gegner dieser unsäglichen Asylpolitik zu beseitigen, das hat für mich nichts mehr mit Demokratie zu tun. Um die sog. Demokratie in der BRD zu schützen, müssen diese Maßnahmen in alle Richtungen gehen aus denen Angriffe erfolgen!
Diese einseitige Handlungsweise ist bezeichnend für die politische Situation im Land. In der Bevölkerung bekommt die NPD durch dies Spektakel nur noch mehr Sympathisanten.


 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2016 12:29
avatar  ( gelöscht )
#34
avatar
( gelöscht )

Ich bin auch weder Sympathiesant noch Anhänger der NPD ,aber das Prozedere um dieses Verbot einer Partei hinterläßt einen bitteren Beigeschmack ! Eigentlich ist die Partei fast in der Versenkung verschwunden und pleite sowieso !

Deshalb kann ich nicht nachvollziehen ,wieso so ein "Aufriss" veranstaltet wird ! Aber das ist wohl nur das Vorgeplänkel für weitere Verbote !

Sollte ich mich da irren ,lasse ich mich durch fundierte Erkenntnisse gern eines Besseren belehren !

MfG Fritze


 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2016 13:14
avatar  ( gelöscht )
#35
avatar
( gelöscht )

Habe ich was verpasst?
Ist sie schon verboten? Soll sie ausgewiesen werden? Oder wird sie nur beschnitten?
Beantragen sie jetzt Moscheenasyl?
Keine Angst, sie haben doch schon Auffangorganisationen gegründet,AfD und die Rechte.


 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2016 13:17
avatar  linamax
#36
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #35
Habe ich was verpasst?
Ist sie schon verboten? Soll sie ausgewiesen werden? Oder wird sie nur beschnitten?
Beantragen sie jetzt Moscheenasyl?
Keine Angst, sie haben doch schon Auffangorganisationen gegründet,AfD und die Rechte.

Es ist erst Mittag und schon vor geglüht . Normal kann man ohne vor glühen nicht so einen Mist schreiben .


 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2016 13:22
avatar  ( gelöscht )
#37
avatar
( gelöscht )

Zitat von damals wars im Beitrag #35
Habe ich was verpasst?
Ist sie schon verboten? Soll sie ausgewiesen werden? Oder wird sie nur beschnitten?
Beantragen sie jetzt Moscheenasyl?
Keine Angst, sie haben doch schon Auffangorganisationen gegründet,AfD und die Rechte.


Hubert, Du bist mal wieder schlecht informiert. Wird die NPD verboten, dann wirst Du Dich mit einer NRAfD befassen müssen
Gerd


 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2016 15:25
avatar  ( gelöscht )
#38
avatar
( gelöscht )

Zitat von damals wars im Beitrag #35
Habe ich was verpasst?
Ist sie schon verboten? Soll sie ausgewiesen werden? Oder wird sie nur beschnitten?
Beantragen sie jetzt Moscheenasyl?
Keine Angst, sie haben doch schon Auffangorganisationen gegründet,AfD und die Rechte.


Die hoffentlich als Ersatzorganisationen gleich mit verboten werden. Streng genommen hätte die NPD gleich bei ihrer Gründung als Ersatzorganisation der NSDAP verboten gehört.


 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2016 15:33
avatar  ( gelöscht )
#39
avatar
( gelöscht )

@damals wars , ist das Troll-Blut wieder mit Dir durchgegangen?
@StabsfeldKoenig , wer sagt das die NPD eine "Nachfolgeorganisation" der NSDAP ist?
Das gleiche Spiel könnten wir bei der KPD-DKP machen......


 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2016 16:15
avatar  ohs83
#40
avatar

Sind wir noch in einer Demokratie oder schon wieder in einer Diktatur ?!?
Mir kommt es langsam schon so vor !!
Das ist ja schlimmer als im Kindergarten, wo keine einleuchtenden Argumente mehr greifen, stellt man Regeln und Verbote auf.
Ob GG oder Verfassung ist doch völlig irrrelvant ! Wenn Ja , dann gehören alle Parteien auf irgend eine Art und Weise verboten.
Lebensregel: Wer schreit und verbietet, hat keine Ahnung vom realen Leben !

Ps.: bin weder rechts noch links und habe für beide Seiten nichts übrig!


 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2016 17:39
#41
avatar

Zitat
Sind wir noch in einer Demokratie oder schon wieder in einer Diktatur ?!?



Das frage ich mich auch, wenn ich hier einige Beiträge lese.

Da ist eine verschwindend geringe Minderheit als NPD bekannt, und die Einheitsdemokratie der Bundestagsparteien
scheixxt sich fast in die Hose.

Ich weiß, es gibt die NPD, mehr nicht.
Und Gefahr von ihr ausgehend ?

Da sind die radikale Linke und die Ultragrünen schlimmer.
Die haben die Bedeutung des Wortes Demokratie völlig ausgeblendet.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
.Die geistige Blindheit breitet sich weiter aus: Immer mehr sehen nur noch, was ihnen ins Auge springt.
.E.Ferstl

.

 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2016 18:41
#42
avatar

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #41
[quote]

Da sind die radikale Linke und die Ultragrünen schlimmer.
Die haben die Bedeutung des Wortes Demokratie völlig ausgeblendet.


Die radikale Linke ist aber weder eine Partei noch eine Organisation........

Intellektuelle spielen Telecaster


 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2016 18:46
avatar  ( gelöscht )
#43
avatar
( gelöscht )

Mir geht es um die schäbige Art wie mit dem Geschwafel "Verfassungsfeindlich" Schindluder getrieben wird. ich sehe in diesem Land noch viel viel mehr Gesellen die das Grundgesetz nicht tolerieren. Das kann man noch nicht einmal auf die Unkenntnis schieben, denn die von mir aufgeführten Verstöße sind reine menschliche Grundregeln des Zusammenlebens. Unsere "Neubürger" und "Gäste" sollten eigentlich im Jahr 2016 schon so weit sein, das sie das Leben und die Gesundheit der Bürger ihres Gastlandes achten. Ebenso sollte sich auch schon in diese Gegenden so etwas wie Gleichberechtigung herum gesprochen haben. Die haben doch so schöne Handys mit Internet, nur die nutzen sie zum sich zu anderen Dingen zu verabreden....
Auch die Frage des Eigentums, da haben die doch untereinander so richtig gute Strafen, doch hier kann man ja sich bedienen.....

Aber da gibt es ja noch die "Stadthalter" der "germanischen Provinz", die setzen sich ja mit gekonter Ignoranz über das GG hinweg und versuchen Kritiker mundtot zu machen.


 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2016 18:55
avatar  ( gelöscht )
#44
avatar
( gelöscht )

Also mir graut auch vor der braunen Macht. Erst lässt man sie ungezügelt ins Land, knickt vor ihr ein und wird ihr eines nicht mehr fernen Tages nicht mehr Herr werden, wenn man ihr nicht endlich rigoros Einhalt gebietet.


 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2016 18:58
#45
avatar

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #20
(...)

Ich bin ein Befürworter des Staatsangehörigkeitsgesetz, es ist für mich eine vernünftige Regelung -mit Hürden- zur Erlangung der deutschen Staatsbürgerschaft. Ich verknüpfe "deutsch sein" nicht mit der Hautfarbe und Herkunft.
Wir waren nie ein homogenes Volk in Europa, die Geschichte des deutschen Reiches war geprägt von Zuwanderung. Hugenotten aus Frankreich, Holländer oder Polen, die nach Berlin und ins Ruhrgebiet eingewandert sind.


Nicht zu vergessen: Türken, Italiener, Albaner und jetzt Syrer...
Willensnation Deutschland? Wie die Schweiz...
https://de.wikipedia.org/wiki/Willensnation

"Einer für alle, alle für einen..." statt "Dem Deutschen Volke" ans Reichtagsgebäude???
Theo


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!