Hotel in Dubai steht in Flammen

  • Seite 1 von 6
31.12.2015 19:24
#1
avatar

In einem Luxushotel in Dubai ist ein Großbrand ausgebrochen. Nach Angaben der Polizei steht ein Hotel in der Nähe des höchsten Wolkenkratzers der Welt, Burj Khalifa, in Flammen. In der Gegend haben sich auch zahlreiche Menschen versammelt, um dort an den Feiern zum Jahreswechsel teilzunehmen.

Auf Twitter wurden Bilder und Videos veröffentlicht, auf denen zu sehen ist, wie eine ganze Seite des Wolkenkratzers in Flammen steht. Das Feuer erfasste ersten Berichten zufolge mindestens 20 Stockwerke. Brennende Trümmer fielen vom Gebäude nach unten, hieß es.

Informationen über Verletzte oder mögliche Todesopfer liegen bislang nicht vor.

http://www.tagesschau.de/ausland/dubai-111.html

...

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
31.12.2015 19:30
#2
avatar

Ja sieht nicht gut aus¨

Theo


 Antworten

 Beitrag melden
31.12.2015 19:34
#3
avatar

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
31.12.2015 19:55 (zuletzt bearbeitet: 31.12.2015 19:56)
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Scheint sich schnell auszubreiten. Bei SkyNews wird berichtet, es habe weder einen Feueralarm, noch eine organisierte Evakuierung der Hausinsassen gegeben. Angeblich gab es ja nicht mal Verletzte, sagt die Regierung von Dubai. Ich hoffe, es bleibt dabei und das stimmte auch.

http://news.sky.com/story/1614858/huge-f...f-nye-fireworks


 Antworten

 Beitrag melden
31.12.2015 20:42
#5
avatar

Und bei den deutschen Nachrichtensendern arbeiten heute nur die Praktikanten? Nur Laufbänder! Keine Livebilder und Liveberichte...man muss BBC, CNN oder Al Jazeera anschauen....

....

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
31.12.2015 20:44
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Das war schon bei der Maueröffnung so ähnlich.


 Antworten

 Beitrag melden
31.12.2015 20:51
avatar  Lutze
#7
avatar

Zitat von buschgespenst im Beitrag #5
Und bei den deutschen Nachrichtensendern arbeiten heute nur die Praktikanten? Nur Laufbänder! Keine Livebilder und Liveberichte...man muss BBC, CNN oder Al Jazeera anschauen....

....


Ständige Livebilder müssen bei solchen Unglücken nicht sein,
in der Tagesschau habe ich es zur Kenntnis genommen
Lutze

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


 Antworten

 Beitrag melden
31.12.2015 20:56 (zuletzt bearbeitet: 31.12.2015 21:09)
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Zitat von buschgespenst im Beitrag #5
Und bei den deutschen Nachrichtensendern arbeiten heute nur die Praktikanten? Nur Laufbänder! Keine Livebilder und Liveberichte...man muss BBC, CNN oder Al Jazeera anschauen....

....



Also ich brauche gerade Heute keine Livebilder von solchen Ereignissen. Zur Kenntniss genommen und gut.
Sensationshascherei oder was soll das.
Gerd


 Antworten

 Beitrag melden
31.12.2015 20:57
#9
avatar

Wer redet denn von ständigen Bildern? Ich will nur ordentlich informiert werden, auch wenn Silvester ist!
Übrigens bei SPON müssen es auch die Praktikanten sein, in der Redaktion.

Zitat:
..... Augenzeugen in der Nähe des Burj Khalifa berichteten, dass riesige Flammen aus dem mindestens 20 Stockwerke hohen "Address Downtown Hotel" schlagen würden. Die britische BBC meldet, das Gebäude sei etwa 300 Meter hoch. ......

20 Stockwerke? Das Address Downtown Hotel hat mehr als 20 Stockwerke...
Wie schreibt man hier:

Das Feuer war im 63-stöckigen Address Downtown Hotel in Zentrum von Dubai ausgebrochen, wie die Regierung über den Kurzbotschaftendienst Twitter mitteilte.

- derstandard.at/2000028324684/Dubai-Feuer-in-Hotel

...

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
31.12.2015 21:11
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

Zitat von buschgespenst im Beitrag #9
Wer redet denn von ständigen Bildern? Ich will nur ordentlich informiert werden, auch wenn Silvester ist!
Übrigens bei SPON müssen es auch die Praktikanten sein, in der Redaktion.

Zitat:
..... Augenzeugen in der Nähe des Burj Khalifa berichteten, dass riesige Flammen aus dem mindestens 20 Stockwerke hohen "Address Downtown Hotel" schlagen würden. Die britische BBC meldet, das Gebäude sei etwa 300 Meter hoch. ......

20 Stockwerke? Das Address Downtown Hotel hat mehr als 20 Stockwerke...
Wie schreibt man hier:

Das Feuer war im 63-stöckigen Address Downtown Hotel in Zentrum von Dubai ausgebrochen, wie die Regierung über den Kurzbotschaftendienst Twitter mitteilte.

- derstandard.at/2000028324684/Dubai-Feuer-in-Hotel

...




Nach eigenen Angaben bist Du doch informiert, oder Ja.
Immer schön dran bleiben.
Gerd


 Antworten

 Beitrag melden
01.01.2016 03:51
#11
avatar

Hat es eigentlich einen Wert, wenn ich erfahre, dass der Brand in der Nähe des größten Wolkenkratzers der Welt ist? Oder klingt das dann dramatischer? Ist aber in Deutschland auch denkbar, weil die Kriterien für die Wärmeisolierung von der Industrie bestimmt wurden. Soll brennen wie Zunder. Habs noch nicht probiert.

Signatur gelöscht...


 Antworten

 Beitrag melden
01.01.2016 12:07
#12
avatar

Zur Brandgefahr nur soviel

Brennbarkeit:


Der Dämmstoff wird in der Baustoffklasse B1 geführt, gilt also als schwer entflammbar. Bisher wurde das giftige
Brandschutzmittel HBCD verwendet, das inzwischen verboten wurde. Im August 2015 endet die Übergangsfrist,
dann dürfen keine Dämmplatten mit HBCD mehr verkauft werden. Nachfolger ist das Flammschutzmittel
Polymer-FR, das schon jetzt häufig verwendet wird.

Brennen können EPS-Platten aber trotzdem. In der Vergangenheit gerieten Dämmplatten etwa bei Schweißarbeiten,
durch eine brennende Mülltonne an der Fassade oder durch die Flammen eines Wohnungsbrandes in Brand. Dabei schmilzt das Polystyrol und tropft brennend an der Fassade herunter. Die Flammen breiten sich so aus und sind nur schwer zu löschen. Dann kann es passieren, dass das gesamte Wärmedämmverbundsystem an der Fassade abbrennt. Dabei entstehen immer auch giftige Gase, besonders gefährlich ist das besagte Brandschutzmittel HBCD.

http://www.bauen.de/ratgeber/ausbau-reno...s-daemmung.html

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
.Die geistige Blindheit breitet sich weiter aus: Immer mehr sehen nur noch, was ihnen ins Auge springt.
.E.Ferstl

.

 Antworten

 Beitrag melden
01.01.2016 12:20
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Da sieht man wieder mal das Feuer unberechenbar ist.
Eigentlich sollten moderne Bauten gar nicht so in Brand geraten dürfen wegen den Sicherheitsstandarts, Sprenkleranlage ist ja das mindeste.
Aber technisch kann man wohl machen was man will, Feuer sucht sich seinen Weg.
Einen Brand an einem so hohem Gebäude zu löschen ist sicherlich auch sehr schwierig.


 Antworten

 Beitrag melden
01.01.2016 13:03
#14
avatar

Das Hotel, das in Dubai brannte, ist mehr als 300 m hoch, vergleichbare Gebäude in Deutschland dieser Höhe stehen nur in Frankfurt/M. , wobei Commerzbank-Tower und Messeturm gerade mal etwas mehr als 250 m erreichen.
Brennbare Wärmedämmung darf bei Hochhäusern in Hessen (jedes Bundesland hat seine eigene Bauordnung) gar nicht eingebaut werden. Die Hochhäuser in Frankfurt können auch nicht nach HBO (Hessische Bauordnung) in Gebäudeklasse 1-5 eingeteilt werden, sie gelten als Sonderbauten. Die Anforderungen an den Brandschutz für Sonderbauten sind hoch.
Dort kommen ausschließlich Wärmedämmstoffe zum Einsatz die nach DIN 4102 nicht brennbar sind, sie müssen die Klasse A1 beim Brandverhalten erfüllen.

A1 – ohne brennbare Bestandteile, Nachweis nach DIN 4102-1 erforderlich, sofern nicht in DIN 4102-4 benannt (z. B. Sand, Kies, Naturbims, Zement, Kalk, Schaumglas, Mörtel, (Stahl-)Beton, Steine, Bauplatten aus mineralischen Bestandteilen, reine Mineralfasern, Ziegel, Glas, Eisen und Stahl, aber kein Metallstaub) https://de.wikipedia.org/wiki/Brandverhalten

So dürfen nur Wärmedämmstoffe, wie z.B. nichtbrennbare Steinwolle-Dämmstoffe, die einen Schmelzpunkt von über 1.000 °C besitzen, eingebaut werden.
Selbst bei Einfamilienhäusern, die auf einer Grundstücksgrenze stehen und deren Grenzwand zugleich Brandwand ist, dürfen nur A1-Dämmstoffe zum Einsatz kommen. Ein Wärmedämmverbundsystem mit EPS-Platten ist in diesem Fall -auf der Grenzwand- nicht erlaubt.

Ich kenne die Anforderungen an der vorbeugenden Brandschutz in Dubai nicht, warten wir die Ermittlungsergebnisse zur Brandursache erstmal ab.

Das ist der Jammer dieser Welt,
Dass all die Dummheit der Millionen
Den wenigen, deren Geist erhellt,
Den Weisen wird zu Dornenkronen;
Dass sich der Massen Unverstand
Frech an des Genius Schwingen heftet,
Ihr zerrt aus seinem hohen Land,
Bis er zu Boden sinkt entkräftet.
Kurt Eisner


 Antworten

 Beitrag melden
01.01.2016 13:19
avatar  Lutze
#15
avatar

Da war bestimmt Pfusch am Bau,
alles muß schnell gehen,billige Arbeitskräfte und,und.....
Lutze

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!